Staubwischen geht auch prima mit dem Föhn. Gewinne ein Produktset von method, damit dem Frühjahrsputz nichts mehr im Wege steht!

(Werbung) Während meine Kinder ganz genau wissen, dass sie mit Mama Streit bekommen, wenn sie erst durch den nassen Garten tollen und dann – ohne die Schuhe vorher auszuziehen- durch’s Wohnzimmer rennen- , genießt das Hundekind fast immer meine Barmherzigkeit. Sie kann doch nichts dafür, weiß nicht, dass sie nasse und schmutzige Pfoten hat und diese doch bitte vorher draussen abputzen soll. Sie ist doch noch sooo klein und ihre braunen Augen,… hach!

Vor der Haustüre liegt immer ein olles Handtuch, mit dem ich sie abrubbel, wenn wir aus dem Wald kommen- aber manchmal flitzt sie unbemerkt in den Garten, schnüffelt sich durch die Beete, spielt mit dem Ball und tappst anschliessend nass und schmutzig durch’s Wohnzimmer. Unfassbar, wie schnell sie hier alles aussehen läßt, als wäre eine Horde Hunde durch unser Haus gerannt. Und auch wenn sie nichts dafür kann- meistens nervt’s!

medthod Deutschland | Giveaway Handseife, Spülmittel, Reinigungsspray | waseigenes.com

Ich genieße es sehr, dass ich eine Putzhilfe habe, aber als Hundebesitzern komme ich nicht drum herum trotzdem den Staubsauger (täglich) und den Wischmopp (regelmäßig) aus dem Schrank zu holen. Hundehaare, Krümel unterm Küchentisch und Pfotenabdrücke auf dem Fußboden ertrage ich nicht lange. Worüber ich schonmal hinwegsehen kann sind unaufgeräumte Kleiderschränke. Mein Manko. Ganz dringend müssen die mal ausgemistet und ausgewischt werden. Dafür kriege ich die Krise wenn ich Krümel in der Besteckschublade erwische. Geht gar nicht.

Putzmittel stehen hier also immer griffbereit. Neuerdings Universalreiniger, Küchenreiniger, Handseife & Co. der Firma method. Mit denen habe ich schon einmal im Winter letzten Jahres zusammengearbeitet und seitdem stehen an allen Waschbecken im Haus nur method Seifespender, denn sie duften einfach so gut. Nach Seerose und Sandelholz – also Waterfall, grünem Tee und Pink Grapefruit. Ich bin eine notorische Händewascherin- zum Leid meiner Familie! „Hände waschen!“ rufe ich hier mehrmals am Tag durch’s Haus.

method wurde vor rund 15 Jahren von den WG Bewohnern Adam Lowry und Eric Ryan in San Francisco gegründet. Jahaaa- von zwei Jungs! Zwei Jungs, die in einer WG wohnten. Unvorstellbar, aber wahr. Ihr Ziel: Stylische Reinigungsmittel, die nachhaltig und fair hergestellt werden. Die Flaschenkörper z.B. bestehen aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff, die Inhaltsstoffe sind pflanzenbasiert, biologisch abbaubar und total vegan.

medthod Deutschland | Giveaway Handseife, Spülmittel, Reinigungsspray | waseigenes.com

Vor 15 Jahren hat sich doch zu dem Thema noch kein Mensch Gedanken gemacht, oder? Da wurde mit Ata geschrubbt und gescheuert, bis alles glänzte. Als ich neulich einer Freundin von dieser bevorstehenden Kooperation erzählte, war sie ganz begeistert, dass die method Handseife vegan ist. Wenn ich ehrlich bin, dass war für mich bisher kein Kriterium. Sauber sollte es werden.

Nun, die Zeiten haben sich geändert. Wir denken nachhaltig, tun aber nicht: regelmäßig waschen und putzen. Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es Leute gibt, die nur alle sechs Monate die Betten frisch beziehen. Igitt! medthod hat hier eine Studie in Auftrag gegeben und da kam genau das raus. Auch schön: Abspülen? Nein danke. Für’s Abendessen benutzen 12% der Deutschen das Geschirr vom Mittagessen.

Wobei- *räusper* – als letzte Woche meine Spülmaschine kaputt war, habe ich erstmal wieder bewusst gemerkt, wieviel Geschirr wir hier täglich nutzen. Ein paar Tage lang habe ich meinen Kindern befohlen, sich nicht für jeden Schluck Wasser ein neues Glas zu nehmen. Oder, ich habe mit Teller und Messer, mit denen ich morgens die Schulbrote geschmiert habe, mir selbst am Nachmittag eine Stulle geschmiert. Bloß nicht noch mehr Geschirrberge neben meiner Spüle! Aber das war eine Notsituation.

medthod Deutschland | Giveaway Handseife, Spülmittel, Reinigungsspray | waseigenes.com

Ich kann also nicht behaupten, dass ich gerne spüle, putze, wische, sauge. Aber wat mut, dat mut. Auch kann ich nicht sagen, dass mir das Putzen mit bunten Flaschen viel mehr Spass macht, als mit häßlichen Reinigungsflaschen, aber die Laune hebt sich spürbar, wenn man mit einem lilafarbenen Universalreiniger, einem quietschgelben Mikrofaser Tuch und einem türkisfarbenen Waschzuber von Koziol dem Schmutz zu Leibe rückt. Am liebsten mit Musik. Das tun übrigens 46% der Deutschen: beim Reinemachen wird die Mucke aufgedreht. Aktuell höre ich am liebsten- Achtung: Outing!– meine Spotify Schlagerliste. „Was ist geblieben von Deinen Gefühlen, von Deinem mich lieben?“ Na, wer singt weiter?

Nachdem ich die Fotos für dieses Posting geschossen habe (ich gebe an dieser Stelle zu: ich habe Mollie verführt, einmal durch den Garten zu wetzen, es sollten schliesslich anschauliche Bilder werden, in diesem Falle ist sie absolut unschuldig, wie man am Blick erkennen kann) habe ich mit French Lavender schnell den Boden gewischt und dem Hundekind einen extra Knochen geschenkt. Für`s Shooting.

medthod Deutschland | Giveaway Handseife, Spülmittel, Reinigungsspray | waseigenes.com

Und wenn ich Euch mit meinem bunten Frühjahrsputz-Posting ein bisschen Lust auf stylische Reinigungsflaschen und einem frischen Duftparadies in der Bude gemacht habe: method Artikel gibt es mittlerweile bei DM, Müller oder Amazon.

Aber halt- Ihr müßt nicht gleich loslaufen und shoppen. Zusammen mit method verlose ich heute fünf Produktsets, bestehend aus Handseife, Spülmittel und Reiniger-Spray an fünf was eigenes Leser. Hinterlasst einen Kommentar unter dieses Posting bis Samstag, den 23. April 2016/ 24 Uhr. Bitte gebt Eure Mailadresse an, damit ich Euch- im Falle eines Gewinns- benachrichtigen kann. Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

So. Jetzt wisst Ihr: ich putze nicht sooo gerne, habe ein verspieltes, immer schmutziges Hundekind hier, wasche dauernd meine Hände, müßte dringend die Kleiderschränke ausmisten, hasse dafür Krümel in der Besteckschubalde und höre beim Saugen und Wischen gerne Schlager.

Was sind Eure #dirtylittlesecret? Gibt es einen Bereich in Euren vier Wänden, den Ihr schonmal vernachlässigt? Zum Beispiel den Kleiderschrank? Oder die Besteckschublade? Die Bettkästen? Erzählt es mir- ich erzähle es auch nicht weiter. ;-)

Haut rein! Blütenreine Grüße, Bine

Dieses Posting ist in Zusammenarbeit mit method home entstanden.

Edit/ Montag, 25. April 2016. Hier die Gewinnerinnen der 5 Produktsets:

Biene/ KlitzekleineDinge
Claudia Heggen
Sandra/ Sandra-S-Design
Jana Birke
Anna/ Schwarzweiß & Kunterbunt

Hallo Frühling, unsere vier Wände
Previous Story
Next Story

182 Kommentare

  • Reply
    Barbara
    20. April 2016 at 06:34

    Liebe Bine,
    Ich liebe Deinen Blog und freue mich immer schon morgens darauf von Dir zu lesen. So wie heute!
    Da ich zur Zeit meine Küche sortiere und neu organisiere wäre Dein Geschenk genau das Richtige für mich.
    Vielen Dank für die Arbeit die Du in Deinen Blog steckst.
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Reply
      Kiki
      20. April 2016 at 14:44

      Liebe Bine,

      Da ich seit kurzem wieder berufstätig bin, verteile ich meinen Hausputz seit neuestem auf mehrere Tage.
      Mit farbigem, noch dazu gut duftendem Putzmaterial geht es sicher wieder flott von der Hand und ich finde wieder Zeit für angenehmere Dige wie lesen oder nähen. Mit Musik geht es tatsächlich besser und Schlager sind wunderbare Anheizer.
      Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne?
      Beste Grüße

  • Reply
    Kathi Hasemann
    20. April 2016 at 06:34

    Bei mir sind es ganz klar die Fenster, die vernachlässigt werden. Die werden auch mal nur jährlich geputzt. Räusper. Seid das Baby mobil ist, putze ich die Böden täglich. Ich hasse krümel unter meinen Socken. So ein Set wäre wirklich super!!!

    • Reply
      Tabea
      22. April 2016 at 21:59

      So geht es meinen Fenstern auch ;)

  • Reply
    Mascha
    20. April 2016 at 06:37

    Guten Morgen liebe Bine! Auch ich hasse putzen! Meine Mutter behauptet ich kann es auch nicht besonders gut ;) Fenster putzen kann ich ehrlich gesagt auch erst seitdem ich einen Fenstersauger habe (und nie wieder hergebe) Das Saugen zu hause übernimmt zum Glück der Mann des Hauses, der Rest bleibt trotzdem bei mir! Vielleicht helfen bunte Putzmittel mir ja weiter :-P Wir haben keinen Hund, dafür aber 6 Vögel die ihr eigenes Zimmer bewohnen und somit auch nur hier Chaos stiften. Auch hier kann man täglich den Staubsauger schwingen…
    Ach ja auch ich putze nur mit Musik, so geht es doch etwas leichter von der Hand!
    In diesem Sinne fröhliches Putzen ;) Liebe Grüße Mascha

  • Reply
    Susanne F
    20. April 2016 at 06:42

    Hallo Bine,
    Bei mir ist es das Badezimmer, dass ich sehr ungern putze, besonders die Dusche.
    Liebe Grüße Susanne F

  • Reply
    Andrea
    20. April 2016 at 06:48

    Liebe Bine,
    Ich musste ja wirklich schmunzeln bei dem Post ;-) Ich habe auch eine Hundedame, die mit Vorliebe buddelt und hinterher aussieht wie ein Erdferkel! Also den Hundefussspuren würde ich gerne den Kampf ansagen und das mal damit ausprobieren:-) Liebe Grüße Andrea

  • Reply
    Biene
    20. April 2016 at 06:54

    Wir haben scheinbar mehr gemeinsam als nur den Vornamen – ich wasche auch häufig die Hände und halte alle Familienmitglieder dazu an.
    Und Kleiderschränke sind tatsächlich auch oftmals mein #dirtylittlesecret :D

    Für das Putzset springe ich sehr gerne in den Lostopf!

    Liebe Grüße, Biene

  • Reply
    MartinB
    20. April 2016 at 06:54

    Guten Morgen,

    ja, der Frühjahrsputz1 Da freue ich mich schon! Aber wie Du so schön sagst: wat mut, dat mt! Wäre toll, wenn mich diese Produkte etwas unterstützen könnten, meinen Männerhaushalt in Schuß zu bringen.

