12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern (heute aus Rom).

Spät ist’s geworden, an diesem 12. März. Ich bin müde, aber auch glücklich, schließlich liegt ein grandioses Wochenende hinter uns. Dass wir es überhaupt nach Rom geschafft haben, das grenzt schon an ein Wunder.

Nachdem ich hier meinen Beitrag am letzten Donnerstag veröffentlicht hatte, ging ich in die Küche, um den Tisch zu decken und die Schulbrote für die Kinder zu schmieren. Ich schaltete das Radio an und traute meinen Ohren nicht: Bombenentschärfung in Düsseldorf. Was bedeutet: Autobahnsperrungen und Stau rund um den Flughafen. Ruhig Blut, dachte ich. Früher los fahren können wir nicht, erst müssen die Kinder zur Schule.

Gleich nachdem die beiden weg waren, machten sich der Mann und ich auf den Weg. Im Schneckentempo. Mit zig Gedanken, was wir machen würden, wenn der Flieger weg ist? Später fliegen? Auf keinen Fall, viel zu teuer! Ab Köln fliegen? Alles ausgebucht! Gar nicht fliegen? Nicht auszudenken! Um es kurz zu machen, wir schafften es.

Was wir in Rom so alles erlebt haben, das zeige ich Euch in den nächsten Tagen. Heute gibt es nur Schnappschüsse vom 12. März:

Aufstehen, duschen und schonmal die ersten Sachen in die Täschchen und Taschen zurück packen.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Blick aus dem Fenster: schon wieder Traumwetterchen.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Italienisches Frühstück mit Kuchen. Ich entscheide mich für Toast mit Honig und Käse und einem Caffè Americano.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Koffer sind gepackt. So schade.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Bis wir vom Transfer abgeholt werden bleibt uns noch ein Stündchen. Also: Koffer am Empfang abgeben und um die Häuser streifen, die Sonne genießen, einen letzten Cappuccino trinken.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Dann geht’s schon los zum Flughafen.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Diesmal ohne Stress und Hektik. Wir haben Zeit, kaufen noch ein Wasser und probieren nutella B-ready. Gibt’s bei uns schliesslich nicht.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Gestern Abend habe ich einen Bretonischen Krimi zu Ende gelesen. Im Flugzeug durchforste ich meinen Kindle nach neuem Lesefutter und entscheide mich spontan für Honigtot. Ich muss sehr schmunzeln, denn die Geschichte spielt in Rom. Was für ein verrückter Zufall.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Über den Alpen (früher konnte ich beim Fliegen nicht aus dem Fenster schauen, davon wurde mir schlecht. Heute finde ich es irre, was man da alles so sieht!)

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Kurzer Zwischenstop in München.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Und dann: Landeanflug auf Düsseldorf. Der Tag neigt sich dem Ende zu.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Immer wieder aufregend: Kommen sie oder kommen sie nicht?  Zum Glück sind unsere Koffer bisher immer heil mit nach Hause geflogen.

12 von 12 im März 2017 | Mein Tag in Bildern | Rom | waseigenes.com
Vom Flughafen geht’s weiter an den Niederrhein zu Oma und Opa, wo wir unsere Kinder einsammeln und dann- schnell nach Hause, ab ins Bett. Morgen ist schliesslich Schule.

Unsere Mollie fehlt noch, die hole ich morgen ab, dann sind wir wieder komplett.
Was für ein aufregendes und schönes Wochenende! Morgen schaue ich mir in Ruhe alle Bilder an und werde Euch demnächst hier welche zeigen.

Alle 12 von 12 Mitmacher versammeln sich- wie immer- bei Frau Kännchen! Habt einen schönen Abend!
Liebe Grüße, Bine

12 von 12, Erlebtes, Rom
Previous Story
Next Story

7 Kommentare

  • Reply
    Katja
    13. März 2017 at 09:39

    Traumhaft! Jetzt nicht unbedingt der Reisetag, der ja doch immer mit einigen Strapazen verbunden ist. Aber Eure kurze Auszeit in Rom -GIGANTISCH! Allein der kurze Einblick in den Stories bei Instagram hat mich zurück gebeamt in diese traumhafte Stadt! Bewahr‘ die Erinnerung noch lang im Herzen, dann kannst Du im Alltag gut davon zehren!

    Und jetzt: Mollie knuddeln! :-D
    Ganz liebe Grüße,
    Katja

  • Reply
    Rea
    13. März 2017 at 10:32

    Diese Aussichten aus dem Flugzeug. Einfach herrlich. Diese genieße ich immer am Meisten. Wenn alles läuft wie geplant bin ich im April das nächste Mal im Flugzeug. Ansonsten stehen weitere Urlaubsplanungen noch aus. Kurzer Abstecher nach Deutschland? Wann? Eigentlich wollte ich auch nach Wien und Irland, und Überhaupt. Island muss auch sein, doch nicht dieses Jahr. Lege ich hier doch schon ein Monatsgehalt nur für den Flug hin. Jetzt erst mal Vorfreude auf Barcelona. Und, auf deinen Urlaubsbericht. Städte gut in die neue Woche.

  • Reply
    Daniela
    13. März 2017 at 10:45

    Liebe Bine,
    Honigtot ist ein wirklich ausgezeichnetes Buch! Gute Wahl!
    Ich würde mich über mehr Rom-Bilder freuen. Diese Stadt steht auch schon ewig auf meiner Reise-Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Daniela

  • Reply
    Tina Wasserberg
    13. März 2017 at 11:37

    Das ist eines meiner Lieblingsbücher !Viel Spass damit

  • Reply
    Dani
    13. März 2017 at 16:53

    Hui, was für ein Frühstück :D Das gefällt mir!

    Diese Nutella Dinger haben wir bei uns im Supermarkt. Nicht so meins.

    Liebste Grüße
    Dani

  • Reply
    Nika
    14. März 2017 at 15:28

    Hach, Bine. So schön, deine Bilder aus Rom und aus dem Flugzeug zu sehen. Als alte Reise-Maus wie mich ist es auch immer wieder ein Wunder, die Welt von oben zu sehen.
    Danke auch für die schönen Eindrücke und Tipps aus Rom, die ich schon bei Insta bewundert und beherzt habe. Ende des Monats bin ich auch zum ersten Mal dort.

    Liebe Grüße
    Nika

    • Reply
      Bine | was eigenes
      17. März 2017 at 09:20

      Uhi- Ende des Monats geht es nach Rom? Ich beneide Dich ein bisschen… wobei, nein! Meine Eindrücke sind
      ja noch ganz frisch. Ich möchte in ein paar Jahren nochmal dahin! :-)
      Liebe Grüße Bine

    Ich freue mich über Deinen Kommentar!