Schneewittchen muss sterben {Lesenswert}

„Schneewittchen muss sterben“ – wieder ein Kimi, aber kein düster-schauriges Schauspiel mit detailliert geschilderten Morden, sondern ein wahnsinnig gut geschriebener Roman, in dem es ausschliesslich um die Ermittlungen geht.
schneewittchenmusssterben

 

Die Geschichte beginnt damit, dass 30-jährige Tobias nach 10 Jahren Gefängnis zurück in sein kleines Heimatdorf, in der Nähe Frankfurts, zurückkehrt. Nichts ist mehr so, wie es war. Seine Eltern hatten sich mittlerweile getrennt, die damals florierende Kneipe und der Hof seines Vaters sind geschlossen und zeigen sich nur noch als Müllhalde. Tobias, der eigentlich weiterziehen wollte, ist geschockt, wusste er doch von all dem nichts. Er entscheidet sich in dem kleinen Ort zu bleiben, um seinem Vater zu helfen.
Fortan muss sich Tobias, der wegen Doppelmordes an zwei 17-jährigen Mädchen, vor rund 10 Jahren, verurteilt wurde, als Mädchenmörder beschimpfen lassen, dabei hat er selbst an die ihm vorgeworfenen Taten überhaupt keine Erinnerung mehr.
Plötzlich verschwindet wieder ein 17-jähriges Mädchen und die Hetzjagd auf Tobias beginnt.
Einen so grandiosen Roman, der den Leser dermaßen in den Bann zieht und fesselt habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Mein Fazit: absolut lesenswert!

„Schneewittchen muss sterben“, Nele Neuhaus, List Taschenbuch, 537 Seiten.

Dies war übrigens mein erster Roman von Nele Neuhaus. Erst nachdem ich ihn ausgelesen hatte, habe ich gesehen, dass es noch weitere Fälle von Bodenstein & Kirchhoff gibt…

26 Kommentare
  1. Kerstin sagte:

    Ich habe alle Krimis von Nele Neuhaus hintereinander weg gelesen, was mir äußerst selten passiert und kann es gar nicht erwarten bis es denn nächsten Krimi dieser Reihe gibt.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Antworten
  2. Nicki sagte:

    Mir ist auch erst bei diesem Teil aufgefallen, das es noch Vorgänger gibt *grins*. Da ich mit diesem Teil meine Freundinnen angestachelt habe, haben die dann die anderen Teile gekauft und nun gehen alle Bücher Reih rund :)… LG Nicki

    Antworten
  3. missvitamin sagte:

    Habe auch mit dem vierten Band angefangen…
    Die anderen sind auch gut, aber ganz so fesselnd wir der hier fand ich sie nicht. ;)
    Viele Grüße und frohe Weihnachten von einer ansonsten eher stillen Leserin :)

    Antworten
  4. Pepia sagte:

    Ich habe alle Bücher von Nele Neuhaus verschlungen. Die Bücher sind klasse. Schön ist, dass das Komissarenduo sich in jedem Buch weiterentwickelt. So ist nicht nur der eigentliche Krimifall spannend sondern auch die Personen sind sehr interessant, die in jedem Buch wieder dabei sind. Ich habe vor kurzem auch eine Lesung von Nele Neuhaus besuchen dürfen. Ich fand die Autorin sehr sympatisch. Dadurch lese ich die Bücher noch lieber. Ich freue mich schon auf ihr nächstes Werk.

    Liebe Grüße,
    Gesa

    Antworten
  5. Petra sagte:

    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gekommen.
    Wenn dir das Buch von Nele Neuhaus so gut gefallen hat, du die anderen Bücher von ihr gelesen hast, schau dir mal Inge Löhnig an.
    Sie schreibt auch tolle Bücher.
    Ich hab nun das vierte Buch von ihr durch und bin von ihr so begeistert wie von Nele Neuhaus.

    Antworten
  6. Jules sagte:

    Ach liebe Bine, genauso ging es mir auch!!!! Im Oktober von einer Kollegin mal geliehen bekommen und sofort von Nele Neuhaus in den Bann gezogen worden… Passiert mri selten, aber das Buch war soooooo klasse… Die anderen Bücher stehen nun auch alle auf meinem Wunschzettel… Mal sehen, was das Christkind schleppen kann.. ;)

    Einen schönen 4. Advent

    Allerliebste Grüße
    Jule

    Antworten
  7. Die Krümelmonster AG {Kirstin} sagte:

    Ganz, ganz lieben Dank für deine Rezi, liebe Bine! Mir ist Nele auch schon sehr empfohlen worden – das Buch hat mich neugierig gemacht. Jetzt werde ich es mir ganz sicher auf die Ohren holen.

