Weihnachten ist, wenn man viel frisst. Hier habe ich alle Rezepte rund um die festliche Jahreszeit abgelegt. Köstliche Kuchen, Desserts und Plätzchen.

, , ,

Zimtherzen, Tee und ein gutes Buch.

(Werbung) Weihnachtsplätzchen, warmer Tee und ein gutes Buch- das alles ist für mich der Inbegriff von Gemütlichkeit. Leider nehme ich mir viel zu selten die Zeit, genau diese Gemütlichkeit zu zelebrieren, denn meist lese ich abends, vor dem Einschlafen. Kurz vor dem Einschlafen, so kurz, dass ich nur einige wenige Seiten schaffe. Tagsüber meint man ja immer, man habe keine Zeit für sowas. Das wäre ja Luxus. Am helllichten Tage Plätzchen futtern und dabei ein Buch lesen? Pfff.

Rezept: Zimtherzen | Gemütlichkeit zelebrieren mit einem guten Buch, Zimtherzen und einer Tasse Tee | waseigenes.com

Ich muss doch was tun. Was Produktives!
Dabei ist das totaler Quatsch. Wir sollten uns viel öfter am Tag mal hinsetzen und lesen. Nur eine halbe Stunde lang in eine andere Welt eintauchen und alles um uns herum vergessen.

Würden wir uns mal die Mühe machen und all die Minuten zusammenaddieren, die wir damit verbringen, auf unser Handy zu schauen, Nachrichten zu lesen, Bilder zu liken, lustige Videos zu versenden, wir würden mit Sicherheit auf mehr als 30 Minuten kommen.

Rezept: Zimtherzen | Gemütlichkeit zelebrieren mit einem guten Buch, Zimtherzen und einer Tasse Tee | waseigenes.com

Also, warum nicht mal das Handy in den Flugmodus stellen und stattdessen lieber zu einem schönen Buch greifen? Wenn ich einmal in einer Geschichte drin bin, wenn ich die ersten oft verwirrenden Sätze hinter mir habe, die Protagonisten kenne und Feuer gefangen habe, dann ruft mich das Buch. Meist höre ich es nicht, denn es liegt oben auf meinem Nachttisch, die Zimmertüre ist geschlossen.

Nehme ich das Buch aber am Morgen mit in die Küche, lege es auf den Küchentisch oder am besten neben die Kaffeemaschine, dann höre ich es rufen. Statt es zu ignorieren, habe ich mir fest vorgenommen wieder mehr tagsüber ein paar Seiten zu lesen.

Als ich früher außer häusig gearbeitet habe, habe ich oft ein Buch mit ins Büro genommen. In der Mittagspause habe ich mich draußen auf ein Mäuerchen gesetzt und ein paar Zeilen gelesen- wenn ich nicht mit der Kollegin Sushi essen gegangen bin.

Rezept: Zimtherzen | Gemütlichkeit zelebrieren mit einem guten Buch, Zimtherzen und einer Tasse Tee | waseigenes.com
Ich habe mich darüber gefreut, dass Weltbild mich fragte, ob ich mich in deren Onlineshop ein wenig umschauen mag.

Bücher und ein bisschen Deko- was will ich mehr? Ich entschied mich für zwei Krimis und einen Frauenroman (ist es eigentlich frauenfeindlich, wenn man von Frauenromanen spricht?). Dazu noch die hübschen doppelwandige Gläser, auf denen eingraviert „Genieße den Moment“ steht und ein dreier-Set Plätzchendosen. Die sind teilweise schon gefüllt, aber es ist noch Luft nach oben.

