,

Ein Wochenende auf der Swafing Hausmesse.

Wie schon erwähnt, war ich am vergangenen Wochenende in Nordhorn bei der Swafing Hausmesse. Kommt Ihr mit ein bisschen Stoffe gucken?

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Auf zwei Etagen erstreckten sich in meterlangen Regalen ungeahnte Stoffschätze, die fast alle von mir begutachtet und befühlt wurden. Ganz begeistert war ich von den Chevron Mustern, sie so schlicht daher kommen und einfach toll sind. Ein kleiner Ballen musste mit und wird hier demnächst irgendwann zu neuen Sofakissen verarbeitet.

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Nicht nur Stoffe konnten bestaunt werden, auch zuckersüße genähte Kleidchen, Shirts und Wäsche für Kids sowie eine ganze Menge Taschen wurden am Farbenmix-Stand ausgestellt. Ich freue mich schon sehr auf die Taschenspieler-CD. Habt Ihr schon davon gehört oder gelesen? Auf der Creativa wird sie vorgestellt und geht danach in den regulären Verkauf. Auf dieser CD wird es 11 (!) Schnittmuster und Tricks und Tipps für’s Taschennähen geben.

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Zwischendurch wurde auch mal ein Päuschchen im Verpflegungszelt gemacht, wo es Kaffee, Kuchen und belegte Brötchen gab. Und Schokoherzen. Irgendwann gab es an unserem Tisch dann nicht mehr so viele Schokoherzen- was soll ich sagen? Vollmilchschokolade trifft Bine.

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Anne-Svea und ihr Team waren auch anwesend und hatten dazu noch einen ganzen Fuhrpark an Nähmaschinen dabei. Und weil die Stoffe schon zugschnitten und die Schnittmuster auf den Tischen auslagen, habe ich mir flugs zwei Osterhäschen genäht. Die Armbänder habe ich nur bestaunt, habe aber (leider) keines gemacht.

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Im Laufe des Tages sah man dann immer mehr Frauen und Männer mit selbstgenähten Loop-Schals durch die Lagerhallen laufen! Man könnte von einer erhöhten Ansteckungsgefahr sprechen, die an diesen Tagen in Nordhorn um sich ging.
Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog
Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog
Am zweiten Tag, kurz vor Abreise, bekam ich noch eine kleine persönliche Führung durch die heiligen Hallen und durfte den guten Geistern beim Doublieren der Stoffe zusehen. Ich hatte mir noch nie Gedanken darüber gemacht, wie der Stoff auf diese Pappen- Entschuldigung Tambouren heißen diese- kommt. Jetzt weiss ich es ;-)
Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog
Aus diesem Miss-Saigon-Stoff müsse ich unbedingt Täschchen nähen, meinte Frau Pimpi. Stimmt, aber mein Wagen war schon so voll… dafür war ich ziemlich angefixt von den neuen Öko-Stoffen. So wunderschöne Muster und Farben, die hätte ich alle mitnehmen können!
Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Übernachtet haben wir übrigens in dem genialen Riverside Hotel in Nordhorn, was ich allerwärmstens empfehlen kann. Tolle, saubere und sehr geräumige Zimmer, ein wunderschönes Restaurant mit einer Karte mit leckeren Gerichten und ein grandioses Frühstücksbuffet. Das Hotel liegt direkt an einem See, an dem man im Sommer in Strandkörben chillen kann. Im Februar schaut man nur auf eine trübe nebelige Suppe.

