, ,

Wie man diese Masking Tape- oder Washi Tape Dinger an die Fotos im Blog bekommt! {Tutorial}

Wer meinen Blog hin und wieder aufruft, wird bemerkt haben, dass ich diesem digitalten Masking Tape  an den Fotos ziemlich verfallen bin. Ich finde, es sieht einfach hübsch aus und verleiht dem Posting eine Art Pinboard.
Immer mal wieder erhalte ich Kommentare und Emails mit der Frage, der Bitte, dem Hilferuf, wo ich denn bitte diese Dinger her habe und wie ich das digitale Masking Tape an meine Fotos bekomme. Heute gibt’s mal eine etwas umfangreichere und ausführlichere Antwort. Achtung, Bleistift spitzen:
Digitale Masking Tapes gibt es im Internet zum free download. Mein absoluter Favorit ist Pugly Pixel, ein toller Blog, voll mit Inspirationen und Anleitungen und free downloads. Zum Beispiel hier oder hier.
Ihr benötigt: digitale Masking Tapes, oder Washi Tapes, oder wie auch immer die eigentlich heißen und Photoshop.
Und so bekommt Ihr die Dinger an Eure Fotos:✩ Photoshop öffnen
Datei öffnen, gewünschtes Foto auswählen
✩ oben in der Leiste auf  Bild klicken
Skalieren -& Arbeitsfläche
✩ nun müßt Ihr entscheiden, ob Ihr den Klebestreifen oben ans Bild heften wollt, oder lieber unten, oder an den Seiten. Dementsprechend die Arbeitsfläche vergrößern. Bei dem Bild oben habe ich die Arbeitsfläche nur in der Höhe verändert: von 15,06 cm auf 17 cm erhöht. Ausserdem habe ich auf  Pfeil runter geklickt, so dass sich die Arbeitsfläche nur nach oben hin vergrößert!

✩ nächster Schritt: das Masking Tape auf dem Foto platzieren. Dafür:
✩ oben in der Leiste auf Datei klicken
Platzieren
✩ es öffnet sich Euer Explorer/ Finder
✩ das gewünschte Masking Tape (welches Ihr Euch vorher runtergeladen und abgespeichter habt!) anklicken. Es erscheint auf Eurem Foto.

✩ dieses nun an die Stelle schieben, wo Ihr es gerne hinkleben möchtet
✩ verkleinern, vergrößern, oder ein bisschen schräg stellen, ganz nach Geschmack.
✩ auf das grüne Häkchen klicken
✩ fertig!

Ich bin übrigens nicht nur ein Fan der digitalen Masking Tapes, sondern nutze auch gerne richtige Tapes, wie man hier unschwer erkennen kann.

Sie kleben einfach wunderbar und was ich am allerbesten finde: man kann sie einfach so abreißen und muss sie demnach nicht mit der Schere oder einem Kleberollenhalter abreißen. Das spart enorm viel Zeit :-)
Ich nutze sie, um Ebooks zusammen zu kleben, Bilder an die Wand zu heften, oder Umschläge zu zukleben.

Superdupersondereröffnungsrabatt auf alles gibt es übrigens ab heute im nigelnagelneuen Flamingo Avenue Shop. Kennt Ihr den schon? Nein, dann nichts wie hin! Johanna, die Chefin von Herrn Flamingo hat ebenfalls entzückende Masking Tapes im Angebot! *klick*

Viel Freude beim Nachmachen & Shoppen!
Ach… und hierhierhierhier, hier, hierhier und hier gibt’s noch tolle Idee, was man mit den Tapes sonst noch so anstellen kann! Das müßt Ihr unbedingt alles mal anklicken!!!
Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!
Liebe Grüße, Bine
50 Kommentare
  1. feinesstoeffchen sagte:

    „Wie man diese Dinger an die Fotos bekommt“ – alleine der Titel ist schon herrlich! Danke für das Tutorial und die ganzen Links, da klicke ich mich heute abend mal durch! Hab auch grad bei Mr. Flamingo bestellt!

    Liebe Grüße, Kati

    Antworten
  2. Jennifer sagte:

    oh wie schön! Das wollte ich schon lange wissen wie das geht…Ich liebe Washi Tapes auch und habe mir einen Weihnachtsbaum auf das Küchenfenster geklebt.
    Kannst ja mal gucken, wenn du magst…(allerdings sind die Fotos nicht so toll :-(
    Liebe Grüße und Danke für den Tip
    Jenny

    Antworten
  3. Wirbel im roten Haus sagte:

    Masking Tape – auch wieder so eine Sache, die kein Mann versteht ! Da kann sich frau wieder totkaufen …
    Das wirklich allerbeste daran ist, dass man es problemlos wieder abbekommt. Im roten Haus werden die aktuell zu lernenden Vokabeln immer mit MT an die Tapete geklebt !
    LG

