,

Ich wünsch‘ mir eine Blogroll.

Früher war sie meine Leseliste, dieses Ding an der Seite, in der alle meine Lieblingsblogs von mir in liebevoller Handarbeit eingepflegt wurden. Schrieb eine Blogschreiberin meiner Lieblingsblogs einen neuen Blogpost, aktualisierte sich diese Liste automatisch, der neue Artikel erschien ganz oben und ich: klickt drauf. Natürlich.

Sie war mein tägliches Blogleseelixier. Heute muss ich mich selbst daran erinnern in meinen Blogreader zu klicken. Für nicht Blogreader-Nutzer: ein Blogreader oder Feedreader ist eine Seite, auf der man sich anmeldet und dort in liebevoller Handarbeit alle Lieblingsblogs einpflegt. Schreibt ein/ eine BloggerInnen meiner Lieblingsblogs einen neuen Artikel und veröffentlicht diesen, aktualisiert sich mein Blogreader. Eine kleine Zahl erscheint hinter dem Blognamen.

Richtig, ein Blogreader ist so ziemlich das gleiche (oder heißt es das selbe?- ich kann mir die Grammatikregel dazu nicht merken!), wie eine Blogroll. Aber: der Blogreader ist sozusagen ausgelagert. Ich muss daran denken, ihn aufzurufen um all die Blogs anzuklicken, hinter denen eine kleine Zahl steht.

Das tue ich auch. Und dann lese ich dort den Artikel und klicke dann auf den nächsten Blog hinter dem eine kleine Zahl steht.

Selten, viel zu selten klicke ich die Blogs an, auf denen es neue Artikel gibt.

Als ich vor drei Jahren von Blogger zu WordPress umzog musste ich mich schweren Herzens von meiner Blogroll verabschieden.

Wieso mich das gerade beschäftigt? Ich habe gestern Abend und heute Morgen 12von12 Postings gelesen und habe mich von Blog zu Blog geklickt. Über die Blogrolls der Blogs. So wie früher.

Und weil ich schonmal da war, habe ich auch gleich einen Kommentar hinterlassen. Nicht überall. Ich musste schon was zu sagen haben. Es fühlte sich ein bisschen Oldschool an. Und ich wurde ein bisschen melancholisch, weil früher war das Usus und ganz normal, sich von einem Blog zum nächsten zu klicken und hier und da und überall einen Kommentar zu hinterlassen.

Heute wird geliked und geherzt. Ich gehöre dazu. Like und herze, hinterlasse aber selten einen Kommentar auf dem Blog. Wenn, dann auf den anderen Plattformen, die einen neuen Blogpost ankündigen. Doof finde ich das. Blogs sind doch schliesslich die Plattformen, die bleiben.

Insta, Facebook, Snapchat… sie alle könnten morgen ihre Buden dicht machen und dann sind sie weg- unsere Herzen und Daumen und Kommentare dort. Was bleibt sind unsere Blogs. Es sei denn, der Autor entscheidet selber die eigene Bude dicht zu machen.

Deswegen wünsche ich mir eine Blogroll. Ich weiss, dass ich bald eine haben werde, denn ich kenne da jemanden, der arbeitet fieberhaft an einer Blogroll für WordPress. Ich mache ihm Dampf unterm Hintern und nerve ihn, denn ich möchte wirklich gerne wieder eine Blogroll haben.

Schluss jetzt, die Sonne scheint! Die Sonne SCHEINT und ich fühle mich viel besser, als gestern. Wir düsen jetzt über die Grenze und werden Rosen bestaunen. Dort.

Habt einen schönes Wochenende! Liebe Grüße, Bine

 

32 Kommentare
  1. Maja sagte:

    Ich verstehe dich da so gut! Gerade bei amerikanischen Blogs ist mir mal wieder aufgefallen, dass es da kaum Verlinkungen untereinander gibt. Und bei vielen deutschen WordPress-Blogs gibt es auch nur Listen, die oft aber nicht weiter gepflegt oder aktualisiert werden. Ob es wirklich nur daran liegt, dass es bisher kein Plugin für dynamische Blogrolls bei WordPress gibt? Ich sehe ja, dass meine Blogroll eine der meist aufgerufenen Seiten bei mir im Blog ist. Ich hab sogar schon Mails bekommen, als meine Blogroll sich mal aufgehängt hatte ;-)
    Aber ich kann sagen: es sieht gut aus und es ist ganz bald soweit! Ich freu mich drauf! Und ein bisschen öffentlicher Druck trägt sicher auch noch zur Fertigstellung bei, haha!

