, ,

Wir feiern den Herbst: Kürbis Quiche & Winzerfladen mit viel Herz!

(Werbung) Servietten falten? Mäh! Muss das sein? Servietten falten musste ich in der Ausbildung dauernd. Immer, wenn eine Großveranstaltung bevor stand. Immer, wenn gerade Leerlauf war. Immer, bevor das Restaurant öffnete. Immer. Immer. Immer. Servietten falten hier. Servietten falten da. Bis der Gitterwagen voll ist! Die Bischhofsmütze, die Tulpe, die Lilie, der Fächer.

Das reicht doch, wenn ich die Serviette einmal in der Mitte falte und auf den Teller lege, oder nicht? Oder doch?

Na ja, sieht schon schöner aus, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt. Wenn der Tisch hübsch gedeckt ist und die Serviette anmutig gefaltet da liegt oder da steht und allzeit bereit ist, den Krümel aus dem Mundwinkel weg zufegen. Also folgte ich dem Link in der Email und klickte auf Roombeez. Dort gibt es nämlich einige Anleitungsvideos zum Servietten falten. Gucken kann man ja mal, ne`?

Und dann sah ich dieses entzückende Herz. Herzen gehen bei mir immer. Schon seit vielen, vielen Jahren schmücken sie meinen Blog, meinen Shop, sind ein Teil meines was eigenes Logos.

Rezept Kürbis Quiche | Herbst 2016 | waseigenes.com Blog

Also doch Servietten falten. Papierservietten, keine Stoffservietten, wie damals. Und was dazu? Ich kann ja schlecht eine Serviette falten, diese fotografieren und dann sagen Tschüß Marie, fertig! Das wars! Nein, da muss noch mehr auf’s Bild.

Mir ist nach Herbst. Nach dunklen Tönen. Nach Herbstfarben: dunkelrot, lila, orange, grau. Ich stellte mich in die Küche und legte los:

Die Winzerfladen hatte ich schon vor einigen Wochen für das Buffet des nachbarschaftlichen Sommerfestes gebacken. Damals viele kleine Fladen, diesmal zwei große. Statt Schmand strich ich Ziegenfrischkäse auf den Hefeteig. Darauf schmiss ich halbierte rote Trauben, gedünstete rote Zwiebeln und leckere  rote braune Walnüsse. Die Garnitur und Würze übernahmen frische Thymianzweige. Herbst durch und durch. Das Rezept lege ich Euch ans Herz und sage: folgt diesem Link.

Rezept Winzerfladen mit Zwiebeln, roten Trauben und Walnüssen | Herbst 2016 | waseigenes.com Blog
herz-servietten-rezept-kuerbis-quiche-waseigenes-blog-8

Beim Einkaufen der Zutaten für die Winzerfladen, wanderte noch ein Hokkaido Kürbis und Blattspinat in den Einkaufswagen. Was ich genau daraus machen würde, wusste ich da noch nicht. Aber mitnehmen konnte ich ihn ja schonmal. Ich dachte über gerösteten Kürbis nach. Über Kürbissuppe, mit oder ohne Spinat. Über Kürbisbrot oder Salat mit Kürbis. Und dann kam mir die Idee zu einer Quiche.

In meine Quiche kommen normalerweise immer Lauch, Frühlingszwiebeln und Schinkenstreifen. Diesmal hobelte ich den Kürbis und griff in die Schüssel mit dem Blattspinat. Das Ergebnis ist absolut überzeugend.

Rezept Kürbis Quiche | Herbst 2016 | waseigenes.com Blog

Rezept Kürbis Quiche

-> Für den Teig
120 g kalte Butter
240 g Mehl
eine ordentliche Prise Salz
ein paar EL kaltes Wasser

Den Teig mit den Händen kneten und walken, bis die Butter leicht geschmeidig wird und sich mit dem Mehl und dem Salz gut verbunden hat. Bei Bedarf, also wenn der Teig etwas zu trocken ist, 1-3 EL kaltes Wasser hinzufügen. Ist er zu matschig, einfach noch etwas Mehl dazu streuen. Den Teig in eine gefettete Springform geben und gut auf den Boden drücken. Die Form dann in den Kühlschrank stellen.

-> Für die Füllung
ca. 500 g Hokkaido Kürbis
100 g Bergkäse
200 g Schmand
100 g Speckwürfelchen
50 g Blattspinat
Salz, Pfeffer, Muskatnuß

Den Kürbis bei ca. 100° eine zeitlang in den Ofen legen. Danach läßt er sich besser schneiden. Dann vierteln, achteln,… nach Belieben und danach auf der Küchenreibe in dünne Scheiben hobeln. Die Schale bleibt dran. Nach dem Hobeln folgt das Raspeln des Bergkäses.

In einer kleinen Pfanne die Speckwürfelchen kurz anbraten.

Kürbis, Bergkäse und alle anderen Zutaten in einer Schüssel locker vermengen, ordentlich würzen und danach alles in die Springform auf den Teig geben.

