Banane Walnuss Muffins // Rezept

Wer vor einiger Zeit das Posting „Was soll ich auf meinem Blog schreiben?“ gelesen hat, der wird vielleicht den Muffin auf dem Bild gesehen haben? Diese hatte ich an dem Tag spontan gebacken. Testlauf für Töchterchens Geburtstag. Beim Geburtstagskind sind sie durchgefallen, aber ich fand sie lecker und deswegen gibt es heute das Rezept für Euch:

banans walnuss muffin rezept was eigenes blog

Rezept für 12 Banane Walnuss Muffins:

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen und die Muffinform ausbuttern, bzw. Muffintütchen hineinstellen. 140 g weiche Butter mit 125 g Zucker cremig rühren, 2 große Eier hinzufügen und alles schaumig aufschlagen. Bei Seite stellen.

3 mittelgroße Bananen mit dem Zauberstab pürieren oder, so wie ich es gemacht habe, mit der Gabel ordentlich matschen. Das funktioniert aber nur bei weichen Bananen!

In einer dritten Schüssel nun 330 g Mehl, einen halben Teelöffel Natron, einen halben Teelöffel Backpulver vermischen und die Butter-Zucker-Eier-Mischung mit einem Kochlöffel locker unter die Mehlmischung heben. Zum Schluss die gemaschten Bananen und 70 g grob gehackte oder mit den Fingern zerbröselte Walnüsse darunter heben.

Den Teig nun in die Förmchen gießen und ca. 18 Minuten im Ofen backen.

banana walnut muffin was eigenes blog 2

Dem Göttergatten und mir haben sie gut geschmeckt, dem Tochterkind waren sie etwas zu weich, der Sohnemann hat einen verputzt und als er im Anschluss erfahren hatte, dass da Walnüsse drin sind, die restlichen Muffins verschmäht! Tsss!

banana walnut muffin was eigenes blog 1

 

Und, habt Ihr gestern auch Fußball geguckt? Wirklich aufregend war das Spiel ja nun nicht, aber wir hatten dennoch unseren Spass mit der Nachbarschaft, unter freiem Himmel, unsere Jungs anzufeuern. Blöd, dass das Spiel am Montag erst um 22 Uhr ist. Dürfen Eure Kinder gucken oder steckt ihr sie vorher ins Bettchen? Ich bin noch etwas unschlüssig. Eigentlich ist es viel zu spät, andererseits beginnt am Montag die letzte Woche vor den Sommerferien….

Wie auch immer, ich wünsche Euch ein schöööönes Wochenende!
Liebe Grüße, Bine

 

 

Gebackenes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

13 Kommentare

  • Reply
    merlanne
    27. Juni 2014 at 09:05

    Die Muffins „riechen“ mir entgegen, mmh. Ich kenne übrigens auch das Problem, sobald man sagt, was drin ist (im Kuchenteig, im Auflauf, in der Suppe …), wird das Essen von den Juniors verschmäht. Also besser mal nix sagen, hab‘ ich mir vorgenommen. Manchmal klappt es ja ;-) . Und ja, meine Kids dürfen Fussball kucken, aber nur vor 10 und nicht jeden Tag. Ich mag es, ihren Kommentaren vor dem Fernseher zuzuhören. Das ist manchmal richtig lustig.
    Herzliche Grüsse aus Luxemburg,
    Claudine

  • Reply
    Vera
    27. Juni 2014 at 09:07

    Hallöchen, das ist das perfekte Rezept für heute – gerade habe ich überlegt, was ich mit den ganzen Bananen mache, die plötzlich niemand mehr mag. Danke! Ich fürchte/hoffe, sie werden nur mir schmecken ;-)

    Unsere Kinder dürfen nicht schauen am Montag, wir haben noch vier Wochen bis zu den Sommerferien…

    Liebe Bine, ich lese deinen Blog regelmäßig. Als kurze Auszeit und zur Anregung, was noch so alles geht im Mama-Alltag. Du schreibst so schön und die Fotos sind immer ein Genuss :-)

