Im Moment. #Schreibzeit
Gedachtes Schreibzeit

Im Moment. #Schreibzeit

6. Mai 2015

Gut, ich habe es verstanden und ja, ich hatte es mir auch schon ein wenig gedacht: beim letzten Schreibzeit-Thema habe ich wohl zu tief in die Philosophie-Schublade gegriffen. Trotzdem bedanke ich mich bei allen, die sich Zeit, Mühe und Gedanken gemacht haben und ein Posting dazu veröffentlicht haben. Dieses mal habe ich eine ganz einfache Schreib- und Gedankenübung für Euch. Ich habe mich durch ein Bild→ bei Pinterest inspirieren lassen und daraus ist das hier entstanden:Im Moment... Schreibzeit Mai 2015 was eigenes Blog

Im Moment…

.denke ich: Wieviele machen wohl beim neuen Schreibzeitposting mit? (kleiner Scherz!) … denke ich, dass ich an zu viele Dinge auf einmal denke, was zur Folge hat, dass mein Kopf zu voll ist, ich den roten Faden verliere, Dinge vergesse. Ich denke an Ereignisse und Erledigungen, die in den kommenden Wochen geplant sind. An Gespräche, die ich mit Freundinnen geführt habe. An den bevorstehenden Kindergeburtstag. An den Einkauf, der heute noch erledigt werden muss. An die Retoure, die ich heute noch zur Post bringen muss. An einen Haufen unbeantworteter Emails….

.mag ich: Obst. Viel Obst. Ich bin kein großer Obstesser. Nicht, weil ich es nicht mag, nein, ich habe keine Lust zu schnippeln. Niemals würde ich auf die Idee kommen, mir einen Apfel aus der Schale zu nehmen und reinzubeißen. Seit einigen Wochen setze ich jedoch meinen Vorsatz mehr Obst zu essen jeden Morgen in die Tat um und schnippel für die Familie einen Obstsalat! Was ich noch mag? Dass wir irgendwie Frühling haben. An manchen Tagen zumindest. Und, dass der Mai und Juni so herrlich viele Feiertage haben, dass die Sommerferien immer näher rücken, dass es uns gut geht.

.mag ich nicht: Meine grauen Haare. Mit Falten kann ich leben. Aber mit fast 40 möchte ich noch keine grauen Haare haben. Deswegen töne ich regelmäßig. Das klappt gut, ist aber zeitaufwendig. Mag ich nicht.

.fühle ich: Mich gut. Ich habe ein paar Kilos abgespeckt und find mich gut, so wie ich bin (bis auf die grauen Haare!). Gleichzeitig fühle ich ich mich gerade aber auch ein wenig träge. Frühjahrsmüdigkeit? Vielleicht. Vielleicht fehlen aber auch Pausen. Pausen gefüllt mit Langeweile. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal Langeweile hatte.

.trage ich: Meistens Jeans, Shirt, eine leichte Jacke, Sneaker. Meinen Stil würde ich als sportlich-praktisch-unauffällig-durchschnittlich beschreiben. Ich shoppe einfach nicht gerne, habe ich noch nie (fragt meine Mama!). Wobei das Shoppen an sich heutzutage leichter ist, als vor 20 Jahren. Da gab es nur Omma-Schuhe in Größe 42 und nie Hosen, mit der richtigen Länge. Heute finde ich mit meiner Größe locker Kleidung. Aber das Anprobieren! Wenn das nicht wäre….

.brauche ich: Mehr Schlaf. Neue Klamotten. Eine neue Tönung. Stoffe. Immer brauche ich Stoffe. Eine Nutella-Intoleranz, mehr Zeit, immer frische Tulpen, ein wenig mehr Gelassenheit und eine Kaffeemaschine für meinen Schreibtisch.  Ansonsten bin ich wunschlos zufrieden.

.nervt mich: Dass ich immer mal wieder Geburtstage vergesse! Dass meine rechte Hand schnell ermüdet, wenn ich mal eine Seite in meinem Notizbuch schreibe. Dass ich mir zu viel vornehme. Dass ich morgens schlecht aus dem Bett komme. Dass hier zu viel Ungelesenes rumliegt.

.will ich: Dass meine Familie immer immer immer immer gesund bleibt. Und eine neue Brille. Das will ich schon seit Wochen. Jetzt will ich nicht nur eine haben, jetzt muss ich eine Neue haben, denn sie ist kaputt.

.höre ich: Am liebsten EinsLive Radio. Oder Podcasts. Oder in der Küche Radio Erft, um Neuigkeiten aus der Region zu erfahren und im Auto meistens Spotify. Ganz laut. Besonders dann, wenn die Kinder dabei sind, denn die mögen es, wenn es richtig laut ist. Aktuell muss ich dauernd dieses Lied hier aufdrehen. Dazwischen mag ich persönlich auch mal leise Töne.

.mache ich: Eine Liste mit Dingen, die ich schon immer mal nähen wollte und dann eine Liste mit Dingen, über die ich vielleicht mal bloggen möchte. Eine Liste von Kuchen und Desserts, die ich mal backen möchte. Eine Liste von herzhaften Gerichten, die ich mal wieder kochen sollte. Eine Liste für den bevorstehenden Kindergeburtstag. Eine Liste von Dingen, die einfach erledigt werden müssen.

