Virtual coffee am Montagmorgen.

Guten Morgen, Ihr Lieben. Es ist Montag. Eine neue Woche beginnt. Alles ist auf Null gesetzt. Die vergangene Woche schon Schnee von gestern. Obwohl ich Montage wirklich mag – ehrlich! ich brauche, nachdem die Kids aus dem Haus sind, immer etwas länger, um in die Gänge zu kommen. Würden wir uns jetzt an unserem Küchentisch gegenüber sitzen und eine Tasse Kaffee trinken, ich würde Euch womöglich erzählen, dass wir ein wirklich schönes Wochenende hatten. virtual coffee montagmorgen

Der Sommer hat sich ja bekannterweise von heute auf morgen aus dem Staub gemacht, was mich vor die Aufgabe stellte, binnen weniger Tage die kurzen Hosen gegen lange auszutauschen. Das ist an sich nicht schwierig, aber: die Kinder sind aus den langen Hosen während der sonnigen Jahreszeit gewachsen. Die Schränke sind voll, aber eigentlich leer und so fuhren wir vier am Wochenende ins Einkaufscenter und haben geshoppt. Samstagabend haben wir den Geburtstag einer lieben Freundin laaange gefeiert, was mir heute noch etwas in den Knochen steckt – man wird ja nicht jünger! Sonntag habe ich fast vier Stunden am Sportfeld gestanden, angefeuert, Wasserflasche angereicht und ziemlich teueren Kaffee (tsss!)getrunken. Und am Abend stand das sonntägliche Ritual an: Tatort gucken! Ich mag das Team Moritz und Bibi sehr und die gestrige Story hat mich ziemlich berührt und aufgewühlt. Habt Ihr Tatort geguckt? Ich habe ein neues PlugIn für den Blog entdeckt und installtier: Simple social icons. Die seht ihr jetzt da rechts.

Und dazwischen hatten wir einfach eine schöne Zeit. Die Kinder waren viel draussen und haben wilde Pflaumen und Mirabellen gepflückt. Leider reicht die Ernte nicht für einen Pflaumenkuchen. Geblättert habe ich in einer älteren Ausgabe der Paulette, die mir vergangene Woche zugeschickt wurde. Das Magazin ist wirklich sehr schön aufgemacht- nur leider spreche und verstehe ich nur sehr wenig französisch, was mal wieder bestätigt, dass man für`s Leben lernt und nicht für die Schule… hätte ich doch damals besser aufgepasst, dann könnte ich heute hübsche französische Zeitschriften lesen und nicht nur Bilder anschauen.

Wie war Euer Wochenende? Liebe Grüße, Bine

20 Kommentare
  1. martina sagte:

    Wir sollten so einen virtuellen Kaffeeklatsch mal erfinden. Das fänd ich ja klasse! Einmal im Monat, einmal in der Woche gepflegt bei einem Tässchen sich austauschen über das Leben, die Liebe, den Blog… Ach wäre das schön!

    Ich wünsch Dir eine wundervolle Woche.
    Liebe Grüße
    Martina.

    Antworten
  2. Juli sagte:

    Ich war gestern in Kürbisparadies, habe Schmusibusi mit einer Ente gemacht und habe zwischen Paradies und Schmusibusi auch noch gearbeitet. Somit war es kein richtiges Wochenende. Aber für ein unrichtiges Wochenende war es schön ;)

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich in meinem Leben wohl erst einen einzigen Tatort geguckt. Manchmal denke ich, dass ich ihn gucken sollte, um mit all den anderen Bekloppten drüber zu twittern ;)

    Antworten
  3. Janine sagte:

    Huhu.
    Ich hatte auch ein wirklich schönes WE… ich musste allerdings aus gesundheitlichen Gründen einen Gang zurückschalten und das tat auch echt gut.

