, ,

Geschenke

Diese Woche hatten zwei kleine Mädchen aus unserem Freundeskreis Geburtstag. Für die jungen Damen habe ich jeweils ein Shirt mit einer 1 und ein Wendehalstuch genäht.

aurelia2

…mit Namen und Frosch…

aurelia1

…mit Namen und Bambi…

amira

und jetzt kann ich auch das zweites Auftragskissen zeigen:

amira2

Ich hoffe, Ihr hattet heute einen genauso sonnigen Karfreitag, wie wir?!
LG Bine
10 Kommentare
  1. Hatteshuus sagte:

    Ach ja: Die Antwort auf Deine Frage nach dem Karfreitagwetter:

    Ja, megasonnig! Ganz, ganz toll!
    Habe unsere Haustür von innen gestrichen (natürlich weiss), danach war ich aber für den Rest des Tages draussen im Garten. Herrlich!

    LG *Svenja*

    Antworten
  2. Christa sagte:

    Liebe Bine
    Deine Geschenke sind einfach wunderschön! Da haben sich die Mädchen (und die Mamis) bestimmt sehr gefreut :-)

    Ja, wir hatten einen sonnigen, herrlichen Tag :-) Schön ist der Frühling endlich da!
    Wünsche frohe Ostertage und grüsse herzlich
    Christa

    Antworten
  3. Claudia's rosige Zeiten sagte:

    Frau Hoppenstedt!!!
    Ich bin mal wieder beeindruckt!!! Toll
    Ja-es war so wunderbar heute, so schön sonnig, so dass ich den Nachmittag perlenstickend am Täschchen verbrachte-auf Terassia
    LG Claudi

    Antworten
  4. Britta sagte:

    Hallo Bine,
    die sind sooo schön geworden! Die Stickmaschine leistet ganz offensichtlich ausgezeichnete Dienste! Und wenn ich das so sehe, sage ich immer mein Mantra: Nein, das brauchst du nicht . Nicht noch ein Hobby!
    Mein Karfreitagwetter war supersonnig und total entspannt. Noch ein paar schöne Ostertage
    wünscht Euch
    Britta

    Antworten
  5. myriam kemper sagte:

    Ich freue mich auch immer über selbstgestaltete Geschenke und meine Kinder auch – Deine sind sehr, sehr hübsch geworden :o)

    Schönste Feiertage wünscht Euch
    myriam.

    Antworten
  6. Annerose sagte:

    Hallo Bine, super diese Geschenke. Darüber haben sich die Mütter doch sicher auch sehr gefreut.
    Frohe Ostern Annerose

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] die ich alle annahm. Ich bestickte Stillkissen und Shirts, nähte Taufschärpen und machte kleine Geschenke für Freundinnen. Alles, um peu á peu bekannt zu werden, um Kunden mit Anfragen nicht zu […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.