Herzhaftes, Kulinarisches

Linguine mit Shrimps und Spinat.

Hoch die Hände, Wochenende! Und was für ein schönes Wochenende. Habt Ihr gerade auch so ein Traumwetterchen? Gestern Mittag war es mir fast schon zu heiß, dafür waren die Temperaturen am Abend für die Gartenparty bei unseren Freunden einfach perfekt.

Heute habe ich ein schnelles und leckeres Pastagericht für Euch, welches schon einige Wochen als Entwurf gespeichert darauf wartet, endlich veröffentlicht zu werden. Ich bin gerade mit all meinen Postings, bzw. Postingideen ziemlich in Verzug, denn in zwei Wochen starten hier die Sommerferien und da steppt ja bekanntlich kurz vorher immer der Bär. Hier ein Sommerfest, da eine Abschiedsparty, dazwischen Fußball und das ganz normale Leben.

Rezept: Linguine mit Shrimps und Spinat | waseigenes.com
Das Rezept ist spontan aus einer Laune heraus entstanden, denn ich hatte noch Blattspinat im Kühlschrank, der dringend verputzt werden musste und brachte deswegen Shrimps vom Supermarkt mit. Tut Ihr das auch, dann bitte, wenn’s geht, Ausschau nach bio oder ökologisch zertifizierten Shrimps halten.

Wenn ich Nudeln mit irgendwas koche, dann halte ich mich selten genau an irgendwelche Rezepte. Bei allen Zutaten, die ich besonders gerne mag oder von denen ich annehme, dass sie dem Gericht noch das gewisse Etwas geben, darf’s ein bisschen mehr sein. Ich habe während des Kochens aufgeschrieben, was ich alles in den Topf, bzw. die Pfanne geworfen habe… nehmt es nicht ganz so genau.

Ausserdem oberste Regel: so wenig wie möglich wegschmeißen oder zurück in den Kühlschrank legen, dort vergessen, keine Verwendung dafür finden und dann irgendwann wegschmeißen. Auch, wenn das nicht immer funktioniert, ich versuche zumindest mein Bestes, alle Lebensmittel zu essen. Das sieht man mir auch an, aber dafür sammel ich unglaublich viele Karmapunkte.

Rezept: Linguine mit Shrimps und Spinat | waseigenes.com


Linguine mit Shrimps und Spinat

300- 500 g Nudeln (in diesem Fall: Linguine oder auch Bavette genannt, also platte Spaghetti)
2 EL Butter
1- 2 Knoblauchzehen
2- 3 Lauchzwiebeln
250 g Shrimps
150- 200 g frischer Blattspinat
2 EL Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
Salz, Peffer, Muskatnuss, frische Petersilie

Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.

In einer tiefen Pfanne Butter schmelzen, Knoblauch und Lauchzwiebeln darin kurz anbraten. Danach die Shrimps hinzufügen, ebenfalls anbraten.

Blattspinat gut waschen und in die Pfanne geben. Wer mag hackt den Spinat vorher grob klein, ich mag gerne die ganzen Blätter.

Sobald der Blattspinat in sich zusammen fällt, die Pfanne von der Herdplatte ziehen. Die gekochten Nudeln unterrühren, das Olivenöl und den Zitronensaft darunter mischen und alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Fertig.

Dazu schmeckt, nein dazu gehört: geriebener Parmesan und weil noch im Kühlschrank vorhanden: gehackte Petersilie. Sollten das Gericht etwas zu trocken sein, einfach noch ein bisschen Olivenöl und Zitronensaft hinzufügen.

Rezept: Linguine mit Shrimps und Spinat | waseigenes.com
Ich wünsche Euch nun einen schönen Sonntag. Wir bekommen heute Besuch und dann gibt’s Lasagne. Vielleicht schreibe ich dabei mal auf, wie ich die so mache, denn sie schmeckt einfach köstlich und hat unbedingt ein Recht darauf, mit Euch geteilt zu werden.

Genießt das schöne Wetter. Liebe Grüße, Bine

Rezept Linguine mit Shrimps und Spinat | waseigenes.com

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

3 Comment

  1. Reply
    San
    2. Juli 2018 at 17:44

    Mmh, das sieht lecker aus… ich könnte auch mal wieder was mit Shrimps machen!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      4. Juli 2018 at 10:55

      Danke, liebe San! Ich liebe Shrimps, habe aber meist ein schlechtes Gewissen, wenn
      ich sie kaufe. Deswegen suche ich immer nach bio oder ökologisch einwandfreien Angeboten.

  2. Reply
    Missi
    7. Juli 2018 at 10:35

    Oh my, das sieht soooo lecker aus! :) Leider ist mein Mann allergisch gegen Shrimps, aber ich werde es mal mit einem alternativen Fisch probieren :D
    Liebe Grüße
    Missi

Schreibe einen Kommentar