    Lieben Gruß
    Martin

  • Reply
    Nadine Brandt
    20. April 2016 at 06:55

    Hallo Bine,
    bei mir darf keiner genauer in der Kammer nachsehen. Die AbstellKammer ist eindeutig mein Stiefkind.
    Aber vielleicht ändert sich das ja mit farbigen Reiniger-Flaschen
    LG, Nadine

  • Reply
    Beatrix Heinrich
    20. April 2016 at 06:56

    Oh, das kann ich gut gebrauchen, eine Konfirmation steht uns Haus und ich muß noch gewaltig den Putzbesen dafür schwingen!
    LG Beatrix

  • Reply
    Astrid
    20. April 2016 at 06:59

    Auf die Idee mit dem Föhn Staub zu wischen bin ich noch nie gekommen, aber ich putze viel zu selten meine Fenster. Bin dann immer wieder ganz begeistert, wieviel Licht reinkommt, wenn die sauber sind.
    Habe in den letzten Monaten den Method-Universalreiniger für mich entdeckt, leider hat mein Supermarkt, den schon wieder aus dem Sortiment genommen :(
    Daher hoffe ich nun ganz fest darauf, dass ich Glück habe und auch noch ein paar andere Produkte der Marke ausprobieren kann.
    Liebe Grüße von Astrid, die Krümel in der Besteckschublade auch so gar nicht mag

  • Reply
    Wiebke Leben
    20. April 2016 at 07:01

    Bei mir sind es eindeutig die Fenster, die vernachlässigt werden … >.<
    Aber wer weiß – mit tollen bunten Putzmitzeln kann ich mich ja vielleicht auch dafür… Naja begeistern sicher nicht… Aber zumindest motivieren… ;-)
    Musik drehe ich beim putzen übrigens auch immer voll auf…
    LG
    Wiebke

  • Reply
    Jasmin
    20. April 2016 at 07:02

    Guten Morgen,
    also eine Putzhilfe wäre traumhaft. Irgendwie ist hier immer so viel zu tun.
    Aber wirklich nachlässig bin ich mit meinem Fenstern. Die müssen auch schon mal ein halbes Jahr warten bis ich mit warmen Waser und einem Fenstertuch vorbei schaue.
    Dass bleibt ja zum Glück unter uns :)
    Viele Grüße, Jasmin

  • Reply
    Toby Blöcker
    20. April 2016 at 07:03

    Hallo Bine, wer mag eigentlich wirklich die sich ständig wiederholende Putzerei? Ich zumindest nicht, auch wenn es kaum total vernachlässigte Bereich gibt. Vielleicht helfen die Putzmittel von Methode dabei?
    Ich werde mir auf alle Fälle (dank deinem Post) erst einmal eine Gute-Laune-Putz-Playlist zusammenstellen ;-)
    Liebe Grüße
    Toby

  • Reply
    Karin
    20. April 2016 at 07:05

    Für mich muss putzen so angenehm wie möglich gestaltet werden: Musik, angenehm riechende Putzmittel oder Waschlappen in lebensbejahenden Farben. So krieg ich mich immer wieder rum ;-)

  • Reply
    Andrea Czekalla
    20. April 2016 at 07:07

    Hallo Bine!
    Heute muss ich mich als stille Leserin deines Blogs auch einmal melden. Ich musste sooo schmunzeln beim lesen :o) Ich HASSE Fenster putzen und Betten beziehen. Aber wenn alles sauber ist und noch dazu gut riecht ist das doch einfach herrlich, oder? Also rein mit mir in deinen Lostopf.
    Liebe Grüße von
    Andrea

  • Reply
    Cordula Schwarze
    20. April 2016 at 07:17

    Ich liebe deine Seite. Bin vor Jahren in der Brigitte auf dich aufmerksam geworden. Nun sehe ich diese frühlingshaften Fläschchen und wollte gleich zum shoppen losrennen. Vielleicht habe ich ja Glück und kann auch in meine Schubladen und Schränke den Frühling einziehen lassen. Liebe Grüße

  • Reply
    Claudia Heggen
    20. April 2016 at 07:18

    Guten Morgen,
    wenn ich gefragt werde, was ich ungern putze, dann kann ich spontan mit „das Treppenhaus“ antworten. Obwohl wir das Haus mit den Schwiegereltern teilen ( es handelt sich also nicht um ein 12 Stockwerke Hochhaus) hasse ich es, diese undankbare Aufgabe zu erledigen. Woran liegt das? Es liegt zum Teil daran, daß ich dort nicht so gut Musik hören kann (Mangel an Steckdosen, Ipod habe ich auch schon probiert – eher suboptimal) und daran, daß immer jemand gerade dann durch das ganze Haus läuft, wenn ich frisch gewischt habe. Alles in allem eine sehr frustrierende Angelegenheit, die ich aber durch frischen Duft wesentlich aufwerten könnte, sollte ich gewinnen!

  • Reply
    Steffi
    20. April 2016 at 07:21

    Hallo Bine,
    ich liebe Staubsaugen & das Bad putze ich auch ganz gern, Krümel unterm Tisch finde ich furchtbar, aber Staub wischen mag ich dagegen gar nicht. Aber putzen muss halt sein. Allerdings hält es bei uns der geputzte Zustand mit zwei kleinen Kindern nicht lange an. Besonders das Aufräumen.
    Also: nach dem Putzen ist vor dem Putzen und hüpfe mal in den Lostopf!
    VG Steffi

  • Reply
    Angela
    20. April 2016 at 07:22

    Hallo Bine,
    du fragst nach EINEM vernachlässigten Ort? Joa, da schweige ich nach einem Rundblick beschämt. Trotz stetem Putzen scheint sich hinter meinem Feudel (kölsches Wort für Lappen – für alle Nicht-Kölner) recht schnell der Dreck Terrain zurückerobern zu wollen. Vielleicht lässt sich der Schmutz abschrecken durch freche Farben der method-Produkte? Ich würde es gerne ausprobieren!
    LG

  • Reply
    Mareike
    20. April 2016 at 07:22

    Liebe Bine,

    Staub wischen geht auch super mit dem Polsteraufsatz des Staubsaugers. Ich tu mich nämlich auch schwer mit der Hausarbeit. Zum Glück hab ich einen Staubsaugerrobotter und ich würde ihn heiraten, wenn er auch noch das Bad und die Küche machen würde. Aber über Dein Putzset würde ich mich natürlich auch freuen. Als kleinen Schubser sozusagen.

    LG Mareike

  • Reply
    Sumpfgruen
    20. April 2016 at 07:22

    Meine beiden Katzenjungs haben Frühling und laufen momentan häufig durch frisch gegüllte Felder – es muss also oft geputzt werden. Wie schön wärs mit so einem praktischen Set!

  • Reply
    Julia
    20. April 2016 at 07:23

    Ja…putzen müsste ich auch mal wieder! :‘-D

  • Reply
    Nina Lenz
    20. April 2016 at 07:29

    Hallo Bine :-)
    Ich bin kürzlich nach Efferen gezogen und würde mich sehr freuen eins der Sets zu gewinnen.
    @->
    In meinem momentanen Nochmal-alles-umstellen-Wahn gibt es immer was zu putzen.

    Liebe Grüße

    Nina

  • Reply
    Vanessa
    20. April 2016 at 07:29

    Hallo Bine,
    Mir gehts da wie dir! Hundehaare, aber in schwarz, und 3 Krümmelmonsterkinder!
    Bei mir leiden die Fenster, das ist mir zuviel :-)
    LG
    Vanessa

  • Reply
    Sylvia
    20. April 2016 at 07:40

    Hallo Bine.

    Ich liebe auch Deinen Blog….. das Lesen Deines Blogs gehört schon zu meinen täglichen Ritualen…….
    Mein Frühjahrsputz steht noch aus……….da würde das bunte Putzset sehr gelegen kommen……

    Ganz herzlichen Dank für Deine Beiträge .

    Sylvia

  • Reply
    Renate
    20. April 2016 at 07:42

    … das würde mich auch interessieren … vegan – spannend
    Viele Grüsse von Renate

  • Reply
    Johanna
    20. April 2016 at 07:43

    Fenster putzen wäre dringlich,aber zum Fenster raus schauen komme ich eh nicht und von außen sieht es auch Keiner und manchmal ist es besser man sieht nicht ,was draußen vor sich geht…. alles wunderbare Ausreden, um nicht ran zu müssen…. wobei jetzt natürlich die herrlich bunten Fläschchen locken…. wenn das Wasser zart farbig schimmert und verführerisch duftet, dann …..
    Liebe Grüße JO

  • Reply
    Maria
    20. April 2016 at 07:50

    Hallo liebe Biene,
    wir haben zwei Katzen und eine sehr große Wohnung. Inzwischen werden wir von einen Staubsaugerroboter unterstützt, aber der kommt eben nicht überall hin. Staubgewischt wird hier selten, da ich das mit dem Staubsauger so gut es geht mitmache, das geht super im Bücherregal und auf Computertastaturen etc. Dafür bin ich dann bei einer kompletten Runde aber auch 1,5 Stunden am saugen. Sauber aber unaufgeräumt ist es bei uns im Bad. Da hängen immer viele Klamotten rum. Zum Glück haben wir ein Gästeklo ?
    Wir benutzen viele Reiniger von Frosch, am liebsten die Lavendel-Produkte, aber ich probiere gerne mal was Neues aus.
    Liebe Grüße
    Maria

  • Reply
    Uschi aus Aachen
    20. April 2016 at 07:51

    Liebe Bine, ich möchte hiermit bitte auch in den Lostopf, äh, an den Putzeimer… Was hier immer blinkt, ist die Küche, weil alles andere mit einer schwarzen Arbeitsplatte blöd aussieht, und was immer vernachlässigt wird, ist das ganze Staubdrama – ich finde, die Welt ist unglaublich staubig, kaum bist’e einmal durch, kannst’e direkt wieder von vorne anfangen. Die method-Produkte sind mir noch nie aufgefallen, das wird sich ab jetzt auf jeden Fall ändern!

  • Reply
    Ute
    20. April 2016 at 08:01

    Hallo und guten Morgen!
    Ich kenne diese Reiniger von Method auch noch nicht, aber beim nächsten Drogerieeinkauf werde ich sie mir glatt besorgen, denn mein Frühjahrsputz steht in den nächsten Tagen auch noch an…
    Fenster putzen ist für mich auch jedes halbe Jahr ein Greuel, aber da komme ich leider nicht drum herum es zu tun. :-(
    Lieben Gruß von Ute :-)

  • Reply
    Daniela F.
    20. April 2016 at 08:01

    Guten Morgen Bine!
    Jetzt hab ich am frühen Morgen auch noch etwas Rechtschreibung gelernt. Kennst Du das, wenn man über ein Wort stolpert und dich einfach nicht sicher ist, ob es so oder anders geschrieben wird? Bei mir wars heute der Föhn… Nachgelesen und festgestellt, dass „Fön“ wohl ein eingetragenes Markenzeichen ist, das Gerät aber natürlich richtig der „Föhn“ ist. ? interessant!

    Damit Staub zu putzen ist eine komische Idee. Ich nehme lieber ein Tuch. Bei uns sind die Fenster das ewige Sorgenkind. Keine Lust und wenig Zeit und dann sind es auch noch so viele…und überhaupt! Irgendwas ist ja immer.

