Erlebtes, Mollie

Prinzessin für einen Tag oder
Wie mich der Fusion4 Sneaker von ara zum Model machte.

(Werbung für den Fusion4 Sneaker von ara shoes)

„…. würden wir uns sehr freuen, wenn wir dich als Influencerin und Model für das Projekt ara Fusiongewinnen könnten!…“ Haha, nee is‘ klar. Die haben sich vertippt. Falsche Mailadresse eingegeben oder so. Also antwortete ich: „Ein Shooting? Mit mir? Wirklich?“ und dachte mir, oh je, die Arme jetzt muss sie freundlich formulieren, dass sie ihre Anfrage an die falsche Empfängerin geschickt hat, dass sie mich vielleicht schon irgendwie nett findet, aber als Model völlig ungeeignet. Schon gut, ich kann damit leben.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang

Die Antwort fiel jedoch anders aus. Sie wollten mich wirklich. Okay, als Schuhmodel. Also, für einen neuen Turnschuh. Einen Sneaker. Meine Füße sind okay. Sie sind groß, aber trotzdem okay. Ich überlegte nicht lange- denn wer weiß, ob ich jemals in meinem Leben erneut eine Anfrage für ein Shooting bekommen werde.

Ausserdem- und das war die ausschlaggebenden Punkte: Die Anfrage kam aus dem Hause sisterMAG, bzw. Lebenlang. Die Mädels kenne ich schon lange. Wir haben uns schon oft gesehen, zum Lunch getroffen und zusammen gearbeitet, ich vertraue ihnen, denn das Team arbeitet mega professionell und obendrein sind sie richtig nett. Ausserdem: Stichwort Turnschuh, nein- Sneaker sagt man heute! Sneaker nehmen in meinem Schuhschrank den Löwenateil ein.

Mail zurück geschickt, Termin vereinbart, Sache geritzt.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang

Zwei Wochen später klingelte es um Punkt 8 Uhr an meiner Haustüre. Davor stand Mirella mit ihrem Zauber-Köfferchen. Wir tranken Kaffee, quatschten uns warm und dann ging’s los. Binnen kürzester Zeit packte Mirella ihr Zauberköfferchen aus und verwandelte unsere Küche in ein Hair- und Make-Up-Studio. Eine Stunde schminkte sie mich und drapierte meine Haare zu einer tollen Frisur. Eine ganze Stunde!

Ich frage mich zwischendurch, warum das jetzt so sein müsse, schliesslich wollen wir doch Schuhe shooten, sagte aber nix, sondern genoß einfach nur dieses Filmstar-Gefühl. Ich hätte ja zu gerne so einen Spiegel mit vielen Leuchten drum herum vor mir stehen gehabt, aber der Blick aus meinem Küchenfenster war auch ganz nett.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang

Als ich schon voll im Prinzessinnen-Modus auf Wolken schwebte, trudelte Sophie vom Lebenlang Magazin (bzw. sisterMAG) aus Berlin und Amanda Dahms us Kölle ein. Sophie hatte noch ein coole Jacke und natürlich die Schuhe im Gepäck, Amanda sollte mich an diesem Vormittag vorteilhaft knipsen.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang

Und dann ging’s schon los. Mollie war schon ganz hibbelig, schließlich war unsere gemeinsame Waldrunde knapp zwei Stunden überfällig. Wir fuhren zum See und ich zeigte den Mädels, wo ich jeden Morgen mit Mollie spazieren gehe.

Wir streiften durch die Wälder und immer wenn Amanda rief „Stop! Hier ist’s gut!“, stolzierte, balancierte, poste, ging, joggte, tänzelte ich auf Kommando durch den Wald und fütterte das Hundemädchen mit Leckerchen, damit sie mir auf Schritt und Tritt auch brav folgte.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang

Tage zuvor warf ich immer wieder einen Blick auf die Wetter-App, die mir ankündigte: Dein Shooting wird ins Wasser fallen! Aber Petrus war uns wohlgsonnen und bescherte uns an diesem Morgen im Wald blauen Himmel und Sonnenschein.

Die Mädels feuerten mich an und ließen Komplimente regnen- ich war rundum happy und entspannt. Von Nervosität und Aufregung war nix mehr übrig.

Und die Schuhe um die es eigentlich ging? Die sind genial! Und das meine ich ganz genauso. Sie sind super bequem, was ich bei Schuhen extrem wichtig finde. Seit ich selbstständig bin und von zu Hause arbeite, habe ich das große Glück nicht mehr stundenlang in hohen Hacken Kundentermine wahrzunehmen oder bei Empfängen am Sektglas zu nippen, während ich freundlichen Small Talk halte. Nein, ich trage zu 75% Sneaker (die restlichen 25% fallen auf Flip Flops und andere Sommerlatschen) in allen Farben.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang
Ich bin groß und habe entsprechend große Füße. Der Schuh suggeriert, dass meine Füße a) gar nicht so groß und b) obendrein sehr schlank sind. Das gefällt mir. Ich wusste vorher nicht, welche Farbe Sophie im Gepäck haben würde- neben silbergrau gibt es noch schwarz, beige und frog-weiß – um so mehr freute ich mich, als ich den silbergrauen Fusion4 aus dem Karton holte. Das ist genau meine Farbe.