Rezept: Zimtherzen | Gemütlichkeit zelebrieren mit einem guten Buch, Zimtherzen und einer Tasse Tee | waseigenes.com

Das besondere an Weltbild ist, dass man dort viele Angebote findet, die es nur bei Weltbild gibt. Ich habe mir einige Bücher ausgesucht, z.B. die Familiensaga „Perlentöchter“ von Jane Corry , die es nur bei Weltbild zu kaufen gibt. Toll finde ich auch, dass hier Bestseller als Sonderausgaben erscheinen. „Selfies“ von Jussi Adler-Olsen und „Schwarzwasser“ von Andreas Föhr gibt es nur bei Weltbild so günstig, mit einem anderen Cover, dafür aber mit bis zu 30% Ersparnis. Gerade das Cover von Schwarzwasser find ich viel schöner als das Original!

Neben Romanen, Krimis und Fachbüchern bietet Weltbild auch ein großes Sortiment an CD’s und DVD’s, Hörbücher sowie alles rund ums Wohnen und Leben an.

Für die hübschen Plätzchendosen habe ich Zimtherzen gebacken. Früher dachte ich ja immer, es wäre bestimmt total schwer und aufwendig Zimtsterne zu backen, dabei ist das Unsinn. Zimtsterne sind in null komma nix gebacken. Das einzige, was etwas schwierig ist, ist den Eischnee, bis in jede schmale Spitze, auf den Sternen zu verteilen. Also habe ich – faul wie ich bin- Zimtherzen gebacken.

Rezept: Zimtherzen (ca. 40 – 50 Stück)

250 g Puderzucker
3 Eiweiß (Gr. M)
1 Prise Salz
400 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Vanillin-Zucker
3 TL Zimt

Puderzucker sieben (ja, das ist aufwendig und macht keine Freude, aber diesmal würde ich es wirklich tun). Eiweiß mit Salz cremig steif schlagen. Den Puderzucker esslöffelweise nach und nach einrieseln lassen. Zum Bestreichen der Sterne oder Herzen 6-8 EL Eischnee abnehmen und beiseitestellen.

Mandeln und Zimt mischen und unter den Eischnee heben. Fertig ist der Teig. Diesen nun 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Anschliessend den Teig auf dem Küchentisch ca. 0,5 cm dick ausrollen und Sterne oder Herzen ausstechen. Der Teig ist recht klebrig, Puderzucker oder Mehl helfen dabei, dass er nicht an den Backförmchen kleben bleibt. Einfach die Förmchen vor dem Ausstechen kurz in Puderzucker oder Mehl tauchen.

Den Teig so oft verkneten und ausrollen, bis nichts mehr übrig ist.

Zum Schluss den zu Beginn bei Seite gestellten Eischnee mit einem Pinsel auf die Sterne oder Herzen streichen und ab damit in den Ofen: 150° Grad – ca. 15 Minuten

Rezept: Zimtherzen | Gemütlichkeit zelebrieren mit einem guten Buch, Zimtherzen und einer Tasse Tee | waseigenes.com
Ich freue mich auf unseren Weihnachtsurlaub. Dann werde ich genau das zelebrieren: ein Buch lesen, Plätzchen futtern und heißen Tee trinken. Und ganz kühn habe ich schon heute einen guten Vorsatz für das neue Jahr gefasst: weniger Handy, mehr Bücher. Zwischendurch, immer mal wieder, ohne Wenn und Aber.

Liebe Grüße, Bine

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

, , , ,

Ein Rezept für scharfe Weihnachtsnüsschen, eine Bastelanleitung und ein Gewinnspiel!

(Werbung für den brother P-touch H200  & Verlosung)

Eines sag ich Euch gleich: diese scharfen Weihnachtsnüsschen machen süchtig. Man darf sie unter keinen Umständen irgendwo rumstehen lassen, denn dann sind sie schneller weg, als man gucken kann. Das Rezept hat mir eine Freundin geflüstert und ich hab’s ein bisschen weihnachtlich abgewandelt. Sollte Euch der Weihnachtsstimmungsengel noch nicht geküsst haben, dann lasst Zimt und Muskatnuss einfach weg.

