, , ,

Curry Pfirsich Chutney [Mein Grillvergnügen] // Rezept

Buchtipp Mein Grillvergnügen - Rezept Curry Pfirsich Chutney und Bohnensalat | waseigenes.com

Letztes Wochenende haben wir zum ersten Mal in diesem Jahr gegrillt. Neben lecker mariniertem Grillfleisch, knusprigem Brot, grünem Salat und diversen Soßen habe ich zwei neue Rezepte ausprobiert: Curry Pfirsich Chutney und einen Bohnensalat. Beide Rezepte sind aus dem neuen Buch Mein Grillvergnügen, welches ich Euch sehr ans Herz legen kann, wenn Ihr gerne im Sommer grillt.

Buchtipp Mein Grillvergnügen - Rezept Curry Pfirsich Chutney und Bohnensalat | waseigenes.com

Ich habe vom Callwey Verlag die Erlaubnis bekommen, hier das Rezept zum Chutney zu veröffentlichen, denn ich war so begeistert davon, dass ich es umbedingt mit Euch teilen wollte:

Curry Pfirsich Chutney

4 Portionen

Ca. 15 Minuten

1 große Zwiebel

1 EL Rapsöl

1 EL Curry

1 TL Kurkumapulver (Gelbwurzelpulver)

100 ml Weißweinessig

6 Pfirsichhälften (aus der Dose)

100 ml Pfirsichsaft (aus der Dose)

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebelringe, Curry und Kurkuma anbraten. Den Essig zufügen und mit Deckel 2–3 Minuten kochen, bis die Zwiebelringe weich sind. Die Pfirsiche aus der Dose nehmen und den Saft aufheben. Die Hälften grob hacken und mit 100 ml Saft in den Topf geben. Bei schwacher Hitze mit Deckel etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen. Dabei ab und zu rühren. Das Chutney mit Salz und Pfeffer würzen und in ein gut gesäubertes Einmachglas füllen. Es hält sich etwa 10 Tage im Kühlschrank (Auszug aus dem Buch)

Buchtipp Mein Grillvergnügen - Rezept Curry Pfirsich Chutney und Bohnensalat | waseigenes.com

Ich habe das Chutney am Freitagabend gekocht und Samstag genossen. Einfach lecker. Zu gegrilltem Fleisch oder als Brotaufstrich. Dazu gab es dann noch den Bohnensalat mit Kräutern und mit ohne Halloumi, denn den gab es in unserem Lebensmittelgeschäft nicht und wäre vermutlich bei meiner Familie sowieso nicht so gut angekommen. Ich habe dazu ein paar Zwiebelringe in der Pfanne angebraten und unter die Bohnen gemischt. Auch richtig lecker!Buchtipp Mein Grillvergnügen - Rezept Curry Pfirsich Chutney und Bohnensalat | waseigenes.com

Buchtipp Mein Grillvergnügen - Rezept Curry Pfirsich Chutney und Bohnensalat | waseigenes.com

Das Buch kann ich, wie gesagt, sehr empfehlen. Beim Durchblättern sprangen mir eine Menge Rezepte ins Auge, die ich auf der Stelle nachmachen würde… z.B. die verschiedenen Joghurtsoßen mit Apfel und Tsatsiki oder Avocado und Feta oder Minze, Limette und Schnittlauch. Der Tomaten-Erdbeer-Salat spricht mich auch sehr an oder der grüne Papaya-Salat aus Karotten… mhhh! Was ich besonders mag: zu jedem Rezept gibt es ein Foto. Rezepte ohne Foto fallen bei mir durch’s Raster. Ich möchte gerne sehen, wie das Ergebnis aussehen soll. Ob es dann so aussieht steht auf einem anderen Blatt! :-)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende- wir werden heute und morgen nicht grillen. Die Sonne scheint zwar, aber es ist leider wieder etwas frischer geworden!

Liebe Grüße, Bine

PS. Danke für Eure Rückmeldungen zur geplanten Posting-Reihe. Mal sehen, ob ich morgen zum Schreiben kommen werde, aber auf jeden Fall wird nächste Woche das erste Posting veröffentlicht.

Mein Grillvergnügen, Lisa Lemke, erschienen im Callwey Verlag [klick].

Vielen DANK an Callwey, dass ich das Rezept hier veröffentlichen durfte.

19 Kommentare
  1. Frollein Enerim sagte:

    Ooh, hier sammeln sich die Relish und Chtuney Rezepte, aber leider spielt das Wetter heute einfach nicht mit.
    Deins reiht sich ein und wird definitiv ausprobiert.
    Liebe Grüße vom frollein

    Antworten
    • Bine {was eigenes} sagte:

      Liebe Gabs, sorry, aber das Rezept kann und möchte ich nicht veröffentlichen… steht ja in dem Buch und ich glaube, die Autorin und der Verlag wären nicht amused, wenn ich hier die Rezepte veröffentliche. Für das Chutney habe ich ja extra vorher gefragt! :-/
      LG Bine

      Antworten
  2. Wiener Wohnsinn sagte:

    Das hört sich nach einer interessanten und unheimlich leckeren Kombi an !
    Danke für den Buchtipp, ein Grillkochbuch fehöt mir in meiner Sammlung sowieso noch!
    LG u schönen Sonntag, Melanie

    Antworten
  3. kDsTyLz sagte:

    Das ist aber nett, dass du das Rezept veröffentlichen durftest…gute Werbung für den Verlag, wenn es schmeckt ;)

    Ich liebe Chutney in allen Variationen, aber selbst gemacht hab ich erst eins mit Auberginen…das mit Pfirsisch sagt mir mehr zu, bin gespannt! Danke fürs Teilen, danke für die Mühe extra vorher nachzufragen!

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die Erbsen-Minz-Creme aus diesem Grill-Rezeptebuch kann ich wärmestens […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.