    Antworten
  4. Claudia sagte:

    Genial! Vielen Dank für die tolle Anleitung und die Links zu den virtuellen Tapes. So wusste ich gleich, wie ich meinen Vormittag vertrödeln kann…
    Liebe Grüße, Claudia

    Antworten
  5. rosaundlimone sagte:

    Danke für die Tipps, ich liebe Masking Tapes auch sehr und finde, man kann auch mit Kids ganz toll damit basteln (meine Grosse klaut mir immer meine, so dass sie nun in ihrem Adventskalender endlich ihre eigenen Masking Tapes bekommt!).
    Liebe Grüsse

    Antworten
  6. Meerjungfrau sagte:

    Es hat geklappt! Juhu! ich Dummerle hatte einfach die png-Dateien und nicht die PSE-Dateien geöffnet!
    Dieses Washitape wertet echt jedes Foto auf *find* und passt perfekt zu einem Scrapperblog! Danke nochmal für das Tut!

    Antworten
  7. Bini sagte:

    Das ist wirklich eine tolle Idee von dir und eine 1A Anleitung, selbst damit hast du dir sehr viel Mühe gegeben!!!
    Ich liebe auch Masking Tapes und werde demnächst sicher mal ein Bild auf meinen Blog tapen ;o)
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Bini

    Antworten
  8. Christina sagte:

    Danke für die Download-Tipps und natürlich für die Anleitung. Leider hat mein Photoshop das mit dem „platzieren“ nicht machen wollen. Hab dann einen anderen, etwas umständlicheren Weg gefunden – dann hats aber auch geklappt.
    Und dann war da ein Rahmen um meine Bilder im Blog – Krise! Hab dann aber herausgefunden, wie man ihn wegbekommt.
    Jetzt kann ich auch meine Bilder aufhübschen ;).

    Liebe Grüße
    Christina
    Danke für die Download-Tipps und natürlich für die Anleitung. Leider hat mein Photoshop das mit dem „platzieren“ nicht machen wollen. Hab dann einen anderen, etwas umständlicheren Weg gefunden – dann hats aber auch geklappt.
    Und dann war da ein Rahmen um meine Bilder im Blog – Krise! Hab dann aber herausgefunden, wie man ihn wegbekommt.
    Jetzt kann ich auch meine Bilder aufhübschen ;).

    Liebe Grüße
    Christina

    http://ein-sternchen.blogspot.de/

    Antworten
  9. SelMama sagte:

    Super!
    Ich habe zwar nur Photoscape, aber damit müsste es eigentlich auch gehen.
    Mein Problem jedoch ist, dass dann alle 3 Größen eines bestimmten Tapes auf dem Photo sind (also ich habe die Tapes von Puglypixel).

    Wie kann ich denn nur eins davon „ausschneiden“?

    LG
    SelMama

    Antworten
    • Bine {was eigenes} sagte:

      @Selmama: dann öffne erstmal nur die Tapes. Schneide dann das Tape aus, welches Du nutzen möchtest und speichere die Datei neu ab. Dann öffnest Du Dein Fotos und vergrößerst die Arbeitsfläche, wie oben beschrieben, und platzierst dann Dein ausgeschnittenes Tape.
      GLG Bine

      Antworten
  10. SelMama sagte:

    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort ;-)
    Ich werds mal so probieren, eins noch, wie kriegt man den Rahmen weg?
    (Sorry, für die nervigen Fragen)

    LG
    SelMama

    Antworten
  11. SelMama sagte:

    Liebe Bine,

    ich meinte jetzt nicht den Blogger-Rahmen, sondern der Rand, der beispielweise
    oben entsteht, nachdem ich das Tape dort platziert habe (weil das Tape ja außerhalb des Bildes ist), wie bei dir der weiße Rand der auf dem 4. Foto zu sehen. Aber ich mach mich mal schlau und höre auf dich zu nerven ;-))

    machs gut und LG
    SelMama

    Antworten
  12. SelMama sagte:

    ok, danke dir. Auf dem abgespeicherten Bild ist er zwar zu sehen, aber im Blog selber habe ichs noch noch versucht! Vielen lieben Dank nochmal ;-)

    GLG
    SelMama

    Antworten
  13. sandra sagte:

    super tutorial, bei mir bleibt der rand der skalierung jedoch auch nach hochladen erhalten. Habe das bild als jpeg und gif abgespeichert und ich habe obe immer so einen blöden blauen rand…!
    glg sandra

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] davon. Ich weiss was SEO bedeutet, habe eine Menge über social media gelernt, weiss, wie ich digitale Washi Tapes an meine Fotos klebe {klick}, habe gelernt mit Photoshop umzugehen, nutze seitdem Pinterest, Instagram, Evernote, Twitter, […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.