    Liebe Grüße
    Maja

    Antworten
  2. merlanne sagte:

    Ich auch … eine Blogroll für „WordPresser“ wäre schon etwas feines. Bin sehr gespannt auf deine zukünftige Blogroll. Viel Spass beim Rosenfest.
    Herzliche Grüsse aus Luxemburg,
    Claudine

    Antworten
  3. Uschi aus Aachen sagte:

    Du sprichst mir aus der Seele! Momentan mache ich es so: Ich lese über Bloglovin und pflege aber manuell (mit Hilfe des Plugins „Simple Links“, dann muß ich wenigstens nicht selbst sortieren) meine Blogroll im Blog – das ist furchtbar doppelt gemoppelt und man wundert sich wirklich, warum es das nicht vernünftig für WP gibt… Wenn Du da jemals von etwas Neuem, Praktischem erfährst, sag es bitte unbedingt weiter.

    Ich finde nämlich, Blogrolls sind eine super-informative und kommunikations-unterstützende Sache!

    Antworten
  4. Carola sagte:

    Oh…da wäre ich auch sofort dabei. Ich vermisse meine Blogroll auch sehr.
    Bitte gib doch bescheid, wenn es so etwas Feines für WordPress gibt.
    Liebe Grüsse
    Carola

    Antworten
  5. Kathrin sagte:

    Es funktioniert glaub ich nicht mit den Zahlen dahinter wenn ein neuer Artikel veröffentlicht wurde aber du kannst zumindest ein Verzeichnis deiner blogs denen du folgst anlegen unter „Design – Widgets – Abonnierte Blogs“ dann erscheint zumindest diese Liste deiner Lieblingsblogs.
    Viele Grüße Kathrin

    Antworten
    • Bine | was eigenes sagte:

      Design-> Widget-> Abonnierte Blogs -> das habe ich nicht :-/ Vielleicht ein bestimmtes PlugIn?
      Bei meiner gewünschten Blogroll muss keine Zahl hinter den Blognamen stehen, sondern der immer
      neuste Artikel soll ganz oben stehen. So ist der Plan des Entwicklers und darauf freue ich mich :-)
      LG Bine

      Antworten
      • Kathrin sagte:

        Nein das ist sogar in der kostenlosen Version die ich habe automatisch drin , muss man nur einstellen das die Blogroll auch erscheint, ich versuche mal dir an deine E-Mail einen Screenshot zu schicken, dann sieht man besser das Menue zum einstellen.

        Antworten
  6. Daniela sagte:

    Hallo Bine, das geht problemlos mit dem RSS-Plugin, das automatisch bei WP installiert ist. Pro Blog einfach einmal rein in die Leiste – man kann dann auch einstellen, wieviele Artikel vom jeweiligen Blog geholt werden sollen. Allerdings werden glaube ich keine Fotos abgeholt.

    Antworten
  7. natalie sagte:

    Mein eigener Blog ist, was neue Posts angeht, seit langem verwaist. Aber ich nutze jeden Tag meine Blogroll, um mich quer durchs Netz zu lesen. Und wenn ich meine eigene Filterbubble durchhabe, stöbere ich sehr, sehr gerne durch die Blogrolls derer Blogs, die ich gerne lese. Und habe schon manche Perle auf diese Weise endeckt. Also auch deshalb unbedingt: PRO Blogroll! ;-)

    Antworten
  8. Anba sagte:

    Die Blogroll bei Blogger ist wirklich toll und nachahmenswert. Seit meinem Umzug zu WordPress (noch recht frisch) vermisse ich sie schon. Und darum habe ich mir halt eine separate Blogroll-Seite eingerichtet. Kann zwar mit der von Blogger nicht mithalten, aber ich habe eine. ;)Das ist mir wichtig, da die Blogroll ja eine aussterbende Art ist- so scheint’s zumindest.

    Liebe Grüße
    Anna

    Antworten
  9. franzisa sagte:

    oh!
    Hej Bine – lass uns wissen wenn der Herr Dampf-Unterm-Hintern soweit ist. Bin nämlich ganz fleissig im Backend am neue Seite aufbauen. Bin seit Beginn bei WP.
    Ich wünsche dir einen wunderbares Wochenende – ganz Oldschool mit Tatort morgen abend, oder?
    ciaociao, Franziska

    Antworten
  10. Tabea sagte:

    Also ich muss ja zugeben, dass ich es super finde, dass die Blogs bei mir in Bloglovin eingespeichert sind statt in einer Blogroll. So muss ich nicht ständig auf meinen Blog, sodass ich ihn nicht so schnell sattgesehen habe.
    Und Bloglovin ist auch super, weil ich da immer sehe, wie viele Artikel ich noch zu lesen habe. Außerdem habe ich es so eingestellt, dass sich der Blogpost im Blog öffnet, sobald ich die kleine Vorschau anklicke – also besuche ich die Blogs auch, wenn es was neues gibt. Auch Kommentare hinterlasse ich da so gut wie immer, wenn mir was einfällt. Also das ist vielleicht einfach nur eine Frage, wie man den Feedreader nutzt…

