Anleitung Genähtes

In meinem Obstkorb: eine riesige genähte 3-D-Ananas!

15. September 2016

Fällt in die Kategorien Dinge, die die Welt nicht braucht oder Haste sonst nix zu tun?.

Fällt aber auch in die Kategorien Nähen ist toll! und Wendeöffnungen-Zunähen ist so meditativ wie Yoga!.

Die Rede ist von meiner neuen riesigen 3-D-Ananas.

Genaeht: Eine 3 D Ananas | Naehanleitung | waseigenes.com Blog
Ob ich jetzt einfach nur nix zu tun hatte oder, ob ich unbedingt Wendeöffnungen zunähen wollte, um mich mal wieder zu entspannen… das tut jetzt hier gar nichts zur Sache. Fakt ist: mir kam diese Idee von der 3-D-Ananas, ich suchte passende Stoffe aus, kritzelte ein Schnittmuster auf zwei DIN A 4 Blätter und legte los. Manchmal muss man einfach was ganz Verrücktes machen! Wohooo! ;-)

Genäht habe ich sie nach dem Prinzip der Weihnachtsbäumchen, nämlich so:

Ich habe drei Ananas zugeschnitten und zusammen genäht. Dabei habe ich jeweils auf der rechten und der linken Seite eine Wendeöffnungen offen gelassen. Also insgesamt sechs Wendeöffnungen. Danach habe ich die drei Ananas übereinander gelegt und einmal von oben nach unten in der Mitte zusammen genäht.

Das geht fix und ist nicht schwer. Das Befüllen der sechs Kammern mit Füllwatte und das anschliessende Zunähen der sechs Öffnungen ist für manche ein Graus, für mich Entspannung. Sowas kann man nämlich wunderbar abends vor der Glotze machen.

 

naehanleitung-3-d-ananas-waseigenes-com-blog

Die Ananas macht sich ganz wunderbar auf unserem Sofa zwischen den sommerlich bunten Kissen, zwischen Kakteen, Fischen und der anderen Ananas.

Genaeht: Eine 3 D Ananas | Naehanleitung | waseigenes.com Blog

In den Obstkorb passt sie nicht wirklich, denn dafür ist das Ding zu groß :-) Wollt Ihr auch eine Ananas nähen? Ich habe hier das Schnittmuster für Euch verlinkt.

   — >   Schnittmuster: 3 D Ananas | kostenloser Download

Genaeht: Eine 3 D Ananas | Naehanleitung | waseigenes.com Blog
Fruchtige RUMS-Grüße am Donnerstag, Bine

 

15 Comments

  • Reply Pe-Twin-kel 15. September 2016 at 06:47

    Ist ja genial.,Ich find sie mega,Nähen ist doch ein tolles Hobby. Deine Stoffwahl der Oberhammer.
    Liebe Grüße,
    Petra

  • Reply Anna von tepetua 15. September 2016 at 07:37

    Da scroll ich durch Bloglovin und gucke mir die Bilder zu den Blogposts an. Lesen kann ich kaum, was daneben steht – zu klein für morgens… sehe eine Ananas aus gelb-weißem Chevron-Stoff und denke: Was Eigenes? und lese: Was Eigenes.
    Ich glaube, dass sagt was über Deine Fotos aus. Und darüber, dass ich mir die inzwischen schon so lange angucke, dass ich Deine Handschrift darin erkenne.
    Mich würd`s freuen, wenn`s bei mir so wär. Drum musste ich das jetzt mal loswerden.
    Die Ananas ist sehr witzig, wird sich aber hinter den 1000 anderen Sachen anstellen müssen.
    Aber sie macht sich toll auf Deinem Sofa.
    LG Anna

    • Reply Bine | was eigenes 17. September 2016 at 14:55

      Witzig, Anna! Aber das geht mir bei anderen auch so… man erkennt doch meist die Handschrift
      der Blogger ;-)
      LG Bine

  • Reply Makini-Stoff für Ideen 15. September 2016 at 08:08

    Haha! Coole Idee! Warum gerade Ananas? Obst zum Kuscheln… Hihi. Gefällt mir richtig gut.

  • Reply Katharina 15. September 2016 at 09:05

    Ich esse zwar keine Ananas, aber deine genähte Version sieht echt toll aus und zaubert mir echt ein Lächeln ins Gesicht! Eine wirklich geniale Idee!!! Daumen hoch!!!

  • Reply Kali 15. September 2016 at 12:12

    Wie geil ist die denn!!!!! Richtig genial, und so tolle Stoffe! Öffnungen zunähen vor der Glotze kenn ich auch sehr gut;-) Oder Futterstoff an RVs annähen, Knöpfe annähen, Knopflöcher nähen etc. etc. Es gibt doch noch ein paar Gründe den Fernseher mal anzumachen ;-)
    LG, Kali
    http://www.idimin.berlin/

  • Reply Jana Cate 15. September 2016 at 14:37

    Das ist ja wirklich eine geniale Idee! Ich bin total in deine Ananas verliebt ;-) Die muss ich mir unbedingt auch nähen! Wendeöffnungen schließen mag ich aber leider gar nicht…
    Viele Grüße
    Jana

  • Reply Melanie 15. September 2016 at 14:42

    Hallo Bine,
    ich mag Ananas sehr gerne, Nähen macht mir Spaß und der Fernseher läuft bei mir auch oft; aber Wendeöffnungen zunähen und mit Füllwatte stopfen ist für mich echt Strafarbeit.
    Aber das gehört nun mal dazu und das Ergebnis ist es ja meistens, bzw. oft oder manchmal ja auch wert ;-)

    LG, Mella

  • Reply anna 15. September 2016 at 15:00

    Ach cool :) Was eine schöne Idee, die macht sich sicher super in der Küche :)

    LG anna

  • Reply Petra 15. September 2016 at 20:23

    Oh wie witzig, mal was Anderes. Eine Kuschelananas.
    LG Petra

  • Reply Manu 16. September 2016 at 11:58

    Du bist doch wohl sowas von cool, Bine!! Absolut genial. Auf die Idee musste erstmal kommen… Typisch binomatisch eben!! :-D Und echt brilliant umgesetzt und stoffgewählt! Kreativfrau vor dem Herrn… LG, Manu

  • Reply Rea 16. September 2016 at 16:02

    Hmm, lecker. *Ananas will* Die ist dir wahrlich gelungen. Ich steh hier nur als Nicht-Näherin auf dem Schlauch. Wie bekomme ichdie Ananas denn gewendet wenn ich die Teile in der Mitte zusammen nähe???

    LG

    Rea

    • Reply Bine | was eigenes 17. September 2016 at 09:47

      Hallo Rea, Du nähst 3 Ananas. Die werden dann gewendet und dann erst alle drei zusammen genäht. :-)

  • Reply Rebecca 2. Oktober 2016 at 18:59

    Hallo :)

    Ich hatte die Ananas schon bei Instagram gesehen und war sofort begeistert!
    Jetzt wollte ich endlich das Schnittmuster herunterladen, doch wenn ich auf den Link kliche sagt mir Dropbox, dass der Ordner nicht existiert :( Was ist da los?

  • Reply Michaela Grapentin 4. November 2016 at 12:50

    Hallo!! Super Idee! Da wr ich grad ganz euphorisch & wollte mir ebenfalls eine nähen, aber leider funktioniert der Link nicht.

  • Leave a Reply