,

coole Buttons für uncoole Löcher!

Vor den Weihnachtsferien kam der Herr Sohnemann beinahe jeden Tag mit einer kaputten Jeans nach Hause. Immer waren die Knie durch. Jungs halt!
Zwischen Jahren hatte ich endlich Zeit Löcher zu flicken und war wirklich dankbar, dass mir fast zeitgleich die coolen Tools von Frau Müller in die Mailbox flatterten, denn die bieten acht tolle Buttons für Jungs und sind wunderbar geeignet, kaputte Jeans zu flicken und gleichzeitig zu pimpen. 
Und weil ich die so cool finde, musste auch noch ein Button hinten drauf! Der Sohnemann ist total begeistert, schliesslich hat nicht jeder eine Bohrmaschine und eine Zange auf dem Knie und einen Bagger auf dem Hintern :-)!
Die Stickdateien Cooltoolscoolbuttons gibt es im Huups Shop!
Edit-  Aufgrund einiger Frage-Kommentare: beim Aufnähen der Buttons trenne ich immer die Außenseite der Jeans auf (mittig, da wo das Loch ist reicht völlig aus). Dann klebe ich den Button mit Sprühkleber auf den Riss/ das Loch und nähe ihn fest. Anschliessend die Jeans wieder mit Gradstich zunähen und schnell mit einem Zickzack-Stich grob versäubern. Das geht wirklich schneller, als mit der Hand und hält m. E. auch besser!
19 Kommentare
  1. Silke sagte:

    Klasse Buttons. Ich habe auch zwei solcher Jungs hier! Und ich habe mich heute selber auch hingelegt und ein Hosenknie durch!
    Und wie Du die befestigt hast fänd ich auch spannend. Ich trenne zZ immer die Seiten auf und das ist echt nervig bei Jeans.
    LG Silke

    Antworten
  2. Bine {was eigenes} sagte:

    @ Renaade: gacker… so viele könnte ich auch nochmal gebrauchen!

    @ Nicole, Catrin & Silke: ich trenne immer die Außennaht auf, nähe den Button dann auf das Loch/ den Riss und nähe die Naht wieder zu.
    Silke: ich finde, das geht bei Jeans echt flott… ein bisschen trenne, den Rest aufreißen und dann wieder zunähen…

    Antworten
  3. Bine {was eigenes} sagte:

    Nee, Nicole! Das ist echt easy… die Naht der Jeans ist ja so fest gebügelt, dass Du da genau siehst, wo Du anschliessend wieder zusammen nähen musst. Ehrlich! Probier das mal aus… besonders bei Kinderjeans geht das wirklich schnell!

    Antworten
  4. Melis-Seite sagte:

    Oh ja, an den Knien aufgerissene Jeans, das kenne ich auch noch zur Genüge! Ich habe auch Buttons raufgebügelt – aber keine solch coolen! Aber ich kann dich trösten, die Zeit der kaputten Jeans geht auch vorbei! :o)

    LG Meli

    Antworten
  5. lottasvintage sagte:

    Wettrutschen auf den Knien kenne ich von meiner TOCHTER. Bei meiner Tochter glänzt die Haut auch schon wieder durch die Jeans…Über die Buttons würde sie sich auch freuen
    Viele Grüsse Lotta

    Antworten
  6. Katja sagte:

    Nachdem glücklich die dritte Jeans ein Loch hat, werde ich wohl ebenfalls die Buttons bestellen. Sieht wesentlich hübscher aus als einfaches Flickwerk.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.