Herzhaftes

Mexikanischer Schichtsalat mit Süßkartoffel Chips.

21. September 2016

(Werbung) Wir essen ja sehr gerne Wraps. Hab ich hier und da auch schon mal erwähnt. Mexikanische Speisen finde ich generell super lecker. Das Taco Loco (american bar & mexican restaurant) in unserer Stadt, erfreut sich im Hause Hoppenstedt immer großer Beliebtheit. Und das eine in Köln, das war eines der ersten Restaurants, in das ich mit meinen Azubinen damals ging… fällt mir gerade so ein.

Deswegen mag ich auch diesen leckeren Schichtsalat, den eine Freundin immer mal wieder zu unseren Feierlichkeiten im Freundeskreis mitbringt. Er schmeckt so schön knackig, erfrischend, aber auch gehaltvoll und herzhaft. Das Rezept wollte ich schon lange mal selbst gemacht haben und habe das letzte Woche nun endlich mal in die Tat umgesetzt. So, das war jetzt quasi die Einleitung. Nun kommen wir zum  Haupteil- wobei, nein eigentlich kommt jetzt kein Hauptteil, sondern eher so eine Art zweite Einleitung. Bisschen kompliziert- aufgepasst:

Rezept-mexikanischer-Schichtsalat-mit-Suesskartoffeln-im-Glas-waseigenes-Blog

AO ist ein Online Versandhandel mit Sitz Bergheim, also ganz bei mir in der Nähe, welcher Küchengeräte und sog. weiße Ware verkauft. Also Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen und so weiter. Was hat AO nun mit meinem Schichtsalat zu tun? Nix. Aber: AO führt einen tollen Unternehmensblog AO life, auf dem immer mal wieder so genannte Lifehack-Videos hochgeladen werden. Lifehacks?, fragen sich nun sicherlich einige Leser. Nun, Lifehacks sind Ideen, Kniffe oder Einfälle, die „Lebensprobleme“ lösen. Zum Beispiel: baut man aus Paletten einen Tisch oder Weingläser werden zu Kerzenständern umfunktioniert. Also kurz gesagt- irgendwelche Dinge werden kreativ zweckentfremdet und bekommen eine neue Aufgabe. Auf jeden Fall gibt es auf dem AO Unternehmensblog einige Videos mit Lifehacks.

AO fragte mich, ob ich einen dieser Lifehacks nachmachen und darüber auf meinem Blog schreiben wollen würde. Ja, ich würde  gerne wollen, antwortete ich, weil ich a) unbedingt schon immer mal Süßkartoffel Chips selber machen wollte und b) neugierig war, ob das tatsächlich in der Mikrowelle machbar ist und c) in diesen Videos meine liebe Bloggerkollegin Ricarda (Pech und Schwefel) sehr sympathisch erklärt, wie das geht.

Rezept-mexikanischer-Schichtsalat-mit-Suesskartoffeln-im-Glas-waseigenes-Blog

Und was hat der Schichtsalat jetzt mit AO, mit Ricarda, mit Lifehacks und Süßkartoffeln zu tun? Achtung, jetzt geht’s los: ich habe den leckeren Schichtsalat gemacht, habe aber die Nachos weggelassen und stattdessen Süßkartoffeln drauf verteilt. Puh. Hätte man wahrscheinlich auch alles kürzer erklären können, aber ich bin gerade in Quatschlaune!

Jetzt also zu meinem Schichtsalat, der ja eigentlich der Schichtsalat meiner Freundin ist, den ich Euch aber hier sehr ans Herz lege, weil er einfach gelingsicher ist und unglaublich lecker schmeckt.

Rezept-mexikanischer-Schichtsalat-mit-Suesskartoffeln-im-Glas-waseigenes-Blog
Ihr benötigt (ungefähr) folgende Zutaten:

1 kleinen Kopf Eisbergsalat, gewaschen und in schmale Streifen geschnitten
3-4 reife Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
500- 600 Gehacktes, in der Pfanne krümelig angebraten, mit Salz & Pfeffer gewürzt
1 Flasche rote Salsa Soße oder jede andere Soße, die Euch schmeckt
1 kleine Dose Mais
1 kleine Dose Kidneybohnen
2 Becher saure Sahne, kurz verrührt, ein bisschen mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt
1 Tüte geraspelten Gouda Käse
ein paar Süßkartoffel-Chips.

Zu allererst habe ich die Süßkartoffel Chips nach dieser Anleitung gemacht. Das klappt prinzipiell gut, jedoch wurden sie bei mir nicht richtig chipsig, soll heißen, sie haben beim Zubeißen nicht gekracht im Mund. Ich vermute, dass ich die Scheiben nicht dünn genug geschnitten haben. Nichtsdestotrotz sind sie saulecker, besonders dann, wenn man sie ordentlich mit Meersalz bestreut.

Danach habe ich die Zutaten für den Salat geschnippelt und folgendermaßen in verschiedene Gläser geschichtet. Man kann ihn natürlich auch in einer großen Glasschüssel schichten. Ich habe mich für die einzelnen Gläser entschieden, so hatten wir gleich noch ein paar Portionen für’s Abendbrot, bzw. für den nächsten Tag im Kühlschrank.

Ganz unten kommt der Eisbergsalat ins Glas, dann das Gehackte, danach die Tomaten, die Soße, der Mais, die Kidneybohnen, dann die saure Sahne, der geraspelte Käse und zum Schluss die Süßkartoffeln. Fazit: saulecker!

Rezept-mexikanischer-Schichtsalat-mit-Suesskartoffeln-im-Glas-waseigenes-Blog

Rezept-mexikanischer-Schichtsalat-mit-Suesskartoffeln-im-Glas-waseigenes-Blog
Den werde ich in den nächsten Tagen noch einmal machen, auch wenn das Wetter langsam die Richtung gen Suppen, Gulasch und Eintöpfe vor gibt! Auf dem AO Blog findet Ihr übrigens noch weitere tolle Ideen, wie z.B. Tassenkuchen aus der Mikrowelle oder die gefrorenen Kräuter in Olivenöl.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und sende sonnig-frische Grüße raus in die Welt, Bine

3 Comments

  • Reply Christina 21. September 2016 at 12:42

    Oh wooow! Der Schichtsalat sieht richtig lecker aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren :)

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

  • Reply Papagena 21. September 2016 at 17:05

    Jetzt haste mir aber mächtig Lust auf diesen Schichtsalat gemacht!
    Ist für die nächsten Tage auf jeden Fall vorgemerkt – vielen Dank!

    Liebe Grüße,
    Papagena

  • Reply petra/limeslounge 22. September 2016 at 09:00

    Das ist ja mal eine interessante Alternative!
    liebe Grüße

  • Leave a Reply