    Was mich sehr freut ist, dass ich mir endlich mal wieder Zeit für etwas kreatives genommen habe. Ich habe meine Häkelsachen wieder rausgekramt und eine Beannie-Mutze anfangen. Außerdem hat der Lieblingsmann mir meine schwere Dekupiersäge aus dem Keller geholt und ich habe fleißig kleine Holz-Deko-Teile gesägt, die ich am 5. Oktober auf dem größten Flohmarkt Norddeutschlands (Tostedt) :-) verkaufen möchte. Juhu. Ich merke immer wieder, wie gut es tut etwas mit den Händen zu fertigen. Das fertiggestellte Produkt ist einfach belohnend… im Gegensatz zu den scheinbar niemals „fertigen“ Excel-Tabellen mit denen ich mich heute wieder vergnügen darf.

    Ich wünsche dir eine weiterhin gute Woche!
    Prost-Kaffee.
    Janine

    Antworten
  4. Lulu sagte:

    Huhu Bine,
    ich mag lese deinen Blog so gerne, es ist jedes Male eine Freude! Die Schrift die du für dein Foto verwendet hast, ist im Moment meine absolute Lieblingsschriftart :).
    Liebe Grüße
    Lulu <3

    Antworten
  5. Sandra sagte:

    Bei uns ist das Tatortgucken auch Familientradition. Alle vier sitzen wir da, lachen, gruseln, staunen und lästern was das Zeug hält.
    Zu Adele Neuhauser: ich hab mich damals so gefreut, als der erstewiener Tatort mit ihr ausgestrahlt wurde, da ich sie schon als „juli“ in “ vier Frauen und ein Todesfall“ kannte. Ich find das Team super, fast so gut wie Joachim Krol und Nina Kunzendorf (schnüff).
    Ich habe deinen Blog gestern über daWanda entdeckt, schade,dass ich nicht schon früher drauf gestoßen bin!
    Liebe Grüße aus Belgien
    Sandra

    Antworten
    • Bine sagte:

      Hallo Sandra, willkommen bei ‚was eigenes‘. Ich freue mich, dass Du hierher gefunden hast. Und ja: Tatort ist einfach toll und jeden Sonntagabend ein Muss!
      GLG Bine

      Antworten
  6. Carmen sagte:

    Hallo Bine,
    der Pflaumenbaum in unserem Garten hängt noch sehr voll, sodass du (auch mit deinen Kindern) gerne vorbeikommen und pflücken kannst, soviel du willst. Bei uns gab es schon mehrfach Pflaumenkuchen und seit vorgestern haben wir auch Pflaumenmarmelade. Ich würde dich dann auch auf einen echten Kaffee einladen. Wenn du möchtest, könntest du auch gleich noch ein paar Äpfel pflücken. Bei uns gibt es seit Wochen selbstgebackenen Apfelkuchen. Lecker.
    Herzliche Grüße
    Carmen

    Antworten
    • Bine sagte:

      Liebe Carmen, danke für das nette Angebot- meine Kinder haben gestern weiter gepflückt, so dass einem Pflaumenkuchen am Wochenende nichts mehr im Wege steht! ;-)
      GLG Bine

      Antworten
  7. Lia sagte:

    Hallo Bine,

    ich mag die Bibi auch gern und Tatort gehört auch bei uns zum Sonntagabend.
    Mir persönlich sind die Mittwoche am liebsten ;-)

    Liebe Grüße
    Lia

    Antworten
  8. michaela sagte:

    Ich kann dich soooo verstehen…. nur leider kann ich nicht zuhause langsam in die Gänge kommen… wir müssen gemeinsam aus dem Haus und darum ist der Montag immer der TAg an dem der Große zu spät in die Schule kommt weil die Kleine bummelt und Mama sie nicht motiviert bekommt ;-(

    lg
    michaela

    Antworten
  9. Julia sagte:

    Den Tatort, den wir auch nie verpassen, fand ich ziemlich krass. Ich bin schon dankbar für das behütete Leben, was wir so führen dürfen.
    Statt Pflaumen, gab es Zwetschgen und Äpfel satt bei uns im Garten. Du kannst gerne mal schauen, in dem vorletzten Beitrag, vielleicht reicht es ja neben dem Pflaumenkuchen noch für eine leckere Marmelade oder Chutney?
    http://sometimespink-diy.blogspot.de/

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Woche hat uns Bine von was eigenes zu einem virtuellen Kaffeekränzchen eingeladen. Die Idee hat mich sehr fasziniert. Schon so lange würde ich gerne mal im 1.0 Leben mit […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.