.esse ich: Obst (s.o.)! Und am allerallerliebsten Erdbeeren mit Quark, mit Milchreis, mit Griesspudding, mit Joghurt oder pur!

.trinke ich: Sex, drugs & rock’n roll. Just coffee for me. Thanks! Wasser und Kaffee. Nix anderes. Es sei denn, es führt mich jemand aus, dann bestelle ich immer Coke. Und hin und wieder auch mal ein Glas Wein.

.rieche ich: Den Frühling. Und Lavendel. Ich liebe den Duft von Lavendel. Ich träufle in meinem Büro immer ein paar Tropfen Lavendel auf ein Nadelkissen. Das riecht so lecker und belebt mein Sinne.

.vermisse ich: Mmh. Nichts. Oder doch? Nein, ich vermisse nichts. Neulich habe ich einen einzelnen Haustürschlüssel vermisst. Wir haben alle die komplette Bude auf den Kopf gestellt und danach gesucht. Ich hatte den Mann in Verdacht, der Mann war sich sicher, dass er ihn nicht verbummelt habe. Die Stimmung war zum Schunkeln, Ihr könnt es Euch vorstellen? Nach zwei Wochen habe ich ihn gefunden. In einer meiner Jackentaschen. Ja, ich war Schuld. Seitdem vermisse ich nichts.

.bedaure ich: Dass ich vor rund 20 Jahren einen Beruf gewählt habe, der mich zwar weitergebracht und viel Erfahrung im Umgang mit Sales & Marketing und ganz besonders Menschen gelehrt hat, den ich aber heute nicht wirklich brauche. Manchmal wünschte ich, ich hätte Informatikerin oder Designerin oder Graphikern oder sowas gelernt. Das Bedauern hält sich aber in Grenzen. Ich lerne gerne und bringe mir noch lieber selber etwas bei. Und für unlösbare Fragen gibt es Freunde!

.träume ich: Davon, dass ich mal ohne Reue den ganzen Tag auf der Couch liege und ein Buch lese. Oder, dass wir nochmal nach Paris reisen.

.danke ich: Meinen Eltern für das, was sie mir beigebracht haben. Meinem Mann und meinen Kindern, dass ich sie einfach nur habe. Unserer Mollie, weil ich durch sie jeden Tag raus komme und durch die Natur marschiere. Meinen Leserinnen und Lesern, die hier immer wieder vorbei schauen. Dem Zufall oder dem Schicksal oder meinetwegen auch dem lieben Gott, dass ich ein Leben führen darf, welches kaum Wünsche offen läßt.

So, meine Lieben! Jetzt seid Ihr dran. Lasst uns an Eurer Momentaufnahme teilhaben. Gerne könnt/ dürft Ihr die Liste ergänzen oder einige Punkte löschen, wenn Ihr sie nicht beantworten möchtet. Und wenn Ihr mögt, dann dann verlinkt Eure Postings unter diesen Beitrag.

Liebe Grüße, Bine

46 Comments

  • 1

    Schöne neue Schreibzeit. Ich darf aber zu anderen doch auch noch was schreiben, oder? Es kommt also noch was von mir. Argh, ich hänge schon mit zwei Themen hinterher. Ich wollte eigentlich zuerst meinen Zweitblog (speziell für´s Literarische) einrichten, doch ich fürchte, ich muss erst mal aufholen.
    Uff, vielleicht zäume ich das Pferd von hinten auf? ;)
    Liebe Grüße, Nina

  • 2
    Mamahochdrei sagt:

    Ach das ist ein schönes Thema :-)
    jetzt interessiert mich brennend wad du gelernt hast vor 20 Jahren;-)
    freu mich wieder etwas über dich gelesen zu haben und werde dieses mal wieder mitmachen.

    Liebe Grüße
    Stephi

  • 3
    merlanne sagt:

    Auch diese Schreibzeit ist wieder inspirierend, sogar sehr (vielleicht auch weil es eine Art „Anleitung“ gibt). Ich habe bisher noch nie bei einer Schreibzeit mitgemacht und weiss auch nicht ob ich das jemals tue, obwohl es mich in den Fingern kribbelt. Ich denke, dass es damit zu tun hat, dass ich mich irgendwie nicht überwinden kann, etwas persönlicher im Netz zu werden und etwas mehr von mir zu erzählen. „Warum nicht?“, fragen da sicher die „alten Hasen“ unter Euch. Ja, „warum nicht?“, denke ich dann auch immer, es gibt ja nichts Gruseliges zu verbergen und sowieso kann ich ja schreiben was ich will. Aber interessiert es jemanden? Und doch … ich lese doch auch gerne bei Euch allen mit und schmunzele über lustige Geschichten, schöne Anekdoten, bin traurig und leide mit bei Schicksalsgeschichten, freue mich über „Parallelen“ … Auf jeden Fall, danke für die Schreibzeit und wer weiss, vielleicht …
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • 4
    Dorthe sagt:

