,

Rund ums Bloggen – ich wurde von Johanna Fritz für ihren Skizzenbuch- und Marketing Podcast interviewt.

Der Anfang ist grauenvoll, finde ich. Ja, wir hatten kurz vorher ein paar Minütchen gesprochen und da war auch noch alles okay- Laptop, Kaffee und ein Glas Wasser standen vor mir, das Handy hatte gutes W-Lan, die Skype-Verbindung war einwandfrei… aber als Johanna sagte: Ok, dann geht’s jetzt los, beschleunigte sich sofort mein Puls von 0 auf 100 und das Herz schlug mir bis zum Hals.

Ich wurde von Johanna Fritz für ihren Skizzenbuch- und Marketing Podcast interviewt.

Skizzenbuch und Marketing Podcast: Bine Guellich und Johanna Fritz Interview, waseigenes.com

Ihrer erste Frage oder Bitte, ich solle mich einmal kurz vorstellen (wie das bei jedem Interview ja meist so üblich ist) beantwortete ich völlig wirr. Erzählte erst von meinem Blog und fing an zu labern und merkte plötzlich- Thema verfehlt, äh, nochmal von vorne. Mann, mann, mann!

Als Johanna dann fragte, wie es eigentlich dazu kam- also von der Hotelfachfrau zur Bloggerin, atmete ich einmal tief durch, sammelte mich und dann wurde besser. Ich vergaß, dass mein Gequatsche gerade aufgenommen wurde, dass ich on-air bin und dass das alles drei Wochen später online gehen würde und so führten Johanna und ich ein nettes Gespräch.

1 Stunde und fast 15 Minuten redeten wir über’s Bloggen, über den Weg dahin, über Pintererst und Instagram, Kooperationen und wie es früher so war.

Sich selbst zu hören, ist für die meisten ja ein Graus und auch ich finde es irgendwie seltsam- aber gleichzeitig finde es cool, dass ich es gemacht habe. Nicht, dass ich mich scheue zu telefonieren- gerade, weil Johanna und ich uns schon seit einer halben Ewigkeit kennen- nein, aber wenn ich weiß, dass es um „etwas geht“, dann bin ich einfach hibbelig und nervös.

Der Podcast ist schon gestern online gegangen. Da ich aber den gestrigen Tag in Hamburg verbracht habe, komme ich erst heute dazu, Euch hier davon zu erzählen.

Anhören könnt Ihr ihn Euch auf Johannas Seite -> hier oder bei itunes -> dort.

Während unseres Gesprächs hat Johanna ganz viel mitgeschrieben und daraus eine Checkliste von Punkten erstellt, die Euch vielleicht helfen, einen Blog zu erstellen, sich über den Namen Gedanken zu machen, die richtige Plattform auszuwählen und so weiter und so fort… Die Checkliste könnt Ihr Euch hier runterladen.

Und morgen wird es noch eine Premiere geben: Um 9:15 Uhr werden Johanna und ich live auf ihrer Facebookseite quatschen. Das wird nochmal aufregend, aber ich freue mich auch darauf. Wenn Ihr Zeit und Lust habt, dann kommt vorbei, stellt Fragen oder sagt einfach nur „Hallo!“. Ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

,

Diese Podcasts höre ich gerade gerne. Welche hört Ihr gerne?

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich gerade ganz gerne Podcasts höre. Am liebsten, wenn ich mit Mollie eine Runde drehe, aber auch bei Arbeiten im Büro, bei denen ich mich nicht konzentrieren muss und Ruhe brauche, lass ich ganz gerne mal einen Podcast laufen. Ebenfalls sehr empfehlenswert: (längere) Autofahrten.

Podcasts sind meist kurzweilig, man lernt dabei etwas oder erhält einfach nur Denkanstöße und Inspiration.

Das gefällt mir richtig gut.

