Dessert, Gebackenes, Hallo Herbst

Apple Pie Bratapfel.
Oder Bratapfel mit Apple Pie Kruste.
Ein herrlich saftig knuspriges Herbstdessert.

Versuch Nummer 1 ging in die Hose. Nach der knapp 50 minütigen Backzeit war mir die Apple Pie Kruste noch zu hell. Also stellte ich kurzerhand den Ofenregler auf „grillen“. Und dann ging ich den Keller um irgendwas zu machen- Waschmaschine anstellen oder so- wie es weitergeht, könnt Ihr euch denken.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Apple Pie im Apfel | waseigenes.com

Probiert habe ich ihn dennoch. Ohne Kruste, bzw. davon nur ein bisschen. Er schmeckt super und deswegen habe ich Versuch Nummer 2 gestartet. Diesmal blieb ich in der Nähe des Ofens, warf immer wieder einen Blick hinein, um ja nicht ein verbranntes Apple Pie Äpfelchen retten zu müssen. Nummer 2  ist nach meinem Geschmack ein bisschen zu blass- aber nochmal wollte ich das Risiko einer schwarzen Kruste nicht eingehen!

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Apple Pie im Apfel | waseigenes.com
Während der Zubereitung habe ich Bilder gemacht und die zeige ich Euch nun mit dem dazugehörigen Rezept.

Ihr benötigt:
4 Äpfel – ergeben später die fertigen Bratäpfel. Ich habe Boskop eingekauft. Mag ich sehr gerne.

Teig (Apple Pie Kruste oder Teiggitter)
120 g Mehl
90 g kalte Butter
1 TL brauner Zucker
1 Eiweiß

Füllung:
2 Äpfel – keine Ahnung, welcher Gattung sie abstammen. Ich glaube, ich hatte noch Gala im Haus.
1 EL brauner Zucker
1 TL Zimt
1 EL Honig
1 El Wasser
50 g gehackte Mandeln (in der Pfanne kurze anrösten)

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Schritt für Schritt Backanleitung | waseigenes.com
Zu allererst kneten wir den Teig: Mehl und kalte Butterstücke in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einer glatten Teigkugel verkneten. In Frischhaltefolie einpacken und in den Kühlschrank legen.

Bei den vier Bratäpfeln den Deckel abschneiden und sie dann aushölen.
Die zwei Füllung-Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Schritt für Schritt Backanleitung | waseigenes.com
In einer kleine Pfanne die gehackten Mandeln ohne Fett kurz anrösten.

Die Apfelstücke mit Zucker, Zimt, Honig, Wasser und Mandeln in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. So lange, bis sie leicht zusammenfallen.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Schritt für Schritt Backanleitung | waseigenes.com
Diese Mischung in die vier Bratäpfel stopfen.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Schritt für Schritt Backanleitung | waseigenes.com
Den Teig aus dem Kühlschrank holen, dünn ausrollen und in schmale Streifen schneiden. Daraus ein Gittermuster flechten. Einen runden Gegenstand zur Hand nehmen (ich habe den Deckel vom Honigglas genommen) und vier Kreise aus stechen. Die geflochtenen Teigkreise auf die Bratäpfel legen.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Schritt für Schritt Backanleitung | waseigenes.com
Das Teiggitter mit Eiweiß bestreichen und mit ein wenig braunem Zucker bestreuen.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Schritt für Schritt Backanleitung | waseigenes.com
Die Bratäpfel mit Alufolie abdecken und im vorgeheiztem Ofen bei 190° Grad zunächst 20 Minuten backen. Dann die Alufolie entfernen und nochmal ca. 30 Minuten weiterbacken. Zum Ende hin nicht die Küche verlassen, sondern schön aufpassen, dass die Apple Pie Kruste nicht zu dunkel wird.

Rezept: Apple Pie Bratapfel | Apple Pie im Apfel | waseigenes.com
Dazu schmeckt Vanilleeis und mit ein bißchen Puderzucker rundet Ihr dieses herrlich saftige, aber auch knusprige Herbstdessert wunderbar ab!

Lasst es Euch schmecken. Liebe Grüße, Bine


PS.: Heute ist der Sonntag. Der Sonntag, an dem wir wählen gehen dürfen. Wir DÜRFEN! Ist das nicht geil super? Ich werde heute mit den Kindern nach dem Frühstück zur Grundschule spazieren und meine Stimme abgeben. Der Mann ist beruflich op jöck, der hat schon letzte Woche per Brief gewählt. 

Gestern Abend habe ich diesen Artikel von Julius gelesen und möchte ihn hier mit Euch teilen. Ein großartiger Aufruf, heute den Hintern hoch zu kriegen und sich auf den Weg zur Wahlurne zu machen. Ich glaube, selten war eine Wahl so wichtig, wie diese!  Nutzt Eure Stimme!

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

5 Comment

  1. Reply
    meli
    24. September 2017 at 08:03

    Das sieht wieder köstlich aus:-))) Aber den Teig zu flechten, stelle ich mir gar nicht so einfach vor….
    einen schönen Sonntag!
    LG Meli

  2. Reply
    Miriam
    24. September 2017 at 09:04

    Mmmmmh, Bratäpfel – da kommt wirklich Herbst, bzw Weihnachtsfeeling auf! In meiner Kindheit gab es das traditionell zum Adventskaffee. Dein Pie-Deckel macht das aber wieder herbstlicher und die Füllung sieht auch super aus :) Verspricht ein leckerer Herbst zu werden!
    Lg, Miriam
    (hab auch schon gewählt, weil wir gleich wandern gehen)

  3. Reply
    Brigitte
    24. September 2017 at 13:02

    Das sieht echt lecker aus und riecht bestimmt auch super und wird morgen nachgemacht (habe meine Äpfel bei meiner Tochter vergessen). Ein Frage habe ich allerdings: warum nimmst du nicht das ausgehöhlte Fruchtfleisch der Äpfel zur Füllung? Was machst du damit? Irgendwie widerstrebt es mir, das eigentlich „Beste“ der Äpfel wegzuwerfen, aber für Apfelmus wird es wohl nicht reichen….
    Jetzt aber raus in die Sonne,
    gewählt habe ich bereits heute um 9 Uhr,
    beste Grüße – Brigitte

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      24. September 2017 at 13:41

      Gute Frage! Wollte ich auch zuerst machen, aber das, was ich raus geholt habe, war zu matschig. Und dazwischen krümelte sich
      das Gehäuse. Deswegen habe ich zwei andere Äpfel für die Füllung genommen.
      Liebe Grüße Bine

  4. Reply
    eSTe
    25. September 2017 at 08:52

    Danke für das sehr appetitlich angerichtete Rezept. Werde ich am WoEnde ausprobieren.
    LG eSTe

Schreibe einen Kommentar