Ich und über mich | about me.

Hallo und herzlich willkommen auf was eigenes!

Vor fast 10 Jahren stieß ich im Netz zufällig auf einen Blog. Ich war sofort gefangen von diesem recht persönlichen Tagebuch aus dem Leben einer Schweizerin. In den Tagen darauf dachte ich immer wieder an diesen Blog und entschied- das möchte ich auch haben, machen, tun!

Ich dachte kurz, nur kurz über einen Namen nach- eine Hommage an meinen Lieblingshumoristen Loriot!- meldete mich bei blogspot an und war von diesem Tag an stolze Besitzerin eines eigenen Blogs.

Da habe ich was in der Hand! Und ich habe als Frau das Gefühl,dass
ich auf eigenen Füssen stehe.Da hab‘ ich was Eigenes! Da hab‘ ich
mein Jodeldiplom.Ich möchte auch als Frau eine sinnvolle Tätigkeit
ausüben und nicht nur am Kochtopf stehen und meinem Mann die
Hausschuhe hinterher tragen.


Worum geht’s?

was eigenes sammelt all meine Leidenschaften an einem Ort: nähen, backen und kochen, selbermachen, Bücher, schreiben und fotografieren. Dies ist kein DIY-Blog, kein Food-Blog, kein Näh-Blog, kein Travel- und kein Foto-Blog. Hier gibt es von allem etwas und von jedem ein bißchen. Je nachdem, wonach mir gerade der Sinn steht.

was eigenes ist eine bunte und facettenreiche Mischung aus verschiedenen Themen. Ich stelle gerne Dinge mit meinen Händen her und wenn mir das gelingt, dann zeige ich es auf meinem Blog. Ich zeige es auch, wenn es mir nicht gelingt.

Schön, dass Du da bist! | waseigenes.com Bine Güllich | about me

Wer schreibt hier?

Meine Name ist Bine. Geboren wurde ich am schönen Niederrhein, groß geworden in einem kleinen Dorf mit Schützenfest und Karneval. Nach dem Abi zog ich aus in die weite Welt und arbeitete ein Jahr als Au Pair in einem kleinen Nest bei Washington D.C..
Wieder zurück in Deutschland, machte ich mich auf in meine Lieblingsstadt Köln…. und so weiter und so fort.

Heute lebe ich mit meinem Mann, unseren zwei Kindern, unserem Labrador Mollie und drei Kaninchen (es waren mal fünf und wenn es null sind, dann kommt da, wo jetzt der Hasenstall ist, endlich eine kleine Terrasse hin!) vor den Toren meiner Lieblingsstadt. Eigentlich wollte ich nie Haustiere.

2006 gründete ich mein Label was eigenes und eröffnete einen eigenen kleinen Shop bei Dawanda. Dort vertreibe ich genähte Schmink- und Kosmetiktäschchen, Einkaufsbeutel, Shampoo-Taschen u.v.m.

Den kompletten Werdegang habe ich in der Beitragsreihe „Aus dem Leben einer Online-Shopbetreiberin“ beschrieben und kann hier nachgelesen werden.

Ende 2007 startete ich diesen Blog  und seitdem tue ich genau das, was ich am liebsten mag: bloggen, nähen, backen, kochen, schreiben, fotografieren.

Wie ich zum Bloggen kam, bzw. wie hier alles anfing, das könnt Ihr hier lesen: „Wer ist eigentlich diese Bine?“

 

Noch mehr Fragen? Dann bitte hier lang.

Ich freue mich über Deinen Besuch!
Liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

MerkenMerken

27 Comment

  1. Reply
    Wer ist eigentlich diese Bine? |
    11. Juni 2013 at 11:32

    […] {about me} […]

  2. Reply
    Ingrid
    2. September 2013 at 14:31

    Hallo Bine,
    mit dem Link zu Loriot hast Du mir hier in Mexiko einen ausgesprochen fröhlichen Start in den Morgen bereitet. Danke! Nach dem Schauen habe ich meine derzeitige Lieblingsbluse gewaschen (die grau und deshalb so wunderbar kombinierbar ist – nur: welches Grau?) und nun kann gefrühstückt werden.

