Genähtes

Ich heb ab! Nichts hält mich am Boden! Denn meine neue selbst genähte Bluse hat Flügel.

Heute ist Donnerstag. Donnerstags ist eigentlich immer Rums-Tag. Rums ist die Abkürzung für „Rund ums Weib“. Es ist eine Link-Party bei der kreative Frauen ihre kreativen Arbeiten zeigen (verlinken) können. Die Regeln sind einfach: alles, was Du für Dich persönlich genäht, gestickt, gehäkelt, geklöppelt,… hast, darf gezeigt, bzw. verlinkt werden. 2012 wurde Rums gegründet.

Ich habe immer mal wieder in den letzten Jahren mitgemacht, eben dann, wenn ich mal was für mich genäht habe. Letzte Woche fand die letzte RUMS-Runde statt, was ich sehr sehr schade finde. Wegen der DSGVO hat sich Sarah entschieden, die Link-Party zu beenden. Die Seite ist nicht mehr verfügbar.

DIY Bluse: selbst genähte Bluse, Schnittmuster Frau Smilla | waseigenes.com

In Gedenken an diese tolle Vernetzung kreativer Frauen, die es nun nicht mehr gibt (also die Vernetzung schon, aber nicht mehr diese Plattform), poste ich heute – am Donnerstag – meine neue Frau Smilla Bluse. Mit der kann ich abheben, nichts hält mich am Boden, denn sie hat zwei eingenähte Flügel.

Der Schnitt ist toll, aber der von mir ausgewählte Stoff nicht der Richtige. Er ist zu fest und zu steif. Das könnte daran liegen, dass …. soll ich es tatsächlich schreiben? Soll ich mit der Wahrheit rausrücken? Ach komm, ehrlich währt am längsten: es ist Bettwäsche. Ausrangierte Bettwäsche. Als das Schnittmuster für Frau Smilla raus kam, fiel mir die Bettwäsche ins Auge, die schon ein Weilchen in meinem Nähzimmer liegt und eigentlich darauf wartet, dass ich sie zu einem Heinrich Einkaufsbeutel vernähe. Nun ist sie eine Bluse.

DIY Bluse: selbst genähte Bluse, Schnittmuster Frau Smilla | waseigenes.com

Es war ein Testlauf. Ich wollte erstmal sehen, ob der Schnitt was für mich ist und ob ich damit klar komme. Die Bluse gefällt mir eigentlich, aber sie trägt sich nicht so gut und obwohl ich die Flügel nicht doppelt genäht, sondern nur mit der Overlock versäubert habe, sind sie mir etwas zu steif.

DIY Bluse: selbst genähte Bluse, Schnittmuster Frau Smilla | waseigenes.com

Ein fließend fallender Stoff wäre besser gewesen und muss nun dringend gekauft werden. Dafür muss ich aber erst in die Stadt fahren, denn ich muss den Stoff fühlen, bevor ich ihn kaufe.

DIY Bluse: selbst genähte Bluse, Schnittmuster Frau Smilla | waseigenes.com

Liebe Sarah, ich danke Dir für die vielen Jahre RUMS und die tolle Plattform, dort genähte Teile zu zeigen und sich Inspiration zu holen. Und Dir, Nina, danke ich für den schönen „Frau Smilla“ Schnitt.

Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Feiertag!
Liebe Grüße, Bine

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    Nina Verhoeven
    31. Mai 2018 at 13:53

    Oh liebe Bine, wenn einer Bettwäsche tragen kann, dann DU! Sieht super aus, auch wenn die Flügel etwas steifer sind. Kuss, Nina

  2. Reply
    Ani Lorak
    31. Mai 2018 at 17:09

    Gefällt mir trotz des steifen Falls. Schöne Farbe zur dunklen Hose. Mag ich gerne! Ich will auch eine nähen, muss noch kleben und mal sehen. Viskose Crepes trocknet in der Sonne, gekauft bei Anna LaKazaar in Paris, Atelier Brunettes Showroom. Ja, schade, dass RUMS zu Ende ging…

  3. Reply
    RD
    31. Mai 2018 at 19:21

    Sieht ganz toll aus

  4. Reply
    Claudia
    31. Mai 2018 at 21:09

    Ich finde die Bluse sehr schön und man sieht gar nicht, dass es Bettwäsche war. Sie steht dir seht gut 🙂

  5. Reply
    Teresa
    1. Juni 2018 at 07:34

    Hallo Bine,
    du kannst dich doch jetzt bei „DU FÜR DICH AM DONNERSTAG“ bei Nähfrosch verlinken. Das ist zwar nicht das gleiche, aber es geht weiter.
    Gruß Teresa

  6. Reply
    Saskia
    2. Juni 2018 at 09:53

    Hihi… Ich nähe auch regelmäßig Sachen aus Bettwäsche – zugegeben eher Schlafanzughosen, aber das geht super.
    Und auf den Fotos sieht die Bluse auf jeden Fall toll aus! Grüße Saskia

  7. Reply
    Birgit Ralle
    2. Juni 2018 at 19:33

    Ich finde den Stand der Flügelchen gerade gut so! Dadurch fallen sie auf. Aber dezent. Mir gefällts…

Schreibe einen Kommentar