12 von 12

12 von 12 im März 2019 | Mein Tag in Bildern.

Ich könnte mich in den Hintern beißen! Hätte ich doch heute morgen mal in meinen gerade mehr schlecht als recht geführten Blogkalender geschaut, dann hätte ich gesehen, dass heute der 12. ist.

So ist es mir aber erst um 17 Uhr eingefallen. Wird Zeit, dass hier mal wieder Routine und Struktur Einzug halten. Diese ätzende Erkältung letzte Woche, mit der ich immer noch zu kämpfen habe, hat hier ein totales Durcheinander erzeugt.

Also der 12. – fing an, wie die meisten Wochentage: Am Schreibtisch, dann Frühstück, Mollie Runde zum See, Fotografieren und Blogpost schreiben, veröffentlichen. Emails beantworten (ja, ich hänge hinterher. Geduld bitte, Geduld), Mittagessen kochen. So ein leckeres Mittagessen, leider kein Foto. *knatsch*!

Deswegen fangen wir mal mit diesem Trauerspiel hier an. Wir zwei sind einfach nicht auf einer Wellenlänge. Ich kaufe mittlerweile nur noch Kakteen. Die dürfen auch noch im März in einem weihnachtlichen Übertopf stehen.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Wat mut dat mut.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Es ist bestimmt schon 20 Jahre her, dass ich die Highland Saga von Diana Gabaldon gelesen habe. Ich war damals total verrückt nach Jamie und Claire. Aktuell schaue ich die Outlander-Serie – einfach genial. Leider letzte Folge.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

In den letzten Wochen habe ich zwei unterschiedliche Käsekuchen gebacken. Beide schmeckten so la la. Fluffig ja, aber irgendwie fad.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Deswegen habe ich gestern Abend mal in diesen uralten Schätzchen geblättert, die ich in der Bibliothek eines Freundes meiner Freundin gefunden habe und mitnehmen durfte. Aber so richtig fündig wurde ich nicht. Deswegen: Habt Ihr ein Rezept für einen wirklich tollen cremigen und festen Käsekuchen? Nicht so einen fluffig, krümelig, faden?

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Gestern Abend, beim Nähkränzchen habe ich mir ein Chloe Kleid von Pattydoo genäht. Sitzt, wackelt und hat Luft. Ich find’s super, möchte auf jeden Fall noch ein weiteres nähen. Der tolle Waffelstoff ist übrigens von Snaply – alles Werbung ohne Auftrag, selbst gekauft und bezahlt.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Ab auf die Räder. Das Tochterkind fährt mit ihrer Freundin ins Fitness Studio, ich fahre mit den Jungs zur Halle.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Dabei fällt mir auf: in meinem Fahrradkörbchen liegt noch ein Strüsjer von Karneval.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Hallenluft schnuppern.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Wieder zu Hause, treffe ich meine Nachbarinnen auf eine Tasse Kaffee draußen.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Die wollen keinen Kaffee, die wollen meine Leckerchen.

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Jetzt würde ich zu gerne hier Platz nehmen, aber ich glaube, ich düse nochmal schnell los und kaufe ein paar Lebensmittel ein. Der Kühlschrank ist leer. Oder nicht oder doch? Mal sehen…

12 von 12 im Maerz 2019, Mein Tag in Bildern, waseigenes.com

Wohoo, geschafft. Dass ich tatsächlich noch 12 Fotos zusammen bekomme, hätte ich nicht gedacht.
Ich wünsche Euch einen schönen Dienstagabend!
Alle 12 von 12 Mitmacher – wie immer – bei Frau Kännchen!
Liebe Grüße, Bine

was davor geschah
nächster Artikel

21 Comment

  1. Reply
    May
    12. März 2019 at 19:35

    Liebe Bine,
    Probier doch mal diesen Kuchen. Der ist eher fest und cremig, aber nicht fluffig.
    https://www.rezeptwelt.de/backen-suess-rezepte/faule-weiber-kuchen-kaesekuchen/nxk456vd-23242-531920-cfcd2-c7efsdxc
    Liebe Grüße
    May

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. März 2019 at 05:47

      Der Faule Weiber Kuchen klingt schonmal ganz gut! :-)))
      Lieben DANK für den Tipp!

  2. Reply
    Kathrin
    12. März 2019 at 20:07

    Hallo Bine,

    ich habe auch eine Chloe und die zweite ist in Planung. Zieh doch Mal an und zeig her. 😁

    Viele Grüße,
    Kathrin

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. März 2019 at 05:47

      Ja, mache ich auch… vielleicht kann meine Tochter mich ja mal knipsen.
      Die vor-dem-Spiegel-Fotos finde ich immer so la la ;-/

  3. Reply
    Carola
    12. März 2019 at 20:17

    Hi, schau mal auf Insta bei Life is full of goodies. Da wurde die Tage ein Rezept gepostet, klingt super und steht ganz oben auf meiner Backtestliste. LG!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. März 2019 at 06:11

      Oh ha, der klingt super! Allerdings ist er nur für eine kleine Form geeignet… ich versuche da mal
      das Maximum raus zu holen ;-)

  4. Reply
    Jea
    12. März 2019 at 20:34

    Hallo Bine,
    probier doch mal eine Eierschecke ohne Boden. Findest Du auch in der Rezeptwelt.
    https://www.rezeptwelt.de/backen-suess-rezepte/eierschecke-ohne-boden/4aii6af3-033da-908635-cfcd2-8dn04ckl
    Der ist schnell gemacht und einfach nur lecker. Aber Achtung: nach dem Backen noch nicht fest, das wird er erst beim Abkühlen. Wusste das bei meinem 1. Versuch damals nicht und hab ihn entsorgt – so blöd… Heute weiß ich es besser.
    Viel Spaß beim Nachbacken.