Rezept: scharfe Weihnachtsnüsschen | Bastelanleitung Papiertüten | selbst gedruckte Textillabel | waseigenes.com DIY Blog

Sie gehören in die Kategorie „Geschenke aus der Küche“ und weil man Geschenke aus der Küche ja meist auch hübsch verpackt, zeige ich Euch heute ein cooles Gerät, mit dem Ihr all Eure Geschenke aufhübschen könnt. Und das Beste: Ihr könnt dieses Beschriftungsgerät auch noch gewinnen.

Ich spreche vom brother P-touch H200, mit dem Ihr tolle Klebelabel, aber auch Textillabel erstellen könnt. Die Bedienung ist babyleicht. Ich habe sofort los gedruckt, mir (ganz Bine-like) natürlich vorher nicht die Bedienungsanleitung durchgelesen- und es hat ganz easy funktioniert.

Mit dem P-touch kann man seinen Labels unterschiedliche Schriften, Rahmen und Schriftstile verpassen- es gibt unzählige Möglichkeiten und Kombinationen plus viele verschiedene Label-Kassetten. Also noch mehr Kombinationen. In sowas kann ich mich ja verlieren.

brother P-touch H200 | Gewinnspiel + Rezept: Scharfe Weihnachtsnüsschen | waseigenes.com DIY Blog
Für die scharfen Weihnachtsnüsschen habe ich Papiertüten gebastelt und diese mit Ösen (mal wieder ;-)), Bänder und bedruckten Textillabel aufgehübscht.

Rezept: scharfe Weihnachtsnüsschen | Bastelanleitung Papiertüten | selbst gedruckte Textillabel | waseigenes.com DIY Blog

Die Papiertüten sind ganz schnell und einfach selbst gebastelt! Schaut her:

Material:
Geschenkpapier
Klarsichtfolie
Washi Tape
Ösen und Ösenwerkzeug
Garn oder Kordel
Schere
brother P-touch H200 Beschriftungsgerät

Bastel- und Faltanleitung Papiertüten mit selbst gedruckten Textillabel für Geschenke aus der Küche | waseigenes.com DIY Blog
1) Faltet das zugeschnittene Geschenkpapier mittig und schneidet ein Herz aus. Ihr könnt auch einen Kreis oder ein Quadrat, einen Kaktus oder Weihnachtsbaum ausschneiden. Ich habe mich für ein Herz entschieden. Klebt über das Herz, auf die Rückseite des Geschenkpapieres die Klarsichtfolie mit Washi Tape fest.

Bastel- und Faltanleitung Papiertüten mit selbst gedruckten Textillabel für Geschenke aus der Küche | waseigenes.com DIY Blog
2) Dreht das Geschenkpapier einmal um und faltet die Seiten zur Mitte hin. Klebt diese mit Washi Tape fest. Faltet dann die untere Seite nach oben (siehe unten links) und wieder so auseinander, dass eine Art Raute entsteht (siehe unten rechts).

Bastel- und Faltanleitung Papiertüten mit selbst gedruckten Textillabel für scharfe Weihnachtsnüsschen | waseigenes.com DIY Blog
3) Faltet nun die obere und untere Kanten des Bodens jeweils zur Mitte hin und klebt sie wieder mit Washi Tape fest. Nun ist Eure Tüte schon fertig.

Bastel- und Faltanleitung Papiertüten mit selbst gedruckten Textillabel für scharfe Weihnachtsnüsschen | waseigenes.com DIY Blog
4) Füllt in Eure Tüte die scharfen Weihnachtsnüsschen (oder ein anderes Geschenk aus der Küche). Faltet dann die obere Kante zweimal nach hinten und schneidet oder stanzt Löcher hinein. Durch die Löcher schlagt Ihr dann mit dem Ösenwerkzeug die Ösen. Dann druckt Ihr mit dem Beschriftungsgerät Eure (personalisierten) Bänder aus, stanzt ein kleines Loch hinein, zieht eine hübsche Kordel durch die Textilbänder und Ösen und verschnürt Eure Tüte.