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog

Mit von der Partie waren übrigens Andrea von Jolijou, Nic von Luzia Pimpinella, Simone von Käptn Stupsnase, Sandra von LiLaLotta, Emma von Frühstück bei Emma, Crisl von Kleiderwerkstatt,  das  Farbenmix-Team und Anne-Svea mit ihren Mädels. Schön, Euch alle wiedergesehen, bzw. kennen gelernt zu haben!
Swafing Hausmesse | was eigenes Shop & Blog
Es waren natürlich noch weitere nähbegeisterte Shopbetreiberinnen da. Eine ganz besondere Begegnung hatte ich mit Corinna von Das hüpfende Komma. Auf ihrem Gitterwagen (ja, bei dieser Messe kauft man nicht mit so einem Popeleinkaufswagen ein, da werden andere Geschütze aufgefahren!) erspähte ich einen wunderwunderschönen Blümchenstoff. Ich fasste mir ein Herz, sprach sie an und fragte, wo sie denn dieses Schätzchen in den meeeterlangen Regalen gefunden hätte. Sie ging mit mir sofort zu diesem Regal und zusammen standen wir vor einer riesigen Lücke. Alles weg. Bine den Tränen nahe. Corinna erst hilflos und dann so unglaublich lieb und nett und großzügig, bot mir an, ein Stück von ihrem Ballen abzugeben. Das nenne ich mal Nächstenliebe und Stoffsüchtigen. Tausend DANK, liebe Corinna! You made my day- obwohl wir uns gar nicht kannten!
In diesem Sinne- Habt einen glücklichen Tag! Ich werde mich jetzt an das Verräumen und Zuschneiden meiner neuen Stoffschätze machen!
Liebe Grüße, Bine
37 Kommentare
  1. Nataschas Bären sagte:

    Liebe Bine,

    das sind ja wunderschöne Bilder. Gerne wäre ich auch durch die Reihen geschlendert. Schon beim Lesen deiner Zeilen kann man den Stoff wahrlich fühlen. Danke für diese tollen Eindrücke.
    Viele liebe Grüße Natascha

    Antworten
  2. Angela , Jahrgang 1966 sagte:

    So stelle ich mir das himmlische Paradies vor!!!!
    Ich glaube, ich wäre „durchgedreht“ beim Anblick all dieser umwerfenden Stoffe…
    So „drehe“ ich mal schnell‘ ne Runde auf der Website bei Swafing und freue mich, daß es so tolle Stoffe gibt:)
    Liebe Grüße von Angela

    Antworten
  3. Michaela sagte:

    Danke für deinen tollen Bericht! Das hört sich wie das Paradies an. Ich hätte wahrscheinlich da nachts auch noch geschlafen. :-) Inmitten von vielen schönen Dingen!
    Dir aber erst einmal viel Spaß beim nachsichten, sortieren und kreativ sein! Freue mich schon auf deinen Werke!
    LG Michaela

    Antworten
  4. Knuddelwuddels sagte:

    Was für schöne Bilder! Danke für’s Mund wässrig machen und Hände zittern (Stoffsüchtige auf Entzug…)
    Vermutlich hätte man mich dort mit Gewalt entfernen müssen und anschließend beatmen… deine Bilder machen enfach neidisch, ich kann es nicht anders sagen!

    Herzliche Grüße
    Martina

    Antworten
  5. frau♥Kaeptn sagte:

    Liebe Bine,

    beim Anblick Deiner Bilder geht mir doch schon wieder ein großes „Hach“ durch den Kopf…schön war´s einfach!

    Und es hat mich besonders gefreut, Dich mal persönlich kennenzulernen…ich hoffe es ergibt sich irgendwann nochmal die Gelegenheit gemeinsam Schokoherzen zu futtern (ich hatte gefühlte 100) und dann teilen wir uns einfach was von den Organics…ich hätte das Regal auch gern einmal von rechts nach links mitgenommen ;o)

    Liebe Grüße
    Simone

    Antworten
  6. Sabine Seyffert sagte:

    Da möchte man ja am liebsten mit – das ist ja das reinste Paradis…
    Die Idee mit den Armbändern gefällt mir sehr gut und die vielen Stoffe
    sehen zauberhaft aus. Meine Nähmaschine wartet schon auf mich, da muss ich heute Morgen noch schnell ein Geburtstagsgeschenk fertig schneidern.
    Sonnige Grüße,
    Sabine

    Antworten
  7. momama sagte:

    Guten Morgen liebe Bine,

    bei dem Anblick von so viiiiielen Stoffen, weiß man ja gar nicht wo man zurest hinschauen soll. Wie kann man da nur rational denken und sich entscheiden?
    Mir wäre das total schwer gefallen. Die Kleidchen sind ja superschön, schade nur, dass meine Kleine (bald 14 Jahre) das nicht mehr so sieht.

