Festliches, Gebackenes

Geburtstagskuchen mit bunten Streuseln und Buttercreme.

Ob meine Kinder einen Geburtstagskuchen bekommen und wenn ja, welchen, das sorgt hier immer wieder für eine Menge Aufregung. Dass sie einen bekommen, das steht ja ausser Frage. Ich lasse es mir aber nicht nehmen, ihnen jedes Jahr auf’s Neue aufzuzählen, was ich alles sooo Wichtige noch zu tun habe und, dass ich es Ihnen wirklich nicht versprechen kann! Ist ein alter Hut, macht aber Spass.

Rezept: Geburtstagskuchen mit Buttercreme und bunten Streuseln | waseigenes.com

Während ich beim Sohnemann ganz klare Vorgaben bekomme- entweder Marmor mit Schokolade und Gummibärchen oder Mohnkuchen, was anderes braucht mir gar nicht in den Sinn kommen!- darf ich beim Tochterkind eigentlich alles backen. Sie hätte sich auch über einen Rhabarberkuchen gefreut, aber Rhabarberkuchen lassen sich nicht so schön dekorieren und das ist das, was mir am Geburtstagskuchen backen am meisten Spass macht.

Rezept: Geburtstagskuchen mit Buttercreme und bunten Streuseln | waseigenes.com

Es muss aber auch keine aufwendige Torte sein und deswegen habe ich mal wieder den altbewährten Rührkuchenteig zusammen gemixt und dazu eine Buttercreme aufgeschlagen. Den Teig habe ich auf drei Schüsseln aufgeteilt- immer schön abwechselnd löffelweise, damit die drei Teile einigermassen gleich hoch werden. Am Ende blieb ein Löffel Teig übrig. Und weil ich Geburtstagskuchen immer heimlich und alleine backe und mir niemand die Schüssel oder den Schneebesen wegschnappen kann, war der letzte Löffel für Mutti. Mhhhh!

Rezept: Geburtstagskuchen mit Buttercreme und bunten Streuseln | waseigenes.com

Alle drei Teile habe ich ca. 25 Minuten in einer Springform gebacken und danach auskühlen lassen. Dann habe ich Buttercreme angerührt und diese zwischen die drei Kuchenteile gestrichen. Nicht zu dick, sonst wird der Kuchen zu süß. Zum Schluss habe ich oben drauf ein paar bunte Streusel und Mini-Smarties geworfen und die Kerzen hineingesteckt.

Hier das Rezept für den Rührteig:

300 g zimmerwarme Butter
275 g Zucker
1 Päckchen Vanillin Zucker
5 Eier
eine Prise Salz
Vanillearoma
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 ml Milch
bunte Streusel

Zunächst Butter,  Zucker und Vanillinzucker mixen, nach und nach die fünf Eier dazu geben und so lange mixen, bis eine fluffige Masse entstanden ist. Dann Salz, Vanillearoma, Mehl und Backpulver unterrühren, danach die Milch dazugeben und wer mag: bunte Streusel unter den Teig heben.

Den Teig auf drei Schüsseln verteilen und nacheinander in einer Springform bei ca. 175°-200° Grad 25 Minuten backen.

Rezept Buttercreme:

150 g weiche Butter
300 g Puderzucker

So lange mixen, bis eine feste Buttercreme entstanden ist. Ich mache das immer mit der Küchenmaschine, bzw. die Küchenmaschine macht das für mich. :-)

Die Buttercreme dann zwischen die drei Kuchenteile, bzw. auf dem obersten Deckel dünn verstreichen. Solltet Ihr den Kuchen noch drum herum mit Buttercreme einpacken wollen, dann müßt Ihr wahrscheinlich die doppelte Menge anrühren. Ich habe darauf verzichtet, der Kuchen ist so schon süß genug.

Rezept: Geburtstagskuchen mit Buttercreme und bunten Streuseln | waseigenes.com
Was das Verzieren und Dekorieren betrifft, sind ja keine Grenzen gesetzt. Ich hatte ursprünglich noch vor, frische Erdbeeren oben drauf zu verteilen. Oder mit Smarties und anderem Süßkram eine 11 darauf zu legen. Hab ich alles verworfen.

So war er genau richtig. Das Kind war selig, dass Mama doch Zeit hatte, einen Geburtstagskuchen zu backen. Und geschmeckt hat er auch noch. Ein kleiner Rest ist noch übrig, den gibt es heute Nachmittag.

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende, hoffentlich ohne Regen und vollgelaufene Keller!
Liebe Grüße, Bine

PS. Das Rührteig-Rezept ist übrigens von unserem geliebten Marmorkuchen. Und die Buttercreme kann man auch wunderbar als Cupcake-Topping verwenden. Und hier, auf dieser Seite gibt es noch weitere Geburtstagskuchen.

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

4 Comment

  1. Reply
    Elsa
    3. Juni 2016 at 06:23

    Ach wie süß, Der sieht wirklich toll aus, kein Wunder, dass sich deine Kleine gefreut hat! Bei uns ist es heute noch so, dass wenn wir Geburtstag haben, sich jeder einen Kuchen von Mutti wünschen darf…einmal lasse ich immer für mich backen…dieses Wochenende ist es dann soweit…es gibt Schmand-Mandarinen-Kuchen ♥

    Ich wünsch dir ein tolles Wochenende :)
    Liebe Grüße
    Elsa

  2. Reply
    Carine Printemps
    3. Juni 2016 at 09:51

    Hallo! Welchen Durchmesser sollte die Springform haben?

  3. Reply
    Kathrin
    3. Juni 2016 at 12:22

    Ach wie passend , mein Sohn feiert morgen nach und ich muss auch noch Kuchen backen, leider aber bei mir auch nur mit genauen Vorgaben, es muss der altbewährte Schokokuchen sein aber vielleicht übernehme ich die bunte Streusel Deko und den Butterkuchen gibt es später irgendwann nur für mich, ich bin nämlich ein riesen Fan von Buttercremetorten (im Gegensatz zum Rest der Familie), habe nur noch nie eine selber gemacht, wird also höchste Zeit und das Rezept hört sich gar nicht so schwer an.
    Viele Grüße Kathrin

  4. Reply
    Tabea
    3. Juni 2016 at 19:02

    Geburtstagskuchen gibt es bei uns auch zu jedem Geburtstag -nicht nur für die Kinder! Sogar nach einem ganz schlimmen Zwischenfall haben meine Mutter, meine Schwester und ich uns für die Geburtstags Käsetorte meiner Mutter in die Küche gestellt – kein Geburtstag ohne Kuchen!
    Die Frage, welcher Kuchen es wird, ist zumindest bei meinem Geburtstag immer nicht vorhanden: Meine Familie liebt Erdbeertorte, also bekomme ich, da ich in der Saison Geburtstag habe, genau diese Torte – ob ich will oder nicht. Da lässt sich höchstens noch über einen zweiten Kuchen verhandeln ;)

    Dein Kuchen sieht richtig cool aus – da kommt man doch gleich in Geburtstagsstimmung. Als ich noch klein war, bekamen Geburtstagskuchen auch noch Deko, heute macht sich die Mühe scheinbar niemand mehr :(

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar