Erlebtes

Zurück aus Au in der Hallertau. #snaplybackstage

10. Oktober 2016

Für Euch ist diese Information natürlich total irrelevant und uninteressant, aber ich bin gerade ziemlich glücklich, denn: Donnerstagabend konnte ich endlich meinen Laptop von der Reparatur abholen. Leider hatten wir beide keine Zeit für romantische Stunden zu zweit, denn ich musste packen!

Freitagmittag ging es für mich nach München, was genau genommen nicht der Wahrheit entspricht, denn München bekam ich am Wochenende gar nicht zu sehen. Es ging weiter nach Au in der Hallertau, was ca. 60 km nördlich von München liegt. Snaply lud ein zum Blick hinter die Kulissen. Zusammen mit vielen anderen kreativen Bloggerinnen lernte ich Mr Snaply Simon, seinen Bruder Julian und die Mädels Daniela und Isah kennen, die zusammen das Unternehmen führen.

SnaplyBackstage | Snaply Naehkram Wochenende | waeigenes.com | Oktober 2016

Mit Snaply hatte ich zum allerersten Mal im August 2012 Kontakt. Daniela schrieb mich damals an und fragte, ob ich einen Kam Snap Starter-Koffer auf meinem Blog verlosen möchte. Ich wollte und tat es und traute an diesem Tag im August meinen Augen nicht. Über 1.000 Kommentare wurden auf das Giveaway-Posting hinterlassen. So viele, wie noch nie. So viele, wie niemals wieder.

SnaplyBackstage | Snaply Naehkram Wochenende | waeigenes.com | Oktober 2016

Seitdem stand ich immer mal wieder in Kontakt mit Snaply, aber so richtig wusste ich eigentlich nichts über das Unternehmen, welches Simon vor sechs Jahren im Keller seines Elternhauses gründete. Das hat sich am Wochenende grundlegend geändert.

Simon ist mittlerweile mit seinen Kam Snaps, mit SnapPap, Nähgarn, Stoffen, Kurzwaren, Schneidematten und ganz viel anderen Nähzutaten in ein altes Autohaus in Au umgezogen. Am Wochenende durften wir hinter die Kulissen schauen, durften ganz viele Fragen stellen, Armbänder aus SnapPap und Gurtband nähen (Dank Bernina, die für den Tag Nähmaschinen zur Verfügung stellten!), Stoffe weben, Lebkuchenherzen verzieren und gemeinsam Gedanken austauschen. Wir wurden kulinarisch verwöhnt, rockten die Tanzfläche, lernten Simons und Julians Eltern kennen, hatten eine Menge Spass und erhielten zum Abschied ein geniales Goodiebag.

Drin war unter anderem eine Korkplatte zum Herstellen von fabric weaving (also Stoffe weben). Wir haben unsere gewebten Stoffe in Stickrahmen gespannt, aber man könnte aus dem gewebten Stoffteil natürlich auch was Hübsches nähen.

Das Weaving Board wird es bald im neuen Snaply Online Shop geben.

SnaplyBackstage | Snaply Naehkram Wochenende | waeigenes.com | Oktober 2016

Fotos habe ich am Wochenende leider kaum gemacht… kein Zeit, keine Zeit!… deswegen gibt’s nur ein paar Handyschnappschüsse für Euch. Möchtet Ihr mehr sehen, dann schaut mal auf Instagram unter dem Hashtag #snaplybackstage vorbei. Liebes Snaply Team, danke für die schöne Zeit bei Euch!

SnaplyBackstage | Snaply Naehkram Wochenende | waeigenes.com | Oktober 2016

Seit heute sind hier in NRW Herbstferien. Die Kinder sind diese Woche im Urlaub, der Mann und ich müssen uns noch ein wenig gedulden, bis wir Meeresluft schnuppern dürfen.

Bis dahin gibt’s hier noch einiges zu tun. Mein Laptop und ich müssen ein bisschen Zeit miteinander verbringen… alles, was ich in den letzten zwei Wochen auf diversen Schmierzetteln aufgeschrieben habe, muss ich in meine Listen nachtragen, mein Büro möchte ich aufräumen und mal wieder umstellen und all die kreativen Inspirationen, die ich am Wochenende aufgesaugt habe, muss ich unbedingt ausprobieren. Pack ma’s!

Habt einen guten Start in die neue Woche! Liebe Grüße, Bine

5 Comments

  • Reply Gisi 10. Oktober 2016 at 11:24

    Schön war es, liebe Bine! Und Deinen Blog habe ich gleich in meine Leseliste gesetzt! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

  • Reply Melanie 11. Oktober 2016 at 08:45

    Hallo bine,
    toller Beitrag. Ich mag Familienunternehmen, wo alle mitmachen und hinter der Sache stehen.
    Ich hatte schon Gelegenheit einige Produkte im Original zu sehen und an zu fassen und finde sie echt gut.
    Die genähten Armbänder finde ich besonders klasse.

    LG., Melanie

  • Reply Ina | pattydoo 11. Oktober 2016 at 17:50

    Liebe Bine,
    ja, es war einfach ein wundervolles Wochenende! Auch wenn wir nur kurz gequatscht haben, so ist es schön zu wissen, dass es viele andere wie z.B. dich da draussen gibt, die die gleiche Leidenschaft teilen und hin wieder die gleichen Problemchen haben ;) Freue mich schon auf ein Wiedersehen!

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Ina

  • Reply Katja 12. Oktober 2016 at 09:06

    Bine, Du Early-Bird! Während ich am Montag noch mit meinen Augenringen beschäftigt war,
    hast Du schon einen Blogpost rausgehauen! Chapeau!

    War total schön, Dich kennengelernt zu haben,
    und ich freu mich jetzt schon drauf, Dich irgendwo irgendwann wieder zu sehen!

    Herzliche Grüße,
    Katja

  • Reply Lindi Pekel 18. Oktober 2016 at 07:27

    Deuine begesisterrung merkt man diir sofort an^^

  • Leave a Reply