,

DIY Blumentopf: eine olle Konservendose mit geflochtenem Jersey umkleben.

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Hat es vergangene Nacht auch so stark bei Euch gestürmt? Ich bin schon gespannt, über wieviele Bäume ich gleich klettern muss, wenn ich mit Mollie meine Runde drehe.

Am Wochenende habe ich eine recht schnelle und einfache DIY-Idee umgesetzt. Ich kaufe i.d.R. nicht viel Dekokram. Meine Wohnzimmerschränke sind schon voll genug, drum dürfen nur hin und wieder neue Vasen, Kerzenständer oder anderer Firlefanz mit nach Hause. Da wir in unserem Wohnzimmer aber nun neue Farbkleckse haben, dachte ich mir: ein neuer Blumentopf wäre schön und noch schöner wäre es, wenn ich den selbst machen, statt kaufen würde.

Konservendose mit geflochtenem Jerseyband umkleben | DIY Blumentopf | waseigenes.com

Also habe ich eine alte Konservendose (hier werden eher alte Konservendosen und Marmeladengläser aufgehoben, statt neue Deko gekauft) mit geflochtenem Jersey umklebt. Von nicht genutztem Jersey gibt es hier ebenfalls reichlich. Ich habe in den letzten Wochen herzhaft diverse Schränke sortiert und aufgeräumt und dabei den Entschluss gefasst: alles, was noch nicht abgelaufen oder schlecht ist, alles was angebrochen oder noch verschlossen ist, wird jetzt genutzt, probiert, verwertet. Das gilt für gehobelte Mandeln genauso, wie für Stoffe und Jersey.

Konservendose mit geflochtenem Jerseyband umkleben | DIY Blumentopf | waseigenes.com
Also habe ich grauen und pinken (rosa habe ich leider nicht) Jersey aus dem Schrank geholt und davon schmale Streifen abgerissen. Einfach an einer Seite mit der Schere knapp einschneiden und dann mit Karacho reißen.

Immer drei Streifen habe ich dann mit einer Stecknadel oberhalb des Knies an meiner Jeans befestigt und geflochten. So haben wir früher in der Schule, unter der Schulbank immer Armbänder geflochten.

Konservendose mit geflochtenem Jerseyband umkleben | DIY Blumentopf | waseigenes.com

Dann habe ich die gute alte Heißklebepistole zur Hand genommen, die geflochtenen Streiften um die Konservendose geklebt und mir dabei ordentlich den Zeigefinger verbrannt. Immer das gleiche…. Die Anfänge und Enden der Streifen habe ich verknotet, knapp abgeschnitten und überklebt.

Konservendose mit geflochtenem Jerseyband umkleben | DIY Blumentopf | waseigenes.com
Mit meinem Jerseyvorrat könnte ich schätzungsweise noch 256 Konservendosen umkleben. Ich glaube, das mache ich auch. So hat der nicht genutzte Jersey wenigstens einen Nutzen. ;-)

Konservendose mit geflochtenem Jerseyband umkleben | DIY Blumentopf | waseigenes.com
Ich wünsche Euch einen schönen und guten Start in die neue Woche!
Liebe Grüße, Bine

28 Kommentare
  1. Dorthe sagte:

    Guten Morgen, liebe Bine,
    das ist eine super Idee…mir fehlts immer an Töpfen…aber nicht an Dosen oder Gläsern ;-)
    Danke und eine schöne Woche wünscht Dorthe

    Antworten
  2. Claudia sagte:

    Ja mir gefällt sie auch die Dose
    Und das mit dem Zeigefinger kenne ich
    Nach so einer Aktion kannst du wieder tagelang den Stadtanzeiger nicht umblättern, hihi
    Lieben Gruß
    Claudia

    Antworten
  3. Dani sagte:

    Guten Morgen Biene,
    eine Tolle Idee hast Du da.
    Ich finde Upcycling alter Dinge auch viel Sinnvoller als ständigen Konsum. Denn wie singt Silbermond so schön: „Eines Tages, fällt Dir auf, dass Du 99% davon nicht brauchst!“

    In diesem Sinne!

