Go Back

Nusskranz mit Hefeteig und Zuckerguss.

Gericht: Kaffee und Kuchen, Kaffeeklatsch, Osterkaffee
Keyword: #waseigenesrezept, Haselnüsse, Hefegebäck, Hefekranz, Hefeteig, Mandeln, Nusskranz, Was backe ich heute?, Zuckerguss
Autor: Bine | was eigenes

Zutaten

Zutaten Hefekranz

  • 300 ml lauwarme Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 60 g zimmerweiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 600 g Weizenmehl

Zutaten Nussmischung

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g Puderzucker
  • 200 ml Schlagsahne

Zuckerguss

  • Puderzucker
  • Milch

Anleitungen

Zubereitung Hefeteig

  • Milch in eine große Schüssel geben, die Hefe in die Milch bröseln und mit einem Kochlöffel umrühreren, bis sie vollständig aufgelöst ist.
  • Weiche Butter, Zucker, Ei und Mehl hinzufügen und mit dem Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig vermengen.
  • Ein sauberes Küchentuch über die Schüssel legen und diese mindestens eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. Der Teig sollte ein Volumen verdoppeln.

Zubereitung Nussmischung

  • Mandeln, Haselnüsse, Puderzucker und Schlagsahne in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen vermengen.

Fertigstellung Nusskranz

  • Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten, dann mit einem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. Mit der Nussmischung bestreichen.
  • Die Teigplatte nun einmal quer halbieren, also von links nach rechts mittig durchschneiden und dann jeweils die langen Seiten aufrollen. Diese beiden Rollen dann einmal quer einritzen. Nicht durchschneiden!
  • Die beide Rollen zu einem Zopf miteinander verschlingen. Dabei darauf achten, dass die offenen, eingeschnittenen Seiten immer oben liegen. Den Zopf zu einem Kranz legen, die Enden leicht zusammen drücken.
  • Den Kranz auf ein Backblech mit Backpapier ziehen, noch einmal ca. 30 Minuten ruhen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Zuckerguss

  • Puderzucker und Milch mit einem kleinen Schneebesen verrühren, bis ein dickflüssiger, zäher Guss entsteht. Diesen dann über den fretig gebackenen Kranz geben.

Notizen

Viel Freude beim Backen & Genießen wünscht Bine von https://www.waseigenes.com ♡ Hast Du das Rezept ausprobiert? Schreib mir gerne in den Kommentaren, wie es Dir gefällt. Und wenn Du magst, dann zeig es mir auf Instagram und markiere mich dort mit @waseigenes ♡