Cupcakes, Gebackenes

Köstliche Erdnussbutter Cupcakes.
Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker

(Werbung für Diamant Zucker). Weißer Kandis, brauner Kandis, Krusten Kandis, Grümmel Kandis, Kluntje Kandis. Ich war etwas erstaunt, als ich mir mal bewusst die Produktpalette vom Kölner Traditionsunternehmen Diamant Zucker unter die Lupe nahm. Ehrlicherweise hatte mich das bisher nicht wirklich interessiert. Kandis ist Kandis. Der kommt in den Tee und fertig!

Dem ist aber gar nicht so, wie ich nun lernte, denn Diamant Zucker bietet nicht nur verschiedene Kandissorten an, die sich in ihrer Form und Farbe unterscheiden, sondern auch im Geschmack. Während der weiße Kandis – er sieht aus wie geschliffene Edelsteine- nach weißem Zucker schmeckt, hat der Braune Kandis eine sanfte Karamellnote. Ich hab das alles einmal für Euch durchprobiert. Nett, oder?

Rezept: Erdnussbutter Cupcakes mit Gruemmel Kandis | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker | waseigenes.com
Ich erhielt also mein Päckchen und dachte nach. Der Auftrag lautete: Winterideen mit Kandis. Mein erster und einziger Gedanke galt Tee. Am liebsten Ostfriesentee. Aber ich konnte Euch ja schlecht hier eine Tasse Tee hinstellen und dort hinein ein paar Kandiswürfel schmeißen. Von Tee zog es meine Gedanken Richtung Alkohol. Wenn nichts mehr hilft, dann das.

Ich sinnierte über Likör. Für sämtliche Liköre, die mir spontan einfielen- Toffifee Likör, Marzipan Likör, Honig Likör…, benötigt man (also: ich) einen Thermomix, der sollte bei diesem Rezept aber mal keine Rolle spielen. Also weiter nachgedacht. Irgendwas mit Obst schwebte mir vor. Apfellikör? Orangenlikör? Himbeerlikör? Und dann, eines Tages, blieb ich in der Obstabteilung bei den Granatäpfeln stehen. Ich liebe Granatapfel.

Rezept: Erdnussbutter Cupcakes mit Gruemmel Kandis | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker | waseigenes.com
Rezept: Erdnussbutter Cupcakes mit Gruemmel Kandis | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker | waseigenes.com
Nun ist es bei dieser Art von Likören aber so, dass sie mindestens zwei Wochen ziehen müssen. Besser noch länger. Scheibenkleister, dachte ich, denn ich kann doch hier kein Rezept veröffentlichen, welches ich nicht auf Herz und Nieren geprüft und probiert habe. Etwas ratlos las ich mir nochmal die Produktbeschreibungen aller Kandissorten durch. Beim Grümmel Kandis blieb ich hängen, denn mit diesem kann man auch backen. Aha! Vor meinem inneren Auge sah ich köstliche Erdnussbutter Cupcakes mit kleinem knusprigen Grümmel Kandis, der so wunderbwar zwischen den Zähnen kracht und dann seine Karamellsüße entfaltet.

Die bereits geknipsten Granatapfel Likörchen Bilder schob ich bei Seite und machte mich an die Arbeit. So habe ich die Erdnussbutter Cupcakes mit Grümmel Kandis gemacht:

150 g Mehl
0,5 TL Natron
0,5 TL Backin Pulver
0,5 TL Salz … in einer Schüssel locker vermengen.

In einer anderen Schüssel…
50 g zimmerwarme Butter
1 Ei
150 g Erdnussbutter mit ganzen Erdnüssen
150 g Grümmel Kandis
… mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren.

Die Mehlmischung zur Ednussbuttermasse geben und peu á peu

170 ml Milch hinzufügen.

Alles noch einmal locker vermengen und dann mit Hilfe zweier Eßlöffel in 12 Muffinförmchen füllen. Bei 170° Grad ca. 20 Minuten backen.

