Anleitung, D.I.Y., Genähtes, Hallo Herbst

Topf- oder Ofenhandschuhe selber nähen. Simply lovely, simply easy! (mit Schnittmuster Download)

Wenn ich geahnt hätte, wie easy es ist Ofenhandschuhe zu nähen, dann hätte ich bestimmt schon sieben verschiedene Ausführungen an meinem Ofen hängen! Lange stand dieses Vorhaben auf meiner irgendwann-mal-nähen-Liste, vor einiger Zeit habe ich es endlich in dien Tat umgesetzt:

DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog

Selbst genähte Ofenhandschuhe – eine hübsche Geschenkidee!

Alles was man dazu benötigt sind: ein Blatt Papier und einen Kugelschreiber, vier Stoffteile (zweimal Außenfstoff, zweimal Innenfutter) Thermolam, damit man sich die Fingerchen nicht verbrennt, eventuell Schrägband und ein Stück Webband.
DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog
Ich habe einen Handschuh am Handgelenk mit Schrägband aufgehübscht, bei dem zweiten war ich etwas cleverer und habe einfach den Futterstoff zum Abschluss benutzt. So habe ich es gemacht.

Nähanleitung: Ofenhandschuhe (oder Topfhandschuhe) selber nähen:

1) Zunächst legt Ihr Eure Hand auf das Papier und zeichnet grob und großzügig drumerherum, damit Ihr Euer Schnittmuster habt.

2) Danach werden die vier Stoffteile (2x Aussenstoff, 2x Futterstoff/ blau) sowie zwei Teile Thermolam nach diesem Muster zugeschnitten. Den Futterstoff (blau) habe ich an der Seite des Handgelenks etwas länger zugeschnitten!

3.) Nun heftet Ihr mit Stecknadeln das Thermolam auf die linke Seite der beiden Aussenstoffe und 4) näht dieses auf den Aussenstoff fest. Hier dürft Ihr Eurer Kreativität freien lauf lassen. Ich habe á la Freestyle mal einen Zierstich, mal Schlangenlinien, mal ein Gitter genäht. Hauptsache, Thermolam und Außenstoff sind gut miteinander zusammengenäht und können nicht verrutschen.DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog

5) Als nächstes werden zwei Handschuhe aus Aussenstoff und Futterstoff genäht. Dabei legt Ihr die Aussenstoffe rechts auf rechts (schöne Seite nach innen, Thermolam nach aussen) zusammen und näht entlang der Aussenlinie die beiden Teile zusammen. Am Handgelenk wird nicht genäht! Der Futterhandschuh wird genauso zusammen genäht: rechts auf rechts -> schöne Seiten nach innen.

6) Dann wendet Ihr den Aussenstoff-Handschuh, der Futterhandschuh bleibt so (linke Seite aussen, schöne Seite innen) und schiebt den Futterhandschuh in den Aussenhandschuh. Auf diesem Bild (6) könnt Ihr sehen, dass der Futterhandschuh am Handgelenk etwas länger ist.

7) Diesen faltet Ihr nun zweimal nach oben, bügelt ihn ggf. glatt und sichert ihn mit Stecknadeln. Zum Schluss wird hier einmal mit der Nähmaschine drum herum genäht. Fertig!
DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog
Ganz zum Schluss habe ich an beide Handschuhe ein Webband festgenäht, damit ich sie aufhängen kann.

Hier gibt es mein Topfhandschuh-Schnittmuster für Euch zum kostenlosen Download -> KLICK

DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog

DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog


DIY Ofenhandschuhe selber nähen | Nähanleitung Topfhandschuhe | hübsche Geschenkidee | waseigenes.com DIY Blog
Die Stoffe, aus denen ich meine Topfhandschuhe genäht habe, sind aus der neuen Lovely Things Kollektion von Frau Hamburger Liebe, die ich freundlicherweise Probenähen durfte. Ich habe mich für Lovely Things schoko-pink, Funny Rain pink-helltürkis und Girls Daisy mint-ruby entschieden. Diese Stoffe gibt es noch in weiteren Farbstellungen, z.B. dunkelblau-rot, pink-ruby oder ruby-orange. Hier gibt es noch weitere Infos und schöne Fotos.

Das Thermolam habe ich im Limetrees Shop bestellt. Natürlich viel zu viel- ich gehe ja gerne auf Nummer Sicher, falls das genähte Ding in die Hose geht. Mit dem Rest kann ich wahrscheinlich noch siebenundzwanzig Topfhandschuhe nähen.

