Anleitung, D.I.Y., Weihnachtsbastelei

Geschenke hübsch verpacken mit Weihnachtsbaum Geschenkanhänger.

Als ich diese Weihnachtsbaum Geschenkanhänger aus Papier das erste Mal sah, war ich ja ganz verzückt. Muss ich nachmachen, dachte ich und tüftelte ein wenig rum, bis ich raus hatte, wie man sie faltet.

Oben, in die Spitze, knipste ich Löcher und schlug dann große Ösen sein. Wobei „einschlagen“ nicht das richtige Wort ist. Ich besitze nämlich eine Ösenzange. Die Ösenzange und ich, wir sind mittlerweile richtig gute Freunde.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | aus den Seiten eines alten Gotteslobes falten, eine Öse einschlagen | schwarzes Geschenkpapier Handlettering, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog

Die Ösen kann man natürlich auch weglassen und so Bänder, Garne oder Kordeln durchziehen. Oder diese Lochverstärkungen aus Papier auf die Löcher kleben.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | aus den Seiten eines alten Gotteslobes falten, eine Öse einschlagen | schwarzes Geschenkpapier Handlettering, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog
Ich zeige Euch heute, wie man diese kleinen Weihnachtsbäume faltet. Ich habe für meine Bäumchen übrigens ein Gotteslob kaputt gemacht. Ist das dann Blasphemie? Das war nicht meine Absicht. Ich habe auch eine gute Verteidigung: Das Gotteslob ist schon sehr alt. Ähm- ich habe gerade mal die erste Seite aufgeschlagen. Da steht, dass es 1975 gedruckt wurde. Also ist es eigentlich überhaupt nicht alt. Im Gegenteil. Wer 1975 gedruckt oder geboren wurde, ist noch jung, frisch und knackig. Nur, dass das mal klar ist!

Auf jeden Fall ist es ein ausrangiertes Gotteslob. Als unsere Kirche eine Neuauflage erhielt, habe ich mir gleich zwei oder drei alte Ausgaben unter den Nagel gerissen. Für zum Basteln und so.

Nun aber zur Faltanleitung! Hier könnt Ihr Euch meine Vorlage runterladen und ausdrucken. Ggf. müßt Ihr die Größe noch etwas anpassen!

Zum Falten der Bäumchen habe ich mir eine kleine Schablone zugeschnitten, mit der ich jedes Bäumchen gefaltet habe. So wusste ich immer genau, wo ich knicken und falten muss. Die Schablone ist einfach nur ein Halbkreis aus Papier, unterteilt in vier Kammern oder Kegeln.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | Faltanleitung Tannenbaum | Papier, Notenpapier, Gotteslob, Ösen, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog
1) Legt die Schablone auf Euer schönes Papier, aus dem Ihr die Weihnachtsbaum Geschenkanhänger falten möchtet.
Faltet den unteren Kegel nach oben rechts

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | Faltanleitung Tannenbaum | Papier, Notenpapier, Gotteslob, Ösen, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog
2) Falte den zweiten Kegel nach links.
DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | Faltanleitung Tannenbaum | Papier, Notenpapier, Gotteslob, Ösen, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog
3) Falte das letzte, obere Viertel wieder nach rechts.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | Faltanleitung Tannenbaum | Papier, Notenpapier, Gotteslob, Ösen, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog
Das Besondere an dieser Form ist, dass die einzelnen Viertel oder Kegel nie auf Kante gefaltet werden, sondern immer ein wenig überstehen. Dadurch entsteht die Bäumchenform.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | Faltanleitung Tannenbaum | Papier, Notenpapier, Gotteslob, Ösen, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog
Das Geschenkpapier ist ebenfalls handmade. Auf dem schwarzen Papier habe ich mich mit einem weißem Stift ausgetobt, habe Weihnachtslieder und gute Wünsche darauf geschrieben.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | aus den Seiten eines alten Gotteslobes falten, Notenpapier, eine Öse einschlagen | schwarzes Geschenkpapier Handlettering, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog

Und auch wenn neon schon seit 100 Jahren wieder out ist- als ich in meiner Garn-Kiste wühlte und diese geilen super schönen und knalligen Neongarne von fand, wusste ich: das ist es.

DIY Weihnachtsbaum Geschenkanhänger | aus den Seiten eines alten Gotteslobes falten, eine Öse einschlagen | schwarzes Geschenkpapier Handlettering, neon Garn | waseigenes.com DIY Blog

Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Sonntag und viel Freude bei Euren Weihnachtsbasteleien!
Liebe Grüße, Bine

Material:
Weihnachtsbaum Geschenkanhänger: altes Gotteslob
Ösen: Snaply
Geschenkpapier: Depot
Weißer Stift: Posca (Amazon Affiliate Link)
Garn: neongelb, neonpink, moosgrün-weiß: Garn & mehr

Vorlage zum Falten des Bäumchens: hier.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

11 Comment

  1. Reply
    Ines
    26. November 2017 at 09:44

    Schöne Idee und so einfach umzusetzen. Ich liebe meine Ösenzange :) .

