D.I.Y., Genähtes

Mein erstes selbst genähtes Sommerkleid.

Logische Schlussfolgerung: nach einem ersten selbst genähtem Winterkleid, muss ein erstes selbst genähtes Sommerkleid her. Is‘ klar, ne? Gedacht, gesagt, getan.

Blöd nur, dass dieses Kleid schon ein paar Wochen fertig im Schrank hängt und bisher kaum getragen werden konnte, weil der Sommer sich immer mal wieder kurzzeitig verabschiedet. Ausserdem blöd: Der Stoff ist ausverkauft.

DIY Sommerkleid | selbst genähtes Sommerkleid aus Blockstreifen Viskose | waseigenes.com

Hätte ich diesen Stoff aufgewickelt zu einem Stoffballen im Regal gesehen, hätte ich ihn mit ziemlicher Sicherheit übersehen und niemals gekauft. Langweilig. Und hätte mir jemand gesagt: Kauf Dir doch mal einen schwarz-weiß-karamel-orange-farbenen Blocksteifen-Stoff, ich hätte geantwortet Nein danke, nicht meine Farben.

Ich sah diesen Stoff jedoch vernäht zu einem hübschen Kleid im Stoff und Stil Katalog und war sofort verknallt. Tage darauf fuhr ich in die Stadt, um mir diesen Stoff und das gezeigte Schnittmuster zu kaufen. Der Stoff kam in den Einkaufswagen, beim Schnittmuster entschied ich mich für ein anderes. Da stand nämlich diese Kleiderpuppe mit einem hübschen blauen Kleid und der Schnitt dieses Kleides gefiel mir noch’n Ticken besser.

DIY Sommerkleid | selbst genähtes Sommerkleid aus Blockstreifen Viskose | waseigenes.com

Die Ärmel sind ein bisschen fledermausartig, es wird aber trotzdem noch ein Streifen daran genäht. So ähnlich wie ein Bündchen. Dieser Streifen ist nach meinem Geschmack etwas zu weit, aber die ganzen Nähte wieder auftrennen…. äh, nein danke. Is‘ mir jetzt egal, bleibt jetzt so. Den Halsausschnitt habe ich mit einem Schrägband versäubert.

Gefällt es mir ? Ja, ich bin zufrieden. Zwei Zentimeterchen länger hätte es sein können und ein klitzekleines bisschen schmaler. Aber ansonsten sitzt es schön luftig und ist demnach perfekt, um mit mir in den Sommerurlaub zu fliegen. Den Stoff finde ich wirklich grandios und als ich unter der Kellertreppe auch noch meine orangefarbenen Birkenstock gefunden habe (die ich über den Winter komplett vergessen hatte), habe ich mich gefreut, wie ein kleines Kind. Passt eins A.

DIY Sommerkleid | selbst genähtes Sommerkleid aus Blockstreifen Viskose | waseigenes.com
Es tut mir echt leid, dass ich dieses Kleid hier so spät verblogge, denn der Stoff ist leider nicht mehr verfügbar. Zumindest in Kölle und im Online-Shop.

Dafür kann ich Euch sagen, nach welchem Schnittmuster ich mein Sommerkleid genäht habe: Da, bitte – Nr. 23114 (keine Werbung, sondern eine gut gemeinte Empfehlung!)

Heute verlinke ich meinen Beitrag zum ersten Mal zu „Du für Dich am Donnerstag“ denn unsere geliebte Donnerstag-Rums-Runde gibt es ja leider nicht mehr. Um so mehr freue ich mich, dass Nähfrosch aka Katja eine neue Linkparty für selbst genähte Kleidung ins Leben gerufen hat.

Liebe Grüße, Bine

PS.: Liebe Lina, ja ich habe ein Stativ, aber ich bin einfach immer zu faul, es aufzubauen und ausserdem finde ich gerade Fernbedienung nicht. :-)

PPS.: Auch verlinkt zu Sew La La.

 

 

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

21 Comment

  1. Reply
    Doreen
    21. Juni 2018 at 06:50

    Das Kleid ist total beeindruckend und steht Dir wirklich phantastisch!
    Danke fürs Teilen

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:48

      Herzlichen Dank, Doreen!