    Liebe Grüße,

    Vera

  • Reply
    ullatrulla
    27. Juni 2014 at 09:47

    Liebe Bine,
    die Muffins sehen köstlich aus. Ich bin irgendwie schon länger nicht mehr bei Dir gelandet (die Liste bei Bloglovin ist immer soo lang), hab aber gerade auch den Artikel zu „Was soll ich bloggen“ verschlungen und finde wirklich, dass der Besuch bei Dir immer wie ein kleiner Urlaub ist. Vielleicht liegt es an dem fröhlichen Gelb oder den schönen Bildern – ich bin ganz beflügelt.
    Liebe Grüße, Daniela

  • Reply
    Nicole
    27. Juni 2014 at 21:00

    Die Muffins sehen richtig lecker aus, danke für’s Rezept!
    Unserem Sohn haben wir erlaubt am Montag Fußball zu gucken, nicht nur, weil es die letzte Woche vor den Ferien ist. Nach unserer Erfahrung dauert es eh nicht lange, bis ihm – gemütlich eingemummelt in seinem Bettzeug- die Augen vor dem Fernseher zufallen. Da sparen wir uns gleich die Diskussion und alle sind irgendwie zufrieden…;-))

  • Reply
    Christine
    27. Juni 2014 at 21:10

    Das Spiel war super langweilig, in der zweiten Halbzeit hab‘ ich gar nicht mehr richtig aufgepasst. Aber, Achtung: Fußball Klischee, am Ende zählt nur der Sieg! (So und für alle Doppelpassgucker schmeiß ich jetzt fünf Mark in’s Phrasenschwein…)
    Nun zu den wichtigen Sachen: MUFFINS!
    Ich bin ja ein riesiger Fan der Traumkombination Banane – Walnuss. Gern gesehen auch im Müsli, Haferbrei, Obstsalat und so weiter. Ich glaube BaWa (neues Modewort???) Muffins hab‘ ich aber noch nie gemacht…Zeit wird’s!
    Lieben Gruß
    Christine

  • Reply
    ina
    29. Juni 2014 at 16:14

    banane und walnuss!! AAAWWWWRRRR! was für eine kombi! ich bräuchte jetzt genau so einen muffin!

  • Reply
    Anna
    8. Juli 2014 at 21:22

    oh das klingt ja wirklich lecker und ich glaube die werde ich mal nachmachen! obwohl ich ja zugeben muss, dass der satzanfang „in einer DRITTEN schüssel“ mich etwas abschreckt… am liebsten rühre ich ja alles in einer zusammen ;) naja aber zur not jage ich den mann zum abwaschen in die küche :o)
    lg anna

  • Reply
    Jule
    3. Januar 2015 at 18:22

    Tolle Rezept, kann ich nur weiter empfehlen schmeckte sehr lecker :)

  • Reply
    Wussten Sie schon ... Banane? | speisekarte.de
    19. Mai 2015 at 10:39

    […] süßen Bananen Walnuss Muffins bis hin zum deftigen indischen Bananencurry mit Reis ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer es […]

  • Reply
    speisekarte.de
    27. Mai 2015 at 07:38

    Bereits der Anblick der Fotos lässt einem das Wasser im Mund zerlaufen!

    Für weitere Informationen zur Banane und leckere Rezepte schaut doch auf unseren Blog vorbei.

    Wir würden uns freuen!

  • Reply
    Sandra
    17. August 2015 at 14:08

    Huhu,

    freut mich, dass du meine Lieblings-Muffins von Cynthia Barcomi auch so gern magst! ;-) Mmmmmhhh, das sind echt die Besten! Gut, wenn man überreife Bananen noch verarbeiten möchte.

    Ich habe deinen Blog gerade entdeckt und lese mich gerade so durch, gefällt mir sehr gut hier! :-)

    Viele Grüße
    Sandra

    • Reply
      Bine [waseigenes]
      17. August 2015 at 19:52

      Herzlichen Dank für Deine netten Kommentar, Sandra & viel Spass beim
      Durchlesen :-)
      LG Bine

  • Reply
    sandra
    3. Februar 2017 at 07:51

    Die Muffins sind der hammer, die gehen überall immer sofort weg.
    Danke für das leckre Rezept mit Gelinggarantie :)

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!