Anleitung, Genähtes

Hübsche & praktische DIY Schüssel Abdeckung selber nähen.

Ich bin ein großer Fan kleiner und schneller Näharbeiten, wie diese hübsche und praktische Schüssel Abdeckung. Da hat man binnen kurzer Zeit was in Fertiges in der Hand. Fertig und selbst gemacht. Super!

Tupper ist toll. Ich habe zwei Schubladen voll davon. Aber wenn wir eingeladen sind und ich einen Salat oder ein Dessert mitbringe, dann greife ich lieber zu Porzellan Schüsseln, denn das sieht auf dem Buffet einfach hübscher aus. Die Porzellan Schüsseln müssen dann aber immer mit Frischhaltefolie oder Alufolie abgedeckt werden. Das führt wiederum zu Plastik-Alu-Müll, was mir nicht gefällt. Geht aber nicht anders. Oder doch?

Ja, das geht: Hübsche & praktische DIY Schüssel Abdeckung selber nähen!

DIY Schüssel Abdeckung selber nähen | Abdeckung aus Wachstuch für Schüsseln und Schalen | Genähte Schüsselhaube | Salatschüsselhaube | waseigenes.com DIY Blog

Als ich Anfang des Jahres bei der Hausmesser der Firma Swafing war, habe ich nicht nur Stöffchen gestreichelt und mich mit netten Blogger-Näh-Freundinnen unterhalten, nein ich war auch im DIY Zelt bei Anne Svea und Anna. Die bieten dort immer die Möglichkeit an, kleine Näharbeiten auszuprobieren. Das Tolle ist: alle Stoffe sind bereits zugeschnitten, Material gibt’s in Hülle und Fülle, man muss sich nur an eine der Nähmaschinen setzen und los legen.

DIY Schüssel Abdeckung selber nähen | Abdeckung aus Wachstuch für Schüsseln und Schalen | Genähte Schüsselhaube | Salatschüsselhaube | waseigenes.com DIY Blog

Mein Blick fiel gleich auf die genähten Schüsselhauben. Das ist ja genial, dachte ich! Brauch ich, muss ich nähen, dann gehen demnächst meine Schüsseln nämlich mit schicken Hauben zur Party.

DIY Schüssel Abdeckung selber nähen | Abdeckung aus Wachstuch für Schüsseln und Schalen | Genähte Schüsselhaube | Salatschüsselhaube | waseigenes.com DIY Blog
Nun ist das mit dem „muss ich mal machen“ ja immer so eine Sache. Die Messe war im Februar. Jetzt haben wir Oktober. Ich habe diesen Näh-Punkt also binnen acht Monate umgesetzt. Super, ne`? :-)

Wie auch immer. In meiner Tupperschublade befinden sich nun vier neue selbst genähte Schüssel Abdeckungen und bin happy und wurde auch schon von Freundinnen darauf angesprochen. Ich möchte fast behaupten, sie waren ein bisschen neidisch auf meine bunten Schüsselhauben.

DIY Schüssel Abdeckung selber nähen | Abdeckung aus Wachstuch für Schüsseln und Schalen | Genähte Schüsselhaube | Salatschüsselhaube | waseigenes.com DIY Blog

Einer Nähaleitung bedarf es hier wohl nicht- ich schreib’s trotzdem kurz auf. Für Nähanfänger und Nähhonks, wie ich einer bin:

  1. Schüssel auf den Kopf auf die linke Seite des Wachstuches stellen und mit ca. 2-4 cm Abstand übertragen.
  2. Den Kreis, also die spätere Abdeckung ausschneiden. Bei Wachstuch muss nicht mal versäubert werden.
  3. Auf der linken Seite des Wachstuches, entlang des Randes Gummiband mit einem Zick-zack-Stich festnähen. Während des Nähensi das Gummi ordentlich zu Dir ziehen. Dadurch rafft sich das Wachstuch automatisch zusammen. Verstanden?

DIY Schüssel Abdeckung selber nähen | Abdeckung aus Wachstuch für Schüsseln und Schalen | Genähte Schüsselhaube | Salatschüsselhaube | waseigenes.com DIY Blog
DIY Schüssel Abdeckung selber nähen | Abdeckung aus Wachstuch für Schüsseln und Schalen | Genähte Schüsselhaube | Salatschüsselhaube | waseigenes.com DIY Blog

Das Wachstuch kommt aus dem Hause Limetrees. Daraus hatte ich letztes Jahr im Dezember schon den vermurksten Heinrich Einkaufsbeutel genäht, der mir am Ende doch richtig gut gefiel. Das Gummiband habe ich bei Farbenmix gekauft.

