Ein Samstag im schönen Maastricht… Ich hab‘ ein paar Shopping-Tipps für Euch:

Vor zwei Wochen hatte ich das Vergnügen eine Freundin für einen Tag nach Maastricht zu begleiten. Sie war als Fahrerin für ihre Tochter plus Freundinnen engagiert und bat mich um Shopping-Begleitung. Da konnte ich ja auf keinen Fall nein sagen! Für Maastricht lasse ich gerne alles stehen und liegen.

Wir schlenderten ein paar Stündchen durch die Straßen und Gassen, ließen keinen Nippesladen aus, nahmen uns sogar Zeit Klamotten anzuprobieren und legten zwischendurch kleine Pausen zum Essen oder Kaffee trinken ein. Ein Tag Urlaub pur!

Ich nehme Euch heute ein bisschen mit….

Bei Mickey Brown’s gibt’s nicht nur hübsche Holland Kisten, die ich natürlich fotografieren musste, sondern auch leckere Snacks. Wir haben uns aber nur eine Flasche Wasser dort gekauft. Es liegt direkt gegenüber von Sissy Boy in einer kleinen Passage; deswegen leider keine Aussengastronomie, sonst hätten wir sicherlich auch dort mal Platz genommen.

Maastricht: Mickey Brown's | waseigenes.com
Maastricht: Baccara Blumenladen | waseigenes.com

Ein Muss bei jedem Maastricht Besuch: Sissy Boy (Adresse: Markt 55). Diesmal habe ich aber nur geguckt und fotografiert, gefunden habe ich nichts. Was ich übrigens sehr sympathisch fand: ich habe in allen Geschäften gefragt, ob fotografieren dürfe- und alle Mitarbeiter antworteten immer mit einem freundlichen „Aber sicher!“.

Maastricht: Sissy Boy (Adresse: Markt 55) | waseigenes.com

Maastricht: Sissy Boy (Adresse: Markt 55) | waseigenes.com
Maastricht: Sissy Boy (Adresse: Markt 55) | waseigenes.com
Maastricht: Sissy Boy (Adresse: Markt 55) | waseigenes.com
Maastricht: Sissy Boy (Adresse: Markt 55) | waseigenes.com
Maastricht: Sissy Boy (Adresse: Markt 55) | waseigenes.com
Maastricht | waseigenes.com
Zum Mittagessen – ja ich weiß, sieht nicht so appetitlich aus, schmeckte aber köstlich (Trüffel Tortellini mit Champignon Soße), nahmen wir in einem kleinen Straßenrestaurant Platz. Stundenlang hätte ich da sitzen können. Nicht nur wegen des traumhaften Sonnenscheins, nein, man konnte dort so wunderbar Leute gucken. Ich gucke gerne Leute, Ihr auch?

Maastricht: Mittagessen in einem Straßencafé | Trüffel Tortellini mit Champignon-Soße | waseigenes.com
Auf der anderen Maas-Seite, quasi die Schäl Sick von Maastricht, waren wir bei De VerwonderinG (Adresse: Hoogbrugstraat 21).

Maastricht: De VerwonderinG (Adresse: Hoogbrugstraat 21) | waseigenes.com
Maastricht: De VerwonderinG (Adresse: Hoogbrugstraat 21) | waseigenes.com
Wäre Dein Leben ein Buch, welchen Titel hätte es dann? Gute Frage. Wahrscheinlich sowas wie- Chaotisch und kopflos aber stets bemüht und meist fröhlich. Klingt eher nach einer Grabinschrift, ne`? Lassen wir das.

Maastricht: De VerwonderinG (Adresse: Hoogbrugstraat 21) | waseigenes.com

Maastricht: De VerwonderinG (Adresse: Hoogbrugstraat 21) | waseigenes.com
Auch waren wir beim Feinkost-Bäcker Le Salonard– davon schwärmt ja Ricarda immer. Es gibt zwei Niederlassungen in Maastricht. Ich war bisher immer im Geschäft in der Rechtstraat 84, wo ich diesmal wieder köstliches Früchtebrot gekauft habe (mittleres Regal ganz links).
Beim Bummeln durch die Stadt entdeckte ich aber auch noch dieses Geschäft in der Heidenstraat 2a:

