Angerichtet {Lesenswertes}

Angerichtet“, habe ich zum März-April Thema bei der lesenden Minderheit gelesen.
Das Thema lautete: 
„lies ein Buch, dessen Titel, oder dessen Inhalt mit Kochen, Speisen, Getränken, oder Lebensmittel, zu tun hat“.
Ich fand’s grandios.
Dieses Roman-Menü ist die Geschichte eines Familiendramas. Mit jedem Kapitel, beginnend mit dem Aperitiv, wird aus dem anfangs unguten Gefühl blankes Entsetzen.
Die Brüder Peter und Serge Lohmann treffen sich, zusammen mit ihren Frauen, in einem Sternerestaurant. 
Peter, der Ich-Erzähler und seine Frau Charlie haben eigentlich gar keine Lust, denn Serge ist ein berühmter und selbstverliebter Politker, der gerne im Mittelpunkt steht. Aber, es gibt ein Problem, von dem nur diese vier Personen wissen und welches dringend besprochen werden muss.
Zunächst reden die vier um den heissen Brei herum, sprechen über Filme und Urlaubspläne und vermeiden das eigentliche Thema: 
die Zukunft ihrer Söhne Michel und Rick. Die beiden Fünfzehnjährigen haben etwas Schreckliches getan. Etwas, was ihr ganzes Leben ruinieren könnte.
Von Kapitel zu Kapitel, von Speisefolge zu Speisefolge, gewinnt die Geschichte unglaublich an Fahrt, läßt uns immer mehr verstehen, was da eigentlich passiert ist, gibt uns immer mehr Einblicke in Pauls Gedanken und Verhalten…Schockierend!
Ein grandiose Geschichte, dessen Zutaten anfangs leicht daher kommen und am Schluss schwer im Magen liegen! 
Angerichtet eroberte schnell Platz 1 der niederländischen Bestsellerlisten und war 66 Wochen unter den Top 20. 2009 war Angerichtet der meistverkaufteste Roman europaweit.
Kurzum: absolut empfehlenswert.
Gelesenes
Previous Story
Next Story

8 Kommentare

  • Reply
    Annerose
    11. April 2011 at 12:27

    Muß ich mir dringend mal aufschreiben, das wäre doch was für den Urlaub.
    Danke für die Empfehlung.
    Liebe Grüße Annerose

  • Reply
    Lilafusselfee
    11. April 2011 at 13:51

    Oh das merke ich mir *freu

  • Reply
    bella-kunterbunt
    11. April 2011 at 14:45

    Ich habe das Buch auch schon gelesen und kann es nur empfehlen.

    LG
    Nike

  • Reply
    Misses Smillas´
    11. April 2011 at 21:24

    Hallo Bine,
    das Buch hab ich mir vor einem halben Jahr gekauft, da ich die Kurzbeschreibung unglaublich interessant fand. Es liegt aber leider noch unbeachtet im Bücherregal. Wenn du sagst, es so gut, dann werd ich wohl mal anfangen.
    GLG, Tammi

  • Reply
    Meeresfrüchtchen
    11. April 2011 at 23:07

    Lustig finde ich ja vor allem, dasss der Autor KOCH heißt….

    Liebe Grüße,

    Anne

  • Reply
    Hexalotta
    12. April 2011 at 06:11

    Ich glaube, von dem Buch hat mir auch schon meine Freundin vorgeschwärmt.
    Werde es mal auf meine Liste setzten.
    LG
    Hexalotta

  • Reply
    Manu
    12. April 2011 at 14:30

    Klingt spannend und interessant! Sag mal äääh hömma, kennst du http://www.amazon.de/Weiberabend-Roman-Joanne-Fedler/dp/3426663112 ?
    Bei deinen Bildern muss ich oft an dieses Buch denken, denn wenn ich die sehe, denk ich oft, ich rieche den Duft der Speisen und das Buch verbalisiert auch so appetitanregend! ;-) Hätte auch gut zum Thema gepaßt, obwohl ich es offen gesagt sonst nicht so gut fand… aber es läuft einem immer wieder das Wasser im Mund zusammen- wie bei Fr. Hoppi´s Fotos eben :-)
    LG, Manu

  • Reply
    Bine {was eigenes}
    13. April 2011 at 21:51

    @manu… weiberabend habe ich gelesen und werde demnächst in der minderheit drüber schreiben… ;-)

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!