    Liebe Grüsse und einen schönen Start in die Woche
    Dani

    Antworten
    • Bine | was eigenes sagte:

      Da hat Silbermann recht!
      Gebe jedoch zu, dass ich auch gerne Neues kaufe….
      Mir geht’s grad um Dinge, die aus einem bestimmten Grund angeschafft wurden, dann aber nie
      benutzt wurden.
      Denen rücke ich jetzt zu Leibe! :-)
      LG Bine

      Antworten
  4. Kathrin sagte:

    Guten Morgen!

    Mit der grünen Pflanze eine tolle Kombi. Schöne Idee. Und jaaa….Bänder knoten und flechten unterm Tisch, da kann ich mich auch gut dran erinnern.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    Antworten
  5. binenette sagte:

    Guten Morgen liebe Bine,
    was für eine tolle simple Idee – sehr dekorativ und kostengünstig. Wir haben am Wochenende das Zimmer unserer Tochter Türkis/weiss gestrichen und nun fehlen noch ein paar Deko Akzente – das wäre eine schöne mit ihr, ihre Farbstiftdosen zu verschönern.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche

    binenette

    Antworten
  6. Sylvia sagte:

    Liebe Bine, sieht toll aus und ist so einfach, dass auch ich das als Nicht-Näh-Talent umsetzen kann! und Deine selbstgemachte. Sofakissen und Bilderleiste-Farbtupfer finde ich auch wunderschön! Da hat bei Euch im Wohnzimmer schon der Frühling Einkehr gefunden und das ganze Grau da draußen tritt bestimmt in den Hintergrund! Sehr schön!

    Antworten
  7. Mona sagte:

    Guten Morgen,
    wieder mal eine super Idee! Ich kann mich auch nie von Gläsern und Dosen trennen, Vorrat ist also genug da. Man könnte auch noch, falls die passenden Farben fehlen, vorher einfärben. Bin in Gedanken schon am werkeln :) bis zum nächsten Mal
    LG Mona

    Antworten
  8. Beate Kalauch sagte:

    Liebe Bine,
    das sieht ja toll aus und außerdem kann man sie sicherlich auch mal abspülen….. und draußen trocknen lassen im Sommer! Ich schaue auf jede Verpackung, ob mir nicht gleich ein Zweitnutzen dazu einfällt. Die Verpackungsmaterialien sind so hochwertig, dass ich sie echt zu schade für den gelben Sack finde. Aber mir fehlt es oft auch an der Zeit… und Alles kann man nun auch nicht gebrauchen… aber so hin und wieder!
    Hab eine schöne Woche!
    Liebe Grüße!
    Gabrielle

    Antworten
  9. Kathrin sagte:

    Das ist echt eine witzige Idee, Dosen hebe ich auch immer ein paar auf zum Ansprühen aber den Jersey Stoff müssste ich besorgen aber vielleicht hat meine nähbegeisterte Freundin ein paar Reste für mich. Viele Grüße Kathrin

    Antworten
  10. Sabrina sagte:

    Coole Idee und ich finde es gerade mit dem pepiggen Pink einen echten Knüller! Ich habe auch noch einige Jerseyreste hier, allerdings sind das bedruckte Kinderstoffe. Aber vielleicht gibt das ja auch einen witzigen Effekt? Ich werde das mal testen.
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    Antworten
  11. vonKarin sagte:

    Uiiii -schön! Konservendosen sind ja sowieso mein Lieblings-Upcycling-Material.
    Ich habe zwar nicht so viele Jerseys übrige …. aber man könnte ja auch aus alten T-Shirts Streifen reißen ….?! Muss gleich mal gucken gehen. :)
    LG vonKarin

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] – ¿Te queda un poco de trapillo y no sabes que hacer con el? Pues coge un bote de tomate, haz una trenza con el trapillo y ya tienes un macetero la mar de original. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.