Neun.

Mit neun Jahren hat man zum letzten Mal eine einstellige Jahreszahl im Leben. Man geht in die dritte Klasse und macht sich dort gut. Hausaufgaben sind nach wie vor unerwünscht und lästig, aber wat mut dat mut. Man ist selbstständiger und mutiger geworden, hat keine Scheu mehr vor neuen und fremden Situationen und Ereignissen.


Man kennt sich im Haus am besten mit der ganzen Technik aus und hilft Mama schonmal, wenn sie zu doof ist von Amazon Prime zurück zum normalen TV zuschalten. Man gibt ihr auch den Tipp, dass man bei Youtube ja ins Suchfenster den gewünschten Kanal sprechen kann, statt ihn da rein zutippen (und die Mama fällt fast vom Stuhl, weil sie das noch nicht wusste).

Mit neun geht man gerne mit den Kumpels nachmittags zum Sport, man bleibt  aber auch gerne zu Hause, um hier mit Freunden zu spielen. Man braucht schon wieder eine größere Größe Inliner und lacht sich kaputt, wenn man uralte Hausschuhe (von vor einem Jahr) im Keller findet, die jetzt viiiel zu klein sind. Was das Essen betrifft, ist man immer noch fimschich, weiß aber, dass man das meiste probieren sollte, sonst gibt’s Mecker von Mutti. Und manchmal kann es auch passieren, dass einem das Probierte tatsächlich schmeckt und man nix anderes mehr essen will.
Mit neun Jahren macht man sich am Nachmittag alleine mit dem Thermomix einen Bananen Shake und besteht man darauf, mit Mama Brownies für die Klassenkameraden zu backen. Dabei erzählt man, dass man dann ja später, wenn man eine eigene Wohnung hat, auch Brownies für Mama und Papa backen wird. Wenn die mal zu Besuch kommen; vorher wird natürlich aufgeräumt! Und während man so quatscht, erwähnt man noch, dass man später übrigens Youtuber werden könnte.

Mit neun liebt man Kuscheltiere. Große Kuscheltiere! So große Kuscheltiere, dass für sie extra Hocker gekauft werden müssen! Man freut sich aber auch über einen kleinen Glupschi, den die Schwester heut früh geschenkt hat.

Mit neun hat man eine eigene Spotify Liste mit richtig coolen Liedern. Aber auch lustigen Liedern (was die Mama immer laut mitsingt!) Und einmal die Woche spielt man immer noch gerne Klavier.

Mit neun ist man ein Kommunionkind, mault man zwar manchmal über das frühe Aufstehen am Sonntagmorgen, freut man sich aber auch auf die Gruppenstunde oder die Ausflüge zur Hostienbäckerei in Köln.

Mit neun wird am Wochenende mit der Liebsten zusammen Geburtstag gefeiert. Man freut sich schon auf die Freunde und die Geschenke.

Mit neun- da weiß die Mama, dass dies das letzte Geburtstagsposting hier war.

Happy birthday, mein kleiner großer Schatz! <3

16 Kommentare
  1. Paula sagte:

    Wah. Jetzt muß ich ein bißchen schlucken. Hier wird die Älteste im Bunde acht, im Juli. Das ist nicht weit weg von neun, und das ist dann schon Halbzeit, sozusagen.
    Happyhappy für das Geburtstagskind und die Mama gleich dazu. Heute haben tolle Menschen Geburtstag.

    Antworten
  2. Katharina sagte:

    Hat ja irgendwie auch was Skuriles, die Privatsphäre der zukünftigen Youtuber zu respektieren ;-)
    Finde es aber trotzdem richtig! Alles Gute zum Geburtstag für die Neunjährige!,

    Antworten
    • Bine | was eigenes sagte:

      *gacker* Stimmt! Aber, wenn er Youtuber ist (und das werdet Ihr hier definitiv erfahren!), dann entscheidet er selbst,
      was er von sich preis gibt. Darüber muss ich mir dann (hoffentlich) keine Gedanken mehr machen. Aber wer weiß schon, was in fünf, sechs, sieben (ab wann wird man heute Youtuber?) so ist?
      Egal. Heute ist heute.
      Liebe Grüße Bine

      Antworten
  3. Anke sagte:

    Ich hab da gerade ein paar Tränen in den Augen… Meiner ist im Sep 9 geworden und ich staune immer wieder wie „groß“ er schon ist. Übrigens er wird auch Youtuber oder SEK oder Koch oder ………..
    Lg, Anke

    Ps: Ich freue mich über Kommentare & bemühe mich auch welche zu hinterlassen – deshalb Kommentarfunktion anlassen ;)

    Antworten
  4. Silke Wolff sagte:

    Ja mit „9“ :-)) Sehr schön geschrieben und zum Schluß bin ich sogar etwas wehleidig geworden. Sicher, der letzte Geburtstag? Wir haben diese Woche auch unseren 9. …. Ich bin gespannt… und Du hast ja so recht… Mit „9“
    LG

    Antworten
    • Bine | was eigenes sagte:

      Na, ich hatte vor zwei Jahren das Gefühl, dass es nicht richtig ist, hier so über die Kids
      zu schreiben. Noch keinen sie keinen wirklichen Einspruch einlegen. Es ist zwar ein schöner (öffentlicher!)
      „Tagebucheintrag“ – aber was, wenn sie mir in 10 Jahren sagen: Mama, hast Du noch alle Tassen um Schrank?!
      Deswegen habe ich bei Töchterchen schon mit der 9 aufgehört.
      So soll es ein.
      Liebe Grüße Bine

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.