D.I.Y., Dekoratives, Kränze, Ostern

DIY Ostereier Kranz.
Aus Plastikeiern und Seidenpapier.

Der Ostereier Kranz ist nicht mehr schön. Fünf Jahre hat er nun schon auf dem Buckel! Es ist zwar noch kein einziges Ei zu Bruch gegangen, aber mit den Jahren wurden sie gelblich. Das sieht irgendwie ekelig aus und ich muss mich langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass er seine Daseinsberechtigung verloren hat. Lasst uns Abschied nehmen. Ab damit in die Tonne!

Was Neues musste also her… und da kam mir die Idee, dass ich vor zwei Jahre, in einem kurzen Anfall österlicher Kreativität, 100 Plastik Eier* bestellte. 100!

DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
Ich weiß überhaupt nicht mehr, warum ich die bestellte und was ich damit vor hatte- auf jeden Fall sind sie doof. Sie sind eben aus Plastik und lassen sich deswegen nicht mit herkömmlicher Farbe (Wasserfarben) bemalen. Gute und wasserfeste Filzstifte funktionieren- wie man hier bei den federleichten Eierbechern sieht.

Fünf Eier beschrieb und bemalte ich letztes Jahr, 95 blieben übrig und wurden ganz hinten in den Kellerschrank geschoben.

DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
Beim Aufräumen stieß ich neulich auf den Karton, hatte kurz ein schlechtes Gewissen wegen der unnötigen Geldausgabe und dann eine Erleuchtung! Statt den Dingern mit Stiften und Farben zu Leibe zu rücken, packte ich sie in Seidenpapier ein.

DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
Ratz fatz schnitt ich daraus kleine Quadrate zu, wickelte die Eier darin ein und band ein Stück Garn drumherum. Dann suchte und fand ich den Styroporring, der ebenfalls schon lange in meinem Büro liegt (ich neige nämlich dazu, wenn ich Material für eine DIY Idee einkaufe, alles gleich doppelt zu kaufen- das zeugt von einer gesunder Einstellung zum möglichen Scheitern!) und steckte die Heißklebepistole in die Steckdose.

DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
Eine halbe Stunde später war er fertig, der Ostereier Kranz 2017. Diesmal in rosa und weiß, statt blau und grau.

DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com

DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
DIY Ostereier Kranz | Osterdekoration | Türkranz | Kranz | Plastikeier & Seidenpapier | waseigenes.com
Der neue Kranz löst also den alten ab und kommt jetzt an unsere Haustüre. Das passt zwar eigentlich überhaupt nicht zu den roten Übertöpfen, die links und rechts neben der Haustüre stehen, aber so viel Seidenpapier habe ich nicht mehr da, um die Töpfe darin einzuwickeln.

Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Sonntag! Genießt das Kaiserwetter!
Liebe Grüße, Bine

*AmazonPartnerLink

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

13 Comment

  1. Reply
    Annette
    26. März 2017 at 16:42

    Hallo Bine, tolle Idee…. hat mich direkt angesteckt und ich habe gleich mal eingekauft. ;-)

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. März 2017 at 05:37

      Hast Du Eier gekauft?! ;-) Freue mich, dass ich Dich inspirieren konnte und bin gespannt auf Dein Ergebnis- solltest Du mir eine Info schicken…
      Liebe Grüße Bine

      1. Reply
        Annette
        27. März 2017 at 07:16

        Ja…. ;-)
        Und Seidenpapier und dann noch Styroporeier, die ich marmorieren werde. Fotos folgen. :-)

        1. Reply
          Annette
          31. März 2017 at 23:04

          Die Eier, Aufhänger und Bänder sind da. Aber ein totaler Reinfall mit dem Seidenpapier. Wo hast Du denn Deins her, Bine?

          1. Bine | was eigenes
            5. April 2017 at 16:17

            Oh- wie doof! Meines habe ich vor einer Ewigkeit mal bei Ikea gekauft.

          2. Annette
            10. April 2017 at 20:09

            Habe Seidenpapier im Basrelladen bekommen. Klappt super. Fotos folgen! :-)

  2. Reply
    Mareike
    26. März 2017 at 16:43

    Liebe Bine,

    eine tolle Idee. Hast Du noch Eier übrig? Dann nehm ich Dir die Restlichen ab. Ich hab nämlich noch einen unbenutzten Styroporkranz und viel Seidenpapier. Denn auch ich hatte Pläne, die ich nie verwirklicht habe.

    Liebe Grüsse
    Mareike

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. März 2017 at 05:38

      Nicht genug für einen Kranz. Einige Eier haben die Kinder bemal und beschrieben…
      Tut mir leid.
      Liebe Grüße Bine

  3. Reply
    carmen
    26. März 2017 at 17:33

    Hallo Bine!
    Ich bin gerade sehr überrascht, dass sich deine Heißklebepistole mit dem Styropor vertragen hat. Mein Kleber „zerfrisst“ das immer und es bleibt nicht wirklich viel übrig. – Welche benutzt du?

    Lg Carmen

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. März 2017 at 05:43

      Liebe Carmen, das ist jetzt schon der sechste Kranz, den ich nach diesem Prinzip gebastelt habe.
      Immer mit einem Styropor Kranz aus dem hiesigen Bastelladen- ich glaube, die sind von Rayherr und einer uralten Pistole von… ich meine UHU? Das klappt jedes Mal super.
      Schau hier: http://www.waseigenes.com/category/kraenze/
      Liebe Grüße Bine

  4. Reply
    eSTe
    26. März 2017 at 20:05

    Toll dass jetzt die Zeit der Idee für diese schöne Deko reif war. Sieht schön aus und ist sehr dekorativ und einzigartig (vorläufig).
    LG eSTe

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      27. März 2017 at 05:43

      Das stimmt… für manche Ideen muss erst die richtige Zeit kommen :-)
      Liebe Grüße Bine

  5. […] Beim Lesen meiner Lieblingsblogs bin ich Ende März auf dem Blog „was eigenes“ von Bine hängengeblieben. Ich verfolge ihre Beiträge schon sehr lange… und dieses Mal berichtete sie über einen selbstgebastelten Osterkranz. Hier findet ihr den Post: „DIY Ostereier Kranz. Aus Plastikeiern und Seidenpapier.“ […]

Schreibe einen Kommentar