Im Ofen bei 180° ca. 40-50 Minuten backen. Sollte die Quiche oben drauf zu dunkeln werden, einfach nach der Hälfte der Zeit ein Stück Alufolie drauf legen.

herz-servietten-rezept-kuerbis-quiche-waseigenes-blog-1
herz-servietten-rezept-kuerbis-quiche-waseigenes-blog-7

Auf meine herbstliche Tafel kamen dann noch: vier graue Ikea Handtücher, die ich flugs zu  einem Tischläufer, bzw. einer Tischdecke zusammennähte, Erika- sie sind für mich der Inbegriff des Herbstes!- graue Teller, Holzbesteck und natürlich zu Herzen gefaltete Servietten.

Hach, hübsch sind sie und sooo einfach zu falten. Hier könnt Ihr Euch das Anleitungsvideo ansehen. Wem nicht nach Herzen, sondern eher nach Bischofsmütze oder Tafelspitz die Laune steht- bitte gerne ebenfalls klicken. 14 Anleitungen stehen Euch kostenfrei zu Verfügung.

Rezept Kürbis Quiche | Herbst 2016 | waseigenes.com Blog

Rezept Kürbis Quiche | Herbst 2016 | waseigenes.com Blog
Ich bedanke mich bei Roombeez, die mir mit ihrer Email und Anfrage den Anstubser zum Servietten falten und Tisch dekorieren gaben. Das hat nicht nur Spass gemacht sondern war obendrein noch ein kulinarisches Erlebnis. Die Kürbis Quiche werde ich in diesem Herbst sicherlich noch ein paar mal machen. Alternativ dann mal mit Ziegenkäse oder Schafskäse.

Und ich ahne schon jetzt, dass es dieses Jahr noch die Bischofsmütze auf den gedeckten Tisch schafft.

Herzig herbstliche Grüße, Bine

13 Kommentare
  1. Miriam sagte:

    Liebe Bine!
    Wenn ich daheim bin, gibt es Arbeitsteilung: meine Mutter kümmert sich voller Freude um die Tischdeko mit den unterschiedlichsten Elementen und ich freue mich über jede Betätigung in der Küche :) So allmählich kommt bei mir auch die kaum zu stillende Lust auf Kürbis -als es letzte Woche noch so warm war, brauchte ich das noch nicht. Gestern gab es die erste Kürbissuppe und jetzt ist die Sucht wieder zum Leben erwacht ;-) Deine Kürbisquiche ist also nicht vor mir sicher … auch ohne Herzchen-Servietten.
    Lg, Miriam

    Antworten
  2. Martina sagte:

    Liebe Bine,
    das sieht unglaublich lecker aus! Ich würde mich sehr gerne mit an den Tisch setzen! Und wenn ich dann auch noch eine Herzchen-Serviette bekommen würde…
    Sehr schöner Post!
    Liebste Grüße von Martina

    Antworten
  3. Mareike sagte:

    Liebe Bine,

    das sieht sehr lecker aus und auch anmutig mit Deinen Papierservietten. Aber dass Du Deiner Familie nur Holzbesteck gibst, finde ich schon ein bisschen schade :-)
    Ich glaub ich kauf heut auch Kürbis.

    LG Mareike

    Antworten
  4. Christiane sagte:

    Das sieht soooooooo lecker aus! Rezept habe ich schon ausgedruckt! Wird es in den nächsten Tage bei uns geben! Danke!!!

    Liebe Grüße
    Christiane (fraufri)

    Antworten
  5. Evi sagte:

    Sehr lecker sieht das aus☺
    Möchte es gern probieren…hat jemand eine Idee, womit ich den Schmand ersetzen könnte?
    Oder einfach weglassen? ( verdaue Schmand leider nicht gut ;-) )
    Herzchenservietten …sehr cool :-)

    Antworten
  6. Diana Warnck sagte:

    Hallo Bine! Vielleicht bist du ja meine Rettung… (Jetzt guckst du bestimmt überrascht????) ich sag dir auch gleich, warum.
    Ich arbeite beim großen blau-gelben E… an der Käsetheke. Jeden Monat bringe ich, in Form eines Flyers, ein Käse- Koch/ Backrezept mit passender Weinempfehlumg für unsere Kunden raus. Für den Oktober ist mir noch nichts schönes eingefallen. Ich wollte was herbstliches. Vielleicht mit Kürbis. Es gibt so gute Bergkäse!
    Du weißt jetzt bestimmt was kommt. Darf ich dein Rezept verwenden? Normalerweise verändere ich die Rezepte, die ich finde um sie zu meinem „eigenen“ zu machen, aber die Kürbis Quiche wäre einfach perfekt! Da würde ich nix dran rütteln????
    Herbstliche Grüße, Diana

    Antworten
  7. Alessia sagte:

    Liebe Bine,
    das sieht sooo gut aus! Das werde ich gleich an diesem Wochenende für meine Liebsten machen. Bin sehr gespannt, wie es schmeckt. Und die Servietten sind auch super süß!
    Herzliche Grüße,
    Alessia

    Antworten
  8. Patchworkstübchen sagte:

    Hmmmm die Quiche sieht soooo Lecker aus …. in meinem Vorrat hab ich auch noch einen Hokkaido Kürbis ich glaub ich muss das nachmachen…. sollte normal ne leckere Kürbissuppe werden aber das kommt später…. naja und deine Servietten…. Herzallerliebst…..

    Lg Kristin

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.