Was ich ausserdem lernte an diesem Vormittag: ara ist eine echt Traditionsfirma, die in zwei Jahren ihr 70-jähriges Bestehen feiern wird. Und: es ist ein Unternehmen aus NRW, genauer Langenfeld. 1949 entwarf der Schuhverkäufer Paul Röseler aus den Riemchen alter Gasmasken und Holz das „Kläppchen“- eine Sandale für die moderne Frau. Seine Frau Hilde trug den Schuh und konnte sich bald vor Nachfragen und Anfragen nicht mehr retten. Dies war der Startschuss für ara.

Bevor ein ara Schuh in die Geschäfte kommt, durchläuft er bis zu 130 Arbeitsschritte. Ist das zu glauben? Ich sollte mal einen Familienausflug zu ara nach Langenfeld planen und dort eine Werksführung buchen.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang
Nach zwei Stunden Waldspaziergang, Blumenfelder suchen, Stöckchen werfen, gehen, stehen, wippen und dabei immer möglichst freundlich lächeln, schoß Amanda noch dieses Portraitbild von mir. Dass ich an diesem Vormittag eine Menge Spass hatte und mich wie eine Prinzessin auf weichen Sohlen fühlte, dass brauche ich nicht dazu zuschreiben, oder?

Was für ein schöner Vormittag!

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang
Das letzte Foto entstand dann noch mit dem nassen Hundekind im Auto. Wir beide waren echt geschafft! Geschafft, aber glücklich.

ara shoes Fusion4 | Waldspaziergang Shooting waseigenes.com | Fotografie © Amanda Dahms für Lebenlang

Ein paar Tage nach unserem Shooting feierte und tanzte ich mit meinem Fusion4 bis 5 Uhr in der Früh auf der Geburtstagsfeier meines Mannes. Abgesehen von Kopfweh und schlimmer Müdigkeit am nächsten Morgen ging’s mir richtig gut. Keine schmerzenden Füße!

Und dann, ein paar Wochen später nahm ich sie mit nach Berlin. Städtereisen, bei denen man den ganzen Tag von A nach B läuft sind für Füße ja meist die Hölle. Diesmal hätte ich noch locker ein paar Tage dran hängen können. Ihr seht, mein neuer Fusion4 war mir in den letzten Wochen stets zu treuen und guten Diensten. Ich liebe ihn und greife momentan nur noch nach ihm, wenn ich den Schuhschrank öffne. Denn: Passt. Einfach. Immer!

Ganz besonders möchte ich mich bei Sophie von sisterMag, bzw. Lebenlang Magazin bedanken, bei Mirella für ihre Schmink- und Stylingkünste und bei Amanda für die wunderwunderschönen Fotos! Zu guter letzt gilt mein Dank aber auch ara shoes, die Mollie und mich auswählten, ihre neuen Sneaker hier auf meinem Blog und im Lebenlang Magazin zu präsentieren. Es war mir eine riesengroße Freude und Ehre!

Ach so- als wir mit dem Shooting fertig fahren, fuhren wir gemeinsam nach Kölle zu Maja von moey‘ s kitchen. Sie wurde am Nachmittag beim Einkaufen und Kochen geshootet. Schaut Euch mal ihren Bericht an! Und wenn Ihr sehen möchtet, wer noch alles mit dem neuen Fusion4 vor der Kamera posen durfte, dann blättert mal durch’s aktuelle Lebenlang Magazin.

Liebe Grüße, Bine

Alle Fotos © Amanda Dahms für Lebenlang

 

 

 

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. Reply
    Michaela
    18. April 2017 at 17:37

    Die Schuhe sehen super aus und scheinen auch für mich die perfekte Wahl zu sein. Und was noch viel wichtiger ist, Du und Mollie – ihr seid ein perfektes Modell-Dream-Team! Tolle Bilder! Hut ab!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. April 2017 at 06:37

      Liebe DANK, Michaela! :-*

  2. Reply
    Anja
    18. April 2017 at 20:48

    Liebe Bine,
    Post, Hund, Bilder, Schuhe: einfach wunderbar!!

    LG aus Leipzig von Anja

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. April 2017 at 06:38

      Klar, dass der Hund an zweiter Stelle steht! Sie ist der heimliche Star der Fotoreihe. :-))
      DANKE für das „wunderbar“, Anja!

  3. Reply
    San
    19. April 2017 at 02:09

    Wie cool! Und die Bilder sind super :) so professionelle Bilder von sich macht man ja auch nicht alle Tage.. ;)

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. April 2017 at 06:39

      Das stimmt total, San! Und das war auch ein klitzekleiner Beweggrund, warum ich zusagte:
      Outdoor Fotos von einer tollen Fotografin – unbezahlbar!
      Liebe Grüße Bine

  4. Reply
    claudia
    19. April 2017 at 06:55

    Hi Bine
    ich gestehe, ich war etwas durch das süße Hundi abgelenkt…. aber, komm schon – du hast Modellqualitäten :) lässiges im Kofferraum rumhängen… sehr cool :) tolle Bilder!!
    lieben Gruß
    claudia

  5. Reply
    Martina
    23. April 2017 at 15:45

    Könntest du mir verraten, ob man bei den Schuhen die Innensohle herausnehmen kann? Die Schuhe scheinen ja wirklich bequem zu sein, genau so etwas brauche ich.
    LG, Martina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      6. Mai 2017 at 10:35

      Liebe Martina, bitte entschuldige, dass ich mich erst heute melde- ich habe Deinen Kommentar einfach übersehen.
      Ja, man kann die Innensohle raus nehmen.
      Und ja, die Schuhe sind wirklich bequem! :-)
      Liebe Grüße Bine

Schreibe einen Kommentar