,

Nähanleitung Zickzack Tischläufer.

(Werbung) Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr Weihnachten die Farbe Rot aus unserem Wohnzimmer verbannen. Grau, weiss und kupfer stehen hier schon in den Startlöchern. Von grauen Herzen und kupferfarbenen Diamanten werde ich demnächst berichten- heute geht es hier um Rot, genauer um einen rot-cremefarbenen Zickzack Tischläufer!

zickzack-tischlaeufer-naehanleitung-waseigenes-com-2

zickzack-tischlaeufer-naehanleitung-waseigenes-com-3
Das Zusammennähen der einzelnen Vierecke ist nicht schwer. Der Clou besteht im Zusammensetzten dieser Stücke, so dass ein Zickzack Muster entsteht. Dabei werden zunächst in einer Reihe zwei Stück, dann vier, dann fünf gelegt. Danach kann die Fünferreihe beliebig oft weiter gelegt werden. Kommt eben darauf an, wie lang Euer Tischläufer werden soll. Zum Schluss werden wieder vier und dann zwei Stücke Stoff in einer Reihe gelegt. Könnt Ihr mir folgen? Zum besseren Verständnis, habe ich (leicht dilettantisch) in Photoshop eine Vorlage gemalt. Da, einmal mitzählen: zwei, vier, fünf, fünf, fünf, fünf, vier, zwei. Die Reihen werden versetzt aneinander gelegt, wobei die Viererreihe, einmal am Anfang und einmal am Ende, bündig an der Fünferreihe liegt. Ach- schaut Euch die Zeichnung an!

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-1

Und so habe ich den Zickzack Tischläufer genäht: Ihr benötigt verschiedene Stücke Stoff, einen unifarbenen Stoff für die Rückseite und Vlieseline für dazwischen. Meine 32 Stücke Patchworkstoff haben die Masse ca. 15 x 15 cm inkl. Nahtzugabe.

1.) Legt die Stoffstücke so vor Euch hin, wie Ihr den Tischläufer später zusammen nähen möchtet.

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-2

2.) Näht nun die einzelnen Stücke pro Reihe zusammen (erst zwei, dann vier, dann fünf, usw), bügelt die Nahtgabe schön flach und näht danach die Reihen aneinander. Dabei immer auf den Versatz der einzelnen Reihen achten!

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-3
3.) Nun legt Ihr zunächst die Vlieseline vor Euch hin, dann den Stoff für die Rückseite (ist dieser uni, ist es egal wie rum! Sollte es sich jedoch um Musterstoff handeln, dann kommt die schöne Seite nach oben, die „unschöne“ Seite auf die Vlieseline). Zum Schluss legt Ihr den Stoff der vorderen Seite mit der schönen Seite nach unten auf den Rückseiten-Stoff. Also, kurz gesagt: Vlieseline, Rückseitenstoff, gepachter Vorderseitenstoff.

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-4

4.) Heftet alle Ecken und Kanten mit Stecknadeln gut zusammen, damit Euch beim Nähen nichts verrutscht. Kürzt ggf. den Rückseitenstoff und die Vlieseline, damit Ihr nicht zu viel Stoff unter der Maschine durchführen müsst.

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-5

5.) Näht nun einmal füßchenbreit entlang des Patchworkstoffes alle drei Teile zusammen. Dabei die Wendeöffnung an einer Stelle nicht vergessen! Schneidet die Nahtzugabe knapp zurück und alle Ecken ab.

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-6

6.) Nun wendet Ihr den Tischläufer durch die Wendeöffnung. Mit einem stumpfen (und standesgemäßen) Bleistift habe ich alle Ecken und Kanten gut rausdrücken können. Holleri du dödl di! Bügelt den Läufer schön glatt und näht noch einmal füsschenbreit entlang der äußeren Kante einmal drumherum.

naehanleitung-zickzack-tischlaeufer-waseigenes-com-7
Zum Schluss steppt Ihr die Patchworkseite. Das bedeutet: Ihr näht entweder mit einem Geradstich entlang aller Nähte (dort wo sich die Stoffe treffen) oder Ihr näht mit einem Dekorstich über alle Nähte oder Ihr näht freestyle über Euren Tischläufer und näht ein Muster hinein. Ich habe mich für die erste Variante entschieden: Entlang der Nähte, immer da, wo sich zwei Stoffe treffen. Das seht ihr beim nächsten Foto:

zickzack-tischlaeufer-naehanleitung-waseigenes-com-4

Durch das Steppen bekommt der Tischläufer eine schöne Steppdecken-Optik und gleichzeitig werden alle drei Teile (hintere Seite, Vlieseline, Patchworkseite) gut mit einander vernäht und können nicht mehr verrutschen.

zickzack-tischlaeufer-naehanleitung-waseigenes-com-1

So sieht er in voller Pracht aus. Und mit Kerzen, Weihnachtsmännern, Blumen, Kaffee und Butterscotsch Apfelkuchen kommt er doppelt so gut zur Geltung! :-)

zickzack-tischlaeufer-naehanleitung-waseigenes-com-5
Diese Anleitung habe ich nicht nur für Euch waseigenes-Leser hier, sondern auch für die Amazon Weihnachtsinspirationseite fotografiert und geschrieben. Wer mag klickt mal rüber. Das Rezept für den Butterscotch-Apfelkuchen ist übrigens aus dem Buch „Das große Buch der Backtrends*“ und sehr zu empfehlen. Oder Ihr klickt mal rüber zu Sandra.

Liebe Grüße, Bine

*Affiliate Link

9 Kommentare
  1. Sarah sagte:

    Ich habe den Läufer genäht, danke für die Anleitung. Ich fand es ziemlich schwer die Ecken hinzubekommen und meine damit besonders die inneren, von einem Quadrat das vorsteht zum nächsten. Dort verzieht sich der Stoff nach dem Wenden ganz schön. Ist zwar nach dem Nähen des Randes etwas weniger auffällig, aber dennoch ärgerlich.
    Gibt es da einen Tipp?

    Antworten
    • Bine | was eigenes sagte:

      Nein, ein Tipp habe ich nicht. Es ist einfach eine schwierige und frickelige Sache, Ecken zu nähen.
      Da muss man wirklich gaaanz genau und ordentlich nähen- was ich selbst oft eben nicht mache
      und dann fluche ;-)
      Liebe Grüße Bine

      Antworten
  2. blumenwiese sagte:

    Liebe Bine,
    vielen Dank für diese tolle Anleitung. Ich habe einen Zickzack Tischläufer für meine Schwester zu Weihnachten genäht. Passend zu ihrer restlichen Weihnachtsdeko. :-)
    Wenn Du mal schauen möchtest: https://natalies-blumenwiese.jimdo.com/weichnachtliche-tischdeko/
    Für uns zu Hause werde ich auch noch einen nähen, weil mein Mann und ich von dem Ergebnis total begeistert waren.

    Ich wünsche Dir noch eine gutes, gesundes und kreatives neues Jahr 2018!

    LG
    Natalie

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.