Danach den Muffins erstmal Zeit zum Abkühlen geben. Das funktioniert aktuell noch ganz gut auf der Terrasse oder dem Balkon oder eben im Kühlschrank. In dieser Zeit die Topping-Creme zubereiten:

150 g glatte Erdnussbutter
70 g zimmerwarme Butter
120 g Puderzucker
50 g Frischkäse
0,5, TL Salz

Alle o.g. Zutaten mit dem Mixer oder der Küchenmaschine aufschlagen, bis eine schöne helle Masse entstanden ist. Diese in eine Spritztüte füllen und auf die abgekühlten Muffins spritzen. Gekrönt wurden meine Cupcakes noch mit ein  paar Erdnüssen und ein wenig Grümmel Kandis

Rezept: Erdnussbutter Cupcakes mit Gruemmel Kandis | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker | waseigenes.com
Was soll ich sagen? Lecker. Mehr sage ich nicht. Doch, noch eines: Der Grümmel Kandis ist so klein und zart, dass es nicht unangenehm ist, wenn man in den Cupcake beißt. Er schmilzt auf der Zunge (oder spätestens im Hals,  wenn man so scharf auf diese nussig-salzig-süßen Cupcakes ist, wie ich).

Nun, die Bilder vom Granatapfel Likörchen sind ja schon fertig und deswegen muss Euch wenigstens ein Bild davon zeigen. Das Rezept gibt es hier.

Granatapfel Likör mit braunem Kandis | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker | waseigenes.com
Ich werde ihn in zwei bis drei Wochen für Euch testen. Prösterchen! In der Zwischenzeit nasche ich Erdnussbutter Cupcakes und koche mir dazu einen schönen heißen Ostfriesentee. Ich trinke in meinem Tee übrigens nie Zucker oder gar Milch, aber wenn wir Urlaub an der Nordsee machen, dann kommt immer Kandis in den Tee.

Rezept: Erdnussbutter Cupcakes mit Gruemmel Kandis | Winterideen mit Kandis von Diamant Zucker | waseigenes.com
Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

16 Comment

  1. Reply
    Miriam
    8. Februar 2017 at 06:44

    Hier im Schwabenländle wird ja kaum Kandis verwendet, gibt es höchstens zu Teegeschenken an einem Art Zahnstocher dazu und der dient mehr der Deko als der Verwendung :) Aber gut, mit Erdnuss und Backen kriegt man mich gleich, da mach ich mich doch gern mal auf die Suche, ob es hier irgendwo Kandis gibt.
    Lg, Miriam

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      8. Februar 2017 at 11:11

      Liebe Miriam, auch wenn bei Euch im Schwabenländle wenig Kandis verwendet wird, ich bin mir
      sicher, dass Du ihn überall kaufen kannst. Meist rennt man ja an den Produkten im Supermarkt vorbei,
      die man nicht braucht. Ich wundere mich immer, wenn ich mit Zeit und Lust an den Regalen
      vorbei schlendere und mir die Auswahl mal genau anschaue. Was man da alles so findet…. ;-)
      Liebe Grüße Bine

  2. Reply
    Dési/Jokihu
    8. Februar 2017 at 08:04

    Ha, leckere Muffins sind doch auch viel besser als Likör. Deine Muffins sehen auf jeden Fall köstlich aus. Und vom Likör berichtest du bestimmt oder? Die Farbe ist schon mal klasse…
    Liebe Grüße Dési von jokihu

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      8. Februar 2017 at 11:12

      Da gebe ich Dir Recht, Dési! Wobei ein Likörchen in Ehren… :-)
      Nein, ich werde hier nicht nochmal gesondert darüber berichten. Ich habe aber das Bild auf Pinterest
      verlinkt und dort auch den Rezept in die Beschreibung geschrieben.
      Du benötigst Du drei Zutaten: Einen Granatapfel, braunen Kandis und eine Flasche Wodka.
      Liebe Grüße, Bine

  3. Reply
    Kathi/kreativAUSGEFUCHST
    8. Februar 2017 at 08:34

    Das sieht ja wieder richtig lecker aus! Wieder en neues Rezept, das probiert werden will. Erdnussbutter kann ich so nichts abgewinnen, aber irgendwo in Backwaren verarbeitet, macht sie echt was her!