Maastricht: Le Salonard (Heidenstraat 2a) | waseigenes.com
Bei Rivièra Maison (Adresse: Maastrichter Brugstraat 5) waren wir selbstverstänlich auch, allerdings ist mir das da alles meist zu maritim. Maritimen Dekokram mag ich sehr, aber nicht in meinen vier Wänden, sondern bitte in einer Ferienwohnung irgendwo an der Nordsee. Dafür habe ich Pflanzen in Terracotta Töpfen geknipst. Auch schön! ;-)

Maastricht: Rivièra Maison (Adresse: Maastrichter Brugstraat 5) | waseigenes.com
Und natürlich waren wir auch bei Dille & Kamille (Adresse: Sint Amorsplein 7). Dort kaufe ich übrigens immer diese Leinenservietten, die ich bei Fotos von Kuchen oder herzhaften Speisen gekonnt (haha!) auf die Laminatplatten schmeiße und darauf einen Teller oder eine Kuchenplatte platziere. Den Tipp hat mir Berit einmal gegeben. Seitdem wächst meine Serviettensammlung bei jedem Holland-Besuch.

Maastricht: Dille & Kamille | waseigenes.com
Maastricht ist einfach ein traumhaftes Städtchen und da es nur eine gute Stunde mit dem Auto von uns entfernt ist, habe mir fest vorgenommen, dieses Jahr noch einmal hinzufahren. So ein Tag in einer anderen Stadt- am besten noch in einem anderen Land- ist wie Urlaub.

Für den Fall, dass wir doch nicht im Sommer hinfahren- weiß jemand, ob Maastricht auch hübsche Weihnachtsmärkte in der Adventszeit hat?

Maastricht | Holland | waseigenes.com

Ich wünsche Euch einen schönen Pfingstsonntag!
Liebe Grüße, Bine

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

8 Comments

  • Judith Schülpen
    3 Monaten ago

    Huhu Bine,
    ein Tag in einer holländischen Stadt ist für mich auch immer wie Urlaub.
    Ich habe das große Glück nur ein paar Kilometer von der grenze entfernt zu wohnen, da gehen Venlo, Nijmegen oder Roermond sogar mal schnell noch am Nachmittag. :-) In Masstricht war ich allerdings auch schon ewig nicht mehr.
    Meines Wissens nach gibt es in den Niederlanden keine Weihnachtsmärkte so wie wir sie kennen, darum kommen sie ja auch busseweise nach Düsseldorf oder Köln. ;-)
    LG Judith

    • 3 Monaten ago

      Dann wohnst Du wahrscheinlich da, wo ich ursprünglich herkomme. ;-)
      Und da hast natürlich recht- Weihnachten sind immer alle Holländer hier in Köln. *gacker*
      Vielleicht fahre ich dennoch im Advent mal nach Maastricht und schaue mich dort ein bisschen um.
      Liebe Grüße Bine

  • Andrea
    3 Monaten ago

    Schön, dass du mich begleitet hast. Ich fand auch, dass es wie Urlaub war und lass uns das mal häufiger machen. Einfach irgendwo in eine Stadt fahren und den Tag genießen. Dann bitte auch wieder bei Sonnenschein!

  • Susanne
    3 Monaten ago

    Sehr schöne Bilder und Eindrücke!
    Maastricht hat in der Tat einen großen Weihnachtsmarkt mit Eisbahn und Riesenrad. Wir hatten letztes Jahr Gutscheine (ähnlich wie Groupon), es war ein wirklich schöner Tag, die Stände auf dem Markt sind eher durchschnittlich.

    Ich lese sehr gerne bei Dir!

  • 3 Monaten ago

    Sehr schöne Bilder und tolle Tipps!
    Falls ich mal in Maastricht bin, kann ich die sicher gut gebrauchen :)

    Liebe Grüße,
    Franzi

  • Elke
    3 Monaten ago

    Maastricht steht diesen Sommer auch auf der Liste. Ich war noch nie da und fand den Blogbeitrag sehr nützlich. Was mich allerdings wirklich interessiert, wo parkt man sein Auto ohne gleich ein Vermögen los zu werden? Ein sonniges Wochenende wünsche ich. Gruß Elke

    • 3 Monaten ago

      Also 20- 30 Euro musst Du schon für`s Parken rechnen. Da führt kein Weg dran vorbei. Oder ausserhalb nach
      Park & Ride suchen. :-/
      Liebe Grüße Bine

Leave A Comment

Related Posts