, , ,

Neu im Shop: Heinrich, der Einkaufsbeutel.

„Guten Tag, mein Name ist Lohse. Ich kaufe hier ein. […] In diesem Ton kommen wir nicht ins Geschäft!“ Immer, wirklich immer, wenn ich einkaufen fahre, denke ich an Heinrich, meine heimliche große Liebe. Heinrich Lohse, der Mann, der von seinem Chef in Frührente geschickt wird, weil er einfach… na ja, weil er eben Herr Lohse ist und für die nächsten 40 Jahre Schreibmaschinen Papier einkauft. Aber gesundheitlich ist alles in Ordnung.

Einkaufsbeutel Heinrich | www.shop.waseigenes.com
Als ich in den vergangenen Wochen Einkaufsbeutel nähte, da dachte ich auch an Heinrich. Seitdem heißen diese Beutel bei uns Heinrich. „Schatz, Heinrich und ich fahren jetzt einkaufen!“. Er ist toll, denn er ist geräumig und stark. Einen halben Wocheneinkauf oder einen ganzen Halbwocheneinkauf packe ich an der Kasse dort hinein.

Raumwunder Heinrich, der Einkaufsbeutel | www.shop.waseigenes.com 4
Auf die Nachfrage bei Instagram, ob ich diese Beutel nicht in meinem Shop anbieten möchte, war ich zunächst gar nicht vorbereitet, denn das war nicht geplant. Aber dann dachte ich: warum nicht? Jede Frau sollte einen Heinrich besitzen.

Einkaufsbeutel Heinrich | www.shop.waseigenes.com

Ab sofort gibt es ihn im Shop. Alle sind sie ca. 57 cm breit und 35 cm hoch (vom Boden bis zu den Trägern). Die Träger haben eine Länge von ca. 50 cm und eine Breite von 3 cm. Wenn Ihr für Euch oder die liebste Mama, Oma, Schwester oder Freundin einen Heinrich haben möchtet… hier lang bitte: klick.

Einkaufsbeutel Heinrich | www.shop.waseigenes.com

Happy weekend -Holler du dödl di!-  und liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

14 Kommentare
  1. Nika sagte:

    Hallo Bine,

    Hach, wie wunderbar der Heinrich. Ich stimme dir zu, jede Frau sollte einen Heinrich zu Hause haben! Besonders gut gefällt mir der mint-grau-grüne Heinrich. Ein wahres Prachtexemplar.

    Liebe Grüße
    Nika

    Antworten
  2. Ines L. sagte:

    Loriot, der Beste der Besten. Meine Kids lieben ihn und sind sicherlich dankbar für den Teil glücklicher Kindheit, die sie ihm zu verdanken haben. Die Beutel-Heinriche sind aber auch nicht schlecht :-)

    Antworten
  3. sternenglück sagte:

    Schöne Taschen hast du da genäht liebe Bine. Bei uns hängt an der Garderobe eine ähnliche Tasche, nur das Format ist etwas anderes, letztens in einer Nacht und Nebel Aktion noch schnell vor dem Urlaub entstanden – weil wir ja keine Taschen haben :) und sie ist so praktisch!
    LG Sternie

    Antworten
  4. Sabine sagte:

    Hallo,
    die Beutel sind schön und die Idee Stoff statt Plastik setzt sich ja auch immer mehr in den Köpfen durch. Ich habe mal gelesen, dass der „Schweden-Konzern“ es weder erlaubt seine Stoffe noch diese in weiterverarbeiteter Form zu verkaufen. Das ist jetzt nicht böse gemeint, ich wollte dich nur darauf aufmerksam machen, weil ich es auch bisher so nicht wusste. Nicht, dass du dich da im rechtlichen Graubereich bewegst und Gefahr läufst Probleme zu bekommen.

    Antworten
  5. Katrin Müller sagte:

    Ja , ich denke auch sehr oft an Herrn Lohse,wenn ich einkaufe… Der „Heinrich „-Beutel ist toll!
    Schönes Wochenende Katrin
    und

    Antworten
  6. FroilleinFlitzpiepe sagte:

    Liebe Bine,
    du solltest überlegen ein Heinrich Schnittmuster herauszubringen…ein Heinrich gehört doch eigtl.in jeden Haushalt oder?Ich schleppe auch ständig Taschen mit mir rum,allerdings meist diese steifen ,wiederverwertbaren Tragetaschen.
    Die nehmen mir aber zuviel Platz weg in der Handtasche-aber so ein Heinrich…;-)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.