    Trotzdem kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass noch niemand ein Plug-In für WordPress erfunden hat, dass die Blogroll einbinden kann… aber du hast ja nun bald trotzdem deine gewünschte Blogroll :)

    Liebe Grüße

    Antworten
  11. San sagte:

    In WordPress ist doch im Dashboard unter „links“ schon das einfügen einer Blogroll möglich… :) nur neue Blogeinträge zeigt das leider nicht an.

    Ich finde es schade, dass viele Leute nicht mehr kommentieren… klar, im Reader lesen ist einfach und wenn man dann nicht zum Blog weiterklickt, sondern zum nächsten Artikel springt, gibt es keine Kommentare. .. wobei das bei deinem Blog ja kein Problem zu sein scheint, du bekommst nach wie vor sehr viele Kommentare.
    Ich bedanke mich auch lieb, dass du meinen Blog heute mit einem bedacht hast :)

    Ein Hoch auf die Blogroll und Kommentieren im Blog :)

    Antworten
  12. San sagte:

    P.S. Das Schöne an einer Blogroll auf dem Blog ist ja eigentlich, dass man sich von dort auf neue Blogs durchklicken kann… und so auch meine Leser neue Blogs (die ich gerne lese) finden können :)

    Antworten
  13. Martina sagte:

    ja, so von einer Blegroll zur nächten hüpfen, weil man im eingenen Blog einen neuen Post entdeckt hat und dann bei jemand anderem etwas interessantes sieht und sich da auch einfach reinklickt… so verlaufe ich mich manchmal im Netz und verbummle Stunden… aber egal, es macht Spaß… ich drück dir die Daumen, dass du bald wieder eine Blogroll hast.

    Dir auch ein schönes Wochenende

    Liebe Grüße
    Martina

    Antworten
  14. Vivo la vita sagte:

    Du triffst auch meinen Nerv. So gerne hätte ich einen Blogroll. Ich mag Blogs mit einem Blogroll, so habe ich immer die Möglichkeit neue spannende Blogs kennenzulernen. Es hilft uns und den Lesern. Ich hoffe das WordPress bald auf-/nachrüstet.

    Antworten
  15. Petronella sagte:

    Ich freue mich über meinen Blogroll, weil ich immer noch bei blogger bin. Die Kommentare kommen wirklich ein bißchen aus der Mode. Eigentlich schade, deshalb habe ich mich besonders über deinen Kommentar gefreut.

    Antworten
  16. este sagte:

    Ich geb es zu: ich hege meine Begeisterung für Blogger. Für mich passt hier alles und WordPress wäre eine arge umständliche Umstellung und Handhabung. Aber so ist es halt mal – woran man gewöhnt ist, ist bequem und gefällt. Schön, dass jeder für sich auswählen kann.
    LG este

    Antworten
  17. Stoff mit Stil sagte:

    Ich bin ziemlich OldScool unterwegs und liebe meine und auch die Blogrolls anderer Blogs sehr – habe schon einige Blogs so überhaupt kennen gelernt.
    Und übrigens – ganz OldScool habe ich dir auf meinem Blog Antwort gegeben :-). So schön – und herzlichen Dank!
    Lg Martina

    Antworten
  18. Kirstin sagte:

    Du hast ja soooo Recht! Ich nutze momentan die App von Bloglovin zum Durchklicken. Das ist auch nicht schlecht, vor allem, wenn man selber gerade nicht aktiv bloggt. Habe mich mittlerweile sehr daran gewöhnt.
    Aber für meinen neuen Blog, den ich gerade vorbereite, habe ich mich u.a. auch wegen der Blogroll wieder für Blogspot entschieden.
    Viel Spaß bei den Rosen!
    LG, Kirstin

    Antworten
  19. Dorthe sagte:

