Fotografisches Köln

Mit dem Oldtimer Bus und der Instax mini 70 auf Fototour durch Köln | #instaxyourlife

18. Oktober 2016

(Werbung) Es war September. Es war Photokina in Köln. Das Wetter war grandios! An diesem schönen Tag wurden wir von einem zuckersüßen Oldtimer Bus durch Köln kutschiert. Fujifilm hatte eingeladen und ich habe darüber keine Sekunde nachdenken müssen. Köln? Fototour? Sofortbildkamera? Ja! Ja! Und nochmal ja!

Es ging los im Rheinauhafen, wo wir zunächst einen kleinen Workshop zur instax mini 70 bekamen. Auspacken (Oh! Ah! Stardust gold! Wie schööön!), Batterien einlegen (halten für ca. 450 Aufnahmen!), Film einlegen (10 Bilder pro Kassette) und los ging’s.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog
Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Wer die Kamera noch nicht kennt, hier ein paar Infos, die ich an diesem Tag im September lernte:

Die instax mini 70 ist eine Sofortbildkamera. Das bedeutet, dass das gemachte Foto gleich nach dem Knipsen aus der Kamera transportiert wird und man ein unvergessliches Erlebnis sofort in den eigenen Händen hält. Dat is ne Jeföhl!

Sie verfügt über eine Makro-Funktion (Blume), mit der man Motive knipst, die sich maximal 30 cm vor Dir befinden. Für alle anderen Motive gibt es die Landschaftsaufnahme-Funktion (Berge) oder eben die Standard Einstellung. Dazu kommt noch der sogenannte High-Key-Modus, der Verläufe ins Bild zaubert.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Ein besonderes Merkmal dieser Kamera ist der kleine Spiegel, der sich gleich vorne neben dem Objektiv befindet. Damit kann man wunderbar Selfies machen, was wir alle an dem Tag auch immer mal wieder machen mussten. Man kann ja gar nicht anders, auch, wenn man eigentlich nicht so der Selfie-Knips-Typ ist. Alternativ gibt’s auch eine Selbstauslöser Funktion, falls der eigene Arm mal nicht lang genug ist. Und dazu: ein Gewinde zur Anbringung eines Statives und einen Blitz.

Die instax mini 70 ist eine Hochbildformat Kamera. Man kann natürlich auch Bilder im Querformat schießen, aber dann ist der typisch weiße Bereich, an dem man die Sofortbilder üblicherweise festhält, eben an der Seite und das sieht nicht sooo schön aus. Aber im Grunde ist es Geschmacksache! Du bist der Fotograf! Du sollst Spass an Deinen Bildern haben!

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Und die Fotos? Nun, die sind eben irgendwie retro. Sie sind nicht gestochen scharf, die Farben nicht wirklich knallig, aber so soll das sein. Es geht nicht um das Bild. Es geht um’s Gefühl. Erst das Klick beim Auslösen, dann das leise Summen, wenn das Bild aus der Kamera transportiert wird und dann dieses Gefühl, wenn man es zwischen den Fingern hält und ein leichtes Grinsen sich auf dem Gesicht ausbreitet. Wedeln, wie früher, muss man die Bilder übrigens nicht. Haben wir trotzdem gemacht. Das ist wahrscheinlich bei uns genetisch so angelegt. So, wie wenn man ein Baby auf dem Arm hält und automatisch anfängt sich und das Kind leicht hin- und her zu schuckeln. Sofortbilder werden gewedelt. Babys werden geschuckelt.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Während es die instax mini 8 in vielen Bonbonfarben zu kaufen gibt, gibt’s die instax mini 70 in fünf Farben: rot, gold, schwarz, weiß, gelb und blau. Oder, etwas poetischer ausgedrückt: passion red, stardust gold, midnight black, moon white, canary yellow und island blue.

So fuhren wir also durch Köln. Erst ins Belgische Viertel zum Brüsseler Platz, dann zum Bahnhof Ehrenfeld, der durch seine Street Art bekannt und berühmt ist, danach weiter zum Melaten-Friedhof und in die Südstadt zur Kaffeerösterei Ernst, wo wir eine Verschnaufpause mit Kaffeegenuss einlegten. Aber eigentlich haben wir nur fotografiert. So viele schöne Motive! Das mussten wir ausnutzen.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Der krönende Abschluss war dann der Besuch der Photokina. Es war kurz vor Messeschluss, was ich wunderbar fand, denn die Halle war fast leer. Dort fiel mir natürlich gleich der Stand auf, an dem uns Fujifilm und schonmal den Mund auf monochrome Filme wässrig machte. Bald gibt es also auch Filmkassetten in schwarz und weiß!