    Liebste Grüße, deine Kathi

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      8. Februar 2017 at 11:14

      Nicht? Och, ich finde die suuuper lecker. Allerdings muss da auch noch ein Klecks Marmelade
      drauf, sonst ersticke ich :-) Die Cupcakes schmecken schon seeehr nach Erdnussbutter. Ich bin
      gespannt, wie sie Dir schmecken- falls Du sie nachmachen solltest :-)
      Liebe Grüße Bine

  4. Reply
    Eule im Schlafanzug
    8. Februar 2017 at 09:01

    das hört sich ja lecker an und sieht auf deinen Bildern noch viel besser aus. Die werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Danke für die tolle Rezeptidee.
    Viele Grüße, Sandra

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      8. Februar 2017 at 11:14

      Das würde mich freuen, Sandra! Und noch mehr, wenn Du mich wissen lässt, wie
      sie Dir geschmeckt haben.
      Liebe Grüße Bine

      1. Reply
        Eule im Schlafanzug
        27. Februar 2017 at 08:17

        Hallo Bine,
        ich habe dein Rezept gestern ausprobiert. Mmmh, die waren super lecker und auch mein Kaffeebesuch war begeistert. Den Grümmel-Kandis habe ich bei uns zwar nicht gefunden (nur größere Stücke), aber da hab ich dann ein bisschen mit dem Thermomix nachgeholfen. Und da jeder nur einen Muffin geschafft hat (die Creme hat’s doch in sich!), kann ich mich heute auf die Reste freuen ;-). Ich freue mich schon auf weitere Rezeptideen.
        Liebe Grüße, Sandra

        1. Reply
          Bine | was eigenes
          28. Februar 2017 at 21:20

          Vielen lieben DANK für das tolle Feedback, Sandra! Das freut mich sehr sehr sehr! :-))
          Liebe Grüße Bine

  5. Reply
    Claudia
    9. Februar 2017 at 07:26

    Oh toll, ich schreibe gerade den Einkaufszettel für den 8. Geburtstag meines Großen – die Erdnussmuffins kommen auf die Kaffeetafel! Danke für das Rezept, es hört sich seeeehr lecker an!
    Liebe Grüße, Claudia

  6. Reply
    Tobia | craftaliciousme
    12. Februar 2017 at 12:57

    Bine, diese Cupcakes sehen verboten lecker aus. Erdnuss geht immer. Kandis naja habe ich hier irgendwie auch nur mal für nen Senfrezept angeschafft aber für Cupcakes kauf ich auch Kümmel Kandis.
    Hab ein schönes Wochenende,
    Tobia
    PS Ach und das Rezept ist natürlich gespeichert.

  7. Reply
    Markus W
    12. Februar 2017 at 17:39

    Schaut sehr lecker aus! Würde ich jetzt gerne mal zugreifen. Danke für das leckere Rezept. :)

  8. […] habe letzte Woche Cupcakes gebacken, nach diesem Rezept von Was Eigenes. Das war eine ziemlich schnellentschlossene Geschichte, Rezept gesehen, eingekauft, […]

  9. Reply
    Abnehmen Leicht Gemacht ¦ Dora
    9. März 2017 at 15:18

    Puuah.. bin echt total begeistert von deinen Fotografien! Das sieht soo schön aus! Einfach bezaubernd!

    Ich liebe deinen Blog Bine!

    Mir gehts wie Kathi.
    Erdnussbutter ist auch nicht so mein Ding aaaber in solchen gebackenen Meisterwerke verarbeitet sicher der Hammer!

    Ich werds mal mit Mandelmilch ausprobieren.. wegen meiner Laktoseintoleranz.
    Hoffe das schmeckt genauso lecker :)

    Vielen lieben Dank für dein Rezept! Kanns kaum erwarten loszulegen :D

    Ganz liebe Grüße,
    Dora

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      14. März 2017 at 18:59

      Danke für das nette Kompliment, Dora! :-)

Schreibe einen Kommentar