Mein Lieblingsplatz.

Wo oder was ist Dein Lieblingsplatz? Gute Frage! Von was für einen Platz sprechen wir denn? Von einem Platz in meinen vier Wänden? Dann wäre das ganz bestimmt mein Platz am Küchentisch. Dort sitze ich einfach gerne zu den Mahlzeiten und zwischendurch mit einer Zeitschrift, einer Tasse Kaffee oder dem Laptop. Ich sitze aber auch sehr gerne in meinem Büro vor dem Computer (denn davor steht ein sehr bequemer roter Bürostuhl-Sessel, in dem ich gerade sitz!) und natürlich der Platz vor meiner Nähmaschine.

lieblingsplatz was eigenes meine liebenIch glaube jedoch, dass das Mädchen mit Herz {Katja} nicht wissen wollte, welches Plätzchen mir in unserem Zu Hause behagt, sondern eine Stadt, ein Land, eine Region,… Dazu habe ich leider auch keine eindeutige Antwort parat, denn es gibt einfach so viele schöne Plätze auf dieser Welt, die ich gerne noch einmal besuchen würde, bzw. die ich nur von Bildern und Berichten her kenne und irgendwann mal in echt sehen will. Köln ist ja bekannterweise meine liebste Stadt, da gibt es kein Vertun. Aber, wie ich hier schon einmal erwähnte: nach Amsterdam würde ich auch sofort ziehen. Und ja, die lieben Hamburger haben auch recht- ihre Stadt ist einfach eine Perle. Paris fand ich toll, London cool und von New York City brauchen wir gar nicht sprechen.  Aber dies sind alles nicht meine wirklichen Lieblingsplätze.

Die Nordsee kommt dem ganzen schon näher. Dort sind wir einfach gerne und ich liebe die steife Brise, die flachen Ländereien, die Schafe auf den Deichen, das Wasser, den Matjes,… defintiv hat die Nordsee, insbesondere Greetsiel (wo dieses Foto 2010 entstand – ein altes Bild, deswegen und nur deswegen zeige ich es hier) einen (Lieblings-)platz in meinem Herzen. Dabei fällt mir ein: Sylt. Ja, Sylt war auch ganz toll. Noch mehr steife Brise und Meer und überhaupt. Hach.

Lange Rede kurzer Sinn: während ich so schreibe, habe ich eigentlich schon eine (zugegebenermaßen etwas pathetische) Antwort vor mir: mein Lieblingsplatz ist da, wo meine Liebsten sind. Ganz einfach. Und logisch, oder? Das soll nich heißen, dass wir vier immer zusammenglucken müssen- nein, ich kann sehr gut für mich alleine sein und ich genieße auch dann und wann einen Wochenendtripp mit dem Gatten alleine. Aber, nach einer gewissen Zeit, da müssen wir vier einfach wieder zusammen sein. Und dann ist es mir fast wurscht, ob wir an der Nordsee oder im Süden sind.

Danke für Deine Frage, Katja und den damit verbundenen Gedankenanstoß!

Liebe Grüße, Bine

 

BlogFriends, Gedachtes
Previous Story
Next Story

4 Kommentare

  • Reply
    Frau Mani
    5. Oktober 2013 at 14:53

    Liebe Bine,
    deine so „pathetische“ Antwort beweist nur, dass du wirklich ein liebenswerter und liebender Mensch bist!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße vom Bodensee,
    Frau Mani

  • Reply
    martina
    5. Oktober 2013 at 18:39

    ich finde Deine Antwort ganz und gar nicht „pathetisch“ sondern einfach nur logisch! ich brauche auch immer menschen in meiner Nähe, die mir besonders am Herzen liegen. So ein paar Tage im Jahr alleine ist fein. Aber ansonsten, ich wäre nie jemand für „ganz allein auf einer einsamen Insel“
    Und mein Lieblingsort ist definitiv da, wo ich gerade war, an der Ostsee, aber auch nur gemeinsam mit meiner Familie!
    Ein wunderschönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    martina.

  • Reply
    Jens
    8. Oktober 2013 at 11:18

    Ja, koreanisch ist eine Sache für sich. Die haben zwar auch richtig gute Sachen, aber für den mitteleuropäischen Gaumen kann es durchaus eine gewagte Angelegenheit sein.
    Schade dass es nicht zu Deinem wird. Aber Du hast mich dran erinnert, dass wir mal wieder experimentieren könnten.

    Gruss,
    Jens

  • Reply
    Nele/Tchibo Blog
    24. Oktober 2013 at 11:46

    Liebe Bine,

    ein toller Beitrag! Mein persönlicher Favorit ist Südfrankreich, aber es gibt noch so viele andere schöne Plätze zu entdecken!

    Viele Grüße,

    Nele

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!