    Ich würde sehr gern gewinnen!
    Viele Grüße
    Daniela

  • Reply
    Manu
    20. April 2016 at 08:07

    Endlich Mal schöne bunte Farben, mit denen man vielleicht lieber putzt;)

  • Reply
    Jenny
    20. April 2016 at 08:11

    :-D Jetzt stand da gar nix zum Staubwischen mit dem Föhn? (Stell ich mir auch nicht so gut vor ehrlich gesagt xD)

    An Method Seifen bin ich auch schon öfter rumgeschlichen, aber ich habe noch so viel, das muss erst einmal alle werden… finde die Farben aber auch ganz toll ^^ kann mir schon vorstellen, dass das mehr motiviert. Vielleicht hab ich ja jetzt bald mal die Chance, das zu testen? ;)

    Meine ignorierte Stelle? Irgendwie mein Schreibtisch :-D

    Mail zum Kontaktieren: Misfortuna@web.de

  • Reply
    Eve
    20. April 2016 at 08:13

    Guten Morgen!
    Putzen ist auch nicht sooo wirklich meine Lieblingsbeschäftigung, und es gibt irgendwie immer so viele andere dringendere (räusper) Dinge zu tun.
    Ganz schwer fällt es mir in den Zimmern meiner Kinder.
    Beim Kleinen steht alles voller Lego (das kann man nicht einfach wegräumen)
    und im Teeniezimmer darf ich ja eh nix anfassen – selber putzen ist aber genauso verpönt.
    Vielleicht könnte ich die beiden ja mit den bunten Flaschen ein bissel leichter zur Budenreinigung motivieren?
    Und mich selbst auch ;-)
    Viele Grüße
    Eve

  • Reply
    Sandra Möller
    20. April 2016 at 08:18

    Liebe Bine,
    wenn es nachher so gut duftet wie man es auf den Bildern erahnen kann und noch alles sauber bekommt, dann ist method eine super Alternative zu den „normalen“ Reinigern.

    Liebe Grüße Sandra

  • Reply
    Kerstin
    20. April 2016 at 08:22

    Hallo Bine,

    ich hasse putzen und habe daher viel zu viele vernachlässigte Ecken in meiner Wohnung. Vielleicht ändert sich das ja mit diesem tollen Set.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Reply
    Svenja
    20. April 2016 at 08:23

    Guten Morgen,
    bei mir sind es zu meiner Schande tatsächlich die Fenster.
    Aber bei den tollen Fotos der Farbenfrohen Putzmittel, bekommt man zumindest schon mal mehr Lust die Wohnung zum duften zu bringen daher hüpfe ich gerne mit in den Lostopf.

    GLG und einen tollen Tag wünsche ich!

  • Reply
    carlinda
    20. April 2016 at 08:25

    Nachdem ich in der Arbeit immer putzen muss, ist es zu Hause die Luft raus. Vielleicht würden meine Jungs mit deinen Set auch mal mithelfen, deswegen hoffe ich das ich gewinne.

    liebe Grüsse
    carlinda

  • Reply
    Sandra
    20. April 2016 at 08:25

    Hallo Bine,

    Ich putze auch mit Musik aber so ein paar „Ecken“ habe ich auch . Bei mir sind das die Fenster und Kleiderschränke ausmisten und auswischen. Muss ich unbedingt wieder machen .
    Vielleicht habe ich ja bei deiner Verlosung Glück. Vielen Dank für dein Gewinnspiel.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Reply
    Maike
    20. April 2016 at 08:34

    Hallo Bine,

    so ein schmutziges, freches Hundekind hab ich auch :) Ansonsten gibt es so ein paar secrets, zB. die Kisten die auf den Kleiderschränken stehen ;) Da käme neues Putzmittel gut!

    Viele Grüße,
    Maike

  • Reply
    Maja
    20. April 2016 at 08:38

    Ich liebe die method-Produkte! Ich kenne sie bisher nur aus den USA und wusste gar nicht, dass es die Haushaltsreiniger auch schon in Deutschland gibt. Deswegen versuche ich gerne mein Glück bei deinem Gewinnspiel.
    Ich bin ja tatsächlich auch nicht so der Putzteufel, aber ich mag es auch nicht, wenn es zu dreckig ist. Bei mir ist es eher so, dass ich die Klamottenberge schnell ins Schlafzimmer schiebe und die Tür schließe, bevor Besuch kommt ;-)

    Viele Grüße
    Maja

  • Reply
    Conny
    20. April 2016 at 08:39

    Guten Morgen.

    Ich hasse Abstauben und da gibt es dann das ein oder andere Regal, dass höher hängt und auf dem man die Staubschicht nicht sieht.

    Dafür wird auch hier täglich gesaugt.

    Liebe Grüße
    Conny

  • Reply
    Claudi
    20. April 2016 at 08:41

    Liebe Bine,
    ein herrlicher Beitrag! Mollies Ich-hab-doch-gar-nichts-gemacht-Blick ist großartig! :)
    Mit einem Vollzeit-Job ist es oft gar nicht so einfach, den Haushalt immer so zu pflegen, wie man es gern hätte. Da wir (noch) keine Spülmaschine haben, gehört das Geschirr für mich definitiv zu den schlimmsten Aufgaben! Fensterputzen mach ich auch nicht gern und unsere Nachbarin, die gefühlt 8mal im Jahr ihre Fenster putzt, kann einem da manchmal schon fast ein schlechtes Gewissen machen. Aber eben nur fast… ;)
    Zum Glück habe ich einen Partner, der auch einige Aufgaben übernimmt, da wir beide vollzeit arbeiten und somit auch beide unseren Teil dazu beitragen, dass es zuhause läuft.
    Bei Körperpflegeprodukten, Putz- und Waschmitteln achte ich auch darauf, dass es keine chemischen Hämmer sind, sondern möglichst natürliche Produkte. Von method habe ich bisher allerdings tatsächlich noch nichts gehört und bin ganz schön neugierig! Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne eines der Sets – ich würde mich freuen!
    Einen sonnigen Gruß aus dem Allgäu schickt dir und euch
    Claudi

  • Reply
    Martina
    20. April 2016 at 08:42

    hallo bine,
    noch bevor du geschrieben hast, dass diese putzmittel so gut duften dachte ich beim ersten foto: uiiiii, superschöne flaschen, hab ich noch nie gesehen, woher hat sie die denn nur???? bin nämlich ein absolut visueller typ und schwöre hoch und heilig, dass ich ab nun regelmäßig meine besteckschublade (wie kommen die brösel da immer wieder rein?) und fenster (schlieren ade!) in angriff nehmen werde mit diesen stylischen helferleins….
    liebe grüße,
    Martina

  • Reply
    Laura
    20. April 2016 at 08:46

    Hallo Bine,
    was für eine tolle Kooperation! Ich hab schon viel von Method gehört und als plötzlich Ende letzten Jahres die Produkte in unserem dm auftauchten war ich mega-happy. Aber leider gibt’s die Reiniger etc dort jetzt irgendwie nicht mehr und deshalb wäre es perfekt wenn bei deiner Verlosung gewinnen würde ;)

    Alles Liebe,
    Laura

  • Reply
    Vanessa
    20. April 2016 at 08:53

    Hallo!
    Beim Putzen fühle ich mich hier wie der Grieche mit dem Stein – kurz vor fertig muss immer jemand mit Sandsocken oder Gartendreck und/oder Kettenschmiere an den Händen oder Sportplatzstaub an den Füssen oder oder oder noch mal schnell auf´s Klo, etwas trinken, unbedingt einen Keks haben etc.
    Die Fenster bleiben hier oft auf der Strecke, und eigentlich regnet es auch genau immer dann, wenn ich sie gerade sauber habe….
    Vielleicht habe ich mehr Putzhelfer, wenn es bunte Anreize gibt?
    Liebe Grüße
    Vanessa

  • Reply
    Elisabeth-Amalie
    20. April 2016 at 08:55

    Also ich muss ja zugeben, dass ich manchmal richtig motiviert bin, um zu putzen. Mir gefallen die method Produkte zudem richtig gut aber probiert habe ich sie bisher noch nicht. Würde sie aber sehr gern mal austesten. Ich drehe beim Putzen übrigens auch immer die Musik auf, da geht doch alles gleich viel besser von der Hand. :) Ich würde gern an deinem tollen Gewinnspiel teilnehmen, Danke. <3

    Ich folge dir als Elisabeth-Amalie via Facebook und meine Mailadresse ist: rosa_zuckerwattenwoelkchen@web.de.

  • Reply
    Henrike
    20. April 2016 at 08:56

    Hallo Bine,
    na, das ist doch mal ne tolle Motivation – wenn ich das Set erst mal hier habe (:-) falls ich es gewinne) verspreche ich auch, dass ich endlich mal wieder selber putze. Nee im Ernst, wir bekommen (bauen sie selber auf) eine neue Küche und da fällt so allerhand Schmutz an… Es käme also wirklich gelegen.
    LG
    Henrike

  • Reply
    Franziska Bohmann
    20. April 2016 at 09:02

    Okay, jetzt oute ich mich: hier wurde schon diverse Male in unbezogenen Plümmos geschlafen, weil ich zwar motiviert und tatkräftig anfange mit Betten ABziehen, das BEziehen dann aber bis abends vergesse…
    Und wenn das dann erst beim einsteigen ins Bett bemerkt wird.. Naja, um diese Uhrzeit ist es meist vorbei mit motiviert und tatkräftig ;-)
    Umso dringender bräuchte ich einen kleinen Motivator in Sachen Frühjahrsputz!

  • Reply
    Katrin
    20. April 2016 at 09:06

    Hallo Bine,

    ich kenne keinen, der gerne putzt . Alle machen es, weil es eben gemacht werden muss. Ich hasse Staubwischen und das vernachlässige ich auch sehr gerne. Am liebsten würde ich nach der ganzen Schufterei keinen mehr in die Wohnung lassen :-), damit es schön lange sauber bleibt. Ich würde mich
    freuen, wenn ich gewinne.

    LG Katrin

  • Reply
    Renate
    20. April 2016 at 09:09

    Hallo!
    Ach wie gerne lese ich deine so mitten aus dem Leben Posts!
    Ja, ja die Putzerei. Ich besitze seit einiger Zeit einen Staubsaugerroboter. Das ist ein Teil,
    dass ich nie, nie, nie mehr missen möchte. Wir machen inzwischen Teamarbeit: ich schicke ihn
    los und wenn er mit einem Raum fertig ist, kann ich schnell wischen, wenn das noch nötig ist.
    Ich kann ihn nur empfehlen. Er hat freie Bahn, bei uns steht nicht (mehr) viel rum, da längst kinder- und Haustierloser Haushalt. Ich hätte nie gedacht, dass man soviel Zeit und vor allem Rücken (!) mit ihm sparen kann.
    Meine vernachlässigten „Ecken“ sind z.B. Schränke mal oben abwischen, Türen mal gründlich reinigen, Renster, na ja. Es bleibt noch genug ohne Robby.
    Deswegen würde ich mich sehr über „buntes putzen“ freuen1
    LG Renate

  • Reply
    Netti
    20. April 2016 at 09:13

    Weil so ein richtiger Frühjahrs-Putz zwar dringend nötig wäre, ich aber leider nicht motiviert genug, wollte ich der Motivation schon mit diesem Putzzeug auf die Sprünge helfen… Leider hatte unser dm die Sachen nicht :-(
    Es wäre also eine super Sache, wenn mich ein Gewinn hier doch noch motivieren könnte, endlich anzufangen ;-)
    LG vom Mittelrhein von Netti

  • Reply
    Antonia
    20. April 2016 at 09:15

    Putzen ist einer meiner absoluten Lieblingstätigkeiten – NICHT. Aber da ich es gerne sauber habe, komme ich irgendwie nicht umhin. Die Fenster stelle ich allerdings immer ganz hinten an. Nützt ja eh nichts sie zu putzen, sind ja sowieso direkt wieder schmutzig.
    Liebe Grüße, Antonia

  • Reply
    Frau JuB
    20. April 2016 at 09:18

    Wir leben in einen Katzenhaushalt, da muss mind. 5-7 mal in der Woche gesaugt werden, also eigentlich müsste hier täglich gesaugt werden, aber meistens passiert das „nur“ alle 2 Tage… Die Fenster sind mein Manko,.. Bodengroße Fenster, davon jeweils 3 in Küche und Wohnzimmer und dazu noch außenliegende Sprossen,… d.h. eigentlich viele, viele kleine Fenster,… puuh,… ich bin immer froh, wenn ich damit fertig bin, so 4-5 mal im Jahr muss reichen ;-) buntes, gut riechendes Putzmittel wäre da bestimmt eine tolle Motivation ;-) um hier öfter zu putzen :D

    So, und nun geht`s den Fenstern an den Kragen,… die haben es bitter nötig und standen für heute eh auf dem Plan ;-)

    LG Justina

  • Reply
    Ronja
    20. April 2016 at 09:23

    Hallo :)

    Ohjee unsere Fenster, wenn ich daran denke. Aber meine liebe Schwiegermutti liebt Fenster putzen und kommt alle paar Monate vorbei und nimmt mir diese unliebsame Aufgabe ab *juhuuu*

    Die Flaschen sehen super aus, die könnte man sich sogar ins Regal stellen :)

    LG Ronja

  • Reply
    Maya
    20. April 2016 at 09:25

    Liebe Bine,
    hach, ich habe hier mehrere Ecken die gerne mal vernachlässigt werden, am schlimmsten sind glaub ich die Fenster, gefolgt von den unordentlichen Kleiderschränken und Kommoden auf die von vier Personen einfach immer mal was abgestellt wird. Über den Gewinn würde ich mich sehr freuen, ich kannte die Marke bisher nicht.
    LG, Maya

  • Reply
    Jacqueline
    20. April 2016 at 09:27

    Hey Bine,

    ich kenne die method-Mittelchen schon. Eine Freundin hatte Sie letztens neu entdeckt und das ist bei unserem Mädelsabend mit Sekt natürlich nicht unbemerkt geblieben. Nachdem die erste von uns vom Örtchen wieder kam und schwärmte sind wir anderen erstmal zum Hände waschen abgezogen um mitschwärmen zu können.
    Ich würde mich also wirklich riesig über ein Set freuen.
    Ich wünsche dir noch einen sonnigen und frühlingshaften Mittwoch.