  3. Reply
    Auf ein Käffchen | gagilein
    30. September 2013 at 11:15

    […] finde die Idee von Bine von “was eigenes” so schön und lade euch nun ebenso ein, euch an unseren Tisch zu […]

  4. Reply
    caro
    9. November 2013 at 22:20

    juhu bine! deine seite ist der hammer.
    hab mir jetzt auch einen blog erstellt. hab noch anfangsschwierigkeiten…
    danke für die vielen tipps ich werde das mit den socialbutton mal ausprobieren.
    ich bin aus freiburg, bist du aus der nähe? dann melde dich doch mal.
    gruß caro

  5. Reply
    Marion Hellweg
    2. März 2014 at 17:44

    liebe sweet community,
    das neue wohn- und lifestyle magazin „sweet living“ ist jetzt auf facebook!
    ihr findet es auf facebook unter: Sweet Living Magazin (vorsicht: nicht Sweet Living Magazine, mit e hinten, das ist ein englisches food magazine!!)

    bitte: „liken“, „verlinken“, „posten“, die werbetrommel rühren…
    und KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN ;-))

    https://www.facebook.com/pages/Sweet-Living-Magazin/268794593283558

    ganz vielen lieben dank!!!
    da hinter dem projekt kein großer verlag steckt, sondern ein kleines start up, können wir jede hilfe zur publikmachung brauchen, die wir kriegen können!!!

    marion hellweg
    sweet living magazin

  6. Reply
    Marion
    17. März 2014 at 08:41

    Hallo Biene,
    ich bin erst seit Kurzem unter den Bloggern soweit ich das bis jetzt sagen kann bin ich wirklich begeistert von deinem Blog. Ich komme immer wieder auf ihn zurück und folge dir natürlich auch… – irgendwie bist du ein Vorbild für mich.
    Daher wollte ich dich fragen, ob du mir weiterhelfen kannst oder ob das nicht möglich ist. Ich suche für mein neues Babymützenmodel „Hase“ Probestricker. Da mein Blog noch kein nennenswertes Publikum hat werde ich darüber keine finden…. – welche Möglichkeiten gibt es da für mich?
    Würde mich freuen, wenn du dich meldest!
    Schöne Grüße
    Marion

  7. Reply
    Nadine
    7. Mai 2014 at 09:06

    Hallo Bine,
    hatte es bereits über Facebook versucht, aber wie ich auf deinem Blog gelesen habe, warst du in letzter Zeit im positivem Stress.
    Mein Anliegen, ich bräuchte für meine Nachbarin 14-15 Jahre ein Geschenk, und denke über ein Täschchen mit der Aufschrift „Queen of…“ nach, leider ist im Shop bei Dawanda nur ein Täschchen mit Wäscheklammern abgebildet, dass mir nicht so zusagt.
    Ich bin auch kein Kunde bei Dawanda, deshalb meine Frage: ist es möglich bis ende Mai, ein Täschchen mit der Aufschrift „Queen of fucking everything“, ohne Wäscheklammern zu bekommen das nicht über Dawanda bestellt werden möchte?

    Nadine

  8. Reply
    Karolin
    30. Mai 2014 at 10:53

    Liebe Bine

    Deinen Blog habe ich erst letzte Woche entdeckt… *schäm*
    Ich war aber so gefesselt, dass ich fast alle Beiträge bis zum Schluss gelesen habe.
    Du erzählst deinen Alltag so derart abwechslungsreich, spannend, ehrlich und inspirierend, dass ich deinen Blog ab jetzt regelmässig besuche! Deine Kreativität bewundere ich sehr und inspiriert mich ebenfalls.
    Aus deinen Bildern habe ich mir schon ein eigenes Moodboard erstellt. ;-))

    Hut ab und mach so weiter!!

    Viele Grüsse
    Karolin

  9. Reply
    San
    30. Juli 2014 at 00:11

    Jetzt bin ich gerade über die Immenhof-Gespräche auf Fees Instragram-Account mal auf deinen Blog gehüpft und fühle mich gleich mit dir verbunden, nicht nur wegen Immenhof, sondern weil du vom Niederrhein kommst, als Aupair in den USA warst und nun in der Nähe von — auch meiner Lieblingsstadt! — Köln wohnst und ausserdem noch eine kreative Ader hast.

    Das alles passt in leicht bis mittelschwer abgewandelter Form auch auf mich :) Wollte dir mal einen netten Gruß da lassen.

