Gebackenes

Marzipan Bratapfel trifft Rosinenschnecke. Eine wundervolle Bratapfelkuchen Liaison!

22. November 2016

(Werbung) Ich bin ja ein großer Apfelfan. Zur Zeit esse ich morgens immer einen geschnittenen Apfel mit Quark und Leinsamen. Ich würde ja sogar soweit gehen zu behaupten, dass ich die schnellste Apfelschneiderin Deutschlands bin. Meine Kinder würden das zumindest unterschreiben.

Auch bin ich ein Fan von Fertigteigen. Ich backe zwar wahnsinnig gerne, mixe Butter und Zucker mit Eiern, variiere und nasche so gerne den Teig, aber für Flammkuchen kaufe ich immer Fertigteig. Und manchmal gibt’s am Wochenende Knack & Back Croissants oder Milchbrötchen. Ich stehe zwar morgens meist früh auf, aber ich habe einfach keine Lust am Sonntagmorgen die Küchenmaschine anzuschmeißen.

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Marzipan Bratapfel & Rosinenschnecken | waseigenes.com
Knack & Back hat gerade einen neuen Fertigteig auf den Markt gebracht: Rosinenschnecken, die ganz einfach und blitzschnell zubereitet sind und kreativ verfeinert werden können!

Noch bevor ich die kleinen blauen Rollen im Haus hatte, wußte ich, dass ich damit irgendwas mit Apfel machen werde. Das Ergebnis meiner Überlegungen: ein Bratapfelkuchen! Und so habe ich ihn gemacht:

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Anleitung | waseigenes.com
Zutaten für eine kleine Springform:
7 Äpfel
2 Rollen Knack & Back Rosinenschnecken

65 g gestiftelte Mandeln
120 g Marzipan
3 EL Rum
70 g weiche Butter
2 TL Zimt

1) Den Äpfel den Kopf abschlagen und die Kerne entfernen. Macht die Löcher ruhig ein bisschen größer, wir wollen ja viiiiiel Marzipanfüllung schmecken!

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Anleitung | waseigenes.com
2) Die Hefeteigschnecken aus den Dosen befreien und aufrollen. Eigentlich werden sie so, wie sie sind in dicke Scheiben geschnitten, wir rollen sie aber auf! Seht Ihr die leckere Vanillesoße dazwischen. Köstlich!  Die aufgerollten Schnecken (also die Teigplatten) längs in 5 Streifen schneiden.

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Anleitung | waseigenes.com
3) Einen Apfel zur Hand nehmen und mit einem ganzen und einem halben Teig-Streifen umwickeln. Den eingewickelten Apfel dann in die Form stellen. Alle weiteren sechs Äpfel einpacken und dazustellen.

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Anleitung | waseigenes.com
Nun die Bratapelfüllung zubereiten. Dafür alle o.g. Zutaten in einer Schüssel vermengen. Ich habe spontan noch ein paar Rosinen reingeschmissen. Die Füllung dann mit einem Teelöffel in die Äpfel stopfen.

Die Deckel auf die Äpfel legen und die Springform bei ca. 180° Grad 40 Minuten backen. Ich habe mich langsam ran getastet, habe mit 20 Minuten angefangen und dann die Backofenuhr immer weiter gestellt.

Nach 40 Minuten habe ich den Grill eingestellt und die Äpfel noch einmal 10 Minuten von oben gegrillt.

Also: 40 Minuten bei 180° Grad Ober/Unterhitze, dann 10 Minuten Grill.

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Anleitung | waseigenes.com
So sahen sie dann aus, als ich sie auf dem Ofen holte. Der Hefeteig war leicht gebräunt, die Äpfel wunderbar saftig gebacken.

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | waseigenes.com
Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | waseigenes.com
Nach dem Shooting habe ich alles von der Terrasse in die Küche geschleppt und was fällt mir da ein? Ich hatte die Vanillesoße vergessen! Herrje! Die müßt Ihr Euch dazu denken und auf jeden Fall auch machen, denn die Kombi aus leckerem Heferosinenteig, warmen saftigem Marzipan-Bratapfel und kalter Vanillesoße ist einfach genial!