    Liebe Grüße,
    Jacqueline

  • Reply
    Bettina D
    20. April 2016 at 09:34

    tja, Böden wischen ist nicht meine Disziplin…….von der Terrasse geht es in die Küche
    und dort fällt erstmal alles auf den Küchenboden, dazu der normale „Arbeitsdreck“ einer beliebten Küche…..

    Meine Fenster dürfen sich seit geraumer Zeit eines professionellen Reinigers erfreuen und das regelmässig und ist nicht überteuert.

    Tolle Putzmittel sowie Arbeitsmittel sind einfach total wichtig für gute Laune und gute Mucke :-)

    Method ist leider hier nicht erhältlich ! Gerne würde ich Dein Paket auszuprobieren :-)

    LG

    Bettina

  • Reply
    Kathi
    20. April 2016 at 09:41

    Puh, so ungerne ich das sage, aber seit wir das neue Haus gekauft haben vernachlässige ich das alte ungemein.
    Das alte Haus hat mich schon vorher aufgrund von verwinkelten Räumen und insgesamt sehr verbautem Innenraum immer wieder vor Herausforderungen gestellt, was das putzen angeht. Aber seit ich weiß, dass wir hier nicht bleiben werden (Gott sei Dank!!) habe ich auch absolut keinen Elan mehr, hier ordentlich zu schrubben.
    Für den Neustart im neuen Haus käme mir das Produktpaket also mehr als gelegen :)

  • Reply
    Melanie
    20. April 2016 at 09:46

    Hallo Bine,
    ich könnte ja jetzt das Blaue vom Himmel lügen, aber was bringt`s? Irgendeiner kennt die Wahrheit ja doch .
    Nee, Putzen und Hausarbeit im allgemeinen ist nicht mein Steckenpferd. Ich mach was nötig ist, die Bäder, die Fenster ,Böden, Staub u.s.w., aber ich gehöre nicht zu denjenigen die bei der Hausarbeit entspannen oder die Seele baumeln lassen können. Wäscheberge sind mir ein Graus wobei ich Bügeln gar nicht so schlimm finde. Ich komme mit dem Waschen nicht hinterher. Aber bisher musste noch keiner aus der Familie nackig aus dem Haus oder Socken und Schlüpper aus links drehen und ein zweites mal tragen. Also irgendwie noch alles im grünen Bereich.
    Mein richtiges #dirtylittlesecret sind die untersten Sprossen meines Handtuchwärmers im Bad.
    1. Staub, Haare und Haarspray werden von den Dingern magisch angezogen.
    2. Zwischen Handtuchwärmer und Waschbecken mit Unterschrank sind nur ein paar cm Platz und da komme ich mit meiner Hand und einem Lappen so schlecht hin.
    3. Mir fällt das auch nicht jeden Tag auf. manchmal wache ich morgens mit einer Schmutz bzw. Staubblindheit auf und die bleibt den ganzen Tag.
    Na ja, Schwamm drüber( kleines Wortspiel) ;-)
    Trotz alle dem würde ich mich über ein kunterbuntes Putzset sehr freuen und versuche daher einfach mal mein Glück.

    Sonnige Grüße
    Melanie

  • Reply
    Claudia Salzig
    20. April 2016 at 09:51

    Hallo, Bine,
    lese gerne Deinen Blog, kenne leider die Reiniger von method nicht, würde es gerne ausprobieren.
    Verkrümelte Besteckschublade geht gar nicht, dafür ist ein kleiner Hand-Akkustaubsauger super und wenn mal fast alles Besteck im Geschirrspüler ist, Lade auswischen.
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Reply
    Anni
    20. April 2016 at 10:01

    Leider werden bei uns auch immer die Fenster vernachlässigt… vielleicht wegen der bösen Kombi, dass ich selbst sehr klein bin und wir gar nicht so viele Fenster haben! Also wieso unnötig anstrengen, so viele sind es ja nicht :)

  • Reply
    Tanja Ferdani
    20. April 2016 at 10:36

    Liebe Bine,
    früher fand ich putzen auch irgendwie einfach notwendig und hab es relativ gerne gemacht –
    schon wegen dem Ergebnis
    Das hat sich aber seit gut drei Jahren geändert… ich haaassseeee Putzen….
    Vor allem Fenster und das Staubwischen, der sich ja nach kurzer Zeit eh wieder an die gleiche
    Stelle setzt….
    Naja, seit kurzem habe ich auch den Fenstersauger und seither bin ich davon überzeugt, dass jeder Handwerker mit eben das richtige Werkzeug braucht… ich geh dann mal putzen…
    Liebe Grüße
    Wolke

  • Reply
    Nicole
    20. April 2016 at 10:40

    Tja, die Fenster…..
    scheinen ja nicht nur bei mir stiefmütterlich behandelt zu werden.
    Ich halte aber auch mal ein paar Krümel unterm Tisch aus, jedenfalls für eine gewisse Zeit. Das Putzset finde ich richtig toll, allein die Farben machen ja schon irgendwie Lust aufs Feudeln.
    Da springe ich doch mal in den Putzzuber und hoffe auf den Gewinn. Falls nicht, würde ich aber auch gerne Deine Putzhilfe nehmen. Welch ein Luxus! ?

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply
    Jana Birke
    20. April 2016 at 10:51

    Boah…….“putzen“……was für ein Reizthema !
    Ich kämpfe hier als einzige Frau gegen 5 Männer an (na ja, also 1 Mann, 2 junge Söhne und 2 Kater), die mit Vorliebe alles fallen lassen, wo sie grade gehen oder stehen.
    Fenster ? Liebevoll dekoriert von dreckigen Kinderhänden und feuchten Katzennasen. Frisch geputzt sieht es nur aus, solange die Kids vormittags unterwegs sind und die Kater schlafen *g*
    Staub ? Ja, viel. In Kombination mit Katzenhaaren (schwarz und weiss) sehr sexy !
    Krümel ? Auch sehr reichlich, besonders gerne unter dem Esstisch und rings um die Futternäpfe.
    Dreck, Matsch, Steinchen, Sand – alles vorhanden.

    Ich sag mal so: der sauberste und ordentlichste Bereich ist (im Gegensatz zu Dir) MEIN Schrank !
    Sonst krieg ich nen Fön.
    Alles andere………………..ohne Worte.
    Muss die Tage eh noch zum DM, da werde ich mal explizit nach den Produkten forschen.
    Danke für den Tip !
    Ach ja………………Gewinnen wäre natürlich auch toll ;-)

    LG aus der Sonne (macht mehr Laune als putzen *hihi*)
    Jana

  • Reply
    Andrea T.
    20. April 2016 at 10:56

    Cooler Tip, die Produkte kenn ich noch gar nicht….werde meine Augen offen halten und mal austesten!
    Natürlich wäre ein Gewinn, kurz vorm Frühlingsputz und meinem Frühlingsgeburtstag sehr toll!
    danke lg
    Andrea T.

  • Reply
    Maria Simens
    20. April 2016 at 11:03

    Hallo liebe Sabine,
    ich muss schon sagen das du einen tollen Blog hast,sehr hübsch gestaltet und deine Fotos sind auch sehr schön :)
    Ich bin persönlich ein großer Fan von Method, so tolle Produkte ohne Tierversuche,tollen Düften,bunten Farben und das beste es ist auch noch Vegan.
    Viele gründe es zu kaufen,vor allem denn Tieren zu Liebe :) (habe 3 Katzen)
    Mein #dirtylittlesecret sind die Fenster :D
    Ich hasse Fenster putzen,und drücke mich davor^^ aber irgendwann muss es ja gemacht werden.
    Ich würde mich sehr über einen Gewinn freuen,weil ich die Produkte von Method so toll finde :)
    LG aus dem schönen Leipzig
    Maria

  • Reply
    Sabrina
    20. April 2016 at 11:05

    Also mein dirty little secret ist auf jeden Fall mein begehbarer Kleiderschrank! Ich nehme mir schon seit Jahren vor den auszumisten! Und dann ist er auch noch vor dem Badezimmer, so dass Besucher immer daran vorbei müssen. Also: Vorhang zu und keiner merkt was… ;-)
    Jetzt werden die Tage ja länger und schöner und der Frühjahrsputz ist nicht mehr fern.
    Da wäre so ein Putz Set natürlich sehr praktisch. Deswegen springe ich gerne mit in den Lostopf. :-)
    LG Sabrina

  • Reply
    Juli
    20. April 2016 at 11:05

    Ich halte es mit den Fenstern wie Anni. Oder besser gesagt wie mit den Winterreifen.
    Von O bis O.
    Werden die Fenster nicht geputzt ;). Da bin ich total schmerzfrei. Gut, wir haben nicht viele und keine großen Fenster und sind von der Wetterseite her begünstigt, daher ist es nicht so schlimm, wie es klingt :)
    Ansonsten gehen bei mir alle anderen Putzarbeiten relativ schnell. Fast perfektionierte (für unsere kleine Wohnung) Putzroutine sei Dank. Bei einer großen Wohnung oder einem Haus wäre es dann aber mit dem „schnell“ vorbei.
    Die Methodprodukte sollen ja so toll riechen, da bin ich total gespannt.
    Ab in den Lostopf und viele Grüße, Juli

  • Reply
    Katharina
    20. April 2016 at 11:06

    Ich bin generell nicht so der Putzer, dafür aber sehr ordentlich. Eine kleine Staubschicht hat noch keinem geschadet. :D Nur der Boden muss bei mir sauber sein, aber da reicht es auch, wenn man alle 2 Wochen mal durchwischt …

  • Reply
    ull
    20. April 2016 at 11:07

    putzen vegan – wer kann da widerstehen? ich möchte es probieren!
    ulla

  • Reply
    KreaMino
    20. April 2016 at 11:25

    Frühjahrsputz – ich kann dich hören und rückst immer nähen :-)
    Mit bunten Putzmitteln und Musik geht es gleich viel besser und motivierter!
    GLG Dominique

  • Reply
    Michaela Glassmacher
    20. April 2016 at 11:37

    Oh ja, ich kenne das Problem nur zu gut! Nur das es bei mir ein Katzenkind ist und kein Hund :-) kaum hab ich gewischt (und ich liebe es nicht zu putzen) kommt taps, taps, taps mein kleiner Racker und muss natürlich durch das nasse durchzulaufen!! Toll es freut mich immer wieder aufs neue :-) ich liebe Method deswegen würde ich gerne gewinnen :-)

    • Reply
      Michaela
      23. April 2016 at 04:58

      Ich hab mich als deine Leserin angemeldet,ich hoffe das ich alles richtig gemacht habe!!

