Go Back
Rezept: Schnelle Linsen-Bolognese mit Nudeln {vegan} | Mittagessen, Kochen mit Liebe, Was koche ich heute?, Linsengericht, Veganuary | waseigenes.com
Rezept drucken
5 from 4 votes

Schnelle Linsen-Bolognese mit Nudeln {vegan}

Gericht: Feierabendküche, Mittagessen, Schnelle Küche
Keyword: #waseigenesrezept, Bolognese, Champignons, einfache Rezepte, Familienrezepte, Kochen, Linsen, Möhre, Pasta, Pastagericht, rote Linsen, Tomatensoße, vegan, vegane Bolognese, Was koche ich heute?, Zwiebeln
Portionen: 4
Autor: Bine | was eigenes

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • ½ TL Zimt
  • 100 g Champignons
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 g geschälte Tomaten (oder stückige Tomaten)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 150 g rote Linsen
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Rohrzucker
  • Öl zum Braten

Ausserdem/ optional:

  • geriebener Käse {vegan}
  • gehackte Walnüsse
  • frischer Basilikum
  • Hartweizen Nudeln {z.B. Rigatoni}

Anleitungen

  • Öl in einem tiefen Topf erhitzen, die Zwiebel schälen und hacken und im Öl glasig andünsten.
  • Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Champignons putzen und würfeln. Knoblauch abziehen und fein hacken. Alles zusammen mit einem halben Teelöffel Zimt und zwei Esslöffel Tomatenmark in den Topf geben, umrühren, anbraten.
  • Die geschälten Tomaten und die Gemüsebrühe hinzufügen, kurz aufkochen lassen.
  • Die Linsen in einem Küchensieb abbrausen und zusammen mit dem Rohrzucker und den Kräuter in in den Topf geben. Deckel drauf und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Mit einem Stabmixer die Bolognese pürieren. Ich mag es, wenn man noch ein paar Linsen schmeckt und auf der Zunge spürt und püriere die Bolo demnach nicht zu einem feinen Mus, sondern eher zu einem stückigen Brei.
    Rezept: Schnelle Linsen-Bolognese mit Nudeln {vegan} | Mittagessen, Kochen mit Liebe, Was koche ich heute?, Linsengericht, Veganuary | waseigenes.com
  • Zusammen mit in Salzwasser gekochten Nudeln auf Tellern servieren und nach Geschmack mit gehackten Walnüssen, veganem Parmesan und Basilikum garnieren.

Notizen

Viel Freude beim Kochen und genießen wünscht Bine von https://www.waseigenes.com/ ~ Hast Du das Rezept ausprobiert? Dann schreib mir gerne in den Kommentaren, wie es Dir geschmeckt hat. ♡