    Liebe Bine,
    ich finde es auch richtig schade, dass ein Essens-Bild bei Insta 20 und mehr Kommentare bekommt, während ein aufwendig erstellter Blogpost keinen bekommt. Das hatte ich vor einer Weile auch schon mal bei dem We like mondays-Blog geschrieben. Ich kommentiere gern Posts direkt im Blog. Schließlich ist doch da der Beitrag entstanden und wurde bei Insta oder Facebook nur „angekündigt“. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich nicht bei Facebook bin und (grad noch) nicht bei Instagram, vielleicht würde ich dann auch eher da mal auf die Schnelle kommentieren …
    Eine Blogroll ist mir persönlich nicht so wichtig. Zeitlich schaffe ich das grad auch nicht, noch mehr Blogs anzusehen, als ich bei bloglovin gespeichert habe … Da gucke ich immer rein, ob es von meinen Lieblingsblogs neue Posts gibt. Und klicke da auch weiter auf den Blog. Bis ich eben hier die vorherigen Kommentare gelesen habe (ja, das mache ich auch ;-)), habe ich überhaupt nicht darüber nachgedacht, dass man das nicht machen könnte … also nur in bloglovin liest. Wie furchtbar. Da hat man doch nix vom Blog gesehen … Neeee… Ich besuche die Blogs und kommentiere gern da :-)
    Liebe Grüße,
    Dorthe

    Antworten
  20. Sandra [ZWO:STE] sagte:

    Eine Blogroll für WordPress wäre wundervoll! Man verpasst dann nicht so vieles…

    Als Instagram-Neuling muss man sich da erst einmal zurecht finden und trotz aufwendigem Post im Blog und recht ansehnlichen Fotos bekommt ein Burger aus der Imbissbude mehr Herzen. Eigentlich schade. Es ist sehr kurzlebig und spontan. Vielleicht ist das aber auch der Reiz dieser Plattform.

    Dennoch, ich hege und pflege meinen Blog sehr. Er ist schließlich mein kreatives Tagesbuch. Ich liebe es die deutsche Sprache einzutexten und die Oldschool-Blogroll wäre super. Man könnte von Blog zu Blog springen und neues erkunden :-)

    Einen super Start in die neue Woche,
    Liebste Grüße
    Sandra

    Antworten
  21. Annette [blick7] sagte:

    Ich mag dann bitte auch genau diese Blogroll haben. Bitte! Habe überlegt, eine eigene Seite dafür anzulegen, da klickt doch aber niemand hin. Genauso wie Du es beschreibst, will ich es auch! Bitte.
    LG, Annette

    Antworten
  22. Dani sagte:

    So eine Blogroll ist klasse, ich hatte sie damals bei blogger auch. Ich vermisse sie ebenfalls. Sicher, ich nutze Feedly als Alternative aber so eine Blogroll…. Mach deinem bekannten bitte auch ein wenig mehr Feuer unter dem Hintern :)

    Liebste Grüße
    Dani

    Antworten
  23. Nanne sagte:

    Danke für den Artikel! Zum Folgen nutze ich gerne einen Feedreader, doch zum Blog entdecken sind die alten Blogrollseiten am Besten gewesen. Ich vermisse das sehr zu gucken, welche Blogs andere gut finden…

    Antworten
  24. Buchbahnhof sagte:

    Hey!
    Ich bin gerade bei dir reingestolpert, weil ich nach einem Plugin für eine Blogroll bei WordPress suche, die immer die neuesten Beiträge der anderen Blogs anzeigt. Anscheinend stehe ich mit dem Problem ja nicht alleine da. Sehr beruhigend, aber auch ein bisschen frustrierend. Schade, dass es da nichts gibt. Auf meinem alten Blog nutze ich „WP Social Blogroll“ mit dem aktuellen WordPress arbeitet das leider nicht mehr zusammen. Ich nutze zwar auch Bloglovin, aber das ist einfach nicht dasselbe. Genau wie du finde ich es toll, wenn man über die Blogrolls von einem Blog zum anderen weiterhüpfen kann.
    LG
    Yvonne

    Antworten
  25. Paula sagte:

    Hallo Bine,

    du hast so Recht! Blogger sind so … loyal! Als ich nach 2 Jahren twitter verließ und den Blog reaktivierte, waren alle alten Bekanntschaften da. Als ob keine Zeit vergangen wäre. Du beschreibst das freundvolle herumhüpfen über die Kommentare sehr treffend. Wie hätten wir uns sonst alle gefunden? :)
    lieeb Grüße, Paula

    Antworten
  26. Andrea Karminrot sagte:

    Hallo Bine,
    Ich bin gerade zu WordPress gewechselt. Und auch ich vermisse jetzt schon meine Blogroll. Wie hast du das gemacht? Deine Liste gefällt mir. Auch wenn es arbeit macht, die zu pflegen, so aktualisiert sie sich doch alleine, oder?
    Solltest du einen optimalen Tipp haben, ich würde mich darüber freuen.

    Blogs lesen ist einfach immer noch schöner, als diese „schnellen“ Portale. Schade, dass im Moment viele Blogs gerade dicht machen.
    Lieben Gruß
    Andrea

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.