Wie Ihr auf dem unteren Bild sehen könnt: beim brauen Handschuh habe ich die Schrägband Variante genäht. Das sieht einfach nicht so hübsch und sauber aus, wie die oben beschriebene „Futter-Variante“, weil mir das Schrägband leicht verrutscht ist. Die Futterstoff-Variante sieht eindeutig sauberer aus.


DIY Topfhandschuhe Ofenhandschuhe | nähen | sewing | Nähanleitung | was eigenes DIY Blog
Gebacken habe ich übrigens (mal wieder) eine Tarte Tatin. Mit einer Kugel Vanilleeis schmeckt sie einfach himmlisch! Und beim aus dem Ofen holen der Backform kamen die Topfhandschuhe zum ersten Mal zu ihrem Einsatz!

Viel Freude beim Nachnähen oder Nachbacken oder beides! ;-)

Habt ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Bine

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

32 Comment

  1. Reply
    tepetua
    13. September 2014 at 11:44

    Liebe Bine,
    herzlichen Dank für den Schubser.
    Handschuhe sind bei mir auch schon seit längerem in Planung und werden immer wieder verschoben.
    Die Anleitung war der Tritt in den Allerwertesten, der noch fehlte.
    Hab gerade Insul Bright gekauft.
    Deine sind sehr hübsch geworden.
    Danke und liebe Grüße
    Anna

  2. Reply
    Andrea
    13. September 2014 at 12:15

    Ganz bezaubernd sehen die Topflappen aus. Und der Kuchen erst….
    Liebst Andrea

  3. Reply
    Carmen
    13. September 2014 at 13:06

    Liebe Bine, deine Topfhandschuhe sind sehr schön geworden, der Stoff passt perfekt. Und dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Apfelkuchen gibt es bei uns auch wieder regelmäßig (sprich jede Woche), heute einen chopped apple pie. Bei mir liegt seit Jahren Insul-Bright in einer Kiste, um daraus Topfhandschuhe zu nähen, sogar mit Schnitt und Anleitung für pot holders. Das habe ich während unseres Amerika-Aufenthaltes gekauft, und meine Tochter, die selbst gerne backt, hat mich schon oft gefragt, wann ich denn nun endlich mal die Topfhandschuhe nähe. Nächsten Monat zieht sie aus, das werde ich zum Anlass nehmen, die Topfhandschuhe zu nähen. Aus deinem Rest Thermolan kannst du doch auch was anderes als Topfhandschuhe nähen, z.B. eine lunch bag, einen Tee-oder Falschenwärmer, einen Zugluftstopper für die Tür usw.
    Hab ein schönes Wochenende
    Carmen

  4. Reply
    Bea Nieland
    13. September 2014 at 18:56

    Liebe Sabine, diese Topfhandschuhe sind sehr schön. Da ich ein nähtechnischer Dummie bin, hätte ich gerne gewusst, ob ich Dir ein Paar abkaufen kann. Material hast Du ja noch ;). Ich freu‘ mich über Deine Rückmeldung. Herzliche Grüße, Bea

  5. Reply
    irene
    13. September 2014 at 20:00

    Hallo Sabine,
    danke für die tolle Anleitung, dass klingt ganz so als ob ich das auch könnte.
    Lg. Irene
    http://www.moliba.blogspot.com

  6. Reply
    Mareike Heilemann
    13. September 2014 at 21:08

    Ofenhandschuhe sind echt einfach zu nähen und auch toll zum Verschenken! Ich habe auch schon ein paar davon gemacht – allerdings hatte ich eine etwas andere Methode. Deine gefällt mir sehr, da es dabei keine offenen Nähte gibt. Wenn ich mal wieder welche fabriziere, werde ich das ausprobieren :).

    Liebe Grüße,
    Mareike

  7. Reply
    Fanny´s liebste
    13. September 2014 at 22:05

    Was für eine tolle Anleitung. Muss ich auch mal ausprobieren, Topfhandschuhe brauche ich nämlich dringend.
    Liebe Grüße
    Fanny

  8. Reply
    Weekly.37 | Mondgras.de
    14. September 2014 at 07:26

    […] hatte die Blogsphäre zu bieten – Topfhandschuhe selber nähen – Free Printables im September – Mini DIY Wolkenuntersetzer – 10 Minuten Mütze – […]