  10. Reply
    Jenni
    6. Oktober 2014 at 18:59

    Also bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und rundum Begeistert
    Hast mich mit deinem Postkarten und Lieblingswort Post vollkommen Inspiriert
    ich selber hab Seit 2 Tagen auch einen Blog aber gerade was das Grafische betrifft noch einige Schwierigkeiten
    vielleicht hast du ja noch ein paar Tipps für mich wäre auf jeden Fall Klasse.
    Werde jetzt Täglich bei dir vorbei schauen und mal sehen zu was du mich noch so Inspirieren kannst bin sehr gespannt.
    Ganz Herzliche Grüße Jenni

    ps vielleicht schaust du ja mal bei mir vorbei wäre mir eine Ehre :D

  11. Reply
    Jennifer
    28. Oktober 2014 at 18:31

    Liebe Bine,

    ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen, weil ich mit meinem eigenen gerade umziehe und beim googeln usw. hab ich dann plötzlich dich entdeckt, weil du vor einiger Zeit das gleiche getan hast. Es ist beruhigend zu wissen, dass es dir anfangs auch etwas mulmig war und zu etwas so Tollem geworden ist! Danke für die Motivation ;-) Ich habe dich mal auf einem meiner ersten Beiträge auf der neuen Seite verlinkt (geht in den nächsten Tagen online), vielleicht freuen sich noch mehr Leute über deine Tipps.
    Ansonsten muss ich einfach sagen, dass ich deinen Blog toll finde, wunderschöne Fotos und von deinen Rezepten werd ich bestimmt auch mal was ausprobieren!
    Ich schicke dir ein paar liebe Grüße (in die Nachbarschaft, ich wohne nämlich auch in Köln!),
    Jennifer

  12. Reply
    Sabrina Klee
    2. November 2014 at 20:34

    Hallo Bine,

    mein Name Sabrina, Spitzname Bine ;), und ich lese seit ca. 1 Jahr deinen Blog. Ich finde ihn super und habe mich vor einigen Wochen endlich getraut, auch einen eigenen Blog zu eröffnen. Ich habe dich in meiner Blogliste aufgenommen, hoffe, das ist in Ordnung für dich. Sorry für das vielleicht doofe nachfragen, aber ich bin noch ganz neu in der Blogger-Welt und will versuchen, alles richtig zu machen :). Liebe Grüße aus Köln! Bine

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      3. November 2014 at 09:59

      Liebe Bine, ich freue mich, dass Du auch unter die Blogger gegangen bist!
      Du musst tatsächlich nicht fragen, wenn Du einen Blog in Deine Leseliste aufnimmst.
      Darüber freut sich schliesslich die Bloggerin/ der Blogger.
      Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Blog!
      Liebe Grüße, Bine

  13. Reply
    Stefanie Hesberg
    12. Dezember 2014 at 08:34

    Liebe Sabine,
    da entdecke ich deinen Blog dank des Stadtanzeiger-Artikels und denke: Die kennst du doch! Toller Blog, wenn ich endlich mal im Lotto gewinne und ein Sabbatjahr machen kann, werde ich alles nachnähen.
    Schöne Weihnachten und viele Grüße von deiner Hebamme Steffi

  14. Reply
    Kuchen und Weihnachtsfilm : Valrike
    29. Dezember 2014 at 22:26

    […] Rezept hab ich damals bei Bine von was eigenes. Hier seht ihr ihren Beitrag dazu: […]

  15. […] Rezept habe ich bei was eigenes […]

  16. […] Der Gedanke dahinter ist, dass jedes Mal zu einem bestimmten Thema ein Beitrag geschrieben wird. Bine schlägt dazu bei der „Aufgabenstellung“ einige Fragen vor, nach denen man sich richten […]

  17. Reply
    Anna Blume
    17. Januar 2016 at 11:48

    Hallo Bine,
    du hast einen wirklich schönen Blog geschaffen.. Ich finde es toll das ich deinen Werdegang als Bloggerin hier bei dir nachlesen kann.. Sowas hilft mir sehr, denn ich bin Näh-Blog-Neuling und wollte bei euch erfahrenen Hase gerade nach diesen Blog-Erfahrungen stöbern..
    Vielen Dank für diese Beiträge.. vielleicht magst du mich auch besuchen auf http://www.pepperaenn.de und mir eine Rückmeldung hinterlassen :)
    Es grüßt herzlich Anna Blume

  18. Reply
    Anna Maria Maile
    18. Januar 2016 at 19:15

    Hey Bine
    Wow was für ein toller Blog! Wahnsinn
    Hab mir gerade ein paar eigenen Anregungen geholt
    Ich hab seit kurzem auch einen Blog. Vielleicht willst du ja mal vorbei schauen?
    Liebe grüße Anna