Meine aktuell liebsten Podcasts | Podcastliebe | Aquarell | bineaquarelliert | Teddybär und Kopfhörer | waseigenes.com

Dies sind aktuell meine liebsten Podcasts:

ZEIT online | Frisch an die Arbeit

25 Fragen über Arbeit, Glück und Geld. Das Team von Frisch an die Arbeit interviewt in ihren Podcasts in jeder Folge einen anderen  interessanten Menschen. Zum Beispiel Bettina Rust (Moderatorin), Jan Plewka (Sänger von Selig) oder Linda Zervakis (kennt Ihr aus den Nachrichten). Vorlage für das Gespräch ist eine aktualisierte Version des Fragebogens von Max Frisch.
Aber es werden natürlich nicht nur Fragen beantwortet. Die zwei Gesprächspartner kommen oft ins Quatschen und das mag ich sehr. Die Podcasts laufen zwischen 30 und 45 Minuten.
-> Frisch an die Arbeit Podcast
-> Frisch an die Arbeit Podcast bei iTunes

sisterMAG Radio Podcast

Thea und Toni- die zwei bezaubernden Schwestern – führen nicht nur eine erfolgreiche Agentur in Berlin und veröffentlichen nicht nur regelmäßig ein lesenswertes Online-Magazin- jetzt kann man ihnen auch noch zuhören. In ihren Podcasts stellen sie die Menschen und Freunde hinter dem Magazin vor. Es geht um die gemeinsame Zusammenarbeit, um deren Jobs, Karrieren oder Zukunftsträume. Was mir persönlich besonders gefällt ist, dass ich einige Mitarbeiter in den letzten Jahren persönlich kennen gelernt habe und da ist es einfach nett, durch die Podcasts noch mehr von diesen Menschen zu erfahren.
-> sisterMAG Radio Podcast bei Soundcloud
-> sisterMAG Radio Podcast bei iTunes

Der Skizzenbuch & Marketing Podcast

Auch Johanna kenne ich schon lange persönlich und weil wir uns so selten sehen, finde ich es fantastisch, sie wenigstens regelmäßig hören zu können. Sie ist wir ein Duracellhäschen, dass nicht nur zackig ihre Tipps ins Mikrofon spricht, sondern auch extrem gut durchorganisiert ist. Manchmal überfordert sie mich ein wenig mit ihrem Enthusiasmus und ihrer agilen Art, aber meist inspiriert sie mich. Angefangen hat sie als Coach für Illustratoren, aber mittlerweile spricht sie generell kreative Frauen an.

-> Skizzenbuch & Marketing Podcast
-> Skizzenbuch & Marketing Podcast bei iTunes

On the way to New York

Michael Trautmann und Christoph Magnussen sind zwei Unternehmer aus Hamburg, die mit ihren Interviewpartnern über Tools und Methoden der Arbeit von heute sprechen. Es geht um’s digitale Geschäft. Manchmal ein bisschen drüsch (trocken)- Männer halt, aber auf jeden Fall interessant!

-> On the way to New York bei Soundcloud
-> On the way to New York bei iTunes


Talk Big

Hier geht’s ausschliesslich ums Bloggen und alles, was damit zu tun hat, z.B. Instagram Stories, Email Marketing, Kooperationen. Sabine Sikorski interviewt Blogger oder Leute, die irgendwie mit dem Thema Bloggen zu tun haben. Besonders gerne habe ich die letzten beiden Folgen mit Lina Mallon gehört. Auch, wenn Lina mit ihren Themen nicht immer meinen Nerv trifft (sie ist halt um einiges jünger als ich), so fand ich es dennoch sehr spannend, ihr zuzuhören.

-> Talk Big Podcast
-> Talk Big Podcast bei iTunes


WDR2 Buchtipp

Diesen Podcast höre ich schon seit einer Ewigkeit, lange bevor Blogger oder Menschen, wie Du und ich, anfingen in ein Mikrofon zu sprechen. Jeden Sonntag sind Christine Westermann oder Dennis Scheck zu Gast bei WDR2 und stellen dort ein lesenwertes Buch vor. Und da ich zu dieser Zeit nicht im Radio höre, höre ich später die dazugehörigen Podcasts. Ich habe mir schon einige Bücher gekauft, die ich dort empfohlen bekommen habe. Die Empfehlungen sind kurz und knackig, die Podcasts laufen ca. vier bis fünf Minuten.

-> WDR2 Buchtipp Podcast
-> WDR2 Buchtipp bei iTunes


Süddeutsche Zeitung- das Thema

Manchmal höre ich den ganzen Tag Radio, mal laufen Podcasts, mal lasse ich im Hintergrund eine Spotify Playlist durchlaufen. Manchmal höre Nachrichten, manchmal höre ich sie, höre aber eigentlich gar nicht richtig hin und manchmal fällt mir am Abend auf, dass ich den ganzen Tag nicht einmal Nachrichten gehört habe. Das Thema mag ich deshalb, weil es aktuelle Geschnehnisse vertieft. Die #metoo Debatte ist z.B. weitestgehend an mir vorbei gegangen, ich hatte von ihr nur am Rande gehört. Durch den Podcast bin ich nun schlauer.