    LG Jea

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. März 2019 at 06:12

      Auch ein super Tipp! Lieben DANK, Jea!

  5. Reply
    Anja
    12. März 2019 at 21:34

    Hallo Bine, es gibt ein total leckeres Rezept in dem Büchlein Minikuchen von Gräfe und Unzer . Da müsstest du nur die Portion wahrscheinlich verdoppeln. Schön fest und gar nicht krümelig. Mit Griess statt Mehl.LG

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      13. März 2019 at 06:11

      Anja, danke für den Tipp! Ich glaube sogar, dass ich das Buch habe :-))

  6. Reply
    Jessica
    13. März 2019 at 06:17

    Das ist unser Lieblingskäsekuchen:

    Für den Boden (Springform):
    180 g Mehl
    80 g Zucker
    1/2 Päckchen Backpulver
    80 g Butter oder Margarine
    1 Ei
    1 Päckchen Vanillezucker

    Alle Zutaten in eine Schüssel geben, verkneten und in eine, mit Backpapier ausgelegte, Springform geben, festdrücken und dabei einen kleinen Rand formen (ergibt eine unglaublich knusprige Kruste).

    Für die Füllung:
    500 g Magerquark
    2 Eier
    150 g Zucker
    1 Päckchen Vanillepuddingpulver
    1/2 Tasse Speiseöl
    1/2 Tasse Milch
    abgeriebene Zitronenschale oder „Finesse“ von Oetker

    Die Masse auf den Teig gießen und ab damit in den Backofen (Umluft 180°C, ca. 60 Minuten). Wem die Quarkmasse beim Backen zum Ende hin zu dunkel wird, legt einfach ein bisschen Alufolie über die Form.

    Liebe Grüße
    Jessica

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      14. März 2019 at 06:07

      Lieben DANK für`s Rezept, Jessica!
      Klingt gut, ist gespeichert :-)

  7. Reply
    Susanne
    13. März 2019 at 06:52

    Hi, Käsekuchenrezpte gibt es ja viele, aber nicht alle sind mega, da geb ich dir total Recht. Ich backe schon immer nach dem Rezept meiner Mutter (oder sogar meiner Großmutter?). Den lieben hier alle und der wird auch oft extra bei mir „bestellt“. Er wir an der Oberfläche bei mir nicht immer ganz so schön aber er schmeckt einfach lecker. Das Rezept gibt es bei mir im Blog.
    Und wenn man eine andere Konsistenz möchte, kann man mit Sahne im Teig oder mit Puddingpulver / Vanillezucker variieren.
    Echt lecker und heißgeliebt.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    1. Reply
      Susanne
      13. März 2019 at 14:25

      Sorry, ich hätte vielleicht gleich den Link mitliefern sollen, sonst musst du ewig scrollen. Der Käsekuchen steht ja schon so lange im Blog. Und ich merke gerade, dass das Bild furchtbar ist. Dabei backe ich den echt oft, eigentlich hätte ich ja mittlerweile mal bessere Bilder machen können. Aber kaum ist er abgekühlt, wird er auch schon aufgefuttert. Soviel zum Thema, alte Posts puschen. Manche haben es wirklich verdient etwas modernisiert zu werden und erneut geteilt zu werden.
      https://www.pearlsharbor.de/2008/10/kasekuchen-nach-uraltem-rezep/
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

      1. Reply
        Bine | was eigenes
        14. März 2019 at 06:08

        Oh ja, er klingt auch gut, Susanne! Danke für`s Rezept!

  8. Reply
    Andrea Karminrot
    13. März 2019 at 09:52

    Ich habe die Bücher von Diana Gabaldon ebenfalls immer verschlungen. Die Serie gefällt mir auch.
    Käsekuchen findest du bestimmt. Die Bücher die du dir ausgesucht hast versprechen Abhilfe.
    Hats es ja noch geschafft, mit deinen Bildern.
    Schöne Woche noch
    Andrea

  9. Reply
    Bärbel
    13. März 2019 at 09:57

    Bei tastesheriff gibt es ein tolles Rezept für einen Käsekuchen mit Eierlikör…da kann man gar nicht nein sagen ;-) LG!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      14. März 2019 at 06:11

      Oh ja, Eierlikör ist toll! Den habe ich in den vorletzten Kuchen auch getan- trotzdem
      fand ich ihn fad. Danke für den Tipp!

  10. Reply
    Katrin
    13. März 2019 at 11:06

    Halli Hallo, das Bild mit den Hunden, wirklich Zucker!!! Hier ist unser Käsekuchenfavorit, geht auch wunderbar ohne die Himbeeren oben drauf:
    https://www.experimenteausmeinerkueche.de/2016/01/pudding-schmand-kuchen-mit-himbeeren.html

    Herzliche Grüße
    Katrin

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      14. März 2019 at 06:12

      Vielen lieben DANK, Katrin für Deinen Tipp!

  11. Reply
    Beatrix
    14. März 2019 at 08:36

    Hallo,
    auch ich habe noch ein Käsekuchenrezept,
    wir fanden ihn , als Käsekuchenfans, hervorragend!!!
    Du findest es bei :
    meinetorteria.de, Käsekuchen mit zwei verschiedenen Lagen!

    Liebe Grüße Beatrix

Schreibe einen Kommentar