  • Reply
    Maraike
    20. April 2016 at 11:47

    Hallo Bine!

    Von diesen Reiniger habe ich schon so viel gehört, da versuche ich einfach mal mein Glück. Einmal angefangen, putze ich eigentlich recht gern. Besonderes die Fenster ;) Ich kann dreckige Fenster einfach nicht ertragen.

    Sei lieb gegrüßt,
    Maraike

  • Reply
    Charlotte
    20. April 2016 at 11:49

    Bei uns – mit 2 Hunden und einem Katzenkind – sieht es oft aus wie… reden wir nicht drüber ! Jedenfalls so, dass ich gestern von einer Freundin einen Button geschenkt bekam : Vorhin war hier aufgeräumt und geputzt – schade dass du es verpasst hast :-) (Ja, sie ist immer noch meine Freundin… ;-))
    Also, so ein stylishes Putzset würde meine Putzmotivation eventuell steigern…
    Liebe Grüße, Charlotte

  • Reply
    Katrin
    20. April 2016 at 11:52

    Putzen gehört leider nicht zu meinen Lieblingsaufgaben im Haushalt….. Da bleibt schon mal der eine oder andere Staubfaden an den Treppen hängen….
    VIelleicht macht es mit neuen Putzmitteln mehr Spaß?!!!

    Viele Grüsse, Katrin

  • Reply
    scrapkat
    20. April 2016 at 11:57

    Liebe Bine,
    Frühjahrsputz und Putzen allgemein ist eigenltich auch nicht so mein Ding, hihi… Man kann/könnte die Zeit in der man putzen muß doch so schön anderweitig verbringen, mit Kreativkram zum Beispiel ;P Aber mit 2 Katzen ist das wohl auch ähnlich wie mit deiner Mollie, es gibt täglich immer irgendwo irgendwelche Krümel weg zu wischen! Sehr beliebt sind bei uns auch Nasenstups-Flecken an den Fensterscheiben oder auf dem Boden verteilte Futterreste, weil Madame mal wieder NEBEN anstatt IM Schälchen zu fressen beliebte! Aber auch wir Menschenvolk können gut mithalten, wenn der Göttergatte mal wieder die Küche in Beschlag genommen hat um was leckres zu kochen gibt es hinterher auch jede Menge Geschirr zum Spülen und etliche Arbeitsflächen inklusiver Fußboden die gewischt und von Soßenklecksen befreit werden wollen!
    Du siehst, hier gibt es ordentlich was zu reinigen :) Und für natürliche umweltbewußte Sachen bin ich sowieso immer zu haben! Unser DM hat zwar angeblich die Reiniger und Seifen im Angebot, aber immer wenn ich hinkomme und mal eine zum Ausprobieren mitnehmen möchte ist das Regal leer! Vielleicht hab ich ja Glück bekomme es nun über dich =D
    sonnige Grüße,
    scrapkat

  • Reply
    Tanja
    20. April 2016 at 11:58

    Hallo Bine,

    ich habe zwar keinen Hund, aber meine 2 kleine Dreckspatzen sind 2 und 4 Jahre alt ;-) Putzen könnte ich den ganzen Tag, mach ich aber nicht hihiii…trotzdem würde ich mich über ein paar neue Putzutensilien freuen.
    Viele Grüße aus dem Süden und einen sonnigen Tag, Tanja

  • Reply
    Mandy
    20. April 2016 at 12:19

    Super, die passen farblich so gut und gleichen auch noch das grau in grau hier auch. Liebe Grüße aus dem hohen Norden :)

  • Reply
    Renate Kietz
    20. April 2016 at 12:25

    Hallo Biene , wir haben einen LanghaarKater der mehr Schmutz wie ein Hund macht…er ist ein Freigänger und wenn er im Regen draußen ist , bringt er ganz Dreck mit rein. Ich habe ein Handtuch , gleich an der Tür zu liegen und damit wird er erstmal gereinigt, wenn ich ihn erwische…was ich nicht so gerne machen….da muss ich erstmal überlegen…ich bin eigentlich sehr ordentlich, einfach aus Faulheit , weil ich keine Lust habe , ewig zu putzen….ich handele immer nach dem Motto, was weg ist , brummt nicht mehr….aber das kann auch ganz schön belastend sein… ?

  • Reply
    Ivonne Libbach
    20. April 2016 at 12:43

    Hallo,

    es macht Spaß zu lesen…wie du putzt…bzw wie du dem täglichen Schmutz zu Leibe rückst…..auch mir macht das keinen so dollen Spaß……aber es muss ja sein….ich nehme mir immer die Küche wieder mal vor….fange dann immer an der gleichen Seite an….komme zum Stillstand….und d Rest muss warten…….Ich lege und bügele lieber Wäsche…….so ist das bei mir….vllt wird’s ja spannender, wenn der Gewinn bei mir einzieht….wäre auf jeden Fall toll

    Ivonne

  • Reply
    Corinna
    20. April 2016 at 12:47

    Hallo.
    Jaaaaa, der Frühjahrsputz ist bei mir noch dran und die Produkte sehen super aus und riechen auch fein.
    Viele Grüße Corinna

  • Reply
    Sandra
    20. April 2016 at 13:02

    Oh ja, ich benötige dringend Unterstützung beim Frühjahrsputz :o) das Set ist toll! Liebe Grüße Sandra

  • Reply
    Katrin
    20. April 2016 at 13:42

    ;-) So ein Frühjahrsputz ist sowas von befreiend, vor allem, wenn man sich nicht nur vom Schmutz, sondern auch von Dingen trennt, die einem nicht glücklich machen.

    Ich putze eigentlich gern, es gehört für mich zum Leben und als Wohlfühlfaktor dazu… aber es gibt schon Bereiche, bei denen ich eher etwas schlampiger bin… (ich sag nur: Kleiderkasten)… Aber bitte nicht verraten ;-)

    Lieben Gruß,
    Katrin

  • Reply
    Solveig
    20. April 2016 at 13:46

    Wir haben auch ein Labrador-Mädel, das nächsten Monat zwei Jahre alt wird. Ich weiß also genau, wovon du schreibst ;-)

  • Reply
    Alex
    20. April 2016 at 13:49

    Hach das ist ja richtig motivierend zum Frühjahrsputz… ich putze eigentlich gern…ist ja für mich, wenn nicht meine Hobbys wären…Laufen, Garten, Nähen und Backen . Morgen werden dann gleich mal die Betten abgezogen, wir haben noch immer unseren Winterflauschbezüge drauf… ist ja nachts noch fast Winter.
    Fenster putzen wäre auch mal dran… aber das mache ich nicht bei Sonnenschein. Und was ich am allermeisten hasse ist den Kühlschrank putzen. Aber vielleicht bin ich durch gute Putzmitteldüfte noch motivierter. Ich werde mal bei DM ausschau halten und RiechProben machen. LG Alex

  • Reply
    Britta
    20. April 2016 at 14:03

    Würde schon gerne gewinnen, denn ich bin Asthmatikerin und muss immer aufpassen, welches Putzmittel ich verwende. Daher putze ich auch nicht besonders gerne. Das es vollkommen vegane Putzmittel gibt, habe ich
    nicht gewusst.
    Das beschriebene Scheuermittel war fur mich selbst sogar besser als die Miztel, die es jetzt fürs WC gibt. Ds bleibt mir die Luft weg.
    Liebe Grüße
    B.

  • Reply
    Simona
    20. April 2016 at 14:15

    Hallo Bine,

    was für ein toller Preis. Da macht Putzen ja mal Spaß, oder?
    Würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn ich gewinne.
    LG Simona

  • Reply
    Silke
    20. April 2016 at 14:21

    Putzen gehört auch nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich habe seit gestern den allzweckreiniger von method. Und was soll ich sagen : es macht wirklich Spaß damit zu putzen.
    Liebe grüße
    Silke

  • Reply
    Britta
    20. April 2016 at 14:23

    Hallo Bine,
    ich hasse putzen, deshalb probiere ich ständig neue Mittel aus. Da würden mir diese Produkte gerade richtig kommen:))
    LG•Britta•

  • Reply
    Hanna F.
    20. April 2016 at 14:40

    Liebe Bine,
    ich vernachlässige ganz klar die Fenster. Da es meinen Mann eher stört als mich, darf er das übernehmen und das macht er auch. Dafür bin ich für drinnen zuständig, das wird aber auch nicht mein Hobby:-) Und über bunte Putzsachen würde ich mich sehr freuen!
    Liebe Grüße
    Hanna

  • Reply
    Eva-Maria
    20. April 2016 at 14:47

    Ach, auch wenn es ums leidliche Putzen geht, kann man es sich doch so angenehm wie möglich machen, deshalb wäre ein Gewinn sehr fein!
    Herzliche Grüße,
    Eva-Maria

  • Reply
    Shireen
    20. April 2016 at 14:53

    Bei uns ist das Schlafzimmer das Stiefkind und ersetzt fehlendes ArbeitsBügelAblagezimmer :/

  • Reply
    Angela (dickmadamme)
    20. April 2016 at 14:59

    Liebe Bine,
    mein „dreckiges“ Geheimnis ist irgendwie glaube ich am ehesten mein Auto. Also dort stören mich Krümel am wenigsten. Ansonsten muss ich sagen, dass ich in den letzten Jahren immer mehr Sauberkeitsfimmel entwickel… nur im Auto… naja da ist noch keine solche Entwicklung in Sicht *lach*
    Liebe Grüße
    Angela

  • Reply
    alex
    20. April 2016 at 15:08

    Die Reinigungsmittel sehen wirklich toll aus. Das sie außerdem vegan sind und auch ökologisch unschädlicher als die ganzen Chemiebomben gefällt mir noch viel besser.

    An Hausarbeit hasse ich am meisten Wäsche aufhängen. Keine Ahnung wie die ganze schmutzige Wäsche in meinem Single-Haushalt immer zusammen kommt.

    Spülen, Wischen und ähnliches sind lästige Übel. Wobei ich durchaus auch dazu tendiere, meinen Teller vom Frühstück abzustauben und noch mal zu verwenden. Sind meistens eh nur Krümel – dreckige Teller landen auf dem Spülberg.

    Wischen und Spülen fällt mir irgendwie leichter, wenn ich tolles Putzzeug habe :-). Und mir hat es nun, dank deines Posts, das LILA Reinigungsmittel ganz besonders angetan.