-> Das Thema Podcast
-> Das Thema Podcast bei iTunes


Rechtsbeleherung – Jurapodcast mit Netzthemen

Hier spricht der Radiojournalist Marcus Richter mit dem Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke. Es geht um Influencer Marketing, Wahtsapp, Google, Abmahnungen, AdBlocker- eben alles, was einen Blogger interessiert oder interessieren sollte.

-> Rechtsbeleherung Podcast
-> Rechtsbelehrung Podcast bei iTunes

Hört Ihr Podcasts? Und wenn ja, habt Ihr noch gute Empfehlungen für mich?
Liebe Grüße, Bine

,

Die etwas andere Weihnachtsplaylist

Ich liebe Weihnachtsmusik. Klassische deutsche Weihnachtslieder, rockige amerikanische Songs, … je nach Stimmung, schmeiße ich eine meiner Playlisten auf Spotify an.

Eine Liste heißt „die etwas andere Weihnachtsplaylist“. Da sind weniger laute Songs und auch keine deutschen Klassiker dabei, sondern Lieder die eher ruhig und ein bisschen melancholisch sind. Die höre ich besonders gerne, wenn ich schreibe, denn beim Schreiben brauche ich Ruhe, keine Aufregung und erst recht keine Ablenkung.

Die etwas andere Weihnachtsplaylist | Weihnachtsmusik | Weihnachtslieder | Kalligrafie | waseigenes.com

Meine Familie und ich, wie nutzen schon seit Jahren Spotify. Da man aber- das glaube ich zumindest- kein Lied auf auf Spotify hören kann, wenn man dort nicht Mitglied ist, hab ich Euch meine Lieblingssongs der „Etwas anderen Weihnachtsplaylist“ zu Soundcloud verlinkt.

Cat Power: Have youself a merry little christmas

The Staves: Winter Trees

Joni Mitchell: River

Mumford & Sons: Winter Winds

The Beach: Driving Home for Christmas

Annalise Emerick: This Love Won’t Break Your Heart

Jack Johns: Someday At Christmas

Sara Bareilles: Winter Song

Andrew Belle: Back for Christmas

Lady Antebellum: Baby it’s cold outside

Ron Sexsmith: Maybe This Christmas

Great Lake Swimmers: Hang a string of lights

Coldplay: Christmas Lights

The Common Linnets: Christmas Around Me

My Morning Jacket: Xmas Curtain

Boom Forest: Holy Night

She & Him: Sleigh Ride {leider nicht auf Soundcloud}

Ich bin schon mehrfach gefragt worden, wie denn mein Spotify Nutzername sei. Ich habe es als nettes Kompliment empfunden, dass jemand Interesse an meinem Musikgeschmack hat- aber: ich tanze schon auf güngend öffentlichen Plattformen herum, da muss ich nicht auch noch andere Menschen an meiner Musik teil haben lassen. Meine Weihnachtsplaylist teile ich gerne mit Euch, aber ob ich auch noch eine Schlagerliste habe oder nicht, das ist privat. ;-)

Die Liste da oben habe ich gleich zum Anlass genommen meine Schönschrift – oder, wie man heute sagt „Moderne Kalligrafie“- zu üben. Das tue ich ja auch schon dauernd für den Adventskalender– aber so eine lange Liste mit der Hand zu schreiben, das war eine echt Herausforderung.
Ein verpatztes Zitat schreibe ich schnell neu… aber so eine lange Playlist wollte ich ungern zwei-, dreimal schreiben :-) Hier und da habe ich gepatzt, aber im Großen und Ganzen bin ich mit dem Ergebnis schon ganz gut zufrieden. Meine Kalligrafie Muse ist übrigens die wundervolle Jeanette Mokosch. Bitte unbedingt einen Besuch abstatten.

Zum Schreiben-üben ist meine etwas andere Weihnachtsplaylist übrigens Goldwert. Die Klänge der meisten Lieder sind eher ruhig und dezent und ideal zum konzentrierten Arbeiten- und obendrein gibt’s noch ein bisschen Weihnachtsfeeling!