Samstag steht wieder ein Geburtstag im Kalender. Vielleicht werde ich dafür das Kirsch-Mandel-Dessert machen. Auf jeden Fall werde ich wieder eine meiner Schüsselhauben ausführen.

Liebe #RUMS-Grüße, Bine

 

 

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

14 Comment

  1. Reply
    Melanie
    19. Oktober 2017 at 06:15

    Die sehen wirklich klasse aus und sind super praktisch! Tolle Idee😘
    Liebe Grüße und einen guten Start in den Tag
    Meli

  2. Reply
    Ani Lorak
    19. Oktober 2017 at 06:56

    Gefallen mit sehr. Wischt Du diese dann nur sauber?

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. Oktober 2017 at 08:59

      Ja. Wenn man die Schüsseln jetzt nicht randvoll mit Dessert füllt, dann kommt da ja eigentlich nix dran.
      Abwischen und feddich :-) Sollte mal eine Abdeckung so verschmutzt sein, dass es fies ist, dann kommt’se
      in die Waschmaschine und wenn sie das nicht überlebt, nähe ich neue :-))
      Liebe Grüße Bine

  3. Reply
    Anita Schönowsky
    19. Oktober 2017 at 08:00

    Mal wieder eine tolle Idee von Dir und einfach umzusetzen!
    Liebe Grüße von Anita

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. Oktober 2017 at 08:58

      Nicht von mir :-) Aber egal- toll sind sie auf jeden Fall.
      Liebe Grüße Bine

  4. Reply
    Sandra B. - KuckuckuntermDach
    19. Oktober 2017 at 08:23

    Die sind aber schön bunt!! Gefallen mir sehr gut und ich, absoluter Voll-Nähhonk, bedanke mich vielmals für die Anleitung :-)
    Einen schönen Tag wünscht
    Sandra

  5. Reply
    Doro Kaiser
    19. Oktober 2017 at 08:26

    Oh, die sind ja super praktisch (die gekauften Dinger halten ja keine Woche). Aber vorallem sehen sie klasse aus – tolles Design!
    Rundum (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ) perfekt!
    Danke Dir!
    Liebe Grüße, Doro Kaiser.

  6. Reply
    Heidi Prause
    19. Oktober 2017 at 08:44

    Tolle Idee. Muß ich gleich einige Nähen, die nächsten Geburtstage sind auch bald. Danke für die Anleitung :-).
    Liebe Grüße Heidi

  7. Reply
    Yvonne
    19. Oktober 2017 at 10:44

    Aah. Sehr praktisch! Ich finde nur immer keine schönen Wachstuchstoffe :(
    Müsste ich vielleicht auch einfach online mal etwas stöbern…
    Liebe Grüße, Yvonne

  8. Reply
    Katharina
    19. Oktober 2017 at 11:30

    Vielen lieben Dank liebe Bine! Die sehen so toll aus, und ich habe noch ein super teueres Wachstuch daheim, das ich mich nicht traue anzuschneiden… Vielleicht ja jetzt endlich?
    Aber als Nähanfängerin bräuchte ich noch eine kleine Info: wie lange ist denn der Gummi? Schneidest du ihn dann erst während des nähens auf die richtige Länge, oder gibt es da eine Formel für den Kreisdurchmesser? ;)

    Danke dir und liebe Grüße
    Katharina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      19. Oktober 2017 at 20:49

      Hallo Katharina, ich habe das Gummi auf der Rolle gelassen und beim Nähen peu á peu abgerollt. Deswegen musst Du Dir vorher keine Gedanken zu Umfang und Massen machen. Einfach nähen, ziehen, nähen,… bis Du wieder am Anfang ankommst und dann abschneiden. ;-)
      Liebe Grüße Bine

  9. Reply
    Pe-Twin-kel
    19. Oktober 2017 at 12:47

    Ich liebe ja auch schnelle Nähergebnisse und sowas ist jetzt vor Weihnachten tatsächlich eine tolle Idee. Gefällt mir sehr gut.
    LG,
    Petra

  10. Reply
    PerlenKuchen
    19. Oktober 2017 at 19:39

    Hallo Bine,
    diese Woche habe ich so etwas in Pinterest gesehen und dachte, das muss ich mir nähen. Von Dir kommt es ja gerade passend :-) Danke, für die Anleitung!
    LG,
    Andrea

  11. Reply
    Papatya
    19. Oktober 2017 at 21:44

    Wunderschön! Muss ich nachmachen. Wird bei mir bestimmt auch einpaar Monate dauern – ich kenn‘ mich 😁
    LG
    Papatya

Schreibe einen Kommentar