Nähanleitung für eine Kuchentasche aus Geschirrtüchern.
{plus Rezept low carb Apfelkuchen}

Wer hier hin und wieder vorbei schaut, der hat sicherlich im Oktober letzten Jahres die Kuchentasche gesehen, die ich hier auf dem Blog gezeigt hatte. Und wer dann und wann meine Instagram Stories schaut, der weiß, dass ich letzte Woche endlich mal eine Anleitung dazu geschrieben habe.
Die meisten von Euch können so eine Kuchentasche bestimmt selber flott nähen, aber viele fragten mich immer mal wieder nach den genauen Maßen.

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | waseigenes.com
Deswegen voilá- hier kommt die Nähanleitung und die Abmessungen der Kuchentasche. Folgendes Material wird benötigt:

2 Geschirrtücher
Achtung, die meisten Geschirrtücher sind zu kurz. Deswegen vor dem Kauf auf die Maße achten. Ich habe bei meinen Geschirrtüchern die Nähte aufgetrennt und dadurch etwas mehr Stoff raus geholt. Ihr könnt die Kuchentasche selbstverständlich auch aus normalem Baumwollstoff nähen. Das habe ich auch schon gemacht. Persönlich finde ich etwas robustere Stoffe für die Tasche schöner, als feine Baumwolle. Ebenfalls ein guter Tipp: Das Futter aus Wachstuch oder Duschvorhangstoff nähen.
Eine Schere oder einen Rollschneider plus Schneidelineal
Maßband
Stecknadeln

Nähmaschine

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | Material | waseigenes.com
Los geht’s:
1.) Zwei Geschirrtücher (Außen- und Futterstoff) für die Tasche zuschneiden: ca. 70 cm lang und ca. 39 cm breit.

2.) Zwei Henkel zuschneiden: 22 cm lang und 8 cm breit. Wenn Ihr die Kuchentasche vorher clever aus den Geschirrtüchern zuschneidet, bekommt Ihr aus einem Handtuch noch zwei Henkel raus.

3.) Schlagt die langen Seiten der Henkel knapp ca. einen halben Zentimenter ein, bügelt diese schön flach und dann faltet Ihr den kompletten Henkel mittig zusammen. Entlang der Kante knappkantig zusammen nähen. Bei Seite legen.

4.) Legt die zwei Stoffstücke für die Tasche rechts auf rechts (die schönen Seiten liegen innen) zusammen und steckt beide Stücke mit Nadeln fest.

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | Schritt für Schritt Fotoanleitung | waseigenes.com
5.) Nun nochmal die kurzen Seiten der Tasche auseinander legen und die Henkel mit 10 cm Abstand zu den äusseren Seiten auf der rechten Seite des Futterstoffes feststecken (siehe Bild unten). Diesen Schritt auf der anderen kurzen Seite der Tasche wiederholen.

6.) Dann die komplette Tasche einmal rundherum zusammen nähen und dabei an einer langen Seite eine Wendeöffnung lassen. Ausserdem nähe ich immer ein paar mal über die dazwischen liegenden Henkel vor- und zurück, damit sie wirklich gut eingenäht sind.

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrhandtüchern | Schritt für Schritt Fotoanleitung | waseigenes.com
7.) Die Tasche durch die Wendeöffnung (seht Ihr unten rechts) wenden, die Falten gut rausdrücken und die Kuchentasche ordentlich bügeln (äh… ja!).

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | Schritt für Schritt Fotoanleitung | waseigenes.com
8.) Nun die kurzen Seiten der Kuchentasche zur Mitte hin falten. Die komplette Kuchentasche hat nun eine Breite von ca. 38 cm, die beiden Fächer links und rechts von ca. 16 cm. Man sieht in der Mitte also ca. 6 cm Futterstoff (grün).

9.) Oben und unten (da wo Ihr die Stecknadeln seht) die Fächer knappkantig entlang der Kanten festnähen und dabei in einem Rutsch die Wendeöffnung schließen.

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | Schritt für Schritt Fotoanleitung | waseigenes.com
Fertig ist die Kuchentasche aus Geschirrtüchern. :-) In meine Kuchentasche passt eine Springform* mit ø 28 cm Durchmesser.

Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | Schritt für Schritt Fotoanleitung | waseigenes.com

In der Kuchentasche befand sich übrigens ein low carb Apfelkuchen. Ich sach nur #KampfdenUrlaubskilos. Ich finde ihn lecker, auch wenn so ein low carb Kuchen mit ohne Zucker und Mandelmehl natürlich nicht so süß, sondern eher kernig, schmeckt.

Rezept: Low carb Apfelkuchen mit Walnüssen | Nähanleitung Kuchentasche | waseigenes.com
Hier das Rezept:

120 g zimmerweiche Butter
100 g Frischkäse (ich habe Buko Balance genommen)
4 Eier
mit dem Mixer verrühren.

200 g Mandelmehl
1 TL Backpulver (ca. 5 g)
2 EL Xucker Erythrit (ca. 30 g)
Mark einer Vanilleschote
30 g Walnüße (habe ich mit der Hand grob in den Teig gebröselt)

zur Butter-Frischkäse-Eier-Mischung geben und verrühren. In eine gefettet Springform umfüllen.