Viel Freude beim Hören & liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Was wir hier so hören | Hörspiele für Kinder

Ein Posting über die liebsten Hörspiele meiner Kids zu schreiben, das steht schon ungefähr seit einem halben Jahr in meinem Blogplaner. Warum ich das nicht schon längst gemacht habe? Ganz einfach: ich war immer zu faul die ganzen CD´s in den Kinderzimmern, in Taschen, Rucksäcken und im Auto zusammen zusuchen. Ausserdem kam  immer noch eine neue CD dazu und ich dachte mir: die musst Du erst hören, dann kannst Du auch gleich drüber schreiben.

Hoerspiele fuer Kinder | waseigenes.com

Wie auch immer… neulich habe ich mich auf die Suche nach den liebsten Kinder Hörspielen im Hause Hoppenstedt gemacht, sie alle vor die Terassentür gelegt und endlich die passenden Fotos gemacht. Einige von den gezeigten Hörspielen kennt Ihr bestimmt schon, aber vielleicht ist auch was Neues dabei. Wir fangen links an:

Erich Kästner. War er nicht ein wunderbarer Geschichtenerzähler? Auf dem Foto haben sich zwei meiner Kassetten gemogelt, die ich als Kind unglaublich gern gehört habe. Pünktchen und Anton und Das verhexte Telefon. Insbesondere letztere Geschichte, vom sich langweilenden Mäxchen, kann der Sohnemann schon auswendig mitsprechen. Wenn ich aus einem Kinderzimmer Kästner – Geschichten höre, dann erinnere ich mich selbst ganz genau daran, wie ich als 8- 10jährige diesen Geschichten gelauscht habe. Bei meinen Eltern gibt es auch noch die Schallplatte Das Schwein beim Frisör. Aktuell hört das Tochterkind am liebsten Das fliegende Klassenzimmer oder das Doppelte Lottchen. Wunderschöne Geschichten mit Wörtern, die wir heute kaum noch nutzen. Gerade deswegen sollte man sie hören.  Kennen Sie eigentlich Seebühl? Das Gebirgsdorf Seebühl? Seebühl am Bühlsee?

Erich Kaestner Oetinger Horspiele | waseigenes.com.jpg

Das Geheimnis von Bahnsteig 13. Tolle Geschichte! Alle neun Jahre öffnet sich die geheime Tür des Gügels und gibt für genau neun Tage den Tunnel frei, der zwischen London und einer völlig anderen Welt – eine Insel – liegt. Diese Insel wird von einem gütigen Königspaar regiert, es leben seltsame Kreaturen, Hexen und Zauberer dort und wenn man einmal da ist, möchte man nicht mehr zurück. Eines Tages geschieht etwas Furchtbares. Der kleine Königssohn wird in London entführt. Erst neun Jahre später können die Retter der Insel aufbrechen, um ihn zurück zu holen. Da der Gügel sich nach neun Tagen wieder schliessen wird, treten die Retter einen Wettlauf  gegen die Zeit an. Und gegen eine böse Frau, einer Verwechslung und vielen anderen aufregenden Dingen. Wir haben die CD im Auto auf den Weg zum Niederrhein gehört. Auf dem Rückweg, die Kinder blieben bei Oma und Opa, musste ich sie zu Ende hören, so spannend finde ich sie. Absolute Hör-Empfehlung!

Das Geheimnis von Bahnsteig 13 - Hoerspiel fuer Kinder | waseigenes.com

Sultan und Kotzbrocken. Der Sultan ist ganz schön faul. Er hat sogar den schwarzen Gürtel im Überhauptnichtstun. Er durfte keinen seiner Schuhe putzen. Oder Hausaufgaben machen. Gar nichts darf er und gar nichts macht er. 99 Ehefrauen hat er. Er tut nichts anderes als „Aufstehen, heiraten, wieder hinsetzen“. Jede Ehefrau hat ihm ein Kissen genäht, gestrickt und gehäkelt und um allen Frauen gerecht zu werden, liegt er immer auf diesen 99 Kissen. Eines Tages kommt er nicht mehr alleine auf diesen Kissenberg, deswegen wird für ihn ein Diener eingestellt, der den Sultan mit einer Seilwinde auf den Kissenberg ziehen und herunterlassen soll. Der Kranführer stellt sich ziemlich dumm an und wird deswegen vom Sultan als „Kotzbrocken“ beschimpft wird. Doch Kotzbrocken ist gar kein Kotzbrocken, denn er stiftet den Sultan an, selbst Dinge zu tun. Alleine ein Bad nehmen, in den Urlaub fahren, in die Küche gehen und schmecken. Das findet der Sultan alles sehr spannend, denn er weiß nicht mal was diese Geschmecke ist. Und Urlaub? Hast Du Deine Uhr im Laub verloren? Diese wunderbare Geschichte wird von Katharina Thalbach erzählt, Jens Warweczeck spricht den Sultan und Otto Sander spricht den Kotzbrocken. Perfekt!

