,

Raffaello Muffins.

Rezept Schokomuffins mit Raffaello | waseigenes.com
Die besten Rezepte sind die, die man von Freundinnen bekommt. Und die allerbesten Rezepte sind die, die man von einer Freundin bekommt und deren Ergebnis man vorher zusammen mit der Freundin genossen hat. So war es mit den Raffaello-Muffins, eine Spezialität einer meiner besten Freundinnen. Da es sich nicht um ein gut 
gehütetes Familienrezept handelt, gab sie mir die Erlaubnis, es hier auszuplaudern. Merci, P.! 

Aufgepasst, folgende Zutaten bitte auf die Einkaufsliste schreiben

-> Rezept Raffaello Muffins <-
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2-3 EL Kakao
2 Eier
250 ml Buttermilch
100 g Zucker
75 ml neutrales Öl
12 Raffaellos

Rezept Schokomuffins mit Raffaello | waseigenes.com

Den Backofen auf 160° (Umluft 180°) vorheizen. Papierförmchen in die Muffinform setzen oder die Vertiefung gut einfetten.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, und Kakao mischen.


In einer anderen Schüssel Eier, Buttermilch, Zucker und Öl gründlich verquirlen.

Mehlmischung zügig unter die Eiermischung rühren (mit einem Kochlöffel oder Mixer, dann aber auf niedrigster Stufe)

Je einen guten EL Teig in die Förmchen füllen, ein Raffaello in die Mitte des Teigs setzen und dann nochmal einen Klecks Teig darauf geben. Dazu nutzt Ihr am besten zwei Esslöffel.

Form in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten backen, anschl. 5-10 Minuten ruhen lassen, aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Puderzucker oder Kokosflocken darüber streuen, Kaffee kochen, hinsetzen, probieren und geniessen. Und dann alle restlichen Raffaellos aufessen oder noch einen Schwung Muffins backen.

Rezept Schokomuffins mit Raffaello | waseigenes.com
Ich glaube, nächstes Mal kommen Ferrero Rocher in die Muffins. Mhhh! Lasst es Euch schmecken und habt ein schönes Wochenende! Meines steht im Zeichen der IMM (Möbelmesse in Köln), Blogger und Bücher. Gleich wird die Tasche gepackt und dann treffe einige Bloggerfreundinnen im Salon Schmitz. Wir lesen uns hier wieder in der nächsten Woche!

Liebe Grüße, Bine

Weitere Rezepte: „Gebackenes & Süßes„.

MerkenMerken

31 Kommentare
  1. Mona sagte:

    Für die leckeren Teilchen würde ich jetzt glatt mein Leberwurstbrot stehen lassen!

    Wünsche Dir und den anderen viel Spaß auf der IMM, hab ein tolles Wochenende,

    bis bald mal wieder, Mona

    Antworten
  2. Andrea sagte:

    Das klingt ja seeehr lecker. Dafür würd ich sogar mal ein paar Raffaellos „opfern“ :-)
    Aber stimmen die Temperaturen wirklich so? Wählt man für Umluft nicht gerne geringere Hitze? Also vielleicht 180° für Ober-/Unterhitze und 160° für Umluft?
    Werd ich auf jeden Fall demnächst nachmachen!

    LG Andrea

    Antworten
  3. Filiz sagte:

    Hmm… Ich hatte die Idee auch schon mal. Dann voller Euphorie in die Küche und losgelegt. Konnte es gar nicht richtig abwarten, bis die kalt genug waren zum Reinbeißen… Dann der entscheidende Augenblick… Ich beiße rein und… :( :( :( Die Waffelhülle der Rafaellos war unzerkaubar hart geworden. Dann gab ich die Idee mit den Roches auch gleich auf.

    Aber wenn die bei dir gut geworden sind, habe ich vllt. irgendwas falsch gemacht (?) und es lohnt sich doch noch ein Versuch (?)…

    Wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Filiz von A Little Fashion

    Antworten
  4. Elena sagte:

    Mensch, die sehen echt lecker aus. Die muss ich unbedingt mal ausprobieren und nun Euch allen viel Spaß auf der imm.
    Habt ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße,
    Elena

    Antworten
  5. martina sagte:

    das klingt extrem verboten!!!! ;-)))

    Aber die Fotos sind wunderschön geworden! Die strahlen sooo!! Toll.
    Viel Spaß Euch allen am Wochenende.

    Liebe Grüße
    Martina.

    Antworten
  6. Kate sagte:

    Sooo lecker, zum Anbeißen! Ich gehe heute noch einkaufen – da nehme ich deine Zutatenliste gleich mal mit! :D
    Grüße und schönes Wochenende,
    Kate

    Antworten
  7. Karin sagte:

    Liebe Bine
    Was soll ich da sagen….du machst einem den Mund ganz wässerig :-)). Raffaello kann ich schon nicht widerstehen….und dann noch in Kombination mit Schokomuffin………da sage ich doch WW ade und gehe in die Küche zum backen :-))
    Danke für das feine Rezept, das wird demnächst mal nachgebacken.
    Herzliche Grüsse
    Karin

    Antworten
  8. Susi sagte:

    Grad das letzte Bild ist seelische Folter. *schmatzsabber* Ich brauch einen Sabberschutz für meinen Laptop!! Sehen die LECKER aus und ich LIEBE Raffaelo!!
    Muss ich ganz ganz ganz bald nachbacken!!

    LG
    Susi

    Antworten
  9. Mia sagte:

    Das letzte Bild ist göttlich und weckt bei mir grade ganz heftige Ich will auuuuch-Gedanken! Lieben Dank an deine Freundin für das Rezept, zu gut, dass es kein Familiengeheimnis war ;)

    Liebe Grüße, Mia

    Antworten
  10. Angie sagte:

    Mmmhh, hab sie heute ausprobiert und sie sind ganz toll geworden!
    Überzogen hab ich einmal mit Frosting aus Frischkäse und die anderen mit Puderzucker. Puderzucker fanden wir geeigneter, wurde anders zu süß. Aber dennoch, ein klasse Rezept!
    Meine wurden nicht so dunkel Schokoladig, aber macht ja nix.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] diesem Rezept von Bine. Ich habe es durch Vollkornmehl, etwas weniger und Vollrohrzucker […]

  2. […] keksiukų su saldainine staigmena receptą aptikau šauniame vokiškame tinklaraštyje waseigenes.com. Nors recepto originalas siūlo kepti su pasukomis, aš naudojau kefyrą ir atsisakiau kepimo sodos […]

  3. […] Geschmeckt haben uns die Muffins! Die kann ich euch echt nur empfehlen nachzubacken. Das Rezept dazu findet ihr bei Bine. […]

  4. […] noch ein kleiner tipp: füllt sie mit marmelade! und raffaellos mag ich auch. deswegen gibts hier raffeollo maffins! und hier gibts noch etwas für […]

  5. […] hatte die Blogsphäre zu bieten – Rafaello Muffins – Kunterbunte Regenbogenknöpfe – Farbenfrohe Wanddeko – eine leckere Suppe […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.