  2. Reply
    Jessica
    26. November 2017 at 10:49

    Eine richtig tolle Geschenkverpackung!

    Liebe Grüße,
    Jessica

  3. Reply
    PerlenKuchen
    26. November 2017 at 11:57

    Liebe Bine,
    das sieht gut aus, die Kombi schwarzes Papier und weiße Buchstaben. Aber Du hast so eine schöne Schrift.
    Und nein, nichts und niemand ist alt, der Jahrgang 1975 ist! Ich bin das Jahrgang 1974, also weiß ich ganz genau, was Du damit sagen willst ;-)
    Liebe Grüße,
    Andrea

  4. Reply
    Rena
    26. November 2017 at 12:19

    Das sieht so hübsch aus!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  5. Reply
    ReginaK
    26. November 2017 at 12:42

    Hallo Bine,
    die Verpackungen sehen so schön aus! Und die Neonbänder haben endlich ihre wahre Bestimmung gefunden :). Wer so toll verpackte Geschenke bekommt, der kann sich glücklich schätzen.

    Deine Skrupel hinsichtlich der Gebetbuchpapiere kann ich gut nachvollziehen. Ich horte hier umzugs-, erbschafts- und ja, auch altersbedingt (Jahrgang 69) mehrere verschiedene Editionen des Gotteslobs und traue mich nicht, sie zu entsorgen, weil ich tief drinnen in mir die ewige Verdammnis fürchte ;-).
    Deine Idee finde ich wunderbar und werde sie vielleicht sogar umsetzen (Sterne wäre auch hübsch, oder Engelchen…), wenn ich mich traue…. Aber allein daran zu denken, eine Seite rauszureißen… oha!
    In dem Gebetbuch meiner verstorbenen Mutter stecken auch noch so viele Bildchen von Päpsten, Heiligen und verblichenen Familienmitgliedern. Was mache ich mit denen?

    Fragen über Fragen an einem schönen, ruhigen, verschneiten Sonntag, der sich herrlich zum weihnachtlich Dekorieren eignet…

    Liebe Grüße aus dem Südwesten
    Regina

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      26. November 2017 at 14:42

      Oh, bei Euch hat’s geschneit? Hier nicht. Menno!
      Also, ich habe zu diesem Gotteslob aus der Kirche keinen persönlichen Bezug, deswegen hielten sich die Skrupel
      in Grenzen :-) Ich habe herzhaft die Seiten rausgerissen. Bei einem Erbstück sähe die Sache wahrscheinlich anders aus.
      Und solche Bildchen habe ich hier auch noch. Die werden gehortet. Ich kann sie nicht wegschmeißen.
      Liebe Grüße Bine

  6. Reply
    Filiz | Filizity.com
    26. November 2017 at 18:34

    Ohh, da muss ich meine Ösenzange wohl mal wieder rauskramen!
    Ich liebe diese Verpackungsidee, das Geschenkpapier sieht toll aus, das Garn sieht toll aus, die Anhänger sehen toll aus :D
    Danke für diese Inspiration, ich weiß sowieso nie, wie ich meine Geschenke verpacken soll :)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend,
    Filiz von www. filizity.com

  7. Reply
    Eule im Schlafanzug
    26. November 2017 at 23:07

    eine sehr schöne Idee. Die Bäumchen werde ich bestimmt nachbasteln. Schöne Geschenkanhänger braucht man ja immer.
    Liebe Grüße, Sandra

  8. Reply
    Kathrin
    27. November 2017 at 01:29

    Die sind super schön geworden und erst mal das selbstgemachte Papier. Ich bin ja ein Fan von schönen Papieren und selbstgemachten Sachen aus Papier , das gehört bei mir auch zu Weichnachten dazu, Karten selber basteln und passende Anhänger zum Papier. Die Bäumchen werd ich direkt nachbasteln (Neonbänder sind auch noch vorhanden, der Trend hielt sich bei mir auch sehr lange).
    Danke für die tolle Anleitung.
    Viele Grüße Kathrin

  9. Reply
    Nicole
    27. November 2017 at 11:23

    Liebe Bine,
    das sieht toll aus. Die kleinen Bäumchen und dein selbstgestaltetes Papier sind zusammen mit dem Neon-Garn ein echtes Dreamteam. ….und psssst, komm mal, ich muss dir was ins Ohr flüstern…… Meine Oma hat früher immer Geschenkpapier aufgebügelt und wieder verwendet, ich hab drüber gelacht, aber bei deinem Papier könnte ich das auch fertig bringen.
    RÄUSPER, LACH!!!!

    liebe Grüße
    Nicole

  10. Reply
    Tobia | craftaliciousme
    29. November 2017 at 06:57

    Hübsch sehen die aus. Wenn es um Geschenkverpackung geht habe ich ja irgendwie zwei linke Hände. Mehr als Papier und tonnenweise Klebeband kommt selten zum Einsatz. Und so schön ich Anhänger finde so nutzlos sind sie irgendwie auch für mich. Vielleicht beschenke ich zuwenige Menschen..,
    Die Bäumchen sind auf alle Fälle hübsch
    Liebe Grüße Tobia

Schreibe einen Kommentar