Und noch ein Highlight erwartet die Sofortbild-Fans: Fujifilm arbeitet aktuell an einer instax square Kamera. Ab Frühjahr 2017 gibt’s dann Fotos im quadratischen Format.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Besonders schön und interessant fand ich es an diesem Tag die anderen Teilnehmer beim Knipsen zu beobachten. Welche Motive sie sich aussuchten, wie sie ihre Kameras einstellten, welche Produkte bei ihnen auf der Messe das Fotoherz höher schlagen ließen. Wer sehen mag, was die anderen alles fotografisch festgehalten haben, hier geht’s zu den jeweiligen Artikeln:

Titatoni, Mein Feenstaub, FreiseinDesign, Glitter everywhere, I heart AliceZwillingsnaht, Andy spareklesThe Artificial WorldamazedFabulousRici.

Einige Tage später erhielt ich per Post eine wundervoll gedruckte Erinnerung: Ein Fotobuch von unserem gemeinsamen Tag in Kölle.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog
Und, konnte ich Euch mit meiner Begeisterung ein wenig anstecken? Habt Ihr Spass an analogen Sofortbildern, an ein bisschen Nostalgie und persönlichen Unikaten? Dann habe ich ein schönes Angebot für Euch:

Auf der offiziellen FUJIFIM instax Seite reduziert sich der Warenwert um 15%, wenn Ihr den Gutscheincode 810672 am Ende des Bestellvorganges eingebt. Der Code ist bist zum 31. Dezember 2016 gültig.

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog

Fujifilm instax mini 70 | Fototour durch Koeln | waseigenes.com Blog
Ich bedanke mich herzlich bei Fujifilm für den schönen Tag in Köln und frage Euch: Sofortbilder hop oder top? Habt Ihr schon eine instax oder hofft Ihr auf die hellseherischen Fähigkeiten des Weihnachtsmannes?

Liebe Grüße, Bine

7 Comments

  • Reply Kathrin 18. Oktober 2016 at 11:00

    Eine tolle Tour war das , ich bin ein totaler Polaroid Fan und hatte mir auch schon überlegt die Fuji Instax zu kaufen, allerdings mag ich das schmale Hochformat nicht so gerne, deshalb bin ich total begeistert von der Neuigkeit das es die Fuji Instax demnächst auch im Square Format gibt. Ich liebe quadratische Formate und lege viele meiner Fotografien auch quadratisch an. Die Kamera landet auf jeden Fall auf meiner Geburtstagswunschliste . Danke für die tollen News.
    Viele Grüße Kathrin

  • Reply Manja 18. Oktober 2016 at 11:35

    Ich finde die Kamera einfach Klasse. Ich liebe die Sofortbilder, gerade auch weil sie so schön Retro sind. Auch wenn man dann mit zwei Kameras unterwegs ist … alles egal! Deshalb steht sie in der Tat auf meiner Weihnachtswunschliste ganz oben. (Schade, dass es die im quadratische Format noch nicht gibt) Ich finde auch das Zusatzsetz und die Tasche schön … ich bin schon ganz bezippelt …. zum Glück ist bald Weihnachten.
    Liebe Grüße
    Manja

  • Reply Franzy vom Schlüssel zum Glück 18. Oktober 2016 at 19:53

    AHHH Oh Gott, wie cool!
    So eine kleine Instax hätt ich auch soooo gern *seufz*
    war schon immer ein sofortbildfan…

    Total schön deine Bilder.. und super wetter habt ihr erwischt :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • Reply Gisi 19. Oktober 2016 at 15:42

    Ohhhh…wie genial!!!! Eine Freundin hatte damals so eine Sofortbildkamera…..wie habe ich sie darum beneidet……ich musste immer warten, bis der Film voll war…dann zum Entwickeln bringen…. jaja…die gute alte Zeit.
    Und Eure Tour war ja wohl mal so richtig einmalig…..liest sich klasse!
    Lieben Gruß
    Gisi

  • Reply Kathrin 20. Oktober 2016 at 11:14

    Liebe Bine, das sieht so schön aus! Ihr hattet sicher sehr viel Spaß und diese Sofortbild-Kamera ist der Knaller! Ich glaube ich muss im nächsten Jahr doch einmal die Photokina besuchen! Danke für Deinen tollen Bericht und die Foto-Ideen! Dein (neuer) Header gefällt mir übrigens sehr! Liebe Grüße, Kathrin

  • Reply Renaade 20. Oktober 2016 at 11:19

    Was für ein wunderbarer Bericht, liebe Bine!
    Es war mir ein Fest, mit Dir und der verrückten Meute durch Kölle zu ziehen! <3

    Ganz ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Renaade

  • Reply Ingrid 20. Oktober 2016 at 20:25

    Schöne Tour – schöne Fotos – und der Bus ist mir auch bekannt (den hatten wir schon mal für einen Abteilungsausflug ins Auge gefasst. Als Zweitkamera könnte ich mir so eine Sofortbild ja vorstellen, aber mit meiner Spiegelreflex und dem Smartphone bin ich gut ausgerüstet.
    LG
    Ingrid

  • Leave a Reply