,

Sonntagssüße Quarkbällchen {Rezept}!

Fettgebackenes hat besonders zur Karnevalszeit im Rheinland Tradition. (Ich könnte das Zeug ja das ganze Jahr über essen). Gestern habe ich zum ersten Mal Quarkbällchen gebacken, wobei sie eher wie Krapfen, als wie Bällchen aussehen. Anfangs war ich ob des vielen heißen Fettes etwas skeptisch, aber es hat alles ganz wunderbar funktioniert!
Rezept Quarkbällchen | Karneval | wasiegnes.com
Wollt Ihr auch? Hier kommt das Rezept und eine kurze Anleitung (mit einer Extra-Info zum Schluss!):
250 g Quark
150 g Zucker
2-3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Mehl
1 Tl Backpulver
1 gestrichener Teelöffel Natron
Alle Zutaten verrühren, mit zwei Esslöffeln Bällchen portionieren und dann…
Rezept Quarkbällchen | Karneval | wasiegnes.com
Rezept Quarkbällchen | Karneval | wasiegnes.com
Rezept Quarkbällchen | Karneval | wasiegnes.com
Sie schmecken wirklich grandios! Allerdings muss ich leider gestehen, dass die Bällchen innen noch nicht richtig ausgebacken waren, der Teig also noch etwas flüssig war.
Rezept Quarkbällchen | Karneval | wasiegnes.com
Beim nächsten Mal werde ich ein Bällchen ausbacken (dabei auf die Uhr schauen), aufschneiden, oder reinbeißen, um zu sehen, ob es „durch“ ist.
Rezept Quarkbällchen | Karneval | wasiegnes.com

Lasst Euch die Quarkbällchen schmecken! Ich wünsche Euch einen schönen & süßen (Karnevals-)Sonntag! Liebe Grüße, Bine

Edit (23.2.2012): beim zweiten Versuch habe keine Esslöffel sondern Teelöffel zum Portionieren genommen {-> klick}. Das funktioniert viel besser! Die Bällchen waren innen gut durch gebacken und trotzdem genügend groß!

36 Kommentare
  1. Nähwölkchen sagte:

    Leckkkkaaaa :) jammieee… montag werd ich die gleich ausprobieren, wenn die Läden aufmachen stürm ich schonmal hinein… :)
    Danke für die Idee, hat ich lange nicht mehr ;)

    Lg, Chrissi

    Antworten
  2. Ute sagte:

    *schmackofatz* … da hätte ich jetzt auch lust drauf, aber leider habe ich keine friteuse … oder kann man es wohl auch im topf mit rapsöl machen?

    ganz liebe grüße und lasst sie euch schmecken
    ute

    Antworten
  3. Kerstin sagte:

    oh lecker !!!! :) Die schmecken ja immer richtig gut !! Bei uns gibts die auch als Bergische Quarkbällchen das ganz Jahr ….hmmmm…..
    Selber gemacht habe ich die noch nie. Ist das nicht ne Sauerei wegen des Fetts ?? Mal ausprobieren….oder ab zum Bäcker !! :)

    Schönen Karnevalssonntag !!
    LG
    Kerstin

    Antworten
  4. Janine sagte:

    Uh, die sehen verdammt lecker aus … mein Magen sieht das auch so :)
    Das Rezept ist ja wirklich simpel, hätte ich gar nicht gedacht.
    Liebe Grüße, die hungrige Janine

    Antworten
  5. Lina sagte:

    oh leeeeeeeeeeeekkkkkkkkaaaaa! meine kollegin hat vorhin auch welche mit zur Arbeit gebracht! köstlich!!!! und sie waren noch warm! hach…..ich könnte gerade noch ein paar essen! :-)

    selbst gemacht habe ich die aber noch nie…….

    danke fürs Rezept!

    liebe grüße
    lina

    Antworten
  6. Anonymous sagte:

    Bei uns nennt man die kleinen Krapfen „Mumseln“.
    Der Trick dass sie ganz ausbacken ist der, dass ich keinen Esslöffel zum portionieren, sondern einen Kaffeelöffel nehme. Die „Mumseln“ sind außen sehr schnell goldgelb und dann auch innen ausgebacken.
    Werden bei uns übrigens das ganze Jahr über gegessen. Kinder lieben das.

    LG
    Oma Eis

    Antworten
  7. Dana sagte:

    auch lecker;-) bei uns gab es Eierkuchen.. sorry.. ich meinte Pfannkuchen mit Zucker und Apfelmus.
    Dein Rezept muss ich auch mal ausprobieren!
    Viele Grüße
    Dana

    Antworten
  8. einfallsReich sagte:

    sehen verdammmt lecker aus!!! ich mag es manchmal wenn teig, innen noch ein bisschen klietschig ist ;-)
    würd ich auch gern mal machen, aber irgendwie hab ich so ne hemmschwelle gegenüber topf mit literweise siedendem fett. werd ich überwinden! ;-)
    hab einen schönen abend!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    Antworten
  9. michèle sagte:

    die habe ich immer mit meiner oma gemacht! tolle erinnerungen! aber das du nicht jedes mal beim rausholen kosten musstest spricht für knallharte disziplin!

    ich empfand das kosten nämlich immer als das beste!

    Antworten
  10. Anonymous sagte:

    Hallo, Das sind sehr schöne Eindrücke… Ich habe hier oben im Norden auch Rosenmontag gefeiert,mit ein paar anderen Damen,ja nur „Weiber“ hatten Zutritt…
    War ein sehr lustiger Tag Ich lese Deinen Bolg immer mit großer Begeisterung:-))

    Witerhin viel Freude bei all den schönen Projekten

    Astrid aus Kiel

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] essen wir an Karneval? Na klar, Fettgebackenes, Krapfen, Berliner und Muuzemandeln. 2012 habe ich kleine Quarkbällchen in einen Topf mit heißem Fett geworfen, dieses Jahr habe ich Amerikaner gebacken und mich […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.