    Viele liebe Grüße
    Alex

  • Reply
    Kathi
    20. April 2016 at 15:18

    Liebe Bine,
    bei mir hieß es beim letzten Umzug ganz lapidar von meiner Mutter „wenn du mal halb soviel putzen würdest, wie du Putzzeug hast“, ich finde das sagt fast alles über meine #dirtylittlesecrets ,-)
    Seitdem bemühe ich mich konsequent weniger Putzzeug zu kaufen, da wären doch geschenktes prima!!
    liebe Grüße
    Kathi

  • Reply
    Natalie Röder
    20. April 2016 at 15:22

    Selten findet man Putzmittel in schönen Farben und angenehm riechend. Da mach ich gern mit und versuche mein Glück.
    Liebe Grüße
    Natalie

  • Reply
    Petra
    20. April 2016 at 15:26

    Hallo Bine,
    vielleicht macht putzen mit den schönen Putzmitteln
    mehr Spaß. Ich würde es gerne ausprobieren und versuche mein Glück.
    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    Katrin
    20. April 2016 at 15:29

    Ich persönlich hasse ja Fensterputzen wie die Pest!
    Was gar nicht geht, sind Krümel im Bett! Da werde ich wahnsinnig. Wer macht denn sowas?
    Auch sonst ist Hausarbeit für mich eher das notwendige Übel. Aber vielleicht macht ein farbenfrohes Set Putzmittel alles etwas erträglicher. :-)

    LG
    Katrin

  • Reply
    Daniela Boos
    20. April 2016 at 15:29

    Hallo Bine! Ich brauche auch unbedingt einen Stimmungsaufheller beim putzen. Vielleicht klappt es ja!
    Liebe Grüße Daniela

  • Reply
    Frau_von_stoff
    20. April 2016 at 15:32

    Böden wischen ist das schlimmste… und ich muss nicht nur zuhause putzen, sondern auvh im Laden. Alle, die was mit Stoff machen wissen wie das Zeug flust…

  • Reply
    Madeleine
    20. April 2016 at 15:40

    Liebe Bine,
    Seitdem wir Eltern sind (also seit drei Jahren ?) vernachlässigen wir den Hausputz ehrlich gesagt etwas ?
    Mein Hassobjekt ist in unserer neuen Wohnung eindeutig das Bad. Früher Blitze und glänzte es immer und heute wird sowieso immer alles so schnell wieder nass und vollgespritzt, dass mir total der Spaß am putzen verloren geht.
    Daher möchte ich auch noch in den Lostopf hüpfen, um mit den duftenden Helferlein von method wieder etwas Glanz und Gloria in unsere Bude zu bringen. Ich kenne die Marke noch aus meiner Zeit aus den USA und weiß noch ganz genau, wie toll die Seifen und Reiniger Duften. Das war eine tolle Abwechslug zu den oftmals chlorhaltigen Reinigern ;)

  • Reply
    Caro
    20. April 2016 at 15:46

    Nur alle sechs Monate Betten beziehen? Das ist ja furchtbar! Ich find es ja schon unangenehm ungeduscht ins Bett zu gehen. Ich schlafe auch so gern in frisch bezogenen Betten, deswegen wird mindestens einmal im Monat bezogen – Matratzen werden abgesaugt, von beiden Seiten, alles ausgiebig ausgeschüttelt. Und die Bettwäsche wäscht die Mama. Bei ihr riecht es einfach besser. Und sie hat den Platz, kann die Wäsche draußen trocknen lassen, auf dem Land – da muss es besser riechen :-)
    Ein bisschen stiefmütterlich behandle ich immer die Küche, da ich auch nicht koche. Das bleibt immer dem Mann überlassen, und der hat so selten Motivation :D
    Da wir zwei Katzen haben, sind die Böden eigentlich spätestens alle zwei Tage dran, da hilft aber auch ein Saugroboter <3
    Und dieses Wochenende steht der Frühjahrsputz an: Die Balkons werden hübsch gemacht, der Keller entrümpelt, die Fenster geputzt und die Vorhänge gewaschen :-) Attacke :D
    Liebe Grüße
    Caro

  • Reply
    Tina
    20. April 2016 at 16:02

    Ich hasse Badezimmer putzen… Das Hundeproblem kenn ich, unsere hovawarthdame meint nämlich sie wäre ein erdschwein…. Aber wir haben einen dunklen Boden und da sieht man jedes Sandkorn, das weiß die Luna aber ja nicht. Aber ich würde mich über das Set freuen. Vielen Dank!

  • Reply
    Sylvia Schüttenberg
    20. April 2016 at 16:11

    Die Produkte kenne Ich noch gar nicht, ich würde mich sehr freuen ♡

  • Reply
    Simone Schmidt
    20. April 2016 at 16:44

    Oh ja das kenn ich alles nur zu gut.Bei einem Haus und fünf Personenhaishalt wird Frau eigentlich nie fertig! Gern würde ich mal was Neues probieren und freu mich auf die bunten Flaschen und bin gespannt ob sie beim Putzen gute Laune verbreiten.

  • Reply
    Manuela lang
    20. April 2016 at 16:53

    Schön geschrieben ?

    Da unsere Hündin und die Kids ständig Sauerei machen, muss ich auch im dauerbetrieb wischen und saugen, allerdings macht das null Spaß. Das outfit der Flaschen ist so genial da hab ich allein vom hinsehen Lust, zu wischen und zu schnuppern wie es duftet..

  • Reply
    Ulla
    20. April 2016 at 17:06

    Hallo Bine, eine Putzfee wäre auch nicht schlecht, aber für den Frühjahrsputz würde ich mich auch über den Gewinn freuen. Viele Grüße, Ulla

  • Reply
    rutschbahn
    20. April 2016 at 17:13

    Na ja, ich habe es gerne picobello – aber putzen ist nur so mittel mein Ding. Wobei ehrlicherweise leidet das Putzen meist darunter, dass ich dann erst einmal aufräume, es bleibt ja immer irgendwo etwas stehen, was nicht dort hingehört – und ICH war das nie….Aber dem Spieltrieb sei Dank, finde ich bunte Farben für Putzmittel toll. LG tine

  • Reply
    Nadine
    20. April 2016 at 17:25

    Jaaaa… die Fläschchen würden sich bei mir sicher wohl fühlen! Bei uns ist auch demnächst Frühjahrsgroßputz dran. :)

  • Reply
    Anna von tepetua
    20. April 2016 at 17:52

    Liebe Bine,
    das klingt total gut. Hübsches, ökologisch verträgliches Putzmittel.
    Mein #dirtylittlesecret?:
    Also mit 3-Wochen-jungem Bamby: mein kompletter Huashalt!
    Der Liebste bekämpft taper die Wollmäuse mit dem Staubsauger, aber 2 der 8 Fenster hab ich vor der Geburt nicht mehr geschafft. Die Abstellkammer ist verstaubter als anderer Leute Keller, die Schränke sind vollgestopft mit schlecht zusammengelgter Wäsche – soll ich wirklich fortfahren??!
    Aber mit lecker riechendem Putzzeug und einem friedlichen Baby packt mich ja vielleicht die Putz-Motivation.
    Alles Liebe
    Anna
    annabudde(at)web(punkt)de

  • Reply
    Caro
    20. April 2016 at 18:07

    Oh wow… Dirtylittlesecrets? Leider jede Menge. Ich putze überhaupt nicht gern. Oberflächlich wische ich noch regelmässig den Schmutz ab – aber hier darf niemand hinter-drunter-über…. gucken… da siehst böse aus. Und natürlich ist alles viel zu voll…. die Schränke, die Regale…
    Gerne versuche ich, mit schicken, duften Putzmitteln meinen müffelnden Schweinehund zu vertreiben.

  • Reply
    Stephie
    20. April 2016 at 18:25

    Liebe Bine,
    würde auch zu gerne die tollen bunten Fläschchen ausprobieren, habe bei DM leider bisher nur die Handseife gefunden. Mit den passenden Putzmittelchen steigt bestimmt die Lust auf den Frühjahrsputz. So einen Koziol-Zuber werde ich mir auch noch anschaffen. Mollie ist übrigens ganz allerliebst.
    Liebe Grüße
    Stephie

  • Reply
    Silke
    20. April 2016 at 19:01

    Frühjahrsputz ist ja nich gerade vergnügungssteuerpflichtig. – Meine ich. Aber vielleicht machts mit den Putzmittelchen – wenn ich sie gewinne – mehr Spaß? Bis dahin putze ich lieber meine Tasten beim Tippen. :-)
    LG, Silke

  • Reply
    Karin karkutsch
    20. April 2016 at 19:18

    Ich habe hier und da eine Ecke die immer mal wieder rund ist und vergessen wird. Ich habe auch 2 Kanarienvögel und die machen sehr gerne Dreck grade den Boden fertig einmal umgedreht schon liegt wieder was. On der Küche und im Kinderzimmer ist es manchmal nicht anders. Am besten ist es wenn mein Sohn von Fußballplatz kommt und in der geputzten Küche seine Schuhe auspackt und sagt heute geht es mit dem Dreck und schwupps liegt er auf den Boden. Ich bin zufällig auf deinen Blog gekommen und finde ihn richtig toll. Vielen Dank für den tollen Bericht und die tolle Chance ? bei dieser tollen Verlosungen. Sehr gerne nehme ich dran teil. Denn Reinigungsmittel gehen weg wie Brot

  • Reply
    Nadja A.
    20. April 2016 at 19:18

    Mein Kleiderschrank sowie das Bücherregal, sollten mal wieder gepflegt werden.

  • Reply
    Birgit
    20. April 2016 at 19:23

    Liebe Bine,
    bei soviel bunten Helfern, da kann der Frühjahrssputz nur noch gute Laune bereiten.
    Da bringt Putzen Farbe ins Leben ;)
    LG und es ist immer eine Freude Deinen Blog zu Lesen.
    Birgit

  • Reply
    Eva Nguyen
    20. April 2016 at 20:01

    Hallo, nein ich bin nun auch kein Putzteufel, aber wie du schon gesagt hast …… was sein muss, muss sein.
    Nun gut, die Laune steigt bei mir dann doch wenn ich mit neuen schönen bunten Untensilien loslegen darf.
    Ist halt doch erfrischender als mit so tristen farblosen Zeug.
    Liebe Grüße
    Eva

  • Reply
    Frl. Kaos
    20. April 2016 at 20:04

    Ohhh ich habe im Dezember die Seife von method bei dir gewonnen…die roch sooooo toll ❤ da wir aktuell sehr beengt bei meiner Mama wohnen bis ihr Altenteiler fertig ists und wir alleine im Bauernhaus wohnen sind gefühlt alle Bereiche „schmuddelecken“…aber sonst gehört Schubladen auswischen zu meinen dunklen Flecken.

    LG Kerstin

    fraeulein.kaos@gmail.com

  • Reply
    Oliver W.
    20. April 2016 at 20:36

    Ich habe letztens das Staubsaugerrohr mal unter dem Sofa gehalten und danach war der Behälter von meinem Zyklon-Staubsauger randvoll. Ansonsten sind es bei mir die Fenster von außen, da ich in einer sehr staubigen Gegend wohne.

    LG, Oliver

  • Reply
    Sandra
    20. April 2016 at 21:00

    Ich vernachlässige öfters die Badewanne. Die ist schon so alt und ich bekomme es einfach nicht hin, die wieder glänzend und schön zu bekommen. Dafür sind meine Fenster gut geputzt, dank so einem elektronischen Fenstersauger.
    Liebe Grüße, Sandra

  • Reply
    Meike
    20. April 2016 at 21:11

    Ich kenn Method bisher nur als Handseife, die anderen Produkte konnte ich leider noch nicht bei meinem dm finden, würde sie aber zu gerne testen!

  • Reply
    Alexandra G
    20. April 2016 at 21:51

    Mit den bunten Flaschen wird mir das putzen wieder mehr Spaß machen hoffentlich gewinne ich .
    Gruß
    Alexandra

  • Reply
    Petra
    20. April 2016 at 21:56

    Hallo Bine!
    Thema Putzen, ich bin schon ruhiger geworden. Früher habe ich mich immer tierisch aufgeregt, wenn ich gerade geputzt hatte und ein Becher Saft runtergefallen ist… Wenn man Kinder hat ist es eben so. Fenster putze ich allerdings gar nicht gerne, habe schon so viel ausprobiert aber sie haben immer Streifen :-(
    Liebe Grüße Petra

  • Reply
    Andrea
    20. April 2016 at 22:11

    Huhu,
    ich kenne method nich und würde es gerne mal ausprobieren. „Schmuddelecken“ gibt es hier genug… dafür reicht das Putzset wahrscheinlich nicht mal aus, aber der Anfang wäre damit vielleicht schon mal gemacht. Liebe Grüße Andrea L

  • Reply
    dörte
    20. April 2016 at 22:32

    bin grad nach Haus gekommen und sehe selbst im Dunkeln, dass das Küchenfenster geputzt ist, guter Mann. Kommt leider selten vor, hier gibt es einige geheime Ecken. Und Hund dazu. Und zwei nicht ganz stubenreine Gören. Ach. Her mit den bunten Farben!

    Liebe Grüße,
    dörte

  • Reply
    Marisa
    20. April 2016 at 23:04

    Hallo Bine,
    So als Student kann ich das mit dem Geschirrspülen schon ganz gut nachempfinden. Und putzen würde ja mit diesem tollen Reinigungsset fast doppelt so viel Spaß machen ;) Darum Daumen drücken!
    Liebe Grüße
    Marisa

  • Reply
    Christina Adam
    21. April 2016 at 00:23

    Ich habe auch ein schmutzverliebtes Labbimädchen….mehr muss ich nicht sagen, oder?! ?