  2. Reply
    Annelen
    21. Juni 2018 at 07:20

    Das Kleid steht dir hervorragend! Und das mit den weiten Ärmeln: hat es nicht geheißen, dass dieses Jahr sogenannte Statement-Ärmel in sind? 😂 Nicht dass ich auch nur einen Hauch Ahnung davon hätte, was „in“ ist, geschweige denn, dass mich das interessieren würde… 😁
    So oder so, ich finde, auch die Ärmel passen gut dazu!
    Liebe Grüße, Annelen

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:50

      Statement-Ärmel? Habe ich noch nie gehört. Aber ich ahne, was Du meinst.
      Gut, dann ist es offensichtlich „in“, was ich mir da genäht habe. ;-))

  3. Reply
    Jana
    21. Juni 2018 at 07:28

    Wow, das Kleid & Du – ihr seht zusammen einfach fantastisch aus !!! Ich bin echt begeistert und ein wenig neidisch. Meine Kleider sehen oft nach „selbstgenäht“ aus…..wenn Du weisst, was ich meine…. ;-)
    LG Jana

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:51

      Ich weiss, was Du meinst, aber bei diesem Schnitt kann man einfach nicht
      viel falsch machen. Und beim Schrägband-Halsausschnitt habe ich mir
      besonders viel Mühe gegeben. Es wird von mal zu mal besser… ;-)

  4. Reply
    Ines
    21. Juni 2018 at 07:43

    Sieht klasse aus. Das Kleid würde ich Dir sofort gerne mopsen.

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:52

      Hab’s gerade in den Safe gehängt. ;-)

  5. Reply
    Karin aka Lina
    21. Juni 2018 at 08:56

    Das ist mal ein WOW-Faktor Kleid! :-) Echt super…..an den Stoff hätte ich mich nicht getraut…..
    Und…..ich leihe Dir gerne mal meine Fernbedienung! *g*

    Liebe Grüße!:-)

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:53

      Das wäre zu freundlich. Aber dann baust Du mir bitte auch
      das Stativ auf und richtest es richtig aus, OK?

  6. Reply
    Melanie von The Flying Needle
    21. Juni 2018 at 11:16

    Hallo Bine, das Kleid ist richtig, richtig toll geworden! Zu schade, dass der Stoff schon ausverkauft ist, das hätte „Nachmacher-Gelüste“ geweckt :-)! Wenn du magst, dann verlinke deinen Beitrag doch auch bei Sew La La – ich habe unter http://www.sewlala.de eine weitere Linkparty gestartet. Das Besondere: findet am Donnerstag statt, aber der Post muss nicht vom Donnerstag sein :-)! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:53

      Danke für die Info, Melanie. Ich habe meinen Post gestern noch
      verlinkt! ;-)

  7. Reply
    Stef
    21. Juni 2018 at 12:14

    Liebe Bine,
    Dein neues Sommerkleid schaut sehr fluffig-luftig aus. Ich denke, dass Du an heißen Tagen damit nicht so schnell ins Schwitzen kommst.
    Den Stoff hätte ich mir so auch nicht vom Ballen gekauft, das Muster ist aber wirklich besonders und mal was anderes. Steht Dir sehr gut. (Den Schnitt ich mir jetzt auch mal genauer anschauen…)
    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub und noch viele Komplimente für Dein Kleid,
    Stef

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:54

      Besten Dank, Stef!

  8. Reply
    appli-mix
    21. Juni 2018 at 12:38

    Einen Hammerstoff hast du da gewählt – siehst richtig Klasse aus!

    lg Susanne

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:55

      Es lohnt sich, auch mal die Modelle im Katalog anzusehen
      und nicht nur die Stoffbilder. Sonst wäre ich im Traum nicht
      darauf gekommen, diesen Stoff zu kaufen. ;-)

  9. Reply
    wiebke
    21. Juni 2018 at 15:57

    superschön und steht dir sehr gut! da überlege ich doch wirklich, meine nähmaschine wieder asuzugraben. schöne grüße!

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:55

      Tu es! ;-)

  10. Reply
    madeMOIselle
    21. Juni 2018 at 23:15

    Mir ging es genau so wie du es beschrieben hast: Ich hatte den Stoff gesehen und fand den so „naja“. Aber mit deinem Kleid zusammen absolut fantastisch :-)
    Grüssle. Birgit

    1. Reply
      Bine | was eigenes
      22. Juni 2018 at 05:56

      Meine Mama hat früher immer gesagt: probier es doch wenigstens mal an.
      Ist so ähnlich. Nicht gleich ablehnen, man wundert sich, wie Stoffe
      wirken, wenn sie vernäht sind.

  11. Reply
    Silke Niermann
    23. Juni 2018 at 09:36

    Sehr schick und steht dir voll gut
    LG Silke

Schreibe einen Kommentar