Noch einmal schlafen.

Am Dienstag verlor ich den roten Faden. Nachdem ich meinen Artikel zum Thema Tradition und Rituale veröffentlicht hatte, war er plötzlich weg. Ich hatte da noch so zwei-drei Ideen, die ich umsetzen und hier beschreiben wollte. Kein Grund sich deswegen zu grämen! Na ja, vielleicht ein bisschen. Ist ja immer doof, wenn man sich was vornimmt, wenn man einen Plan hat, den man dann doch nicht in die Tat umsetzt.

Ich wollte z.B. noch ein neues weihnachtliches Dessert zusammen mixen, sowas wie das köstliche Bratapfel Tiramisu vom letzten Jahr. Generalprobe für den großen Abend. Aber dann entschied ich: es wird schnöden Schokoladenpudding geben. Heilig Abend futtern wir eh alle immer so viel, dass am Ende, wenn ich mit dem Dessert um die Ecke kommen, alle stöhnen und sagen „Oh nee, für mich bitte nicht so viel, bin schon voll gefressen!“. Wozu also der ganze Stalp?

Weihnachtsdeko | Kupferstern | waseigenes.com

Dafür habe ich anderes gemacht und geschafft. Alle Geschenke sind nun eingepackt, die letzten Bestellungen fertig genäht, einige wenige Weihnachtskarten geschrieben, … was man eben so macht in den Tagen vor Weihnachten.

Die Gewinner des letzten Adventskalender-Türchens sind ausgelost und die entsprechenden Emails versendet. Es hat echt Spass gemacht, so viele Leser in den letzten vier Wochen, glücklich gemacht zu haben, aber es war auch sauviel Arbeit. Ich ziehe meinen Hut vor allen Bloggerinnen, die jeden Tag ein Kalender-Türchen im Dezember veröffentlichen. In meinem Email-Ordner „Weihnachten bei Hoppenstedts“ befinden sich aktuell knapp 400 Emails! Pfff! Aber die Sponsoren waren einfach die Besten. Haben immer pronto geantwortet, tolle Preise raus gerückt und diese schnell an die Gewinner verschickt. Danke an Euch! Da nächstes Jahr der Heilige Abend auf den 4. Advent fällt, war Weihnachten bei Hoppenstedts wohl erstmal eine einmalige Geschichte. Mal sehen. Wer weiß. Da mache ich mir jetzt noch keinen Kopp!

Gestern war letzter Schultag. So richtig gemütlich war es bisher aber noch nicht, denn wir hatten gestern noch zwei Termine und einen schönen Familienausflug. Am Abend haben wir nämlich den Geschäftsreise-Mann vom Hauptbahnhof abgeholt und haben dann einen letzten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt am Dom getrunken. Weißen Glühwein- der schmeckt richtig lecker. Ich hatte schon ein etwas mulmiges Gefühl. Der Markt war leider nicht sehr voll, Polizei an jeder Ecke. Traurig!
Gut, aber traurig.

Weihnachtsdeko | Kupfer & Teelichter | waseigenes.com

Den heutigen Abend werden wir im Stadion ausklingen lassen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn mer wolle Weihnachtslieder singe. Op Kölsch und op Hochdeutsch. Darauf freue ich mich schon seit einem halben Jahr! Und dann, dann steht schon bald das Christkind vor der Türe. Ich freue mich auf die Krippenfeier in der Kirche morgen (der Sohn hat eine tragende Rolle als Hirte!), auf die Familie, auf eine lustige Bescherung mit Sektchen und Marzipanlikör, auf gutes Essen und Weihnachtslieder. Dieser Plan wird definitiv in die Tat umgesetzt!

Ihr Lieben, ich wünsche Euch von Herzen ein bezauberndes Weihnachtsfest mit Euren Liebsten. Rückt ein Stück zusammen, habt Euch lieb und feiert das Leben. Ich wünsche Euch Ruhe und Erholung aber auch fröhliche und gesellige Stunden.

Wir lesen uns hier ganz bestimmt nochmal zwischen den Jahren.
Mit den besten Weihnachtsgrüßen, Bine

 

10 Kommentare
  1. Ramona T. sagte:

    Liebe Bine,
    dir und deiner Familie wünsche ich auch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest! Ich habe bereits heute (!) meinen Gewinn von method erhalten und mich wahnsinnig gefreut! Die Produkte verbreiten gute Laune!

    LG Ramona

    Antworten
  2. Martina Bendinger sagte:

    liebe Bine, ein frohes fest euch allen und auf diesem wege: danke für die vielen lustigen momente, die zahlreichen anregungen und die lesenswerten buchtipps….du machst mein leben bunter!!!!
    liebe grüße aus Wien,
    Martina

    Antworten
  3. Isa sagte:

    Liebe Bine,
    Dein Blog bereichert mir mein Alltag, ich freue mich jedes Mal von dir zu lesen.
    Ich wünsche deiner Familie und dir schöne Festtage. Lasst es euch gut gehen.
    Viele Grüße Isa

    Antworten
  4. Bine sagte:

    Liebe Bine,

    ich wünsche dir und deiner Familie ein besinnliches Fest mit viel Schokopudding! Ich könnte mich hinein legen, es gibt für mich nichts besseres :).

    Liebe Grüße
    Bine

    Antworten
  5. Nicole sagte:

    Liebe Bine,
    ich wünsche Dir wunderbare Weihnachten, eine große Portion Freude, Etwas Besinnlichkeit und ganz viel liebevolle Momente mit Deinen Liebsten! Habt eine gute Zeit!

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.