1-2 Äpfel schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Diese auf den Teig verteilen und ca. 35 Minuten bei 180° Grad im vorgeheiztem Backofen backen (wer mag, kann noch ein paar Mandelblättchen auf den Kuchen schmeißen).
Am Ende habe ich den Kuchen fünf weitere Minuten bei Oberhitze etwas bräunen lassen.

Rezept: Low carb Apfelkuchen mit Walnüssen | waseigenes.com
Nähanleitung Kuchentasche aus Geschirrtüchern | Schritt für Schritt Fotoanleitung | waseigenes.com
Ich wünsche Euch viel Freude beim Nähen, Backen und Futtern. Vielleicht backt Ihr Eurer Mama oder Freundin demnächst einen leckeren Kuchen und nehmt ihn in einer Kuchentasche mit zum Kaffeeklatsch? Und bevor Ihr nach Hause geht, schenkt Ihr der Mama oder Freundin die Kuchentasche.

Habt einen schönen #RUMS-Donnerstag!

Liebe Grüße, Bine

{*AmazonLink}

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Anleitung, Gebackenes, Genähtes
Previous Story
Next Story

15 Kommentare

  • Reply
    Sandra B. - KuckuckuntermDach
    17. August 2017 at 07:48

    Moin!!
    Das hört sich beides sehr gut an: Tasche und, mjamm, der Kuchen!! Vielen Dank für deine Anleitung und das Rezept. Letzteres wird zum WE ausprobiert, fällt doch auch genau in mein derzeitiges Ernährungsschema – low carb! Ja, ich kämpfe derzeit auch gegen das ein und andere Kilo, – das Essen in unserem Hotel war aber auch echt lecker ;-)
    Die Tasche kommt mit auf meine To-sew-Liste, ich muss dann schonmal langsam an Weihnachtsgeschenke denken…das kommt ja immer so plötzlich ;-) dafür ist die Tasche doch auch super geeignet!
    Einen schönen Tag wünscht
    Sandra

    • Reply
      Bine | was eigenes
      18. August 2017 at 16:04

      Danke für Deinen Kommentar, Sandra! Gutes Hotelessen muss man auf jeden Fall voll und ganz auskosten. :-))
      Das habe ich auch getan. Dafür achte ich nun eben wieder ein bisschen strenger auf die Ernährung.
      Lass es Dir schmecken!
      Liebe Grüße Bine

  • Reply
    Andrea
    17. August 2017 at 07:48

    Eine geniale Idee. Gefällt mir sehr gut.
    Danke auch für das Rezept.
    LG Andrea

  • Reply
    Maggie
    17. August 2017 at 08:16

    Ganz nach meinem Geschmack, ich suche ohnehin nach Apfelrezepten, weil mein Zwergapfelbaum denkt er sei ein Riese und in deiesm Jahr wahnsinnig viele Äpfel hervorbringt ;-)
    Die Transporttasche schaut auch toll aus und ist sicher mega-praktisch, – mach‘ ich vielleicht auch.

    Danke für die Anregungen!
    lg
    Maggie

  • Reply
    Michaela
    17. August 2017 at 08:20

    Den Kuchen werde ich morgen direkt ausprobieren. Da wir schon länger Kohlenhydrate auf ein absolutes Minimum reduziert haben, ist das Rezept perfekt und so kann ich unseren neuen Dampfgarer mit Backofen Funktion auch direkt ausprobieren. Hab einen schönen Tag!

  • Reply
    Jacqueline
    17. August 2017 at 09:44

    Oh wie toll!
    Ein schnelles nähen und so super praktisch. Da gibts keine Ausrede mehr, dass der Kuchen so blöd zu transportieren ist!
    Meine Kollegen werden es dir danken! :)

    Liebste Grüße von der Schääl Sick,
    Jacqueline

    • Reply
      Bine | was eigenes
      18. August 2017 at 16:07

      Genau, Jacqueline- SCHNELLES Nähen. So ist es bei der Tasche! :-)
      Liebe Grüße rüber zur Schääl Sick, Bine

  • Reply
    Christa
    18. August 2017 at 10:58

    Ja, wenn das mal keine gute Idee ist !!
    LG, Christa

  • Reply
    Alex
    18. August 2017 at 12:11

    Ein Super Idee, wo ich doch so gern Geschirrtücher kaufe. Jetzt habe ich einen Grund, damit ich solche KuchenTaschen nähen kann. LG Alex

  • Reply
    Franzi
    18. August 2017 at 21:49

    Super cool, über die Anleitung freu ich mich total! Ich plane nämlich schon die Adventskalender für meine Schwestern und tatsächlich steht „Kuchentasche“ auf der Ideen-Liste ;-)

  • Reply
    Larissa
    21. August 2017 at 11:16

    Mmmh, hört sich sehr lecker an! Nimmst Du gemahlenen Mandeln oder wiirklich das richtige Mandelmehl?
    Die Kuchentasche kommt def. auf meine „DIY Geschenke Liste“-ich habe schon meine eigene (Plastik :-()
    lg
    Larissa

  • Reply
    Preisvergleich
    10. September 2017 at 22:44

    Schönes Rezept :)

  • Reply
    Karin
    23. September 2017 at 10:56

    Das ist ja mal eine super Idee!! Sehr cool! Vielleicht muss ich dir das demnächst mal nachmachen 😉
    LG Karin
    http://www.doiteria.com

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!