Die Liebe zu Stift & Pinsel.
{Handlettering Übungen}

Als ich heute morgen in mein Büro kam traf mich der Schlag. Mein Schreibtisch – äh, meine Schreibtische, also alle drei- waren vergraben unter Zetteln, Briefen, Zeitschriften, Notizheften, Stiften, Pinsel und so weiter und so fort.

Ich kann sowas ja eine ganze Zeit lang ignorieren und im größten Chaos ganz gut arbeiten- aber irgendwann bin ich sowas von genervt von dem ganzen Zeug und mag mich da nicht mehr hinsetzen.

Statt also den Laptop aufzuklappen schaltete ich das Radio ein, stellte mir den Mülleimer neben den Stuhl und begann aufzuräumen und auszumisten.

Handlettering | Geduld | waseigenes.com
Dabei stieß ich auf einen Stapel beschriebener Blätter. Handlettering Übungen. Anfang des Jahres saß ich abends oft am Eßzimmertisch und schrieb wie eine Besessene, übte dünne Aufschwünge und fette Abstriche, schrieb ein und den selben Buchstaben immer und immer wieder, bis ich zufrieden war. So einigermaßen.

Handlettering | Zitat Jean-Jacques Rousseau: Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will | waseigenes.com
Mir fiel ein, dass ich von meinen ersten Versuchen mal ein paar Bilder gemacht hatte, die ich bisher hier nicht veröffentlicht habe. Nun sind meine Schreibtische wieder aufgeräumt, abgestaubt und alles steht wieder an seinem Platz. Was für ein schönes und befreiendes Gefühl. Jetzt kann ich wieder schreiben und malen, tippen und nähen.

Inspiriert zu meinen handlettering Übungen wurde ich von Frau Hölle und Kelly Klapstein, deren Instagram Videos ich immer und immer wieder anschaue und ihre geschriebenen Worte imitiere.

Handletterling | waseigenes.com
Beliebte Handlettering Stifte in der schreibwütigen Bloggerwelt sind ja nach wie vor die Tombow Brush Pens*. Damit schreibe ich gerne, aber noch lieber schreibe ich mit ZIG art & graphic twin*, die ich im Kölner Künstlerbedarf Dieter Bachmach in der Grosse Brinkmannstrasse gefunden habe.

Mittlerweile bin ich übrigens dem Aquarellieren verfallen. Gestern habe ich mir bei Boesner neue Pinsel, Papier und einige Näpfchen Aquarellfarben gekauft. Was ich damit so male und aquarelliere zeige ich Euch demnächst mal.

Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Sonntag!
Aufgeräumte Grüße, Bine

 

 

 

*AmazonPartnerLink

Stift & Pinsel
Previous Story
Next Story

5 Kommentare

  • Reply
    Dörte
    21. Mai 2017 at 13:59

    Aha, ich dachte bis eben, Boesner wäre ein speziell Leipziger Laden für Künstlerbedarf. Aber den gibt’s ja tatsächlich in allen möglichen Städten, aha aha. Schön sieht’s aus, was du machst. Aquarellieren finde ich auch wunderbar, aber ich mach es voll selten (mein Talent auf den Gebieten mit Papier und Stift oder Pinsel hält sich auch gewaltig in Grenzen, aber Aquarell verzeiht ja so einiges ;) )
    Gruß
    Dörte

    PS: Liebsten Dank für die Zeitschrift! Ich hab sie tatsächlich weiterverschenkt, weil ich sie ja (wie im Kommentar gesagt) schon selbst hatte (Abo seit Anbeginn), aber ich sprach just mit einer Freundin davon und sie kannte sie noch gar nicht. Jetzt ist es ihre Urlaubslektüre.

  • Reply
    Kathrin
    21. Mai 2017 at 15:18

    Interessant finde ich bei den Aufräumaktionen, dass mir plötzlich einiges meiner Letterings gefällt, was ich auf den Stapel „Wohl eher Müll“ abgelegt hatte. Ich kann so schlecht gleich wegwerfen 😉

    Ich aquarelle übrigens mit wasserlöslichen Buntstiften. Damit komme ich beim Buchstabenausmalen besser zurecht. Ansonsten kann ich eh nur Blümchen malen, da brauch ich keine Aquarellfarben.

  • Reply
    Katrin
    21. Mai 2017 at 23:00

    Hast Du zum Handlettering nur auf Instagram nachgeschaut oder benutzt Du hierzu auch ein Buch? Lieben Dank für das Teilen Deiner Handlettering Ideen und Inspirationen : )

    • Reply
      Bine | was eigenes
      22. Mai 2017 at 10:47

      Liebe Katrin, ich habe hier zwar ein Buch (weiß gerade nicht, wie das heißt)- aber meist schaue ich mir Videos
      auf Instagram oder Youtube an. Ich mag es zu sehen, wie genau und wo der Stift angesetzt wird. :-)
      Liebe Grüße Bine

  • Reply
    Maren
    23. Mai 2017 at 07:38

    Achja das Gefühl kenne ich zu gut, dass man das Chaos ignoriert bis es wirklich nicht mehr geht :D
    Ich finde deine Übungen alle sehr schön, vor allem mit den Farben.
    Ich habe bisher immer nur mit schwarzen Stiften geschrieben, das werde ich jetzt mal ändern.
    Ein sehr inspirierender Beitrag :-)

    Liebe Grüße,
    Maren

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!