  • Reply
    Ingrid Horn
    21. April 2016 at 05:59

    Hallo liebe Bine,

    ja, ja – diese Besteckschublade…..

    Ich muss zugeben, vor diesen bunten Fläschchen habe ich auch schon gestanden;-)

    Und ausprobieren würde ich sie total gerne. Denn auch wenn ich nicht wirklich gerne putze – das Ergebnis ist dann doch immer wieder ein tolles Gefühl!

    Vielleicht bekomme ich durch das Probepäckchen den nötigen Frühjahrs-Schubser;-)

    Liebe Grüße – Ingrid

  • Reply
    Rosi Richter
    21. April 2016 at 06:45

    Liebe Biene!
    Da ich keinen Hund habe, habe ich diese Probleme nicht mit 4 Pfoten, aber mir 2 Füßen! Mein kleiner Sohn macht das nämlich genauso… Durch den Garten Stromern und rein ins Wohnzimmer flitzen…
    Du siehst, dein Hund kann nix dafür…
    Ich vernachlässige gerne die Badewanne!
    liebste Grüße Rosi

  • Reply
    Cristina D.
    21. April 2016 at 06:49

    Für den Frühjahrputz wenn die Kinder alles aus dem Garten rein bringen würde ich aehe gerne Method benutzen. Danke für die Mögligkeit!
    Cristina

  • Reply
    Hannah Schmid-Fisel
    21. April 2016 at 08:47

    Tja…Frühling ist ja DIE Zeit zum Großreinemachen…auch wenn bei 2 kleinen Kindern und 2 Katzen irgendwie die Halbwertszeit sauberer Räume/Schränke/Flächen erschreckend gering ist ;-) am schlimmsten sind aber die dunklen Ecken in den Küchenschränken mit wenig benutztem Zeug (Plätzchenausstecher…)man verstaut alles sauber, trotzdem ist dann nach der langen Nichtbenutzung zumindest alles angestaubt *seufz* Der ewige Kreislauf des Le.. äh, ;-)Saubermachens in diesem Sinne, LG Hannah

  • Reply
    Birgitt Hegenwald
    21. April 2016 at 09:00

    Ich hasse den Zitronenduft, den die meisten Putzmittel verbreiten… und bunte Flaschen mag ich sehr gerne, denn das Auge putzt mit?deswegen würde ich hier gern gewinnen. Anzubieten habe ich vier Kinder und einen weißen Hund, der auch gern her und da seine Tappsen hinterlässt. ..
    Liebe Grüße Birgitt

  • Reply
    Manuela S.
    21. April 2016 at 09:21

    Hallo liebe Bine, hach ja Putzen ist auch nicht meine liebste Beschäftigung. Aber klar mit Baby und 2 größeren Jungs muss u.a. schon öfter gesaugt werden. Nachdem mir letztes Jahr der Bauch im Weg war, stehen jetzt mal wieder die Fenster auf dem Plan und vielleicht klappt es ja tatsächlich besser mit bunten Fläschchen. Ich würde diese gerne ausprobieren zumal das Thema Nachhaltigkeit für uns sehr interessant ist. LG Manuela S.

  • Reply
    Eva-Maria Richter
    21. April 2016 at 10:02

    Wow, da bin ich ja mal gespannt auf wen das Los fällt.
    Ich würde mich riesig über das Paket freuen auch wenn ich ohne Hund (dafür mit 2 Jungs) durch den Frühling stapfe. Jetzt wo die Sonne wieder stärker scheint sieht man erst mal das ganze Ausmaß an Staub, Dreck und Schlieren…. es käme also genau richtig!
    LG Eva-Maria

  • Reply
    Claudia
    21. April 2016 at 10:25

    Mein „dir little secret“ ist eindeutig das Glasteil der Anbauwand. Wird behandelt wie ein Schwiegermonster – nämlich gar nicht B-) *hihi*
    Aber wie heißt es so schön – bloß nix verrücken, dann fällt es auch nicht auf. :-P
    Über das Set würde ich mich sehr freuen, vielleicht lasse ich mich dann doch dazu hinreißen das Teil sauber zu feudeln. :-D
    LG Claudia :-)

  • Reply
    anna
    21. April 2016 at 10:29

    Also wenn ich ehrlich bin, interessiert mich Putzmittel irgendwie so gar nicht^^. Ist halt eine lästige Pflicht, die leider gemacht werden kann (ach, wie gerne hätte ich auch eine Putzfrau…). Ich bin tatsächlich nur hier wegen Deiner Socken ;) Ich hab nämlich die gleichen und auf dem kleinen Vorschaubild bei meinem Dashboard war ich mir da nicht so sicher^^.

    LG anna

  • Reply
    Karola Borchers
    21. April 2016 at 10:43

    Ich bin eine stille Leserin deines schönen Blogs. Bei mir sind es die Fenster, die öfters geputzt werden könnten. Besonders jetzt wo die Sonne sich wieder öfters zeigt.
    LG Karola

  • Reply
    Uwe
    21. April 2016 at 11:10

    Unser dirty little secret? Eigentlich der ganze Haushalt aber besonders vergessen wir die Fenster und Staubsaugen bzw Teppichkehren vielweniger als der Durchschnitt.

  • Reply
    Christine
    21. April 2016 at 11:11

    Putzen ist auch nicht meine große Leidenschaft, aber ich hasse es wenn sich in den Ecken Staubmäuschen sammeln. Da ich ein großer Fan von offenen Fenstern und Gartentüren bin, sammelt sich durch Wind und Pollen entsprechend schnell Staub an. Dann muss halt mal öffters gestaubsaugt werden. Die Sache mit den Krümeln in der Besteckschublade kann ich gut nachvollziehen. Das kann ich auch nicht leiden…da fällt mit ein die müsste ich auch mal morgen wieder ausputzen :)

  • Reply
    Sandra
    21. April 2016 at 11:22

    Wir haben im Keller eine Einliegerwohung, diese nutzen wir als Heimkino oder Gästezimmer. Leider fällt die aus meinem persönlichen Putzdenken meist raus, also muss ich da immer schnell mal runter, wenn sich Besuch ankündigt.
    Die Method Sachen würden mich tatsächlich interessieren, weil ich ziemlich geruchsempfindlich bin. Manche Putzmittle kann ich einfach nicht ertragen. Daher fände ich diesen Test mal sehr spannend!
    Lieben Gruß
    Sandra

  • Reply
    Dahlmann
    21. April 2016 at 11:33

    Oh, ich putz fremd glaub‘ lieber als zu Haus!
    Ich hab hier nämlich 3 Jungs (47, 5 & bald 2) am Start, die einen anderen Standard an sauber haben- als ich!

    Fensterputzen hasse ich wie die Pest, schlimmer noch die Rolläden, die es dringend nötig haben!

    Ich hab auch Probleme mit der Haut & ich hoffe das gesunde bunte Putzmittel meint es gut mit mir (falls ich hoffentlich gewinne!)

    Akt. putze ich mich pro Zimmer durch…leider lassen mich die Wäscheberge immer wieder ein Stopp einlegen ^^

    Herzlichst Sandra

  • Reply
    Martina
    21. April 2016 at 11:43

    Die Fenster – mit Kleinkindhänden und feuchter Hundeschnauze im Haus könnte man die eigentlich jede Woche putzen.
    Die Grapefuit-Handseife von method möchte ich nicht mehr missen – ich liebe den Geruch!

    LG
    Martina

  • Reply
    Daniela Theurer
    21. April 2016 at 11:55

    Hallo,
    mit so bunten und natürlichen Putzmitteln muss das Putzen doch Spaß machen, ich würde es gerne testen..
    Gruß Daniela

  • Reply
    Janna
    21. April 2016 at 12:07

    Ooohhhhhh bei mir sind´s die Fenster… Und gerade die müsste ich als Allergikerin eigentlich gerade jetzt mindestens wöchentlich putzen! Dafür mag ich absolut keine dreckigen Böden, da flipp ich aus! Und Geschirr… Wie das so ist ohne Spülmaschine mit zu vielen Menschen – ziemlich lästig.

    Liebste Grüße
    Janna

  • Reply
    Janine
    21. April 2016 at 12:52

    Oh, ich habe zwei Hundekinder (bzw. einen Teenager und eine Dame :P) und könnte wirklich ein bisschen Farbe in meinem Putzalltag vertragen. Also ich hätte sehr gerne dein Starterpaket. Email Adresse steht in den Log-in Daten. Vielen Dank für den Beitrag.

  • Reply
    Kati Feines Stöffchen
    21. April 2016 at 13:59

    Hat schon jemand? Egal:

    Von hundert Mal Ti Amo
    sagest du das nur so
    Weil es dazu gehört
    Worte sind billig
    Sind manchmal so billig….

    *träller*

    Danke für den herzerfrischenden Putzpost!
    Liebe Grüße!

  • Reply
    Katrin K.
    21. April 2016 at 15:47

    Liebe Bine …. Toller Artikel …. Ich hab da nicht so Schwierigkeiten beim aufräumen …. Nur eine absolute Grauzone gibt es bei mir … Der Keller …. Furchtbar ;)
    Versuche gern mein Gkück …. Bin sehr neugierig
    Liebe Grüße

  • Reply
    Jessica
    21. April 2016 at 19:10

    Ah wie cool. Ich würde gerne ein Set gewinnen. Ich habe bereits den Küchenreiniger und finde ihn großartig und passenderweise steht bei mir auch noch der Frühjahrsputz an. Weniger Spaß macht das Putzen in der Küche obwohl man da wenigstens richtig sieht, wie der Dreck weggeht, allerdings sieht man vorher auch den Dreck. Hab grad erst mein Backblech geschrubbt wie eine Wilde, da meine Vormieterin das hat ordentlich alles einbrennen lassen. Aber jetzt glänzt es wieder schön

  • Reply
    Daniela
    21. April 2016 at 19:53

    Hallo Bine!

    Also ich muss gestehen, ich putze eigentlich wirklich gerne. Nur aufräumen hasse ich wie die Pest, insbesondere, wenn ich den Kram von meinem Männe aufräumen muss (klassisch: der Wäscheberg, klammheimlich hinterm Sofa angelegt). Aber das zukünftige Kinderzimmer ist wirklich eine Katastrophe… wir wohnen seit bald einem Jahr hier und ich habe diesen Raum bisher weder aufgeräumt, nich geputzt (okay, Fenster… aber mehr nicht). Ich finde einfach keinen Anfang.

    Ich hüpfe dann aber gerne mal in den Lostopf und probiere was neues aus. Vielleicht motiviert mich das dann auch für das Kinderzimmer?!

    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Reply
    Carola
    21. April 2016 at 20:12

    Cool, die Marke kenne ich noch nicht aber klingt sehr interessant. Und dieses schönen bunten Flaschen….hmm.
    Bei uns zuhause werden auch immer Areale vernachlässigt die man nicht auf den ersten Blick sieht…
    LG Carola

  • Reply
    Käthe
    21. April 2016 at 20:47

    Ach Bine, wer putzt schon gerne. Es ist ein notwendiges Übel.
    Zum Glück bin ich immer auf dem Laufenden…
    Ich hüpfe mal in deinen Lostopf, vielleicht habe ich Glück.
    LG
    Käthe

  • Reply
    Silke H.
    21. April 2016 at 20:58

    Hallo, auch ich hab ein Fellkind das hier für tägliche Putzeinsätze sorgt. Bei uns kommt eindeutig das Treppe putzen zu kurz. Mit Hund Handwerker und Kinder habe ich hier keine Chance. Die Putzmittel kenne ich noch garnicht daher würde ich sie gerne mal probieren. LG Silke

  • Reply
    Dagmar Tiltmann
    21. April 2016 at 21:26

    Ich putze am liebsten mit Karnevalsmusik, das beschwingt und lässt die Arbeit schneller von der Hand gehen :) Ich finde es total klasse, dass es Method jetzt bei DM gibt und würde gerne ein Set gewinnen.
    Liebe Grüße von Dagmar

  • Reply
    Nadine Störmer - Heckmann
    21. April 2016 at 21:57

    Na……da muss ich mich ja auch mal outen…..