  19. Reply
    Anna Maria Maile
    18. Januar 2016 at 19:18

    Sorry hab ich gar nicht erwähnt, mein Blog heißt princessofcraft.wordpress.com
    Nochmals Grüße Anna

  20. Reply
    Larissa
    21. März 2016 at 17:55

    Liebe Bine
    Du hast hier einen ganz tollen Blog und wirkst sehr symphatisch. Ich finde es sehr schön und mutig wie Du deinen Blogger-Werdegang beschrieben hast; die Ängste, die man dabei hat, evtl. erkannt zu werden etc.
    Ich habe nach über einem Jahr auch wieder den Versuch für einen Blog gestartet-diesmal auch etwas persönlicher, da ich es auch viel schöner finde, wenn ich auf einem Blog mehr von dem Mnschen erfahre, der dort blogt. Allerdings hat sich die Technik und Layout auf den Blogs schon wieder ganz schön geändert, daher stecke ich auch noch in den Kinderschuhen, vorallem was Fotos und Layout angeht…aber jeder hat ja mal klein angefangen ;-)
    Ich habe übrigends auch bei einer grossen Hotelkette meine Ausbildung zur HoFa gamacht und im S&C gearbeitet ;-)
    LG und ich freu mich auf viele weitere, spannende Post von Dir

    Vielleicht hast Du ja mal Lust bei mir vorbei zuschauen (wobei im Moment noch nicht allzuviel läuft , bin erst seit 2 Tagen wieder „on“

  21. Reply
    Melanie
    7. Juni 2016 at 21:15

    Ich frage mich gerade, warum ich deinen Blog nicht schon viel früher entdeckt habe! Deine Seite ist echt wunderschön geschrieben und gestaltet, da merkt man einfach die Liebe zum Detail und die Mühe, die dahinter steht. Ich nehme mir deine Seite mal zum Vorbild, weil ich selbst vor kurzem einen Blog gestartet habe. Danke für die Inspiration!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. September 2017 at 10:34

      Vielen lieben DANK, Melanie! Das freut mich sehr und ich wünsche Dir alles Gute und viel Freude für und mit Deinem
      Blog!
      Herzliche Grüße, Bine

  22. Reply
    Steffi
    12. November 2016 at 13:35

    Hallo Bine,
    einen wirklich tollen Blog hast du da.
    Von all den schönen Dingen, die du machst will ich gar nicht erst anfangen…
    Ich könnte jedenfalls Stunden auf deinem Blog verbringen und möchte dich deshalb auch für den Liebster Award nominieren und würde mich freuen, wenn du Lust und Zeit hast, mitzumachen.
    https://steffisbastelstubeblog.wordpress.com/2016/11/12/liebster-blog-award/
    Liebe Grüße
    Steffi

  23. Reply
    Nessie
    14. September 2017 at 08:40

    Hallo,
    sehr schöner Blog, sehr schöne Fotos! ..so leuchtende Farben, optimaler Kontrast. – darf man erfahren, welche Technik zur Anwendung kommt/welche Kamera du benutzt?
    Liebe Grüße

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      29. September 2017 at 10:34

      Hallo Nessie, herzlichen DANK für Deinen netten Kommentar.
      Natürlich darfst Du fragen! Ich knipse alle meine Fotos mit der Fujifilm X-M1.
      Herzliche Grüße, Bine

  24. Reply
    andrea
    29. Oktober 2017 at 16:08

    Hallo bine,
    bin beim Stöbern in Pinterest auf deine schönen Weihnachtswörter und schöne Wörter gestoßen.
    Bin ich froh nicht die einzig merkwürdige Person zu sein, welche Wörter sammelt.
    Bei mir sind es jedoch Emotionen, bzw. Wünsche wie Geborgenheit, Gelassenheit, Demut, Nestwärme uns dergleichen.
    Zur Erquickung sende ich dir einen Auszug aus „Morgenwonne“ von Joachim Ringelnatz
    ….
    Aus meiner tiefsten Seele zieht
    Mit Nasenflügelbeben
    Ein ungeheurer Appetit
    Nach Frühstück und nach Leben.

    Vor allem Nasenflügelbeben wünsch ich dir und danke für den Denkanstoß
    Andrea

Schreibe einen Kommentar