    Liebe Bine,
    toll … dazu werde ich mir auf jeden Fall Gedanken machen :-) Das ist -abgesehen von dem Posting, das dabei entsteht- eh mal ganz schön, finde ich.
    Liebe Grüße,
    Dorthe

  • 5
    Nathalie sagt:

    Liebe Bine!
    Diesmal werden die Hosen runtergelassen bei dir! Aber das ist schön finde ich! Ich habe schon wieder einige Parallelen entdeckt und könnte vieles genau so in meine Momentaufnahme übernehmen. Die vielen Gedanken, die fehlende Zeit, das Geburtstage vergessen (erst wieder von meiner Patentante und Onkel grrr), ebenfalls ein bevorstehender Kindergeburtstag und (vielleicht nicht ganz gleich wie bei dir) das Gefühl einen Beruf erlernt zu haben, der sich jetzt nicht mehr richtig anfühlt und mich nicht mehr glücklich macht.
    Da ich aber keine Kopie deines Beitrags abliefern will, werde ich mal noch mal in mich gehen…;)
    Danke dass du uns an deiner Momentaufnahme teilhaben lässt!
    Liebe Grüße
    Nathalie

  • 6
    Nadja sagt:

    Ohhh ich wusste, dass die Instagram-Beschreibung nur gutes bedeuten konnte.. :D Und musste bei deinem Post zwischendurch wirklich schmunzeln.. Bist du auch mit Füßen in Größe 42 „verflucht“? Es ist furchtbar schwierig damit schöne Schuhe zu finden und ich finde es immer furchtbar, wenn ich neue Schuhe brauche.. und Firestone hör ich momentan auch sehr gern.. :)
    Mal gucken was ich da fabriziere und vor allem wann.. hm.. vllt am Wochenende.. eine schöne Restwoche euch allen!

  • 7

    […] von was eigenes hat für den Mai ein dankbares Thema für ihre Schreibzeit ausgewählt, das mich sofort angesprochen hat. Auch die letzten Themen gefallen mir, aber ich habe […]

  • 8

    Hallo Bine,

    ein tolles Schreibzeit Thema hast du da ausgewählt. Die anderen Themen haben mich zwar auch angesprochen, aber dieses hat mich endlich dazugebracht, auch was zu schreiben! Vielleicht ist die Hemmschwelle jetzt gefallen.
    Vieles ist bei mir ähnlich, einiges anders. Es war jedenfall sehr schön, sich mit dem Moment auseinanderzusetzen. Danke dafür!

    Liebe Grüße, Caro

  • 9

    […] Hier ist also meine persönliche Momentaufnahme, inspiriert von diesem Post hier. […]

  • 10
    befreundet sagt:

    Liebe Bine,
    anfangs war ich bei dem „Demut-Thema“ etwas überfordert und wusste nicht so recht…….

    Im Nachhinein fand ich es aber gut, dass Du auch mal ein ernstes und schweres philosophisches Thema gewählt hast.
    Ich mag es, dass die Themen so abwechslungsreich sind und freue ich mich auf die neue „Aufgabe“ :)
    Liebe Grüße
    Gaby

  • 11

    Liebe Bine,
    Ich schließe mich / auch dieses Thema ist schön (einfach). Und die Mischung machts. Ich finde es gut das aber auch etwas schwere Themen dabei sind.
    Zum Thema Demut wird es von mir auch noch Gedanken geben nur brauche ich dafür Zeit und Muße und muss mich ernsthaft damit beschäftigen. Dazu bin ich noch nicht gekommen.
    Die Momentaufnahme ist eine schöne Art sich ein bisschen in diesem Alltagstrubel zu sortieren.
    Danke für all die Gedankenanstöße,
    Tobia

  • 12
    Limalisoy sagt:

    Behind the Scene, Blogger hinter der Fassade => Danke für diese Momentaufnahme, die so passend ist, um dich näher kennenzulernen.
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  • 13
    July sagt:

    Ein wunderbarer Post, ich habe sofort Lust bekommen auch einen Beitrag dazu zu verfassen!

    Hier ist mein Post dazu: http://julysunshine85.blogspot.de/2015/05/momentaufnahme.html

    Liebe Grüße
    July

  • 14
    Nicole sagt:

    Ein schönes Thema, das wunderbar zu meiner derzeitigen Stimmung passt. Da habe ich gerne mitgemacht. :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

  • 15
    meyrose sagt:

    Ein Thema, zu dem ich gerne bei Dir gelesen habe und gerne einen Beitrag schreibe. Er kommt im Lauf der nächsten Woche.

  • 16

    […] fragt uns im aktuellen Schreibzeit-Thema nach der Gegenwart. Das Prinzip kenne ich, unter der Überschrift “Currently” habe ich so schon häufiger […]

  • 17

    […] drei Tagen hat Biene ein neues Schreibzeit-Thema herausgegeben, das „Im Moment“ heißt. Das ganze ist so aufgebaut das der Blogger den Satz „Im Moment… mag ich“ einfach […]

  • 18

    Hallo :)
    Ich unterschreibe einfach bei Dir. zack……na gut : Schuhgröße 39.
    ….und ein Design-Studium bringt auch nicht wirklich weiter ;)
    Schön geschrieben, sehr.
    Herzlichst Sandra

  • 19
    Ela sagt:

    Guten Morgen, ich habe die Schreibzeit bei Ines entdeckt und fand die Idee und die Vorgaben dazu total toll und interessant.
    Da musste ich einfach auch mitmachen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Ela

  • 20

    Hach.. das is schön, da kann man beim schreiben seine Geanken ein bisschen ordnen.. vielleicht mach ich ja diesmal mit… mein Kopf ist nur aktuell so voll und ich weiß schon genau wa sich die nächsten zwei wochen posten will.. wollte gerade „muss“ schreiben.. it doch bezeichnend, oder?