    Ich kriege zum Beispiel die absolute Krise, sobald jemand hier im Hause Wassertropfen nicht vom Wasserhahn putzt und abtrocknen lässt….bekloppt, ich weiß. …?

    Oder wenn die Kissen nicht in Reih und Glied aufgebaut auf dem Sofa liegen.

    Verachten oder vernachlässigen? ???
    Mh….
    Statt Fenster zu putzen, zieh ich lieber die Plisses hoch zum Beispiel und bügeln……wenn hoch kommt drei Mal im Jahr, zumindest bei Klamotten. Zum Nähen hole ich das Bügeleisen häufiger raus ????

  • Reply
    Eeva / Oh, wie nordisch!
    21. April 2016 at 23:03

    Ach ja, putzen… Ich drücke mich schon seit einer gefühlten Ewigkeit um das Gründlichreinemachen der Küche. Da wäre Farbe ein großer Helfer!

  • Reply
    vonKarin
    21. April 2016 at 23:20

    Upps … ich bekomme einen Krampf im Finger vom Herunterscrollen …. hier sind aber viele Kommentare versammelt! Ich will auch vegan putzen! Also der Frühjahrsputz steht an und da könnte mich dieser Gewinn nachhalting motivieren. Ich mag generell nicht gerne Boden wischen. Ich finde das mit dem nassen Bodenlappen so eklig. Gott sei Dank tut mir meine Schwiegermutter den Gefallen und tut das 1x die Woche für mich. Juhuu! Und die Fenster mach‘ ich selbst … aber nur 2x pro Jahr. Ich hab hier nämlich so viele und so große …. der Nachteil einer hellen Wohnung.
    Herzlichste Grüße
    vonKarin

  • Reply
    Marita Strecker
    22. April 2016 at 09:19

    tolle Aktion von Dir,ich nehme sehr gerne dran teil.Die Farben sind sowas vonn chic.

  • Reply
    Annika
    22. April 2016 at 13:28

    Liebe Bine,

    Staubsaugen, Wischen und Abspülen sind okay – das Badezimmer zu putzen, hasse ich. Zum Glück ist mein Freund der festen Überzeugung: „Eine Prinzessin putzt keine Toiletten!“ und übernimmt das bei uns. Eigentlich stehe ich ja nicht auf Geschlechter-Klischees, aber in dem Fall … ;-)
    Ich würde mich über das Reinigungsset sehr freuen!

    Herzliche Grüße,
    Annika

  • Reply
    nuxi-popuxi
    22. April 2016 at 13:44

    liebe bine, ich liebe staubsaugen und bad putzen. aber nur weil es danach wieder so schön sauber ist =)
    was ich nicht mag ist staubwischen, weil man das so oft wiederholen muss und es gleich wieder staubig ist…

    ich fände so ein reinigungsset den knaller =)

    liebe grüsse, nuxi-popuxi

  • Reply
    Lisa
    22. April 2016 at 14:58

    Die Method-Sachen hab ich mir beim Einkaufen schon häufiger angeguckt, ich möchte aber erst meine anderen Putzsachen leer machen bevor ich neue ausprobiere. Aber zum Testen wär es schon mal sehr interessant :)

  • Reply
    Susi
    22. April 2016 at 16:09

    Kleiderschränke….da sagst Du was *hust*…

    Mein Dirty Little Secret beim putzen..
    Ich wohne im zweiten Stock und putze 2x im Jahr Fenster. Mehr muss nicht sein.
    Meine Schwiema hat oft 2x/Woche geputzt – damit sie auch alles sieht.
    Ich bin da, wie bei vielem – relaxter.
    Bei mir muss man nicht vom Boden essen können – ich habe saubere Teller im Schrank. :D

    Ein wundervolles Wochenende für Dich
    Susi

  • Reply
    Inga
    22. April 2016 at 17:41

    Ich kannte deinen Blog noch nicht, bin aber ab jetzt Fan! Ich habe mich im Text wiedererkannt und meine Lotte ist das Hunderunde in schwarz :0)
    Putzen ist Pflicht, keine Leidenschaft, aber Nachhaltigkeit finde ich super! Also…ich drücke mir die Daumen und geh jetzt, noch ohne Kniekissen, ins Beet! Das Kissen ist meine Kinderstrandkleid aus den 70′ ern!!!! Ich bin neidisch! Liebe Grüße aus der Heide, Inga

  • Reply
    Marco
    22. April 2016 at 20:48

    Du hast auch männliche Blog follower, lese jedes mal gerne deine Posts.
    So ein Putzset wäre für meinen Single-Männer Haushalt genau das richtige :-)

  • Reply
    Daniela Klaas
    22. April 2016 at 21:20

    na mit dem Set würde der Frühjahrsputz mal richtig Spaß´machen…..
    grüße aus dem Schwarzwald
    Daniela

  • Reply
    Katja
    22. April 2016 at 21:33

    Putzen macht lustig! Und mit diesem Set bestimmt noch viel mehr. Ich würde mich darüber sehr freuen..
    Viele Grü0e
    Katja

  • Reply
    Iris Sommer
    22. April 2016 at 22:13

    Meinen Fenstersauger finde ich total klasse – aaabeeer … auch mit diesem gelingt es mir nicht die Fenster öfters als vorher anzugehen. Da scheint mir doch der hier schon mehrfach erwähnte Saugroboter sinnvoller zu sein. Von den neuen Putzmitteln höre ich zum ersten Mal. Sind mir in meinem DM noch nicht ins Auge gefallen. LG Iris

  • Reply
    Daniela
    22. April 2016 at 23:31

    Hi Bine,
    was für ein toller Post! Und ein Regenbogen von Putzmitteln, ja, das macht schon mehr Putzlaune. Momentan putze ich gar nicht gern, weil wir noch in einer totalen Baustelle leben und es noch kürzer sauber bleibt als so schon. Sonst mag ich die Kinderzimmer nicht so gern, weil ich vorher meist erstmal aufräumen und nach kleinsten Teilen, z.B. LEGO auf dem Boden gucken muss, damit ich ja nix weg sauge. Ist mir trotzdem schon ein paar Mal passiert… ;-)

    Danke für das Gewinnspiel, ich werde aber demnächst auch bei dm mal die Augen offen halten.
    Habt ein feines Wochenende,
    Daniela

  • Reply
    Christina kollat
    23. April 2016 at 06:02

    Hallo! Putzen und Aufräumen ist wirklich nicht meins. Gott sei Dank ist unser Hund kein so grosser Schmutzfink. Und dunkle Dielen oder echter Woll Teppich helfen mir dabei, es etwas länger mit saugen und wischen müssen…aufzuschieben. Aber in den Lostopf hüpfe ich jetzt gern, denn das sieht und liest sich fein, … Danke
    Grüße, Nina

  • Reply
    Melanie
    23. April 2016 at 09:09

    Liebe Bine,
    wir sind gerade mitten in Reparaturarbeiten unseres Hagelschadens vom letzten Jahr und ich könnte seeehr gut so schöne bunte Putzhelfer gebrauchen, um zumindest ein bisschen Spaß beim beseitigen des Chaos zu haben… ;-)Und wenn wir fertig sind, werde ich mir mal Deinen Blog „Einrichtungsdilemma“ durchlesen, den ich gerade entdeckt habe. Ich weiß nämlich auch nicht, wie ich mein Wohnzimmer neu streichen und einrichten soll und hoffe auf Anregungen, denn Dein Stil gefällt mir sehr.
    Ich wünsche Dir ein schönes (putzfreies) Wochenende!
    LG Melanie

  • Reply
    Bine Schwarz
    23. April 2016 at 12:35

    Moin Bine,

    na, da ist nicht nur der Name gleich, sondern auch noch die Kleiderschrankausmistmuffelei ;o) Ooooooh, das schieb ich schon lange vor mir her…. Aber ich bin sicher, wenn ich so wundervoll appetitlich bunte Reiniger hätte, dann würde das Ausmisten richtig Spaß machen. Alles raus, Auswischen und dann nur noch das rein, was passt und was ich trage.

    Ich liebe bunt, wir haben auch Mikrofasertücher in allen Farben des Regenbogens.

    Sonnige Grüße aus dem hohen Norden der republik und AHOI!

    Bine

  • Reply
    Maria K.
    23. April 2016 at 16:59

    ich kenne die Putzmittel auch noch nicht. Was ich nicht gerne putze ist nach dem kochen den Küchenboden, da ich fast weisse Fliesen habe ist es leider ein muss.

  • Reply
    Nicole v.Rh.
    23. April 2016 at 18:36

    Liebe Bine-ich lese so gerne deinen Blog und nun kommentiere ich auch mal-obwohl ich das schon öfter dachte das ich das mal tun sollte ;-) Hier flitzen auch zwei Hunde rum-große Hunde und der eine hat fell wie ein Bär…ab in den Garten und wieder rein und schon hat es sich erledigt dem Besuch einen sauberen Boden zu präsentieren…
    Seit 6 Jahren lebe ich vegan und bin deswegen wirklich besonders interessiert an den Reinigungsmitteln <3
    Leider komme ich nicht täglich zum lesen deines Blogs-abert am Wochenende mit der ersten Tasse Kaffee schneist du in mein Leben und ich finde es unfassbar erleichternd das es nicht nur mir so geht mit den hunden und der Putzerei.Allerdings muss ich gestehen das meine Küchenschränke mich echt entsetzt haben-hui ich Ferkel ;-) Wo bitte kommt immer der Dreck her???
    Danke für deine tollen Beiträge -du versüßt mir damit das Wochenende <3
    Ganz lieber Gruß von einer Hundemama zur Anderen <3

  • Reply
    Heike
    23. April 2016 at 19:25

    Ich kenne die Produkte schon seit einigen Jahren aus Luxemburg, sind wirklich empfehlenswert! Das Putzen an sich bleibt ja leider dasselbe, aber mit den bunten und duftenden Fläschchen geht’s gleich viel besser;-) Handschuhe an und rein ins Vergnügen!

  • Reply
    Debora
    23. April 2016 at 22:20

    Hallo Bine,
    da ich auch nicht so die aller Putzfreudigste bin, hoffe ich, dass mir die frischen Farben ein bissl aufhelfen :-)

    wünsche dir und deiner Familie noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße vom Niederrhein!

  • Reply
    Laura Tkotz
    23. April 2016 at 23:09

    Hallo Bine,
    ich bin erst vor kurzem auf die method Produkte aufmerksam geworden und sie haben gleich einen vielversprechenden Eindruck bei mir hinterlassen. Umso mehr würde ich mich – und meine Wohnung bestimmt auch ;D – freuen, die hübschen Mittelchen mal testen zu dürfen.
    Liebe Grüße, Laura

  • Reply
    Querbeet (Nicole)
    23. April 2016 at 23:09

    Hallo Bine,
    die Produkte kenne ich noch gar nicht.
    Aber die sind genau mein Fall und ich würde mich sehr freuen, sie zu gewinnen.
    Denn auch Katzen machen Dreck, wenn sie von draußen nach Hause kommen ;-)
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply
    Katja B
    23. April 2016 at 23:42

    Ui, das ist ja eine tolle Verlosung? Putzmittel geht ja immer und hübsch und duftend ist ja noch besser? Da hüpfe ich doch mal mit in den Lostopf!

  • Reply
    Kristina
    24. April 2016 at 00:02

    Wo ich nicht gern putze? Im Kleiderschrank, in dem sich in der Geschenkebox gerade eine Dose Duschschaum selbständig gemacht hat.
    Schrecklich!
    Viele Grüße Kristina

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!