Die fabelhafte Miss Braitwhistle. Die Geschichte dieser patenten und modernen Mary Poppins, die in ihrer Tasche immer eine Kanne Tee und eine hübsche Tasse mit sich trägt, die  mit den Kindern der 4a (a wie Alptraum! Nicht 4b – wie blöd!) auf Stühlen nach England reitet, die Plumpudding in der Schulküche bäckt, die ein Problem mit dem „ü“ und diesen wunderbaren britischen Akzent hat… die habe ich bestimmt schon vier mal an Freundinnen meiner Tochter verschenkt. Miss Bratwiesel… äh Braitwhistle darf wirklich in keinem Kinderzimmer fehlen! Auch diese CD haben wir wieder einmal während einer längeren Autofahrt gehört. Mein Mann stellte den Ton nach hinten, damit wir uns vorne unterhalten konnten… doch nach den ersten Sätzen stellte er den Ton wieder so ein, dass wir vorne auch mithören konnten. ;-) Seitdem haben wir alle drei CDs schon mehrfach gehört und müssen immer wieder darüber lachen! Absoluter Hörspaß, der von Jens Warweczeck erzählt und von meinen Kindern 1a mitgesprochen werden kann! Den Tipp zu Miss Braitwhistel habe ich übrigens von Frau Hamburger Liebe bekommen, die auch schon ausführlich darüber geschrieben hat!

Petterson & Findus: ich habe gerade mal schnell gegoogelt, wann diese Geschichten erschienen sind. 1984 erschien eine Geburtstagstorte für die Katze. Da war ich neun Jahre alt. Eigentlich noch jung genug, um sie zu lesen und zu hören. Ich weiss nicht warum, aber sie sind an mir völlig vorbei gegangen. Erst durch meine Kinder habe ich sie entdeckt. Ich muss hier wohl nicht viel drüber schreiben, denn ich kenne keine Mama, die nicht Petterson und Findus kennt. Für alle, die von dem alten Herrn und seinen Kater noch nichts gehört haben: kuschelt Euch zu Euren Kids, schnappt Euch die Bücher oder macht den CD Player an. Sie sind einfach wundervoll, lustig und schön erzählt. Petterson strahlt immer, bei allem was er tut, so eine Ruhe und Gelassenheit aus, während Findus meist Blödsinn im Kopf hat. Wenn der Sohnemann die CD abends anmacht, nachdem wir vorher eine Geschichte gelesen haben, dann kann es schonmal passieren, dass ich mich neben ihm lang mache, um ein bisschen mitzuhören.

Der kleine Drache Kokosnuss - Hoerspiel fuer Kinder | waseigenes.com

Wenn jedoch Der kleine Drache Kokosnuss daher kommt, dann müssen Petterson und Findus das Feld räumen. Dieser kleine Drache, der schon sooo viele tolle Abenteuer erlebt hat, steht hier gaaaanz hoch im Kurs. So hoch, dass der Osterhase einen Plüsch-Kokosnuss bringen musste, der seitdem heißgeliebt wird und einen Ehrenplatz neben dem Kopfkissen hat. Angefangen hat es hier mit den Büchern, die abends vorgelesen werden. Lustige und spannende Geschichten, die niemals enden sollten. Wenn ich einen Abend aussetze, weil mein Mann vorliest, dann blättere ich am nächsten Abend schnell zurück und lese nach, was passiert ist. Kokosnuss und seine Freunde, das Stachelschwein Mathilda und der Fressdrache Oskar, erleben in jeder Geschichte spannende Abenteuer. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Sie reisen zu den Indianern, den Dinosauriern, den Winkingern. Sie besuchen den alten Tempel, um die Welt vor ihrem Untergang zu retten, sie lernen wilde Piraten und lustige Gespenster kennen. Die Hörspiele sind perfekt für verregnete Nachmittage, lange Autofahrten und abends zum Einschlafen!

Welche Geschichten hören Eure Kinder? Habt Ihr noch gute Tipps auf Lager für Kinder zwischen sechs und neun Jahren?

Liebe Grüße, Bine

MerkenMerken