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

  • 21
    Melissa sagt:

    Ein schönes Thema, bei dem ich gerne mitgemacht habe: http://dieeulenpost.de/schreibzeit-3-momentaufnahme/

    Liebe Grüße!
    Melissa

  • 22

    […] ist ein Beitrag zum Thema #Schreibzeit von der lieben Bine die bei Was Eigenes […]

  • 23
    Nele sagt:

    Huhu Bine,

    als ich das eben mit dem Nicht-Schnippeln-Wollen von Obst gelesen habe, musste ich spontan grinsen. Denn mir geht´s da ganz genau wie dir. Voll ätzend, diese Schnippelei und bei mir endete es meist damit, dass ich dann eben keinen Apfel gegessen habe.
    Bis vor ein paar Wochen, als mein Männe vom Skilaufen aus Südtirol wieder kam und mir eine Apfelschälmaschine mitbrachte. Boah, dachte ich, danke, Schatz, ein Haushaltsgerät. Wie unsexy. ABER: dieser Schäler ist supertoll, ganz einfach zu bedienen, noch viel einfacher sauber zu machen (nur unters Wasser halten). Und das Beste: die Apfelringe (optional mit oder ohne Schale) sehen super dekorativ aus und schmecken dadurch natürlich gleich noch viel besser. Also gibt’s bei mir jetzt mindestens einen Apfel am Tag. Die Kids findens auch toll, weil sie das selber machen können und nun immer fleissig Apfelringe für ihre Freunde drehen. Kartoffeln kann man damit auch schälen. Perfekt!

    Im 50er Vintage-Style kostet so ein Teil ungefähr 15 Euro bei Amazon und macht somit auch optisch in der Küche was her.

    Ist ja vielleicht auch was für dich?

    Liebe Grüße aus Hamburg von
    Nele.

  • 24

    […] Schreibzeit mitmachen, nachdem ich bei Biene ihren schönen Artikel gelesen habe zum Thema “Im Moment“. Wie gut, dass sie schon ein paar Vorgaben vorbereitet hat, so kann ich jetzt einfach […]

  • 25

    […] heute meinen ersten Beitrag zu einer Blog-Aktion: Mit dem Titel „Im Moment…“ lädt Bine von was eigenes zu einem kurzen Innehalten ein, um sich die aktuelle Lebenssituation bewusst zu machen und in einer […]

  • 26

    Ach Du liebe Bine, wie gern hab ich das grad gelesen. Vermissen – kenn ich. Und ich denk auch immer, der Mann war’s. Und das mit der Berufswahl… ach ja. Danke für’s Teilen Deiner Gedanken. Alles Liebe. Und viel Spaß mit Deinen Listen! Anna

  • 27
    Ulla sagt:

    Danke für dieses wundervolle Thema.
    Herzlichst Ulla

  • 28

    […] ich nun viel Zeit (Danke! Danke! Danke!) um bei Bloglovin’ zu lesen und dabei bin ich auf #Schreibzeit von “was eigenes” gestoßen. Schreiben, das ist ja ein wichtiger Teil meines Berufs als PR-Beraterin und Texterin. […]

  • 29
    Nika sagt:

    Hallo Bine,

    Vielen Dank für dieses schöne Schreibzeit Thema. Gar nicht so einfach wie gedacht, wenn auch viel einfacher in Worte zu fassen als meine Gedanken zum Thema „Demut“. Daher bin ich gerne wieder dabei und habe meinen Beitrag entsprechend verlinkt.
    Ich bin gespannt, was ich denke, wenn ich die Liste in einem Jahr noch mal lese. :D

    LG
    Nika

  • 30

    […] wie schon im letzten Monat möchte ich mich auch dieses Mal an Bines Schreibzeit beteiligen. In diesem Monat geht es um eine Momentaufnahme, für die Bine verschiedene Punkte zusammengetragen hat, die ich im Folgenden für mich beantworten möchte. Alle Beiträge zu diesem Thema findet ihr hier. […]

  • 31

    […] vom Blog Was Eigenes hat die wundervolle Monatsaktion Schreibzeit ins Leben gerufen. Jeden Monat gibt sie ein neues Thema heraus und lädt ihre Leser ein, sich […]

  • 32

    […] Moment habe ich eine gute Schreibphase und so habe ich endlich meinen Beitrag zur Schreibzeit für Bine […]

  • 33
    Nina sagt:

    Ich gebe zu liebe Bine, das letzte Thema war wirklich schwere Kost, aber ich fand es auch irgendwie gut, sich zumindest ansatzweise auseinander setzen zu „müssen“.
    Ich mag die Schreibzeit sehr, so oder so, und freue mich auf viele weiter Vorgaben.
    Liebe Grüße, Nina