  9. Reply
    Franzi
    14. September 2014 at 11:18

    Ich muss unbedingt mal wieder nähen, und diese Topfhandschuhe scheinen genau das richtige Projekt zu sein. Nicht zu kompliziert, hübsch und dazu noch praktisch. Huch, jetzt erwische ich mich außerdem gerade schon dabei, wie ich die Handschuhe gedanklich auf meiner „Was ich Weihnachten selbstgemachtes verschenken könnte“ -Liste speicher… Das passiert dann wohl, wenn es in den Supermärkten schon Lebkuchen & Co zu kaufen gibt ;-)
    Liebe Grüße!
    Franzi

  10. Reply
    Fränzi
    14. September 2014 at 12:57

    Danke für die unkomplizierte Anleitung, sieht in der Tat nicht so schwer aus :)

  11. […] Der Sommer geht und Herbst und Winter sind in Sicht. Schnell wird es kälter und jeder schreit nach einem Hände-Kälte-Schutz. Der Handschuh ist dann wieder in. Gut, manch einer nutzt ihn auch in der Küche um sich vor heißen Töpfen zu schützen, aber das ist der Bereich meiner Frau. Wie Ihr Topfhandschuhe selber nähen könnt, zeigt was eigenes in einer tollen Anleitung. Man könnte sie ja Grillhandschuhe nennen, dann wäre es wieder mein Bereich. http://www.waseigenes.com/2014/09/13/diy-topfhandschuhe-selbernaehen/ […]

  12. Reply
    Salvia von Liebstöckelschuh
    14. September 2014 at 19:56

    Topflappen habe ich letztes Jahr oder so in Massen gehäkelt. Backofenhandschuhe wären auch mal was, ich hätte da noch so viele Stoffe im Keller, bei denen sich bestimmt ein paar geeignete Muster finden würden… wäre doch mal eine Alternative zum Nikolausstiefel/-strumpf ;-) #BloKoDe14
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  13. Reply
    sarahsuperwoman
    15. September 2014 at 00:11

    Oh wie toll die Topflappen sind :D Das Muster gefällt mir echt gut! Vor allem zum Muttertag oder als kleine Aufmerksamkeit für Mama wär das echt toll. Meine Oma backt auch so unglaublich gern, sodass ich mir da mal die Anleitung zur Hand nehme und Topflappen nachmache.
    Danke für die tolle Anleitung,
    Sarah

  14. Reply
    Anja
    15. September 2014 at 08:44

    Ey, die sind ja süß … muss ich unbedingt nachmachen! Danke für die super Anleitung :) LG und schönen Tag, Anja

  15. Reply
    Margarethe
    15. September 2014 at 18:02

    Oh da erinnerst du mich an etwas! Habe sogar noch ein Paar zugeschnitte im Stoff-näh-Fach liegen. Wenn ich von Mallorca zurück bin, werde ich den Herbst nutzen und alles angefangene fertig machen. Übrigens habe ich zwei deiner Buchtipps gekauft. Tommie Baier als ebook und Fünf Frauen, der Krieg und die Liebe so „richtig zum anfassen“. Ich freue mich schon aufs lesen. Das PocketBook geht mit auf Reisen. Von Tommie Baier hatte ich schon mal „Singvogel“ gelesen. Kann ich auch empfehlen. LG Margarethe

  16. Reply
    Lindi Pekel
    24. September 2014 at 18:58

    Cool danke für diese tolle anleitung

  17. Reply
    Kate
    29. September 2014 at 16:57

    Huhu! :)
    Deine Topfhandschuhe sehen so hübsch aus! :)
    Die muss ich unbedingt nachmachen. Einmal für mich und dann noch als Geschenkidee für liebe Menschen. Danke für die tolle Inspiration! :)
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen.

  18. Reply
    Sommerbeere
    30. September 2014 at 07:09

    Danke für die tolle Anleitung. Ich suche schon seit Ewigkeiten nach dem besagten Stoff, der die Hitze abhält. Endlich habe ich ihn gefunden (Thermolam!!!!!!). Wird sofort beim nächsten Mal mitbestellt und dann geht’s los, mit dem Backhandschuh-Nähen… :-)
    Liebe Grüße Sonja

  19. Reply
    Zacasa
    30. Oktober 2014 at 16:12

    Wunderschöne Handschuhe. Da gibts definitiv keine Verbrennungen mehr, weil diese Handschuhe zieht man gerne an. Danke für die Anleitung.

  20. Reply
    Dagmar Unger
    22. Januar 2015 at 12:53

    Hallo,

    lieben Dank für die Bilderfolge; als anfängerinbin ich zwingend auf so etwas angewiesen.