Bastel- und Faltanleitung Papiertüten mit selbst gedruckten Textillabel für scharfe Weihnachtsnüsschen | waseigenes.com DIY Blog
Schon fertig!

Solltet Ihr keine Lust haben Tüten zu basteln, dann habe ich einen anderen Tipp für Euch: füllt die Weihnachtsnüsschen in ein Glas und klebt selbst gedruckte Label auf das Glas. Mit den brother P-touch H200  kann man nämlich nicht nur Textilbänder bedrucken, sondern auch selbstklebende Label.

Geschenke aus der Küche: Scharfe Weihnachtsnüsschen hübsch verpackt | waseigenes.com DIY Blog
Und wenn Ihr keine Lust zum Basteln von Tüten habt, aber trotzdem Euer Geschenk aus der Küche in einer Tüte verschenken möchtet, dann hübscht Ihr einfach gekaufte Tüten auf.

Das macht so viel her, finde ich: weißes Textilband mit güldener Schrift, Sternchen und Blätterranken. Ja, ich weiß goldene Ösen und Goldgarn wären noch passender gewesen, waren aber leider gerade im Hoppenstedt’schen Material-Hochlager vergriffen. Die Textilbänder könnte man z.B. mit ganz persönlichen Worten beschriften und dann damit Geschenke einpacken. Ich bin begeistert!

Geschenke aus der Küche: Scharfe Weihnachtsnüsschen hübsch verpackt | waseigenes.com DIY Blog

 

So, nun aber zum Rezept der Scharfen Weihnachtsnüsschen:

25 g Honig
30 g braunen Zucker
15 g Rapsöl

⇒ in einem tiefen, breitem Topf kurz erhitzen, bis der Honig flüssig und der Zucker nicht mehr körnig ist.

1- 2 TL Harissa Paste
1 TL grobes Meersalz
1 TL Zimt
1 TL Muskatnuss
1-2 Prisen Pfeffer

80 g Pekannüsse
60 g Cashewkerne
60 g gesalzene Macadamias
60 g ganze Mandeln

⇒ in den Topf geben. Alles gut verrühren, damit wirklich jede Nuss mit dem Honig-Zucker-Öl-Sirup benetzt ist.

Die Nussmischung auf ein mit Backpapier belegtem Backblech verteilen und ca. 10 Minuten bei 200° backen. Nach fünf Minuten die Nussmischung einmal wenden, bzw. ein bisschen durchrütteln. Anschliessend gut abkühlen lassen und dann essen oder hübsch verpacken und verschenken.

(Das ursprüngliche Rezept ist eigentlich ein Thermomix Rezept – ich glaube, von Zaubertopf. Ich hab’s von einer Freundin bekommen.)

Geschenke aus der Küche: Scharfe Weihnachtsnüsschen hübsch verpackt | waseigenes.com DIY Blog
Ich habe die scharfen Weihnachtsnüsschen nun schon dreimal gemacht und jedesmal habe ich eine andere Nussmischung zum Sirup gegeben, denn in den Tüten sind ja meist 100 g und so bleiben immer welche übrig. Da könnt Ihr frei nach Schnauze und Gusto mischen. Paranüsse schmecken z.B. auch gut oder gesalzene Cashewkerne.

Und nun- nach der ganzen Bastelei und Völlerei zum Gewinnspiel:

Ich verlose heute einen brother P-touch H200. Möchtet Ihr mitmachen? Dann hinterlasst einen Kommentar unter diesem Posting bis Freitag, den 1. Dezember 2017/ 24 Uhr.

Bitte schreibt auch Eure Email Adresse in das vorgesehene Feld, damit ich Euch im Falle eines Gewinnes eine Email schreiben kann. Die/der GewinnerIn wird per Zufallsgenerator ausgelost, zur Teilnahme berechtigt sind Leser ab 18 Jahre, mit einer Lieferadresse in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.

brother P-touch H200 | Gewinnspiel + Rezept: Scharfe Weihnachtsnüsschen | waseigenes.com DIY Blog
Welches DIY Projekt würdet Ihr mit dem brother P-touch H200 und der vielseitigen Schrift- und Textilbandauswahl beschriften?