  • 34

    […] Thema für die aktuelle Schreibzeit: “Im Moment – Lasst uns an Eurer Momentaufnahme teilhaben. Gerne könnt/ dürft Ihr die […]

  • 35

    […] in diesem Monat hat die liebe Bine sich wieder ein Schreibzeit-Thema ausgedacht und da ich das Format sehr ansprechend fand, habe ich beschlossen, ein Posting dazu zu […]

  • 36
    Sandra sagt:

    Liebe Bine,
    endlich habe ich es auch mal geschafft! Wenn auch nur kurz vor Ende des Monats!
    Du hast die Fragen selbst so nett beantwortet. Das wir uns alle zu viel vornehmen und Listen schreiben, um on track zu bleiben scheint ein allgemeines Übel zu sein!
    Gros bisou
    Sandra

  • 37

    […] das wars von mir. Mehr zum Thema Im Moment #Schreibzeit gibts auf Bines Blog Was Eigenes Wünsche Euch allen einen schönen Rest-Mai, Liebe Grüße […]

  • 38
  • 39
    Claudi sagt:

    Man sollte natürlich nicht nur einen Betrag schreiben, sondern den auch verlinken, ne?! So kommt die Schreibzeit im Mai halt am 1. Juni. ;)

  • 40

    […] einmal habe ich mich von der #schreibzeit vom Mai von Bines Blog “Was eigenes” inspirieren lassen und wollte einmal zu einigen […]

  • 41

    […] a bit behind the topics Bine has announced for the Schreibzeit but here we go with a fun […]

  • 42
    Katrin sagt:

    Etwas spät, aber dennoch geschafft. War wirklich ein tolles Thema, Bine. Hat mein Wirrwarr im Kopf etwas entzerrt.
    Wünsch Dir ein sonniges Wochenende
    Gruß, Katrin

  • 43

    […] habe ich es mal geschafft bei der Schreibzeit bei Waseigenes von Bines mitzumachen. Im Mai war das […]

  • 44

    So, habe auch endlich mal die Zeit gefunden:)

  • 45

    […] .träume ich… von einer Pferderanch in Kanada. Das ist er nun, mein Beitrag zum Schreibzeitthema des Monats: Im Moment.  […]

  • 46
    Luisa sagt:

    Ohhh… ich folge dir schon ziemlich lange und habe deine Schreibzeitposts noch gar nicht bemerkt? ! Komisch. Finde ich klasse! Mein Blog ist noch ziemlich unpersönlich. Das wäre doch mal ein guter Weg um das zu ändern ;-)

  • Reply Nina / timbaru 6. Mai 2015 at 10:40

    Schöne neue Schreibzeit. Ich darf aber zu anderen doch auch noch was schreiben, oder? Es kommt also noch was von mir. Argh, ich hänge schon mit zwei Themen hinterher. Ich wollte eigentlich zuerst meinen Zweitblog (speziell für´s Literarische) einrichten, doch ich fürchte, ich muss erst mal aufholen.
    Uff, vielleicht zäume ich das Pferd von hinten auf? ;)
    Liebe Grüße, Nina

  • Reply Mamahochdrei 6. Mai 2015 at 11:51

    Ach das ist ein schönes Thema :-)
    jetzt interessiert mich brennend wad du gelernt hast vor 20 Jahren;-)
    freu mich wieder etwas über dich gelesen zu haben und werde dieses mal wieder mitmachen.

    Liebe Grüße
    Stephi

  • Reply merlanne 6. Mai 2015 at 12:01

    Auch diese Schreibzeit ist wieder inspirierend, sogar sehr (vielleicht auch weil es eine Art „Anleitung“ gibt). Ich habe bisher noch nie bei einer Schreibzeit mitgemacht und weiss auch nicht ob ich das jemals tue, obwohl es mich in den Fingern kribbelt. Ich denke, dass es damit zu tun hat, dass ich mich irgendwie nicht überwinden kann, etwas persönlicher im Netz zu werden und etwas mehr von mir zu erzählen. „Warum nicht?“, fragen da sicher die „alten Hasen“ unter Euch. Ja, „warum nicht?“, denke ich dann auch immer, es gibt ja nichts Gruseliges zu verbergen und sowieso kann ich ja schreiben was ich will. Aber interessiert es jemanden? Und doch … ich lese doch auch gerne bei Euch allen mit und schmunzele über lustige Geschichten, schöne Anekdoten, bin traurig und leide mit bei Schicksalsgeschichten, freue mich über „Parallelen“ … Auf jeden Fall, danke für die Schreibzeit und wer weiss, vielleicht …
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • Reply Dorthe 6. Mai 2015 at 12:07

    Liebe Bine,
    toll … dazu werde ich mir auf jeden Fall Gedanken machen :-) Das ist -abgesehen von dem Posting, das dabei entsteht- eh mal ganz schön, finde ich.
    Liebe Grüße,
    Dorthe