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Marzipan Bratapfel & Rosinenschnecken | waseigenes.com

Der Kuchen war nach dem Shooting natürlich nicht mehr warm. Deswegen habe ich ihn einfach nochmal in den Ofen gestellt. Am nächsten Tag, vor dem Verspeisen der Reste habe ich einzelnen Bratapfelschnecken kurz in der Mikrowelle erwärmt.

Ihr könnt den Bratapfelkuchen also prima am Abend, bevor die buckelige Verwandtschaft anrückt, vorbereiten und kurz vor dem Servieren im Ofen erwärmen!

Rezept Bratapfelkuchen | Bratapfelschnecken | Marzipan Bratapfel & Rosinenschnecken | waseigenes.com

Viel Freude beim Nachbacken wünscht Euch Bine

9 Comments

  • Reply Katharina / kreativAUSGEFUCHST 22. November 2016 at 07:35

    Das sieht sehr lecker aus! Und auf jeden Fall eine Überlegung wert, es selbst zu probieren ;)
    Liebe Grüße, Kathi

  • Reply Tobia | craftaliciousme 22. November 2016 at 08:36

    Huii klingt super lecker und geht etwas flinker als mein bratapfelkuchen der hier letztes Jahr groß rauskam.
    Merke ich mir mal
    Schönen Tag dir
    Tobia

  • Reply Gisi 22. November 2016 at 08:47

    Toll! Das werde ich direkt an meine Schwiegermutter weiter leiten! Ich bin ja leider keine große Küchenfee….leider…leider…..aber das sieht schon echt sehr gut aus.
    Überhaupt finde ich Deine Fotos immer wieder großartig.
    Lieben Gruß
    Gisi

  • Reply Marja Katz 23. November 2016 at 08:44

    Der sieht großartig aus! Wenn das nicht der perfekte Schmaus für den ersten Advent ist :)

  • Reply hummelellli 24. November 2016 at 22:54

    oh mein gott, ich komme hier ganz zufällig vorbei und bin verzückt!!!! was ein schönes rezept, muss ich unbedingt nachmachen, ICH BIN BEGEISTERT…. damit ich nichts mehr verpasse werde ich mir deinen blog gleich merken :). schön!
    liebe grüße von der insel rügen, mandy die hummel…

  • Reply H. 25. November 2016 at 22:04

    Du bist die beste. Die Kaffeetafel am ersten Feiertag ist gerettet. Danke. Gruß, H.

  • Reply sabine&paula 3. Dezember 2016 at 03:47

    na das sieht lecker aus und klingt einfach zum nachbacken. im kopf waren eigentlich bratäpfel, aber das klingt viiiiel besser. und in der form super für`s buffet :). danke dir für`s rezept. liebe vorweihnachtsgrüße, sabine

  • Reply H. 22. Dezember 2016 at 23:03

    Oh liebe Bine, jetzt habe ich 6 Supermärkte in unserem 60.000 Einwohner Städtchen nach knack&back Rosinenteig durchsucht, seit du dieses Rezept gepostet hast. Und den Post habe ich in meiner BegeisterungKolleginnen und Freundinnen gezeigt, den Link der Verwandschaft gemailt. „Guckt mal, das backe ich für den ersten Feiertag“. Und nun ? Falls Knack&back sich bei dir meldet, sag doch die sollen mal den Süden der Nation mit ihren Neuheiten versorgen. Jetzt muss das Rezept auf den nächsten Advent warte… Schade,. Gruß, H.

    • Reply Bine | was eigenes 23. Dezember 2016 at 08:18

      H., das tut mir TOTAL leid! So ein Mist. :-/ Ich gebe das aber auf jeden Fall mal weiter.
      Liebe Grüße & frohe Weihnachten, Bine

    Leave a Reply