    Ganz liebe Grüße und einen zauberhaften 4. Advent wünscht dir
    Kirstin
    von der Krümelmonster AG

    Antworten
  8. Birgit B. sagte:

    Das kommt doch direkt auf meine Liste. *freu*
    Viel Spass auch bei den anderen Büchern, vlzt. hat ja das Christkind ein Einsehen.
    LG Birgit

    Antworten
  9. Ute Breitengraser sagte:

    Vor einigen Tagen habe ich Nele Neuhaus im Podcast einer Talk-Show gehört. Total beeindruckend, wie sie ihre Karriere als Autorin selbst in die Hand genommen hat. Nun muss ich auch unbedingt mal eines ihrer Bücher ergattern.

    Antworten
  10. einfallsReich sagte:

    allein die inhaltsangabe macht mich schon „raschelig“, das klingt soooooooo spannend, dass ICH das nicht lesen kann, aber ich weiß wer`s zu weihnachten bekommt – danke dafür!
    liebe grüße & wünsche
    amy

    Antworten
  11. ina sagte:

    Ich bin gerade beim ersten Teil von nele Neuhaus & auch absolut begesitert!! Da ich aus dem Rhein-Main-Gebiet komme finde ich es immer wieder klasse auch Bücher zu lesen, die hier spielen… ebenfalls empfehlen kann ich dir die Frankfurt-Krimis von Jan Seghers, da gibt es 4 Stück von, und die kann man auch alle an einem Stück mal so weglesen!!
    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest!

    Antworten
  12. KleinesLieschen sagte:

    Den hab ich auch im Sommerurlaub verschlungen, meine Tochter nach mir hat ihn quasi inhaliert ;o)! Nele Neuhaus war letztens zur „Lesung“ bei uns in der Bücherei, hätte ich mir gerne angesehen, war da aber (schon wieder ;o) ) im Urlaub… sicher nicht das letzte Buch von ihr in unserem Haushalt!

    Lieben Gruß vom KleinenLieschen

    Antworten
  13. kDsTyLz sagte:

    Hallo,

    ich lese öfter in diesem Blog, wenn es meine Zeit erlaubt und bin über das Buch gestolpert. Deine Beschreibung hat mich so interessiert, dass ich mir das Buch gleich gekauft habe und nicht mehr aus der Hand legen kann. Danke dafür!

    Interessant macht es für mich, dass es ganz in meiner Nähe spielt. Es ist schön, wenn man mal ein Buch liest, dessen Ortschaften man bereits besucht hat.

    Antworten
  14. SusaMei sagte:

    Hm. An sich dachte ich gerade, super! Ein Blog, der mir aus der Seele spricht. Nun kann ich das wohl nicht so verallgemeinern. Weil ich dieses Buch auf keinen Fall weiterempfehlen würde. Der Start war gut. Aber dann hing es und hing…. Nee danke. Ich habe seither kein anderes Buch mehr von Nele Neuhaus gelesen und werde das auch nicht tun. Da mag ich Andreas Franz viel lieber. Aber egal, Deinen Blog werde ich jetzt weiter erobern. Viele Grüße, SusaMei

    Antworten
  15. Kati sagte:

    Ich habe mir dieses Buch wirklich aufgrund der positiven Meinungen gekauft und muss sagen das ich „Schneewittchen muss sterben“ absolut nicht lesenswert finde. Die Geschichte plätschert so dahin, viele zu detaillierte Beschreibungen unwichtiger Dinge,unnötiger Füllstoff, absehbahre Handlung, klischeebehaftet, unlogische Irrungen und Wirrungen und ein wirklich schlechter bzw. einfacher Schreibstil
    (den man teilweise sogar besser in der Oberstufe vom Gymnasium findet.) Für mich wirklich das langweiligste Buch(Krimi mag ich dazu eigentlich nicht sagen) des Jahres und ich frage mich wirklich wie man damit in die Spiegel Bestseller Liste kommt.

    Kati

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.