  • Reply Nathalie 6. Mai 2015 at 14:17

    Liebe Bine!
    Diesmal werden die Hosen runtergelassen bei dir! Aber das ist schön finde ich! Ich habe schon wieder einige Parallelen entdeckt und könnte vieles genau so in meine Momentaufnahme übernehmen. Die vielen Gedanken, die fehlende Zeit, das Geburtstage vergessen (erst wieder von meiner Patentante und Onkel grrr), ebenfalls ein bevorstehender Kindergeburtstag und (vielleicht nicht ganz gleich wie bei dir) das Gefühl einen Beruf erlernt zu haben, der sich jetzt nicht mehr richtig anfühlt und mich nicht mehr glücklich macht.
    Da ich aber keine Kopie deines Beitrags abliefern will, werde ich mal noch mal in mich gehen…;)
    Danke dass du uns an deiner Momentaufnahme teilhaben lässt!
    Liebe Grüße
    Nathalie

  • Reply Nadja 6. Mai 2015 at 16:48

    Ohhh ich wusste, dass die Instagram-Beschreibung nur gutes bedeuten konnte.. :D Und musste bei deinem Post zwischendurch wirklich schmunzeln.. Bist du auch mit Füßen in Größe 42 „verflucht“? Es ist furchtbar schwierig damit schöne Schuhe zu finden und ich finde es immer furchtbar, wenn ich neue Schuhe brauche.. und Firestone hör ich momentan auch sehr gern.. :)
    Mal gucken was ich da fabriziere und vor allem wann.. hm.. vllt am Wochenende.. eine schöne Restwoche euch allen!

  • Reply Im Moment #Schreibzeit | Tulpenmädchen 6. Mai 2015 at 17:01

    […] von was eigenes hat für den Mai ein dankbares Thema für ihre Schreibzeit ausgewählt, das mich sofort angesprochen hat. Auch die letzten Themen gefallen mir, aber ich habe […]

  • Reply Tulpenmädchen 6. Mai 2015 at 17:06

    Hallo Bine,

    ein tolles Schreibzeit Thema hast du da ausgewählt. Die anderen Themen haben mich zwar auch angesprochen, aber dieses hat mich endlich dazugebracht, auch was zu schreiben! Vielleicht ist die Hemmschwelle jetzt gefallen.
    Vieles ist bei mir ähnlich, einiges anders. Es war jedenfall sehr schön, sich mit dem Moment auseinanderzusetzen. Danke dafür!

    Liebe Grüße, Caro

  • Reply #Schreibzeit: Eine Momentaufnahme | klitze-kleine Dinge 6. Mai 2015 at 20:15

    […] Hier ist also meine persönliche Momentaufnahme, inspiriert von diesem Post hier. […]

  • Reply befreundet 6. Mai 2015 at 21:07

    Liebe Bine,
    anfangs war ich bei dem „Demut-Thema“ etwas überfordert und wusste nicht so recht…….

    Im Nachhinein fand ich es aber gut, dass Du auch mal ein ernstes und schweres philosophisches Thema gewählt hast.
    Ich mag es, dass die Themen so abwechslungsreich sind und freue ich mich auf die neue „Aufgabe“ :)
    Liebe Grüße
    Gaby

  • Reply Tobia | craftaliciousme 7. Mai 2015 at 07:47

    Liebe Bine,
    Ich schließe mich / auch dieses Thema ist schön (einfach). Und die Mischung machts. Ich finde es gut das aber auch etwas schwere Themen dabei sind.
    Zum Thema Demut wird es von mir auch noch Gedanken geben nur brauche ich dafür Zeit und Muße und muss mich ernsthaft damit beschäftigen. Dazu bin ich noch nicht gekommen.
    Die Momentaufnahme ist eine schöne Art sich ein bisschen in diesem Alltagstrubel zu sortieren.
    Danke für all die Gedankenanstöße,
    Tobia

  • Reply Limalisoy 7. Mai 2015 at 09:22

    Behind the Scene, Blogger hinter der Fassade => Danke für diese Momentaufnahme, die so passend ist, um dich näher kennenzulernen.
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  • Reply July 7. Mai 2015 at 09:48

    Ein wunderbarer Post, ich habe sofort Lust bekommen auch einen Beitrag dazu zu verfassen!

    Hier ist mein Post dazu: http://julysunshine85.blogspot.de/2015/05/momentaufnahme.html

    Liebe Grüße
    July

  • Reply Nicole 7. Mai 2015 at 10:03

    Ein schönes Thema, das wunderbar zu meiner derzeitigen Stimmung passt. Da habe ich gerne mitgemacht. :-)

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply meyrose 7. Mai 2015 at 10:05

    Ein Thema, zu dem ich gerne bei Dir gelesen habe und gerne einen Beitrag schreibe. Er kommt im Lauf der nächsten Woche.

