,

DIY Magnete {aus Diarahmen & hübschem Stoff}

Für meine reale Pinnwand in meinem Büro, die eigentlich keine Pinnwand, sondern eine Magnetwand ist, habe ich mir neue Magnete gebastelt.

DIY | Magnete aus alten Diarahmen basteln | waseigenes.com

Mit nur wenigen Materialen hat man im Handumdrehen ein paar Hingucker und gleich neue Bilder für die Pin- oder Magnetwand gebastelt. Ihr benötigt ein paar Diarahmen, einige wirklich gute Magnete, hübsche Stoffreste, festes Papier, einen Bleistift, einen Klebestift und eine Heißklebepistole.DIY | Magnete aus alten Diarahmen basteln | waseigenes.com
Das feste Papier habe ich zunächst auf die richtige Größe zugeschnitten, damit es in den Diarahmen passt. Dann habe ich die kleinen Papierrechtecke auf den Stoff geklebt (mit Klebestift) und die Überstände abgeschnitten. Das Stückchen Papier-Stoff in den Diarahmen gelegt, zu gemacht und die Magnete mit der Heißklebepistole hinten drauf geklebt.
DIY | Magnete aus alten Diarahmen basteln | waseigenes.comDIY | Magnete aus alten Diarahmen basteln | waseigenes.com
In nicht mal einer halben Stunde waren die neuen Magnete fertig! Ich hatte ursprünglich vor kleine Fotos einzurahmen, habe mich dann aber doch für die Stoffe entschieden. Hübsches, gemustertes Papier wäre auch eine Option. Oder Washitape auf Papier geklebt. Oder Bilder aus Zeitungen. Oder was auch immer.
DIY | Magnete aus alten Diarahmen basteln | waseigenes.com
Materialbeschaffung: die Diarahmen habe ich hier gekauft (ich könnte jetzt also noch 92 weitere Magnete basteln! ;-)), die Magnete sind von hier (und sie sind richtig richtig gut und halten Bombe! Einige meiner bisher genutzen Magnete sind echt Käse. Sie sind nicht stark genug, um Bilder, Bänder und Zeitungsausschnitte an der Magnetwand zu halten), die Stoffe sind alle aus dem Hause Swafing.

Falls es Euch gefällt – viel Freude beim Nachbasteln! Liebe Grüße und einen schönen (sonnigen!) Mittwoch,  Bine
34 Kommentare
  1. madmoiselle bambini sagte:

    Das ist ein absolut inreißendes DIY!Die Idee ist soo toll!Ich glaube ich fände die Variante mit den Stoffen auch am schönsten!Leider habe ich keine Magnetwand aber die Idee merke ich mir aufjedenfall vor!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    Antworten
  2. hobina sagte:

    Tolle Idee, sieht echt klasse aus. Und herzlichen Glückwunsch zum ersten Platz beim DaWanda-Wettbewerb – hab’s gerade entdeckt und find es echt verdient!!! Liebe Grüße, Ina

    Antworten
  3. Doris (Djdodo) sagte:

    Das ist ne tolle Idee. Und ich muss nicht mal Diarahmen „beschaffen“ weil ich in irgendeiner Schublade noch welche liegen hab. Mein Gott, daran merkt man, daß man langsam alt wird… ;)
    LG Doris

    Antworten
  4. soitwasweekend sagte:

    Ach, was für eine witzige Idee! Da muss ich meiner Mutter gleich mal sagen, sie soll auf dem Dachboden alte leere Diarahmen zusammen sammeln – da fliegen mit Sicherheit noch welche rum :)

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    Antworten
  5. Ute Böhm sagte:

    Für mich als Vielknipserin ist das eine tolle Idee, Diarähmchen haben wir sogar auch noch, dafür fehlt mir schöner Stoff. Aber da fällt mir bestimmt was ein…
    LG Ute ✿

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] in der Zwischenzeit nachgearbeitet habe. Den Anfang machen diese originellen Diamagnete nach dieser Anleitung von Was […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.