Viel Glück & frohes Fest :-)
Liebe Grüße, Bine

EDIT: das Beschriftungsgerät hat Jutta G. gewonnen. HERZlichen Glückwunsch!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

,

Mach Dein eigenes Café! Heute mit Latte Macchiato Vanille, Weihnachtsmandeln, ZuckerZimtBrezn und einer Kaffeemaschine für Dich!

(Werbung + Gewinnspiel für TASSIMO) Zu Hause ist’s doch am schönsten. Das kann ich fett unterschreiben. Ich fahre ja wirklich gerne in die Stadt und hin und wieder packe ich auch gerne meine Koffer, aber wenn ich ehrlich bin: ich gehöre nicht zu denjenigen, die immer Hummeln im Hintern haben. Ich bin gerne zu Hause.

Wenn ich denn doch mal in meine Lieblingststadt und von dort wieder raus Richtung Hürth fahre, den Militärring überquere und zwischen dem Decksteiner Weiher durch den Stadtwald schleiche (da ist eine 30er Zone. Ich schleiche jedoch nur, wenn sich jemand vor mir penibel an die Vorschriften hält, meist sind das Opas mit Hut!)- also, wenn ich die Stadt hinter mir lasse, dann breitet sich immer ein wohliges gleich-biste-zu-Hause-Gefühl aus. Sobald ich auf der Autobahnbrücke der A4 bin, rechts uns links unzählige Autos sehe und sich vor mir die Felder ausbreiten, dann weiß ich: gleich bist Du da und das ist schön.

Bines Café | Weihnachtsmandeln und ZuckerZimtBrezn | waseigenes.com

Ich bin eben doch ein Landei. Ein Landei, dass hin und wieder den Drang verspürt in die große Stadt zu fahren, Menschen zu sehen und zu sprechen, tolle Geschäfte zu besuchen und mich in Cafés oder Restaurants bedienen zu lassen. Dazwischen bin ich mit meinem ganz persönlichen Café in meiner Küche oder auf meiner Terrasse sehr zufrieden.

Mein Mann und ich sind echte Kaffeetanten. So genau mag ich über unseren Kaffeekonsum nicht nachdenken, denn gesund ist das ja nicht. Aber egal. Man lebt nur einmal und Genuß hat für mich einen hohen Stellenwert im Leben, was man mir auch durchaus ansieht.

Bis zum Mittagessen süppeln wir zwei schonmal zwei Kannen Kaffee weg. Allerdings muss ich da zu unserer Verteidigung sagen: unser Morgen beginnt um 5:15 Uhr. Am Vormittag kochen wir immer Filterkaffee. Bäh! mögen einige denken. Wer trinkt denn heute noch Filterkaffee? Hier kommt die Antwort: ich und er, also er und ich. Und ich kann guten Filterkaffee kochen. Fragt mal unsere Handwerker. Die loben immer meinen Kaffee. Er schmeckt uns und ausserdem produzieren wir dadurch weniger Kaffeemüll und das liebe Geld sollte man auch nicht außer Acht lassen.

Tasse Bines Café | Kaffeemaschine | Giveaway

Am Nachmittag jedoch, gibt es bei mir immer Kapsel oder Disc-Kaffee. Dann trinke ich erstens nur noch ein oder zwei Tassen Kaffee und ausserdem schmecken mir solche Varianten wie Vanilla-Latte einfach gut. Stichwort: Genuß. Das ist dann die besondere Tasse Kaffee am Nachmittag.

Seit einer Woche besitze ich eine hübsche Tasse und passende Untersetzer, bedruckt mit Bines Café. Sind die nicht toll? Da brauch ich kein hippes Café mehr in der Innenstadt, da habe ich mein eigenes zu Hause. Sozusagen: was eigenes.

