Herzhaft deftige Gulaschsuppe mit einem Schuss Rotwein für die jecken Tage.

Am Donnerstag jeiht et widder loss– die jecken Tage stehen vor der Türe und ich freue mich schon sehr darauf. An den Karnevalstagen wird sich unser Haus dann wieder in einen chaotischen Taubenschlag verwandeln, denn wir werden viel unterwegs sein.

In unserem Städtchen ziehen an jedem Tag in einem anderen Ortsteil kleinere und große Karnevalszüge durch die Straßen und da simma natürlich dabei, werden Kamelle rufen, schunkeln und mitfeiern. Das bedeutet: keine Zeit zum Kochen. Und deswegen werde ich vorkochen.

Unter anderem diese herzhaft deftige Gulaschsuppe.

Herzhaft deftige Gulaschsuppe mit Kartoffeln, Möhren und Paprika | waseigenes.com

Die kann ich am Mittwoch schon kochen, bei den Temperaturen wunderbar auf die Terrasse stellen und bei Bedarf schnell erwärmen.

Rezept: deftig herzhafte Gulaschsuppe

500 g Rindergulasch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Butterschmalz
150 ml Rotwein
800 ml Rinderbrühe
2 EL Zucker
3 TL Paprikapulver, scharf
3 EL Paprikapulver, edelsüß
4 Zweige Majoran, Blätter grob hacken
1 EL Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
Salz & Pfeffer
3 große Kartoffeln
2 Möhren
1 Paprika
0,5 Bund Petersilie gehackt

Das Gulasch in einem großen Topf in Butterschmalz rundherum anbraten, dann die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und andünsten. Mit Rinderbrühe und Rotwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver, Lorbeerblättern, Tomatenmark und Majoran würzen. Deckel drauf und ca. 60 Minuten bei kleiner Hitze schmoren.

Dann das Gemüse (Kartoffel-, Paprika und Möhrenstücke) dazu geben und  ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Zum Schluss gehackte Petersilie dazu geben und heiß servieren.

Anmerkdung: ich habe keine Majoranblätter bekommen und habe deswegen 2 EL getrocknetes und gehacktes Majoran dazugegeben.

Herzhafte und deftige Gulaschsuppe mit Rotwein, Kartoffeln, Möhren und Paprika | waseigenes.com
Die Suppe brachte ein Freund zu unserer Silvesterfeier mit und weil alle Gäste begeistert waren, hab ich gleich um das Rezept gebeten. Es kommt ursprünglich von Chefkoch. Gestern Abend habe ich sie unseren Freunden serviert und auch denen hat sie bestens geschmeckt. Ich denke, das sind genügend Referenzen. :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße, Bine

PS.: Die hübschen Geschirrtücher, die Ihr auf den Fotos seht, sind übrigens von Mees & Mees.

6 Comments

  • 7 Monaten ago

    Auch wenn ich den Fasching gar nicht mag – die Suppe ist ganz nach meinem Geschmack :) Danke fürs Rezept!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • 6 Monaten ago

    Guten Morgen Bine, die sieht ja richtig lecker aus!!! Ich glaube bei uns gibt es die Woche auch Gulaschsuppe!! *lach. Dann wünsche ich euch wunderschöne tolle Tage und feiert was das Zeug hält. Das was du schreibst, hört sich jedenfalls richtig schön an. Ich selbst werde das schöne Wetter für viele Spaziergänge nutzen und das lange Wochenende genießen. Liebe Grüße Marion

  • 6 Monaten ago

    Hier wird kein Karneval gefeiert, aber das wird mich nicht daran hindern, diesen tollen Gulasch zu probieren :) Passenderweise habe ich am Wochenende einiges an Fleisch zum vorkochen gekauft & morgen geht es dann an die Arbeit.

  • 6 Monaten ago

    Das sieht ja fantastisch aus. Ich habe schon ewig keine Gulaschsuppe mehr gegessen.

  • Gabriele
    6 Monaten ago

    Liebe Bine,
    viel Spaß an den tollen Tagen wünsche ich Dir !
    Ich musste herzhaft lachen, als ich die Zutaten der Suppe las: 2 Esslöffel Zucker!, dabei bringen doch bereits Tomatenmark, Paprika, Möhren, ja sogar Kartoffeln genügend Süsse mit. Da ich gerade vorher Deinen Beitrag zur Rewe-Aktion gelesen hatte, fand ich das schon erstaunlich, aber wie Du bereits in einer Antwort auf einen Kommentar schriebst: der Mensch ist ein Gewohnheitstier. In meiner Familie wurde sogar Zucker an Salat gemacht, hat mich schon als Kind immer geschüttelt, brrr. Ich esse gern Schokolade und Kuchen, aber bei allem anderen empfinde ich Zucker als störend. So unterschiedlich sind die Menschen und die Vorlieben.
    Und im übrigen wollte ich Dir noch danken für Deine Posts, Du hast einen ganz tollen Blog, einfach herzerfrischend!
    Alles Gute
    Gabriele

    • 6 Monaten ago

      Liebe Gabriele,
      ich freue mich, dass ich Dich zum Lachen gebracht habe. :-) Im Ernst: klar, wir essen alle zu viel Zucker,
      aber manchmal schmeckts mit ein bisschen Süße einfach besser. Ich bin auch nur ein Mensch… und wenn ich zuerst
      die leckere Gulaschsuppe mit Zucker, Tomatenmark und Co. genieße und danach einen möglichst zuckerfreien Pudding,
      dann ist doch alles im Lot :-)
      Die Suppe schmeckt so einfach köstlich und da wollte ich keine Experiment eingehen. Beim nächsten Kochen lasse ich den
      Zucker mal weg.
      Liebe Grüße, Bine

Leave A Comment