  • Reply Im Moment {Schreibzeit} 7. Mai 2015 at 16:03

    […] fragt uns im aktuellen Schreibzeit-Thema nach der Gegenwart. Das Prinzip kenne ich, unter der Überschrift “Currently” habe ich so schon häufiger […]

  • Reply Schreibzeit – “Im Moment…” | Gute Stube 8. Mai 2015 at 18:45

    […] drei Tagen hat Biene ein neues Schreibzeit-Thema herausgegeben, das „Im Moment“ heißt. Das ganze ist so aufgebaut das der Blogger den Satz „Im Moment… mag ich“ einfach […]

  • Reply Sandra (LIBellein) 9. Mai 2015 at 00:13

    Hallo :)
    Ich unterschreibe einfach bei Dir. zack……na gut : Schuhgröße 39.
    ….und ein Design-Studium bringt auch nicht wirklich weiter ;)
    Schön geschrieben, sehr.
    Herzlichst Sandra

  • Reply Ela 9. Mai 2015 at 07:33

    Guten Morgen, ich habe die Schreibzeit bei Ines entdeckt und fand die Idee und die Vorgaben dazu total toll und interessant.
    Da musste ich einfach auch mitmachen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Ela

  • Reply Franzy vom Schlüssel zum Glück 11. Mai 2015 at 13:29

    Hach.. das is schön, da kann man beim schreiben seine Geanken ein bisschen ordnen.. vielleicht mach ich ja diesmal mit… mein Kopf ist nur aktuell so voll und ich weiß schon genau wa sich die nächsten zwei wochen posten will.. wollte gerade „muss“ schreiben.. it doch bezeichnend, oder?

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

  • Reply Melissa 11. Mai 2015 at 19:07

    Ein schönes Thema, bei dem ich gerne mitgemacht habe: http://dieeulenpost.de/schreibzeit-3-momentaufnahme/

    Liebe Grüße!
    Melissa

  • Reply {Life Lately} Im Moment #Schreibzeit - karininchen 11. Mai 2015 at 20:45

    […] ist ein Beitrag zum Thema #Schreibzeit von der lieben Bine die bei Was Eigenes […]

  • Reply Nele 13. Mai 2015 at 14:26

    Huhu Bine,

    als ich das eben mit dem Nicht-Schnippeln-Wollen von Obst gelesen habe, musste ich spontan grinsen. Denn mir geht´s da ganz genau wie dir. Voll ätzend, diese Schnippelei und bei mir endete es meist damit, dass ich dann eben keinen Apfel gegessen habe.
    Bis vor ein paar Wochen, als mein Männe vom Skilaufen aus Südtirol wieder kam und mir eine Apfelschälmaschine mitbrachte. Boah, dachte ich, danke, Schatz, ein Haushaltsgerät. Wie unsexy. ABER: dieser Schäler ist supertoll, ganz einfach zu bedienen, noch viel einfacher sauber zu machen (nur unters Wasser halten). Und das Beste: die Apfelringe (optional mit oder ohne Schale) sehen super dekorativ aus und schmecken dadurch natürlich gleich noch viel besser. Also gibt’s bei mir jetzt mindestens einen Apfel am Tag. Die Kids findens auch toll, weil sie das selber machen können und nun immer fleissig Apfelringe für ihre Freunde drehen. Kartoffeln kann man damit auch schälen. Perfekt!

    Im 50er Vintage-Style kostet so ein Teil ungefähr 15 Euro bei Amazon und macht somit auch optisch in der Küche was her.

    Ist ja vielleicht auch was für dich?

    Liebe Grüße aus Hamburg von
    Nele.

  • Reply Schreibzeit: Im Moment • Pech & Schwefel 14. Mai 2015 at 06:12

    […] Schreibzeit mitmachen, nachdem ich bei Biene ihren schönen Artikel gelesen habe zum Thema “Im Moment“. Wie gut, dass sie schon ein paar Vorgaben vorbereitet hat, so kann ich jetzt einfach […]

  • Reply [Gedanken-Schnipsel] Eine Momentaufnahme - Dachboden-GeflüsterDachboden-Geflüster 14. Mai 2015 at 07:09

    […] heute meinen ersten Beitrag zu einer Blog-Aktion: Mit dem Titel „Im Moment…“ lädt Bine von was eigenes zu einem kurzen Innehalten ein, um sich die aktuelle Lebenssituation bewusst zu machen und in einer […]

  • Reply Anna von tepetua 14. Mai 2015 at 16:30

    Ach Du liebe Bine, wie gern hab ich das grad gelesen. Vermissen – kenn ich. Und ich denk auch immer, der Mann war’s. Und das mit der Berufswahl… ach ja. Danke für’s Teilen Deiner Gedanken. Alles Liebe. Und viel Spaß mit Deinen Listen! Anna

  • Reply Ulla 16. Mai 2015 at 19:47

    Danke für dieses wundervolle Thema.
    Herzlichst Ulla

  • Reply Meine erste #Schreibzeit – {Im Moment} | Mit ♥ und meinen Händen 17. Mai 2015 at 15:16

    […] ich nun viel Zeit (Danke! Danke! Danke!) um bei Bloglovin’ zu lesen und dabei bin ich auf #Schreibzeit von “was eigenes” gestoßen. Schreiben, das ist ja ein wichtiger Teil meines Berufs als PR-Beraterin und Texterin. […]

  • Reply Nika 18. Mai 2015 at 12:59

    Hallo Bine,

    Vielen Dank für dieses schöne Schreibzeit Thema. Gar nicht so einfach wie gedacht, wenn auch viel einfacher in Worte zu fassen als meine Gedanken zum Thema „Demut“. Daher bin ich gerne wieder dabei und habe meinen Beitrag entsprechend verlinkt.
    Ich bin gespannt, was ich denke, wenn ich die Liste in einem Jahr noch mal lese. :D