Tasse Bines Café | ZuckerZimtBrezn und Weihnachtsmandeln

Zum Nachmittagskaffee gehört für mich übrigens auch immer was Süßes. Aktuell natürlich Weihnachtsleckereien. Nussecken oder Plätzchen oder, wie ihr hier auf den Bildern seht: die Weihnachtsmandeln von Frau Kännchen und die oberleckeren weihnachtlichen gebrannten Zuckerzimtbrezn von Frau ZuckerZimtundLiebe. Beide Rezepte gehören schon seit Jahren zu unserem weihnachtlichen Knabber-Sortiment ab Anfang Dezember. Sie eignen sich auch wunderbar zum Verschenken.

ZuckerZimtBrezn Weihnachtssnack | Tannenbäume und Latte Macchiato Vanille | Bines Café

Zu den Weihnachtsmandeln muss ich Euch kurz schreiben, wie ich die mache. Caro hat’s in ihrem Posting (aus dem Jahr 2007!) ja schon geschrieben: die Couvertüre gibt’s nicht mehr. Deswegen mache ich es so:

500- 600 g Mandeln in einer Pfanne mit Puderzucker kurz anrösten. Dann eine Tafel Lindt Weihnachtschocolade Mandeln in Stücken dazu geben und so lange schmelzen lassen und rühren, bis alle Mandeln ein Schokomäntelchen haben. Ich schmeiße also alles zusammen in eine Pfanne, die Mandeln, den Puderzucker und die Schokolade. Anschliessend werden die Schokomandeln in 200 g gesiebten Puderzucker gewälzt, bzw. in eine Schüssel mit Deckel gegeben und ordentlich geshaked (oder schreibt man geshakt?) Fertig. Und sooo lecker.

Bines Café | Weihnachtsmandeln und ZuckerzimtBrezn dazu Vanillekaffee

Mit Vanilla Latte und diesen leckeren Weihnachtsknabberein kann mir kein Café der Welt Konkurrenz machen. Und das Beste ist: ich kann die Füße auf den Tisch legen. Oder mein Café auf die Couch verlegen.

Die hübschen Tassimo Accessoires könnt Ihr Euch übrigens hier bestellen. Auf Tassen, Untersetzer, Beutel, Kissen oder einer Schürze könnt Ihr Euer Logo oder Euren Namen drucken lassen. Oder noch besser: den Namen Eurer Freundin, Eures Partners oder die von Oma und Opa. Die werden staunen! Sehr lustiges Video, übrigens, Heike! :-)

I love you Löffel | waseigenes.com | Mach Dein eigenes Café

Und nun habe ich noch was Schönes für Euch, ich darf heute schon wieder die Glücksfee spielen und etwas verlosen.

Ihr könnt hier und jetzt die oben gezeigte TASSIMO Vivy Kaffeemaschine von Bosch gewinnen. Dieses schnuckelige Maschinchen gibt’s in sieben verschiedene Farben und Ihr dürft selbst wählen, welche in Eure Küche einziehen soll. Dazu gibt es ein Potpourri verschiedener T-DISCs.

Teilnahmebedingungen: Hinterlasse einfach einen Kommentar unter dieses Posting bis Freitag, den 16. Dezember 2016/ 24 Uhr mit Deinem Namen. Bitte gib Deine Email Adresse an, damit ich Dich im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann. Der Zufallsgenerator wird eine Gewinnerin/einen Gewinner auswählen. Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und dann würde ich noch gerne wissen, ob Ihr auch solche Kaffeetanten seid, wie der Mann und ich es sind und ob es hier noch jemanden gibt, der auch Filterkaffee kocht und trinkt?

Herzliche Kaffeetanten-Grüße, Bine

Edit: die TASSIMO Vivy hat gewonnen: Jacqueline! Herzlichen Glückwunsch :-)