Für immer und ewig! Die Kölner Liebesschlösser | Hohenzollernbrücke

Nach unserem Weihnachtsmarktbesuch am Sonntag haben wir noch einen kurzen Abstecher auf die Hohenzollernbrücke gemacht, denn bis dato hatte ich die Liebesschlösser noch nie in echt gesehen.

Köln | Kölner Liebeschlösser | Hohenzollernbrücke | waseigenes.com Blog
Die Herkunft dieses Brauches ist leider nicht belegt. Man vermutet, dass das Spektakel in Italien, genauer in Florenz, begann. Es wird aber auch behauptet, dass es diesen Brauch bereits während des ersten Weltkrieges in Serbien gab.

Köln | Kölner Liebeschlösser | Hohenzollernbrücke | waseigenes.com Blog
Mittlerweile ist dieser Brauch in vielen europäischen Metropolen verbreitet. In Köln, der derzeit bekannteste deutsche Ort, hängen Verliebte seit Sommer 2008 ihre Liebeschlösser an die Hohenzollernbrücke und werfen den Schlüssel in den darunter fließenden Rhein.

Köln | Kölner Liebeschlösser | Hohenzollernbrücke | waseigenes.com Blog
Venedig und Berlin haben das Anbringen von Liebesschlössern übrigens strikt verboten, und nicht einmal, wie Rom, den Liebenden eine Alternative geboten. Schade :-(
Köln | Kölner Liebeschlösser | Hohenzollernbrücke | waseigenes.com Blog


In Köln hängen bereits über 40.000 Schlösser an der Brücke
und natürlich wurde dies auch schon von waschechten Kölner ordentlich besungen… ein Riesenhit in Kölle.

Köln | Kölner Liebeschlösser | Hohenzollernbrücke | waseigenes.com Blog
Köln | Kölner Liebeschlösser | Hohenzollernbrücke | waseigenes.com Blog
Herzige Grüße und einen schönen Nikolaustag, Bine

MerkenMerken

21 Kommentare
  1. Carina sagte:

    Schöne Bilder :) Ich find das auch so ne tolle Sache!
    Bei uns in Regensburg gibts das auch, allerdings im Kleinen. Wie du schon geschrieben hast, sehen das die Städte nicht gerne (warum auch immer), deshalb gabs bei uns vor kurzem einen Artikel in der Zeitung, mit der Bitte, dass die Leute, die ein Schloss an die Brücke gehängt haben, aber nicht mehr zusammen sind, es doch bitte wieder abmachen sollen :D Da hat wohl jemand den Sinn nicht verstanden.
    Liebe Grüße, Carina

    Antworten
  2. Jules sagte:

    Hach wieder so schöne Bilder, Frau Hoppenstedt! Ich muss auch jedes Mal neue Bilder knipsen, wenn ich daran vorbei laufe… Irgendwann kann ich damit tapezieren. Aber es gibt jedes Mal wieder neue Kuriositäten zu entdecken, finde ich ;-)
    Und die Höhner sind natürlich jedes Mal DER Knaller, wenn das Lied in irgendeiner Kneipe gespielt wird… ;)
    Liebe Grüße
    Jule

    Antworten
  3. Claudi sagte:

    Oooh, mein Lieblingslied! :-) Das tut gut zwischen all der Weihnachtsmusik *lach*
    Beim Kölner Bloggertreffen habe ich die Schlösser in live bewundert, sieht schon klasse aus. Würde gerne mal die ganzen Schlüssel am Rheinboden sehen! :-)
    Wünsch dir einen schönen Nikolaustag, gglG, Claudi

    Antworten
  4. Manu sagte:

    Hach wie romantisch! Ja, bei uns in München werden momentan leider auch alle geknackt, weil die Brücken von den Schlössern wohl rosten?! :-( Gut, die Vorstellung von der Tierparkbrücke in die Isar zu stürzen fänd ich jetzt auch nicht so romantisch, aber ne Alternative klingt doch super!!!
    LG, Manu

    Antworten
  5. BittyAmbam sagte:

    wunderschöne fotos hast du da gemacht, meine sind leider nicht so toll geworden…wir haben im sommer auch ein schloss aufgehängt…:-))ich find den brauch klasse.
    liebe grüsse von brigitte

    Antworten
  6. ★Martina sagte:

    Daaaaaankeeeeee für solche tollen Bilder. Immer habe ich drauf gewartet und gehofft, dass eine von euch ♥Traumfotografinnen♥ aus dem Umland welche einstellt. Mit meiner Popelskamera wäre mir das nie gelungen. Danke♥Danke♥Danke!

    Antworten
  7. pünktli und anton sagte:

    superschöne fotos — ich habe solch eine „dekorierte“ brücke in prag gesehen :-)
    war echt witzig – da wir nichts ahnend zufällig dort vorbeikamen. (und anschliessend eine eeeewigkeit bei diesen spannend, witzig, lustigen schlösser verbracht haben ;-) )

    pünktchen

    Antworten
  8. Schmitt´s sagte:

    Hallo Bine,

    obwohl sie hübsch anzusehen sind, hat mich irgendwas an den Schlössern immer gestört – nur wusste ich nie so recht, was es ist.

    Bis ich irgendwann das Foto eines Graffitis fand mit dem Spruch „Was ist das für eine Gesellschaft, in der das Symbol für Liebe ein Vorhängeschloss ist?“

    Ja, ich glaube, das war´s! ;)

    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
  9. Sophie sagte:

    Wow, was für ein toller Blog! Ich kann gar nicht genug davon bekommen, mir deine Bilder anzuschauen! Kannst Momente so wundervoll in Bildern einfangen… Einfach nur toll! Außerdem liebe ich Weihnachten u. bin deshalb auch von deinem Layout u. allen Posts zum Thema total begeistert!

    Lieben Gruß

    Antworten
  10. ub sagte:

    Zu den Liebeschlössern => Wikipedia Valentinstag

    In Italien treffen sich die Liebespaare meist an Brücken oder auch Gewässern. Dort sind häufig Vorrichtungen angebracht, an denen man z. B. ein Fahrrad anschließen kann. Diese werden zweckentfremdet, indem einfach ein so genanntes „Liebesschloss“ angebracht wird. Auf das Schloss schreiben die Liebenden ihre Initialen, manchmal mit Datum, bei großen Schlössern sieht man sogar aufgeklebte Fotos des Paares. Dieses Schloss wird angeschlossen, dann werfen die beiden jeder einen Schlüssel ins Wasser und wünschen sich dabei etwas. Obwohl die Wünsche danach nicht geäußert werden sollen, wünschen sich die meisten, die ewige Liebe gefunden zu haben.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.