    LG
    Nika

  • Reply #Schreibzeit – Meine Momentaufnahme | Kind der Achtziger 20. Mai 2015 at 20:13

    […] wie schon im letzten Monat möchte ich mich auch dieses Mal an Bines Schreibzeit beteiligen. In diesem Monat geht es um eine Momentaufnahme, für die Bine verschiedene Punkte zusammengetragen hat, die ich im Folgenden für mich beantworten möchte. Alle Beiträge zu diesem Thema findet ihr hier. […]

  • Reply Im Moment - Schreibzeit - nmk munich 22. Mai 2015 at 15:43

    […] vom Blog Was Eigenes hat die wundervolle Monatsaktion Schreibzeit ins Leben gerufen. Jeden Monat gibt sie ein neues Thema heraus und lädt ihre Leser ein, sich […]

  • Reply Schreibzeit #5 – Im Moment | Alltag mal anders 23. Mai 2015 at 18:46

    […] Moment habe ich eine gute Schreibphase und so habe ich endlich meinen Beitrag zur Schreibzeit für Bine […]

  • Reply Nina 25. Mai 2015 at 08:10

    Ich gebe zu liebe Bine, das letzte Thema war wirklich schwere Kost, aber ich fand es auch irgendwie gut, sich zumindest ansatzweise auseinander setzen zu „müssen“.
    Ich mag die Schreibzeit sehr, so oder so, und freue mich auf viele weiter Vorgaben.
    Liebe Grüße, Nina

  • Reply Schreibzeit #5 – Im Moment | meinesichtderwelt 25. Mai 2015 at 08:33

    […] Thema für die aktuelle Schreibzeit: “Im Moment – Lasst uns an Eurer Momentaufnahme teilhaben. Gerne könnt/ dürft Ihr die […]

  • Reply Schreibzeit: Im Moment… | Annas Geschreibsel 27. Mai 2015 at 14:10

    […] in diesem Monat hat die liebe Bine sich wieder ein Schreibzeit-Thema ausgedacht und da ich das Format sehr ansprechend fand, habe ich beschlossen, ein Posting dazu zu […]

  • Reply Sandra 28. Mai 2015 at 10:29

    Liebe Bine,
    endlich habe ich es auch mal geschafft! Wenn auch nur kurz vor Ende des Monats!
    Du hast die Fragen selbst so nett beantwortet. Das wir uns alle zu viel vornehmen und Listen schreiben, um on track zu bleiben scheint ein allgemeines Übel zu sein!
    Gros bisou
    Sandra

  • Reply Im Moment | befreundet-blog.de 29. Mai 2015 at 08:07

    […] das wars von mir. Mehr zum Thema Im Moment #Schreibzeit gibts auf Bines Blog Was Eigenes Wünsche Euch allen einen schönen Rest-Mai, Liebe Grüße […]

  • Reply Im Moment – Schreibzeit #5 | Marion und Co 31. Mai 2015 at 09:55

    […] Bines Schreibzeit […]

  • Reply Claudi 1. Juni 2015 at 11:04

    Man sollte natürlich nicht nur einen Betrag schreiben, sondern den auch verlinken, ne?! So kommt die Schreibzeit im Mai halt am 1. Juni. ;)

  • Reply Sommerstricken und Schreibzeit | Alpaka Me! 4. Juni 2015 at 18:03

    […] einmal habe ich mich von der #schreibzeit vom Mai von Bines Blog “Was eigenes” inspirieren lassen und wollte einmal zu einigen […]

  • Reply At the Moment {Schreibzeit #5} - craftaliciousme 4. Juni 2015 at 23:31

    […] a bit behind the topics Bine has announced for the Schreibzeit but here we go with a fun […]

  • Reply Katrin 5. Juni 2015 at 09:45

    Etwas spät, aber dennoch geschafft. War wirklich ein tolles Thema, Bine. Hat mein Wirrwarr im Kopf etwas entzerrt.
    Wünsch Dir ein sonniges Wochenende
    Gruß, Katrin

  • Reply #schreibzeit - Thema: Im Moment - diephotographin 12. Juni 2015 at 14:44

    […] habe ich es mal geschafft bei der Schreibzeit bei Waseigenes von Bines mitzumachen. Im Mai war das […]

  • Reply FrostedWalnut 13. Juni 2015 at 23:44

    So, habe auch endlich mal die Zeit gefunden:)

  • Reply #Schreibzeit - Im Moment - Märzmädchen 20. Juni 2015 at 20:40

    […] .träume ich… von einer Pferderanch in Kanada. Das ist er nun, mein Beitrag zum Schreibzeitthema des Monats: Im Moment.  […]

  • Reply Luisa 26. Juli 2015 at 09:28

    Ohhh… ich folge dir schon ziemlich lange und habe deine Schreibzeitposts noch gar nicht bemerkt? ! Komisch. Finde ich klasse! Mein Blog ist noch ziemlich unpersönlich. Das wäre doch mal ein guter Weg um das zu ändern ;-)

  • Leave a Reply