    Wünsche Dir einen schönen Tag aus dem sehr sonnigen aber bitterkalten Eschweiler

    Mo

    Antworten
  8. Ina sagte:

    eins schöner als das andere <3 denke da hätte ich mich auch totkaufen könnnen! zum glück gibts sowas hier nicht xD

    ich wollte dir nur sagen der gutschein kam heut morgen schon undich hab ihn direkt eingelöst (natürlich wieder draufgelegt weil ich mich niiiiicht entscheiden konnte was ich alles ins körbchen packe) ^^

    vielen lieben dank!
    ina

    Antworten
  9. Emma sagte:

    Total schön, dich mal persönlich kennenzulernen…war schon ne tolle Truppe…bei mir sind gestern die ganzen Stoffe eingetrudelt..und hach…den ein oder anderen Ballen hätte ich mir lieber nicht verkneifen sollen…. ;) obwohl ich hier schon Kopfschütteln hatte…die Kinder meinten : Mama…soviel Stoff…was willst Du denn da mit…? tja wenn ich das nur wüsste..;)

    ganz liebe Grüße
    emma

    Antworten
  10. Karin Stuempler sagte:

    Hallo Bine!

    Ja es war wieder super schön bei Swafing. Was ein Glück das ich nur ca. 40 Minuten fahren muss um zu Swafing zu fahren.
    Ich war am Freitag da und hab natürlich auch am Workshop teilgenommen.
    So einige Stoffe sind auch in meinem Wagen gelandet.
    Schade das ich da niemanden getroffen habe den ich kenne.
    Vielleicht beim nächsten Mal?!

    VLG Karin

    Antworten
  11. simpleSimplie sagte:

    Na, da muss ich wohl ganz bald mal wieder nach Rutesheim ins „Hüpfende Komma“ fahren und schauen, ob ich auch unbedingt ein Stückchen vom heißbegehrten Blümchenstoff haben „muss“ ;o).
    Ich war eh schon viel zu lange nicht mehr dort *g*.

    Tolle Bilder, und irgendwann will ich auch mal zu Swafing *seufz*.

    Liebe Grüße,
    Petra

    Antworten
  12. Julia sagte:

    Oh man, da werde ich nur neidisch.. Die Messe scheint ein Traum aus Stoff gewesen zu sein. Diese ganzen tollen Muster! Ich freue mich, dass ihr so ein tolles Wochenende hattet!
    Liebste Grüße,

    Julia

    Antworten
  13. sczibi sagte:

    So….vie…Stoff….o.O
    Ich bin schon mit der Auswahl im Stofflädchen bei uns überfordert^^ Ich glaub das wäre zu viel für mich, oder ich würde zu viel mitnehmen. Wobei, geht das bei schönem Stoff überhaupt?
    Danke für die schönen Bilder:)
    Liebe Grüße Anika :)

    Antworten
  14. KrokodiLina sagte:

    Liebe Bine,
    wie beneid ich euch um eure Stoffläden. Bei uns ist das eher armselig. Und online Stoffe kaufen – ich muss die life sehen und angreifen können…
    Trotz allem – eine sehr inspirierende und lustmachende Bilderflut! Danke!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Dania

    Antworten
    • Bine {was eigenes} sagte:

      @Dania: na ja… „unsere Stoffläden“ … so was gibt es hier leider auch nicht. Ich bin auch ca. 2 Stunden gefahren. Und Swafing ist ja ein Großhändler, also kein Stoffladen im eigentlichen Sinn. Aber ich verstehe Dich voll und ganz: ich mag auch immer lieber erst fühlen, bevor ich kaufe! Deswegen fahre ich gerne zum Stoffmarkt!
      LG Bine

      Antworten
  15. Anonymous sagte:

    So ein Mist… ich hab das erst jetzt gelesen. Sonst hätte ich glatt auf einen Kaffee eingeladen :-)
    Liebe Grüße aus Nordhorn wünscht Verena!

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Frühjahr dieses Jahres war ich bei der Swafing Hausmesse, die zweimal im Jahr statt findet. Hier dürfen nur Gewerbetreibende einkaufen, Stoffe gibt es […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.