    Nachdem ich den 1. genäht habe, fiel mir doch auf, daß das Zurückschneiden in der Ecke zwischen Daumen und Hand alles andere als leicht war, bedingt durchs Thermolam. Hmmm… also habe ich den Innenhandschuh damit gefüttert den Außenhandschuh minimal größer gemacht und schon habe ich eine schöne Rundung, die auch meinem kritischen Blick standhält.

    Liebe Grüße

    1. Reply
      Ina
      8. Mai 2015 at 15:25

      Hallo! Die Topfhandschuhe sehen wirklich toll aus und da ich sowieso noch nach einer Idee für Muttertag suche, genau das Richtige! Nur bin ich mir unsicher, ob mein ’normales‘ Vlies (keine Ahnung welches das ist) dick genug ist, damit man sich nicht die Finger verbrennt… Mal schauen, aber eine klasse Idee + Anleitung. D A N K E :-)

  21. Reply
    AleSeli
    24. Mai 2015 at 18:36

    Echt coole Handschuhe… Vielleicht mach ich meiner Mutter solche zum Geburtstag, die würden ihr ganz sicher gefallen ;)
    Grüsse AleSeli

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      26. Mai 2015 at 06:39

      … ich nutze meine Handtschuhe nach wie vor! Sie passen gut und
      tun mir gute Dienste! ;-)
      LG Bine

  22. […] etwas mehr Zeit hat, kann sich auch einmal an selbstgemachten Topfhandschuhen versuchen: Bine von waseigenes hat auf ihrem Blog eine Anleitung zur Verfügung gestellt, die aus sieben Schritten besteht. So […]

  23. Reply
    Sabrina
    8. September 2015 at 11:49

    Handschuhe für den Offen könnte ich auch noch gebrauchen. Ich kämpfe da bis jetzt immer mit Topflappen aber da verbrennt man sich doch schon ab und zu.

  24. Reply
    Anja
    20. November 2015 at 20:07

    Hübsche Handschuhe! Unsere fallen bald auseinander, so werde ich auch mal welche nähen.
    Da hab ich gleich mal eine Frage zum Volumenvlies. Welche Dicke hatte Deins? Mit Volumenvlies habe ich noch gar keine Ahnung.

    Liebe Grüße
    Anja

  25. Reply
    Andreas
    4. Januar 2016 at 23:51

    Hallo Bine, im Moment bin ich mehr daran zu Gange, einen Deckel auf meinen Topf zu finden. Ich glaube, ich bin ein Backblech. Passt aber alles zum Beitrag über die sehr schönen Handschuhe.

    Laß es im Dschungel schneien, LG, Andreas
    http://dschungelpinguin.com

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      5. Januar 2016 at 17:10

      *gacker* – Du bist ein Backblech?!
      Viel Erfolg bei der Deckel Suche.

  26. Reply
    Lisiloop
    16. Februar 2016 at 15:44

    Hallo Bine, deine Topfhandschuhe sehen wirklich sehr hübsch aus !
    Ich wollte die als Geburtstagsgeschenk für die Oma nachnähen, nur leider hab ich kein Thermolam im Haus. Daher wollte ich fragen ob man dafür auch Vlieseline H630 nehmen kann?
    Liebe Grüße Elisa

    1. Reply
      Anja
      18. Februar 2016 at 14:45

      Hallo Elisa,
      ich hab auch kürzlich Back-Handschuhe genäht (https://kleene.wordpress.com/2016/01/12/backe-backe-kuchen-mit-den-richtigen-handschuhen/) und Typ P 120 genommen. Allerdings doppelt, da es dem Mann als zu dünn erschien :-) (ich hatte mich für die Sorte entschieden, da sie flammhemmend ist)
      Ich denke mal, dass auch 630er geht – nimms halt doppelt (oder teste so zusammengelegt, ob es die Hitze aushält)

      Liebe Grüße
      Anja

  27. […] oven glove, making one side dotted and the other side stripey – my favorite patterns. I used this super-easy (German) tutorial to make the glove. For the turtle pin cushion I used denim scraps and some cotton flannel from my […]

  28. Reply
    JuleH
    30. September 2016 at 15:13

    Huhu :-)

    Ein wirklich toller Bericht! Ich habe diese Ofenhandschuhe die, wie ich finde, etwas praktischer sind weil da wirklich 0 Hitze durchkommt und besseren Griff haben durch die einzelnen Finger.
    https://www.amazon.de/PUMPKO-Ofenhandschuhe-Backhandschuhe-feuerbest%C3%A4ndige-Kaminhandschuhe/dp/B01LX9S8JL/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1475239754&sr=8-1&keywords=pumpko+ofenhandschuh

    Liebe Grüße,
    Jule

Schreibe einen Kommentar